Orks Bücher in der richtigen Reihenfolge

Buchreihe von Michael Peinkofer

Serieninfos zur Reihe (2006-2022)

Reihenname: Orks

(*1969) erfand die Orks-Serie vor über fünfzehn Jahren. Entstanden sind seit dieser Zeit sechs Teile. Ergänzt wird die Reihenfolge durch eine Vorgeschichte. Die Buchreihe begann 2006. In diesem Jahr erschien dann der vorerst letzte Band. Die durchschnittliche Bewertung der Reihe liegt bei 4,7 Sternen, bei 40 abgegebenen Stimmen. Es stammt übrigens nicht nur diese Serie von Michael Peinkofer, sondern genauso die Reihenfolge Sarah Kincaid.

4.7 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen

Chronologie aller Bände (1-6)

Das Buch "Die Rückkehr der Orks" bildet den Auftakt zur Buchreihe. Will man sämtliche Teile der Reihe nach lesen, sollte zuerst mit diesem Buch angefangen werden. Ein Jahr darauf wurde dann der zweite Band "Der Schwur der Orks" veröffentlicht. Ausgebaut wurde die Buchreihe dann über fünfzehn Jahre hinweg mit vier neuen Büchern. Der sechste, also letzte bzw. neueste Teil, trägt den Titel "Die Welt der Orks".

  • Start der Reihenfolge: 2006
  • (Aktuelles) Ende: 2022
  • ∅ Fortsetzungs-Rhythmus: 3,2 Jahre
  • Längste Pause: 2016 - 2022
Band 1 von 6 der Orks Reihe von Michael Peinkofer.

Band 1 von 6 der Orks Reihe von Michael Peinkofer.

Anzeige

Reihenfolge der Orks Bücher

  1. Vorgeschichte:

    von Michael Peinkofer

    Verlag: Piper

    Bindung: Broschiert


    Vorgeschichte zur Orks-Reihenfolge.

  2. Verlag: Piper

    Bindung: Gebundene Ausgabe


  3. Verlag: Piper

    Bindung: Taschenbuch


  4. Verlag: Piper

    Bindung: Broschiert


  5. Verlag: Piper

    Bindung: Broschiert


    Sammelband zur Orks-Reihe.

  6. Verlag: Piper

    Bindung: Broschiert


  7. Verlag: Piper

    Bindung: Broschiert


    Endlich kehrt Michael Peinkofer zu seiner erfolgreichsten Saga zurück: Sie gewannen Kriege. Sie wurden zu Königen ihres Volkes. Sie beleidigten ihre Gegner. Und manchmal auch ihre Verbündeten ... Die rauflustigen Brüder Balbok und Rammar haben alles erreicht, was man sich als Ork aus echtem Tod und Horn erträumen kann. Doch sie haben noch eine Rechnung offen – mit ihrer Vergangenheit. Mehr zum Buch


  8. Verlag: Knaur HC

    Bindung: Broschiert


    Die unfreiwilligsten Welt-Retter der Fantasy bestreiten ihr 6. Abenteuer: So anstrengend hatten Balbok und Rammar sich ihr Leben als Könige der Fernen Gestade nicht vorgestellt: Ein unnatürlich heftiger Sturm, gefolgt von einem mächtigen Beben, erschüttert die gesamte Insel, und es geht das Gerücht, dass »Kuruls Keule« vom Himmel gefallen sei. Mehr zum Buch


Anzeige

Wann erscheint ein neues Buch zur Orks Reihe?

Fortsetzung der Orks Reihe von Michael Peinkofer

Ganze 16 Jahre lang wurde durchschnittlich jede 3,2 Jahre ein weiterer Band der Reihenfolge herausgebracht. Diese Frequenz belebt die Vermutungen zu einem weiteren Teil, weil sie noch nicht verpasst wurde. Demnach sollte ein neuer Band 2025 erscheinen.


Unser Faktencheck klärt, ob eine Fortsetzung der Orks Bücher mit einem 7. Teil wahrscheinlich ist:

  1. Eine der bekanntesten Formen, eine Serie zu veröffentlichen, ist sicherlich die Trilogie. In der Reihe wurden bislang sechs und damit mehr als drei Teile herausgegeben.
  2. Durchschnittlich wurden neue Teile alle 3,2 Jahre geschrieben. Nimmt man diese Entwicklung als Basis, sollte der theoretische Erscheinungstermin des 7. Bandes der Buchreihe in 2025 rangieren.
  3. Mit einer Dauer von sechs Jahren entstand die bisher größte Unterbrechung. Unter der Bedingung eines sich wiederholenden Abstandes, sollte sich ein weiterer Band für das Jahr 2028 ergeben.
  4. Eine verbindliche Bekanntmachung eines siebten Buches liegt uns derzeit nicht vor. Du weißt mehr? Melde dich!
Update: | Nach Recherchen richtige Reihenfolge der Bücherserie. Fehler vorbehalten.

Entdecke mehr zu Michael Peinkofer

Der deutsche Buchautor Michael Peinkofer, Jahrgang 1969, zeigte sich früh als publizistischer Allrounder: Während und nach seinem abgeschlossenen Magister-Studium der Germanistik mit Geschichte und Kommunikationswissenschaften im Nebenfach arbeitete er als Journalist und Übersetzer.