Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Joann Sfar - Malka, der Herr der Löwen/ Le Malka des Lions

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Katze des Rabbiners / Die Katze des ...

    von

    4|1)

    Verlag: avant-verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 48


    ISBN: 9783980772563


    Termin: März 2004

    Das Buch ist der 2. Band der Reihe (5 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Joann Sfar - Malka, der Herr der Löwen/ Le Malka des Lions

      Original : Französisch, signiert 2.9.2002

      INHALT :
      Und wir folgen weiter den Erzählungen der Katze des Rabbiners, die aber nun meist nicht mehr sprechend auftritt. Es wird klar, dass der Handlungsort also Algerien ist, und wohl eher vor den 60iger Jahren ? Der Rabbiner erhält Briefe und Besuche, die in sein Leben einschneiden : Soll kommen sein Cousin, Malka, der Herr der Löwen. Ihm geht ein nahezu mythischer Ruf als Löwenbezwinger und freier Mann voraus ! Doch da ist auch ein Brief aus Paris: Wird der doch schon jahrelang dienende Rabbiner auch vom jüdischen Konsistorium anerkannt werden ? Er soll eine Französischprüfung ablegen ! Die Niederlage scheint sicher… Und da taucht auch schon ein junger Spunt aus Frankreich auf, er solle in Bälde eine jüdische Gemeinde übernehmen. Niedergeschmettert und pilgernd begibt sich der Rabbiner auf Pilgerschaft...

      BEMERKUNGEN :
      Man trifft also mit Vergnügen den Rabbiner, seine Tochter und die denkend/sprechende Katze wieder. Der Hauptschwerpunkt liegt nun woanders, bei anderen Fragen. ZB : Wo und wann wird das Befolgen der so ins Einzelne gehenden (jüdischen) Gesetze zu einem reinen intellektuellen Kastett, das hier ad absurdum geführt wird ? Was braucht es um als eher an den Rand gedrängte Minderheit sich einigermassen durchsetzen zu können ? Die Katze wird sagen, dass man "das Gesetz von Verrückten nicht zu respektieren bräuchte ». Wer oder was ist ein Rivale, ein Feind ?

      In der Hinsicht ist wohl die Begegnung mit dem muslimischen « Cousin » gleichen Familiennamens ein Highlight an Miteinander in diesem Band. Fast zauber-, märchenhaft !

      Die Zeichnungen sind farbenfroh. Die Konturen insbesondere der Lebewesen scheinen fast ungenau, annähernd, doch es ist der manchmal nervös-lebendige Strich des Zeichners. Der Hintergrund dahingegen fine ich oft interessant, zB in den Landschaften, dem Tun in der Stadt, mancher Ornamentik der Böden, Wände, des Möbiliars.

      Ich fand das Ganze sehr kurzweilig, lustig und interessant !

      Inzwischen sind auf Französisch schon sieben Bände erschienen ( hallo @Mara!!!)

      AUTOR :
      Joann Sfar (* 28. August 1971 in Nizza) ist ein französischer Comicautor, Filmregisseur, Drehbuchautor und Schriftsteller. Er studierte Philosophie an der Universität Nizza und erlangte darin einen Magisterabschluss, bevor er an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris Kunst studierte. Er arbeitet mit anderen Comiczeichnern wie Tronchet und Emmanuel Guibert in einem gemeinsamen Atelier und ist Zeichner und Comicszenarist einer Vielzahl von Serien für Kinder und erwachsenes Publikum.

      In « Die Katze des Rabbiners » thematisiert Sfar, selbst Jude, das Judentum im Maghreb. Er bezeichnet sich selbst als nicht religiös. Das Judentum ist für ihn in erster Linie Kultur, nicht Religion. Als Zeichner wird Sfar wegen seines fast skizzenhaft nervösen, virtuosen Strichs geschätzt.

      Am Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême wurde er 1998 mit dem Prix René Goscinny für das Album La Fille du professeur ausgezeichnet. Ebenfalls in Angoulême gewann er 2002 für sein Lebenswerk den Grand Prix de la Ville d’Angoulême. 2001 bekam er den Prix international de la Ville de Genève pour la bande dessinée für L'Académie des Beaux-Arts (erster Band der Serie Le Minuscule Mousquetaire).

      2010 gab er mit « Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte » sein Spielfilmdebüt als Regisseur und Drehbuchautor. Danach verfilmte Sfar gemeinsam mit Antoine Delesvaux mehrere Teile seiner Comic-Reihe « Die Katze des Rabbiners » zu einem animierten Spielfilm. Le Chat du rabbin wurde Anfang Juni 2011 in Frankreich veröffentlicht und brachte ihm den Preis für den besten Langfilm des Festival d’Animation Annecy sowie einen César ein.

      Sehr produktiver Zeichner : mehr als hundert Bände !

      Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
      Verlag: avant-verlag; Auflage: 1 (1. März 2004)
      Sprache: Deutsch
      ISBN-10: 398077256X
      ISBN-13: 978-3980772563
      Adolf Muschg - Das gefangene Lächeln
      Alex Stock - morgen: theologie einer tageszeit
      Esther Kinsky - Naturschutzgebiet

      (Un-)Gelesenes: buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#shelf
    • Hier eine Verlinkung zum französischen Original unter dem Titel:

      Le Chat du Rabbin, tome 2 : Le Malka des Lions

      Alger, une communauté juive du début du XXe siècle. Au centre de l'action, le chat du rabbin. Tordant, le chat : un squelette à oreilles, une dégaine de poubelle, un goût prononcé pour la discussion ― c'est un chat parlant. En l'occurrence, il raconte à Zlabya, sa maîtresse adorée (et fille du rabbin), la vérité sur le Malka des Lions ― un cousin qui doit arriver prochainement, tout auréolé et légende. On le dit capable de dompter un lion, même les yeux fermés. La vérité, c'est qu'il a pour ami un vieux lion poussif avec lequel il a monté un numéro : le lion effraie le monde, le Malka arrive et arrange tout. Ce qui lui attire gloire et récompenses variées. En attendant, le rabbin a un problème : le consistoire israélite de France exige de lui qu'il fasse une dictée. En effet, s'il veut être agréé rabbin officiel au lieu de " juste rabbin comme ça ", il doit écrire en français ― pour faire la prière en hébreu à des Juifs qui parlent arabe, note le chat dans sa grande sagesse.
      (extrait d'une présentation beaucoup trop longue!)

      Album: 48 pages
      Editeur : Dargaud (20 octobre 2003)
      Collection : Poisson Pilote
      Langue : Français
      ISBN-10: 2205053698
      ISBN-13: 978-2205053692
      Adolf Muschg - Das gefangene Lächeln
      Alex Stock - morgen: theologie einer tageszeit
      Esther Kinsky - Naturschutzgebiet

      (Un-)Gelesenes: buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#shelf
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien