Kea Laverde Reihe von Friederike Schmöe in ihrer Reihenfolge

Alle Teile und Fortsetzungen in ihrer Chronologie

Serieninfos zur Reihe (2009-2017)

Reihenname: Kea Laverde / München Krimis

Die Reihe Kea Laverde wurde vor über zehn Jahren von (*1967) ins Leben gerufen. Zusammengekommen sind seitdem acht Bände. Manche davon erschienen zeitweise innerhalb eines Kalenderjahres. Die Buchreihe begann im Jahre 2009. Im Jahr 2017 kam dann der letzte bzw. neueste Teil heraus. Die Reihenfolge wurde bisher 40 mal bewertet. Die Durchschnitswertung liegt bei 3,8 Sternen. Eine weitere Serie von Friederike Schmöe heißt Privatdetektivin Katinka Palfy.


Ø 3.8 Sterne, 40 Bewertungen

Chronologie aller Bände (1-8)

Die Reihe wird mit dem Buch "Schweigfeinstill" eröffnet. Wer sämtliche Bände in ihrer Chronologie lesen will, sollte sich zum Einstieg diesem Buch widmen. Ohne größeres Warten kam noch im gleichen Jahr der zweite Teil "Fliehganzleis" heraus. Über acht Jahre hinweg kamen so sechs neue Teile zur Reihenfolge hinzu. Der achte, also aktuell letzte Band, trägt den Titel "Falsche Versprechen".

  • Start der Reihenfolge: 2009
  • (Aktuelles) Ende: 2017
  • ∅ Fortsetzungs-Rhythmus: 1,1 Jahre
Buch 1 von 8 der Kea Laverde Reihe von Friederike Schmöe.

Buch 1 von 8 der Kea Laverde Reihe von Friederike Schmöe.

Kea Laverde Reihe Teil für Teil

  1. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    Ärger für Ghostwriterin Kea Laverde: Erst raubt ein Einbrecher all ihre Unterlagen und stirbt kurz darauf bei einem Verkehrsunfall; dann wird ihr Kunde, Andy Steinfelder, der nach einem Schlaganfall an Aphasie leidet und seitdem nicht mehr sprechen kann, des Mordes beschuldigt. Weiterlesen


  2. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    Larissa Gräfin Rothenstayn, die in der DDR aufwuchs und 1975 in den Westen fliehen konnte, bittet Ghostwriterin Kea Laverde, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben. Dann wird sie in ihrem Schloss in Unterfranken von einem Unbekannten schwer verletzt. Die Polizei spricht von versuchtem Mord und fahndet nach dem geheimnisvollen Täter. Weiterlesen


  3. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    Landshut im Sommer 2009. Während in der Stadt Hunderttausende die „Landshuter Hochzeit“ feiern, wird die 82-jährige Irma Schwand mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert: Alzheimer-Demenz. Irma, die um ihre Erinnerungen fürchtet, beauftragt die Münchner Ghostwriterin Kea Laverde, ihre Autobiografie zu schreiben. Diese soll für ihre Enkelin Julika sein. Weiterlesen


  4. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


  5. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


  6. (Ø)

    Verlag: Gmeiner

    Bindung: Taschenbuch


    Halloween. Ghostwriterin Kea Laverde staunt nicht schlecht, als vor ihrem Haus weit vor den Toren Münchens ein junger Mann seinen Roller parkt. Noch verwirrender ist die Geschichte, die Bastian Hut ihr auftischt: Er sei vor drei Jahren im Alter von 15 von Kriminellen als Hacker angeworben worden. Weiterlesen


  7. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    Alexa bekommt ein Herz transplantiert. Nun geschehen seltsame Dinge - lebt der Mann, der sterben musste, um sie leben zu lassen, in ihr weiter? Alexa forscht mit Ghostwriterin Kea Laverde nach und findet heraus, wer der Spender ist. Doch der ist an einem zweifelhaften Unfall gestorben ... Weiterlesen


  8. (Ø)

    Verlag: Gmeiner-Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    Als in einem Flüchtlingsheim im oberbayerischen Ohlkirchen ein Kleinkind spurlos verschwindet, ist Ghostwriterin Kea Laverde – wie alle Einwohner der kleinen Ortschaft im Fünfseenland – fassungslos. Gemeinsam mit Patty O’Brian, Vorsitzende einer Kinderschutzorganisation, stößt sie schon bald auf noch mehr verschwundene minderjährige Flüchtlinge. Weiterlesen


Wann erscheint das neue Buch zu Kea Laverde?

Fortsetzung der Kea Laverde Reihe von Friederike Schmöe

Über eine Zeitspanne von acht Jahren erschienen neue Bände der Serie in Distanzen von durchschnittlich 1,1 Jahren. In 2018 hätte somit der kalkulatorische Erscheinungstermin des neunten Bandes liegen müssen. Die Hoffnungen auf einen weiteren Teil werden durch diesen Zeitraum getrübt, da er bereits verpasst wurde. Eine Bekanntmachung zu einem weiteren Teil erreichte uns bisher ebenfalls nicht. Die bisher längste Verzögerung umfasste allerdings drei Jahre. Nimmt man den zeitlichen Abstand als Maßstab, müsste der kalkulatorische Erscheinungstermin zu einem 9. Buch der Buchreihe in 2020 aufkommen.


Unser Faktencheck klärt, ob eine Fortsetzung der Kea Laverde Bücher mit einem 9. Teil wahrscheinlich ist:

  1. Die Herangehensweise, eine Reihe als Trilogie zu veröffentlichen, gebrauchen viele Autoren. In der Serie wurden schon acht, sprich mehr als drei Bände herausgegeben.
  2. Bisher erschienen neue Bände durchschnittlich alle 1,1 Jahre. Ein 9. Teil der Reihenfolge hätte sich bei gleichbleibendem Abstand damit für 2018 abzeichnen müssen.
  3. Leser mussten bisher höchstens drei Jahre ausharren bevor ein neuer Band herauskam. Setzt man den Zeitabstand als Ausgangspunkt voraus, könnte der hypothetische Veröffentlichungstermin des nächsten Buches in 2020 aufkommen.
  4. Uns ist aktuell keine konkrete Planung eines neunten Buches bekannt. Du weißt mehr? Melde Dich!
Update: | Nach Recherchen richtige Reihenfolge der Bücherserie. Fehler vorbehalten.