Karin Seemayer - Die Tochter der Toskana: Wie alles begann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Tochter der Toskana

    von

    5|1)

    Verlag: Aufbau Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400


    ISBN: 9783746633411


    Termin: Januar 2018

    • Karin Seemayer - Die Tochter der Toskana: Wie alles begann

      Kurzbeschreibung (Quelle: Verlag): Italien, 1832: Antonella lebt in einem kleinen Dorf in der Toskana. Ihr Traum ist es, zu kochen und Wein anzubauen. Doch das Schicksal hat etwas anderes für sie im Sinn. Gegen seinen Willen wurde Michele zum Studium nach Pisa geschickt. Dann aber erkennt er seine wahre Berufung und setzt alles aufs Spiel, sogar sein Leben.

      Die Geschichte einer starken Frau zur Zeit der italienischen Freiheitskämpfe, lesen Sie, wie alles begann.

      Autorin: (Quelle Amazon) Karin Seemayer wurde 1959 in Reutlingen geboren, lebte von 1960 bis 1993 in Frankfurt und seitdem im Taunus.
      Mit acht Jahren schrieb sie ihre ersten Tiergeschichten auf die Rückseite gebrauchter Telex-Rollen, die ihre Mutter aus dem Büro mitbrachte, da ihr der Papierverbrauch ihrer Tochter zu hoch war. Es folgten Wildwestgeschichten, dann Science-Fiction, und später, als Teenager, schrieb sie Liebesgeschichten.
      Anfang zwanzig packte sie das Fernweh. Sie machte eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und war die nächsten Jahre beruflich und privat viel unterwegs.
      Viele ihrer Romanideen sind auf diesen Reisen entstanden.
      Die Umsetzung der Ideen musste jedoch warten, bis ihre drei Kinder erwachsen waren.Am 15.7.2014 erschien ihr Debüt „Die Sehnsucht der Albatrosse“ im Harper Collins Imprint Books2read. Ein Jahr später folgte die Fortsetzung „Das Geheimnis des Nordsterns“
      Seit 2016 ist Karin Seemayer Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.
      Die „Sehnsucht der Albatrosse“ belegte 2014 Platz 2 der besten deutschsprachigen Debüts bei Lovelybooks.

      Meine Meinung: Meine wunderbare Kollegin Karin Seemayer hat als „Apettithappen“ eine kleine Vorgeschichte geschrieben, auf die ich sehr gespannt war, nachdem ich bereits einen Ausschnitt zur Probe lesen durfte. Heute gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf ein Buch, das ich schon lange vorbestellt habe: Die Tochter der Toskana.
      Ihr Verlag ist so freundlich und bietet das E-Book des Prequels auf der Verlagsseite zum Download an – und irgendwie habe ich Computerblondie es auch geschafft, das MOBI in meine Kindle-App auf dem iPad zu bugsieren.
      Wer wie ich Karin Seemayers Protagonistin Sarah aus Die Sehnsucht der Albatrosse und Das Geheimnis des Nordsterns kennen- und liebengelernt hat, wird beim Namen „Antonella“ in diesem Büchlein aufmerken.
      Hieß so nicht Sarahs Großmutter, von der sie einen Gutteil ihres Dickschädels und das Talent in der Küche geerbt hatte?
      Ja, genau. Wir erleben hier eine Fortsetzung oder vielmehr die Vorgeschichte zur Vorgeschichte der „Albatrosse“.
      Mir hat die kleine Geschichte sehr gut gefallen und meine Vorfreude auf das am 19. Januar 2018 erscheinende Buch noch gesteigert.
      Hier geht es zum Download des gratis E-Books in den Formaten EPUB und MOBI: tiny.cc/beginn_tochterdertoskana

      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

      Diese Buchvorstellung/Leseempfehlung erschien zuerst auf meinem Blog katharina-muenz.com
      Bilder
      • IMG_2263.PNG

        530,75 kB, 1.390×2.301, 76 mal angesehen
    • KaM schrieb:

      @Squirrel - das ist das falsche Buch, das erscheint erst am 19.1. Ich glaube, das Prequel gibt es nur beim Verlag, es trägt den Zusatz "Wie alles begann" und hat ein bisschen anders eingefärbten Hintergrund auf dem Cover
      okay, dann entferne ich die ISBN wieder, bis es das Prequel hoffentlich auch bei Amazon gibt :wink:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Daniel Kehlmann - Tyll
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Marie schrieb:

      KaM schrieb:

      Kindle-App
      ?( Ich dachte immer, ein Buch müsste bei Amazon gelistet, also per ISBN zu finden sein, um auf den Kindle geladen zu werden? Anscheinend gibt es einen Trick. :-k
      Also ich bin mit dem Safari auf dem iPad auf die Verlagsseite gesurft und als ich da auf den MOBI-Link geklickt habe, konnte ich auswählen "in der kindle-app öffnen".
      Das habe ich getan.
      Dann gibt es ja noch die Möglichkeit, sich das MOBI an die E-Mail-Adresse seines Amazon-Accounts zu senden, aber irgendwie kriege ich das nie hin.
    • KaM schrieb:

      @Squirrel - ich erfahre gerade von der Autorin, dass es das Prequel jetzt auf Amazon gibt

      amazon.de/dp/B078862V2T/

      @Marie - du kannst es dir jetzt direkt auf den Kindle holen
      aber abgebildet wird bei Amazon noch immer das Hauptbuch, trotz geändertem Titel :scratch: ich hab die ASIN trotzdem mal eingetragen
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Daniel Kehlmann - Tyll
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Guten Morgen ihr Lieben,

      ich bin die Autorin.
      Leider ist bei Amazon etwas mit der Veknüpfung schiefgelaufen, weshalb das Cover und die Angaben zum Roman gezegt werden,
      statt die zum Prequel. Der Verlag kümmert sich darum und ich hoffe, dass der Fehler bald behoben ist.
      Wenn man es herunterläd, bekommt man aber tatsächlich das Prequel.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien