Lucy Strange - Der Gesang der Nachtigall / The Secret of Nightingale Wood

    • ab 10-13 Jahre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Der Gesang der Nachtigall

    von

    4|1)

    Verlag: Königskinder

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 336


    ISBN: 9783551560414


    Termin: September 2017

    • Lucy Strange - Der Gesang der Nachtigall / The Secret of Nightingale Wood

      Märchenhaft, mysterienreich und voller Atmosphäre

      Klappentext
      „England 1919. Seitdem sie und ihre Familie nach Hope House gezogen sind, ist die zwölfjährige Henry ganz auf sich allein gestellt. Mama ist krank, Vater arbeitet außer Landes und Nanny Jane muss sich um Baby Piglet kümmern. Sich selbst und ihren Büchern überlassen, beginnt Henry, ihre neue Umgebung zu erkunden: das große Haus mit seinem vergessenen Dachboden, das geheimnisvolle Licht, das jenseits des Garten durch die Bäume schimmert, und die geisterhaften Schatten, die niemand außer ihr zu sehen scheint. Und auch niemand außer ihr scheint zu merken, in welcher Gefahr ihre Familie schwebt ...“

      Gestaltung
      Dieses Cover mag ich vom aktuellen Königskinder Programm am wenigsten, weil mir die Kombination aus Orange und Lila nicht so gut gefällt und weil das Cover so dunkel wirkt. Zudem nimmt der Schattenriss des Vogels so kleinen Raum auf dem Cover ein und ist nicht so zentral wie bei den anderen Büchern des „Mut & Leidenschaft“-Programms.

      Meine Meinung
      Besonders angesprochen hat mich der Klappentext, der auf ein unheilvolles Ereignis oder viele Geheimnisse hindeutet. So war meine Neugier schnell gepackt und als ich das Buch gelesen habe, habe ich auch schnell festgestellt, dass sie glücklicherweise nicht abgenommen hat. „Der Gesang der Nachtigall“ verbindet verschiedene Geheimnisse miteinander. So ist beispielsweise zu Beginn des Buches nicht klar, warum genau die Familie von Protagonistin Henry aufs Land zieht. Dieses Rätsel wird erst nach und nach gelüftet, wobei nur eins von Anfang an deutlich ist: es ist ein trauriger Grund.

      Hinzu kommen dann weitere Schatten, die aber nur Henry zu bemerken scheint. So ist Spannung wirklich vorprogrammiert und ich fand es dabei ganz toll, wie die Autorin Lucy Strange es geschafft hat, mich hier zum Miträtseln anzuregen. Ich liebe Bücher, bei denen nicht sofort alle Karten offen auf den Tisch gelegt werden und so ein Buch ist „Der Gesang der Nachtigall“. Hier gibt es Rätsel und Mysterien, die meine Detektivsinne geweckt und mir großen Spaß bereitet haben.

      Das Buch hatte für mich etwas Märchenhaftes an sich – nicht nur durch Henrys Liebe zu verschiedenen Märchen, die immer wieder Erwähnung finden. Gerade dann wenn Henry den Wald oder den Dachboden erforscht, hatte das Buch eine besondere Atmosphäre, die ich gerne mochte. Für mich hätte die Autorin an diesen Stellen gerne auch noch etwas ausführlicher in ihren Beschreibungen werden können und mehr ins Detail gehen können, um der Geschichte noch mehr Tiefe zu geben.

      Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Henry. Dabei hat Lucy Strange Henrys junges Alter (sie ist 12 Jahre alt) sehr gut aufgegriffen und versprachlicht, da die Sprache nicht zu erwachsen, aber auch nicht allzu kindlich wirkte. Ihre Art zu erzählen wirkte auf mich sehr melodisch und war auch sehr schön mit romantisch angehauchten Bildern ausgestattet, wodurch meine Imaginationskraft geradezu Funken sprühte vor lauter inneren Bildern, die bei mir entstanden sind. Gut gelöst fand ich auch, dass der Leser durch diese Erzählperspektive die Erlebnisse aus Henrys Sicht und ihren Gedanken heraus miterlebt hat. So wurde für mich das Mitraten und Mitspekulieren viel mehr angeregt.

      Fazit
      „Der Gesang der Nachtigall“ ist eine Geschichte, die aus verschiedenen Geheimnissen und Rätseln zusammengesponnen ist und die den Leser so zum Spekulieren und Mitdenken einlädt. Dies hat mir unheimlich viel Spaß gemacht! Besonders gerne mochte ich die märchenhafte Atmosphäre des Buches, die durch den grandiosen Schreibstil der Autorin wunderschön untermalt wurde. An manch einer Stelle hätte manch eine Beschreibung für mich sogar noch detaillierter sein dürfen, aber alles in allem war „Der Gesang der Nachtigall“ ein wunderbares Leseerlebnis, das ich jedem nur ans Herz legen kann!
      4 von 5 Sternen!

      Reihen-Infos
      Einzelband
      Mein Buchblog! :) Ich freu mich, wenn ihr mich besuchen wollt :)

      skyline-of-books.blogspot.de/
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien