Dr. Oetker - Low Carb Backen


    Affiliate-Link

    Low Carb Backen

    von

    4|1)

    Verlag: Dr. Oetker ein Imprint von ZS Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 96


    ISBN: 9783767016903


    Termin: Oktober 2017

    Ähnliche Bücher

    • Dr. Oetker - Low Carb Backen

      Recht gemischte Rezensionen gibt es schon bei amazon zu dem Backbuch „Low Carb Backen“ von Dr. Oetker, das am 6. Oktober 2017 bei Dr. Oetker ein Imprint von ZS Verlag erschienen ist. Gebundene Ausgabe: 96 Seiten.

      Ganz jung habe ich als Teenager bei meiner Mutter das Backen mit den guten alten Dr. Oetker Backbüchern von der Pike auf gelernt. Backen hat mir immer viel Spaß gemacht und mein Leben begleitet. Da hat es mich besonders gefreut, dass ein Backbuch von Dr. Oetker mit dem Thema Low Carb erschienen ist, denn eigentlich verträgt sich Backen nicht ohne weiteres mit der Low Carb Küche und das Fertigen von Kuchen und Gebäck nach alternativen Rezepten ist oft nicht ganz einfach.

      Schon schnell musste ich dann aber kritische Stimmen bei amazon finden, dass es nicht wirkliche Low Carb Rezepte sind. Allerdings will ich mir davon die Freude am Buch nicht verderben lassen. Ja, es werden auch Zutaten wie Kokosblütenzucker, Birkenzucker (die den Blutzuckerspiegel angeblich nicht so beeinflussen) oder Rohrohrzucker verwendet, aber für mich bedeutet Low Carb halt auch nicht No Carb. Wir wollen das Thema nicht übertreiben und leben nur teilweise danach und da kommt dieses Backbuch ganz passend. Es wird auch oft noch ein Teil normales Mehl einfach für die bessere Bindung verwendet.

      Das Buch ist in die Kapitel Fruchtige Kuchen, Klassiker, Torten-Träume, Minis & Kleingebäck und Brot, Brötchen & Herzhaftes unterteilt. Ganz zum Schluss kommen dann noch einige grundsätzliche, aufklärende Seiten zum Thema „Low-Carb-Backfreude: Naschen ohne Reue“, die am Anfang des Buches sinnvoller platziert gewesen wären. Hier werden die vielen verschiedenen Mehle, Zuckerstoffe und Bindemittel sehr informativ vermittelt.

      Die einzelnen Rezepte sind auf Doppelseiten dargestellt. Es gibt viele freundliche und appetitliche Fotos der Gebäckstücke. Die Beschreibungen sind Schritt für Schritt übersichtlich und verständlich und mit Geling-Garantie, sprich sie wurden vorher im Team getestet. Es gibt Angaben zur benötigten Zubereitungs- und Backzeit, zur Anzahl der Stücke, die sich ergeben und zu den Nährwerten.

      Besonders gefallen haben mir Anregungen wie Feiner Apfel-Sanddorn-Kuchen, Zetschenkuchen mit Streuseln, Johannisbeer-Cheesecake, Chocolat Brownies mit Erdnüssen, Chocolate-Chips-Orangen-Cookies, Möhren-Cheddar-Muffins, Hefeteig für Pizza Espagnole mit Chorizo und Oliven-Tomaten-Focaccia. Mit den zum Teil etwas ausgefallenen Zutaten muss ich mich noch auseinandersetzen und schauen, wo ich sie so besorgen kann. Ich freue mich definitiv auf weitere Backexperimente mit diesem Buch.

      Fazit: Vielleicht nicht wirklich Low Crab, aber trotzdem ideenreich und schmackhaft.

      4 von 5 Punkten
      LG Betty

      Bettys Welt
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien