Agota Kristof - Bücher & Infos

Genre(s)
Biografie, Roman/Erzählung
  • * 30.10.1935
  • † 27.06.2011

Neue Bücher von Agota Kristof

  1. Monstrum: Stücke

    Im August 2015 erschien das Buch Monstrum: Stücke.
  2. Le grand cahier

    Im März 2014 erschien das Buch Le grand cahier.
  3. Le Grand Cahier

    Im April 2013 erschien das Buch Le Grand Cahier.
  4. Das große Heft

    Im Februar 2013 erschien das Buch Das große Heft.

Bücher A-Z

 

Bücherserien

Weitere Bücher von Agota Kristof

  • Irgendwo
  • Gestern
  • Hier
  • La preuve
  • Romans, nouvelles, théâtre complet
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Agota Kristof

  1. Ein Land in Osteuropa mitten im Zweiten Weltkrieg. Eine Mutter…

    Rezension von SiriNYC zu "Das große Heft"
    Ein Land in Osteuropa mitten im Zweiten Weltkrieg. Eine Mutter bringt ihre neunjährigen Zwillingssöhne zur Großmutter aufs Land, da sie in der „großen“ Stadt nicht mehr gut genug für sie sorgen kann. Die Kinder merken schnell, dass sowohl Angst als auch Liebe in solchen Zeiten Zeichen von Schwäche sind und üben sich von nun an in der Abhärtung in dieser härtesten aller möglichen Welten. Dieses Buch ist mit Abstand das grausamste, das ich jemals gelesen habe. Die Welt ist derart aus den Fugen…
  2. (Zitat von Yurmala) Ágota Kristóf war eine Schweizer…

    Rezension von serjena zu "Das große Heft"
    (Zitat von Yurmala) Ágota Kristóf war eine Schweizer Schriftstellerin, gestorben im Juli 2011 in Neuenburg Dieser Roman der erste Teil einer Trilogie ist sehr schwer verdaulich. Die Autorin verwendet eine schmucklose, schneidende Prosa. Schon die ersten Sätze lassen nichts Gutes ahnen, wie die Buben dem Gepräch zwischen Mutter und Grossmutter lauschen. Eine Grossmutter welche ihre Enkel als "Hundesöhne" betitlet und von den Leuten "Hexe" genannt wird. Die Schimpfwörter mit welchen die Kinder…
  3. Originaltitel: L' analphabète: récit autobiographique 1 CD…

    Rezension von Marie zu "Die Analphabetin"
    Originaltitel: L' analphabète: récit autobiographique 1 CD gelesen von Hannelore Hoger Inhalt (von Amazon beim Buch kopiert): Mit diesem literarischen Kleinod erzählt Agota Kristof eindrücklich in elf kurzen prägnanten Kapiteln die Geschichte ihrer Herkunft. Die frühe und vorerst wohlbehütete, wenn auch bescheidene Kindheit im Kreis ihres Elternhauses in Ungarn, der Vater ein Dorfschullehrer mit mäßigem Einkommen, ihr Heranwachsen während und nach dem Zweiten Weltkrieg, als von einem Tag auf…
  4. Kaum hat man begonnen, ist man auch schon durch! Ich kann mich…

    Rezension von Buchkrümel zu "Die Analphabetin"
    Kaum hat man begonnen, ist man auch schon durch! Ich kann mich nicht der Meinung anschließen: “Kaum eine Prosaschriftstellerin erzielt mit weniger Wörtern mehr Wirkung … “ FAZ Man bekommt einen guten Ersteindruck, aber aus dem Stoff hätte man wesentlich mehr machen können! Ein Roman von 400 Seiten, der das Leben der Autorin in der Schweiz erzählt; diese tiefen Empfindungen wiederspiegelt, wie sie sich als Analphabetin im Ausland fühlt; hätten mich mehr bewegt. In Rückblenden hätte sie dann von…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Agota Kristof ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.