Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Sigrid Maria Größing – Elisabeth: Kaiserin aus dem Hause Wittelsbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Elisabeth: Kaiserin aus dem Hause Wittel...

    von

    3.5|1)

    Verlag: Amalthea Signum Verlag

    Bindung: E-Book Download

    Seitenzahl: 288


    eISBN: 9783902862679


    Termin: November 2013

    • Sigrid Maria Größing – Elisabeth: Kaiserin aus dem Hause Wittelsbach

      Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
      Ehen wurden geschlossen aus dynastischen ebenso wie politischen Gründen, selten aus Liebe. Sigrid-Maria Größing erzählt in ihrem neuen Buch die jahrhundertealte Geschichte von Sisis Ahnen aus dem Herrscherhaus der Wittelsbacher, beginnend beim ersten Kaiser aus dem Hause Wittelsbach, Ludwig IV. dem Bayer, und seinem Kontrahenten, Friedrich dem Schönen von Habsburg, die Cousins waren, über den Märchenkönig Ludwig II., Sisis »falschen Cousin«, bis zum vielfältigen Schicksal ihrer Schwestern, Cousinen und Tanten an den europäischen Adelshöfen.

      Autorin (Quelle: Wikipedia)
      Sigrid-Maria Größing (* 5. Juni 1939 in Sulzbach-Rosenberg, Bayern) ist Historikerin, Autorin und Germanistin. […]

      Allgemeines
      Kindle Edition, Umfang entsprechend 288 Seiten, erschienen am 18. November 2013 im Amalthea Signum Verlag
      Gliederung: Vorwort – Einleitung – 23 Kurzbiographien von Persönlichkeiten des Hauses Wittelsbach – Stammbaum der Wittelsbacher – Die Wittelsbacher Könige in Bayern – Personenverzeichnis – Ausgewählte Literatur

      Inhalt und Beurteilung
      In Kurzbeiträgen stellt die Autorin 23 Persönlichkeiten aus dem Hause Wittelsbach vor, beginnend mit Agnes Bernauer im 15. Jahrhundert bis zu Ludwig III, dem letzten König Bayerns, der 1919 abgesetzt wurde. Ein Schwerpunkt liegt auf Persönlichkeiten des 18. und 19. Jahrhunderts, die in einem engen Verwandtschaftsverhältnis zur berühmtesten Wittelsbacherin, „Sisi“ (Kaiserin Elisabeth von Österreich), standen.
      Angesichts des Umfangs von nur 288 Seiten ist es schnell ersichtlich, dass die Wittelsbacher nicht ausführlich, sondern nur in Schlaglichtern behandelt werden können. Dabei wird nicht immer eine chronologische Reihenfolge eingehalten und naturgemäß gibt es auch Überschneidungen in den Kapiteln. Für den Leser ist es dabei nicht einfach, den Überblick über die Verwandtschaftsverhältnisse zu behalten. Im Anhang befinden sich zwar ein Personenverzeichnis und Familienstammbäume, aber letztere hätten eigentlich zu den jeweiligen Kapiteln gehört und sie sind auch wegen des winzigen Drucksatzes auf dem E-Book Reader nur schwer zu lesen.
      Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, sodass das Büchlein sich schnell und angenehm lesen lässt. Es bietet einen interessanten ersten Einblick in die Geschichte der Wittelsbacher, ist für Leser, die sich vertieft mit diesem Themenkomplex befassen möchten, aber aufgrund der Oberflächlichkeit nicht ausreichend. Erfreulich ist der Umfang an Literaturempfehlungen im Verzeichnis „Ausgewählte Literatur“, hier finden Leser, deren Interesse an den Wittelsbachern geweckt wurde, Anregungen zur vertiefenden Lektüre.
      Das Buch enthält Abbildungen der vorgestellten Persönlichkeiten, sodass man sich einen Eindruck von ihrer äußeren Erscheinung machen kann.

      Fazit
      Für eine vertiefende Betrachtung der Wittelsbacher und ihrer Geschichte zu oberflächlich, bietet die Sammel(kurz)biographie dennoch einen lesenswerten und unterhaltsam geschriebenen Einstieg ins Thema, der mithilfe der ausführlichen Bibliographie im Anhang zu intensiveren Studien einlädt.
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:

      Für eine vertiefende Betrachtung der Wittelsbacher und ihrer Geschichte zu oberflächlich
      Ja, das ist der übliche Stil dieser Autorin. Wenn man sich gerade nicht mit schwierigen Themen plagen mag, sind solche Bücher für zwischendurch ganz gut geeignet. Und manchmal erfährt man doch Details, die man vorher noch nicht kannte.
      Liebe Grüße von Sylli :montag:
      "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien