Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Isabel Allende - Das Geisterhaus - Start 05.01.2018

    • Hi Ihr beiden,

      ich hänge hinterher. Hab Kapitel 6 noch nicht gelesen. Weiß auch nicht wann ich dazu komme, wir haben hier Land unter, im wahrsten Sinne des Wortes ](*,) Bin auch ehrlich bin gerade nicht so im Lesefieber, der Schock sitzt noch etwas tief. Sobald das gesackt ist, werde ich mich wieder melden. :winken:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Kapitel 6: Die Rache

      Neu

      Hallo Ihr beiden :winken: Ich bin wieder Startklar, soweit ist alles gut, die Gemüter sind beruhigt. Auf geht's:

      Wieder ist sehr viel passiert, auch in diesem Kapitel. Wir haben jetzt 1 1/2 Jahre nach dem Erdbeben, Das Herrenhaus steht wie zuvor, etwas solider und moderner, aber herrschaftlich wie zuvor. Esteban ist noch immer der selbe A.... :puker: Jetzt jedoch durch seinen Unfall mit deutlich mehr Schmerzen. Clara ist distanziert von Ihm und auch mit Blanca wird er nicht wirklich warm. Muss man sich ja mal vorstellen, die eigene Tochter :-# Durch seine Schmerzen und auch Ihre Distanziertheit hat Clara Angst vor Esteban. Er jedoch liebt Sie, macht alles mögliche für sie, positiv und auch negativ, aber alles vergebens. Clara dagegen scheint dies nicht zu stören. Sie verbringt Ihre Zeit mit Pedro. Ein französischer Adliger, Jean de Satigny, kommt für eine sehr lange Zeit auf das Gut. Er will mit Esteban eine Chinchilla Zucht, für die Pelzgewinnung beginnen. Dies scheitert jedoch beim ersten Versuch. Er passt sich zwar auf den Drei Marien an, aber irgendwie gehört er nie wirklich dazu. Ein komischer, armseliger und zum Schluss hinterhältiger Schweinhund [-( Als er beobachtet das Blanca sich in der Nacht davon macht, fragt er Esteban um Ihre Hand. Blanca ist davon ja mehr als begeistert und lässt ihn das auch spüren. Er versucht es auch einschmeichelnde Weise, aber auch dies bringt keinen Erfolg. Deshalb folgt er Blanca zum Fluss und findet sie schlafend mit Pedro vor. Er muss es unbedingt Esteban erzählen. Dieser von Wut zerfressen prügelt erst Blanca und dann auch noch Clara. Beide verlassen daraufhin das Gut. Der Spruch von Clara hat aber auch wirklich gesessen. :thumleft: Meint Ihr das Pedro und Clara sich nochmal wieder sehen? Er hat ja auch das Gut verlassen, weil er nicht mit ansehen wollte, wie Esteban Pedro Junior erwischt. Vllt. kommen die beiden zusammen? Die Zwillinge sind auch auf dem Gut. Aber könnten unterschiedlicher nicht sein. Ich hoffe wir bekommen noch etwas von den beiden zu lesen, bis dato wissen wir ja nicht wirklich viel von Ihnen. Der ganz alte Pedro stirbt :cry: aber mit 100 ist das wohl ein würdiges Alter. Esteban versucht Pedro Junior zu finden. Zum Schluss petzt Esteban Garcia sein, unehelicher Enkel? richtig oder? :-k Wo dieser sich aufhält. Pedro hatte sich im Sägewerk versteckt. Esteban verletzt Pedro mit der Axt und schneidet ihm 3 Finger ab. Als es an die Belohnung geht, was hat man erwartet kneift Esteban, für Verräter wird nicht gezahlt. Esteban Garcia ist wütend. Aber ein paar Anspielungen lassen vermuten, dass noch ein richtig großer Knall durch Ihn entsteht. Ich bin gespannt.

      Ich danke euch, für eure Warten :friends:

      Wie wollen wir jetzt weiterlesen?


      Frawina schrieb:

      Alles in allem wieder ein Kapitel, in dem es drunter und drüber geht.
      Da sagst du was. Ich brauchte erstmal ne Weile um wieder richtig in die Geschichte zu kommen :-,

      Frawina schrieb:

      Na, dem würde ich mal ein paar Chinchillas nachts in die Frisur wünschen ...
      :totlach: :totlach: :totlach: :thumleft:

      Frawina schrieb:

      Die beiden Zwillingsbrüder scheinen sich ja recht unterschiedlich entwickelt zu haben.
      Da sagst du was, ich hoffe wir erfahren von beiden noch etwas mehr

      Frawina schrieb:

      Lauter unheilvolle Andeutungen in diesem Kapitel. Bin mir derzeit echt unsicher, ob die jungen Liebenden sich nochmal wiedersehen. Was meint ihr?
      :-k Ich denke schon, sonst wäre Ihre Zeit etwas zu kurz. Ich denke da kommt noch was :dance:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Neu

      @Frawina danke dir, bin selbst erleichtert.
      Alles klar dann lese ich morgen Kapitel 7 und Berichte dann.
      Ja die liebe Zeit ist immer so eine Sache, hoffe das du bald wieder etwas Ruhe findest. :friends: bis morgen :winken:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Neu

      @Bücherfreund ja ist soweit wieder alles im Lot. Mir passt das auch gut mit einem Kapitel nächste Woche.

      Ich werde das 7. Kapitel heute auch noch lesen, Posten wird spät oder dann morgen. :wink:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien