Adrian Tomine - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Neue Bücher von Adrian Tomine

  1. Eindringlinge

    Im März 2016 erschien das Buch Eindringlinge.
  2. Szenen einer drohenden ...

    Im Februar 2016 erschien das Buch Szenen einer drohenden Heirat.
  3. Killing and Dying

    Im Oktober 2015 erschien das Buch Killing and Dying.
  4. New York Drawings

    Im Oktober 2012 erschien das Buch New York Drawings.

Bücher A-Z

 

Weitere Bücher von Adrian Tomine

Rezensionen zu den Büchern von Adrian Tomine

  1. (Zitat von Jean van der Vlugt) In meines nun auch endgültig.…

    Rezension von Kapo zu "Eindringlinge"
    (Zitat von Jean van der Vlugt) In meines nun auch endgültig. :applause: Deiner großartigen Rezension kann ich eigentlich gar nichts mehr hinzufügen. Tomine trifft einen Nerv bei mir mit seinen schonungslos ehrlichen Figuren und Geschichten. Ein wunderbares Kurzgeschichtenbuch und in meinen Jahres-Highlights ganz weit vorne zu finden. Auch von mir die Höchstwertung: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
  2. Der Autor (anhand Wikipedia und Reprodukt.com): Der am 31. Mai…

    Rezension von Jean van der Vlugt zu "Sommerblond"
    Der Autor (anhand Wikipedia und Reprodukt.com): Der am 31. Mai 1974 im kalifornischen Sacramento als Sohn von Chris Tomine und Satsuki Ina geborene Adrian Tomine ist ein US-amerikanischer Comiczeichner, der vor allem für seine langlaufende Independent-Comic-Serie „Optic Nerve“, in der er Fiktion und Autobiografisches mischt, und seine regelmäßigen Illustrationen in den Magazinen „The New Yorker“ und „Time Magazine“. Außerdem fertigte er zwei Plattencover für die Band Eels. Seine ersten Comics…
  3. Der Autor (anhand Wikipedia und Reprodukt.com): Der am 31. Mai…

    Rezension von Jean van der Vlugt zu "Eindringlinge"
    Der Autor (anhand Wikipedia und Reprodukt.com): Der am 31. Mai 1974 im kalifornischen Sacramento als Sohn von Chris Tomine und Satsuki Ina geborene Adrian Tomine ist ein US-amerikanischer Comiczeichner, der vor allem für seine langlaufende Independent-Comic-Serie „Optic Nerve“, in der er Fiktion und Autobiografisches mischt, und seine regelmäßigen Illustrationen in den Magazinen „The New Yorker“ und „Time Magazine“ bekannt wurde. Außerdem fertigte er zwei Plattencover für die Band "Eels". Seine…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Adrian Tomine ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.