Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Kate Dakota - Weil mein Herz sich nach dir sehnt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Weil mein Herz sich nach dir sehnt

    von

    5|3)

    Verlag: Forever

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 344


    ISBN: 9783958189423


    Termin: Dezember 2017

    • Kate Dakota - Weil mein Herz sich nach dir sehnt

      Der Fotograf Randy Hall kennt sich in seiner Heimat Wellington und deren Umgebung bestens aus. Eines Abends trifft er in einer Bar auf eine unbekannte Schönheit, die ihn zu einem One-Night-Stand verführt. Am nächsten Morgen ist die Frau verschwunden, und er kennt nicht einmal ihren Namen. Als Randy tags darauf eine Gruppe von Wissenschaftlern durch den Tongariro-Nationalpark führt, traut er seinen Augen nicht. Die mysteriöse Frau gehört zum Forscherteam, sie ist die Seismologin Ava McNeal. Zunächst verhält Ava sich abweisend, doch nach einer Weile eröffnet sie ihm, dass sie verfolgt wird. Kurzerhand bietet Randy ihr seinen Schutz an, ohne zu wissen, was hinter ihrer Geschichte steckt. Ganz allmählich kommt er nicht nur ihrem gefährlichen Verfolger, sondern auch Avas persönlichem Geheimnis auf die Spur …

      Quelle: Amazon.de


      Als ich gesehen habe, dass Kate Dakota den Leser wieder nach Neuseeland entführt, habe ich mich gefreut. Ich habe mich gefreut, wieder nach Hall’s Eden zu reisen. Nun ja, der Zahn wurde mir schnell gezogen, denn es ging erstmal auf die Nordinsel. Diese zu bereisen war allerdings genauso faszinierend und interessant.

      Zwei rote Fäden sorgen hier für Unterhaltung und vor allem Spannung. Zwei rote Fäden, die zwar nichts miteinander zu tun haben, dennoch aber geschickt miteinander verwoben sind.

      Das Geheimnis und die Recherche um die Filipas habe ich zunächst genauso argwöhnisch beäugt wie Randy und war ebenfalls skeptisch. Ich habe mich dann aber in die Geschichte fallen lassen, denn fiktionale Geschichten sollen uns schließlich in eine Welt entführen, in der auch Unmögliches möglich ist.

      Die Sache mit Brad versuchte ich mir zusammenzureimen. Ich hätte es aber genauso gut auch lassen können, denn ich wäre sowieso nicht darauf gekommen.
      Wie Kate Dakota schlussendlich die Sache mit Brad gelöst hat, fand ich sehr gut. Das vor allem deswegen, da es glaubwürdig ist und der Geschichte keine unnötige, künstliche Dramatik abverlangt, die einfach nicht angemessen gewesen wäre.

      Zwischen Recherchen, der Entdeckung des Landes und der Sorge um mögliche Gefahren kommt die Romantik nicht zu kurz. Es sind die kleinen Momente, die die Geschichte zu etwas besonderem machen. Randy und Ava harmonieren wunderbar zusammen. Es ist nicht alles eitel Sonnenschein, aber gegen Amors Pfeile haben sie keine Chance. Ob seine Nana, Miss Vicky hier ihre Finger im Spiel hatte? Ihre ganz eigene Art dafür zu sorgen, dass ihr Enkel auch ja die richtigen Entscheidungen trifft, sorgte für amüsantes Lesevergnügen.

      Der Verlauf der Geschichte war für mich nicht vorhersehbar. Überraschende Wendungen sorgten dafür, dass die Handlung mich nicht mehr los ließ.

      Über das Wiedersehen alter Bekannter freute ich mich natürlich auch. Nach Hall’s Eden zurückzukehren war, als wäre ich gar nicht weg gewesen.

      Während mir bei „Für dich bis ans Ende der Welt“ noch das i-Tüpfelchen gefehlt, hat hier alles gepasst. Die richtige Mischung aus Romantik und Spannung sowie überraschende Wendungen und ein zu ergründendes Geheimnis begleiteten mich auf einer Reise durch Neuseeland, die ich wärmstens weiterempfehlen kann.

      Von mir gibt es hier verdiente :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
      :study: Lichtflimmern von Jennifer L. Armentrout
      :musik: Mieses Karma hoch 2 von David Safier
    • Kate Dakota - Weil mein Herz sich nach Dir sehnt

      Neu

      Die Seismologin Ava McNeal reist nach Neuseeland, um mit einer Gruppe von Forschern und Wissenschaftlern eine Tour durch den Tongariro Nationalpark zu machen und die vulkanischen Aktivitäten dort zu untersuchen. Kaum auf der Insel angekommen, trifft sie in einer Bar auf den Fotografen Randy Hall und zwischen den beiden knistert es ganz gewaltig. Sie verbringen eine gemeinsame Nacht. Morgens macht sich Ava klammheimlich aus dem Staub, doch nur kurze Zeit später steht sie Randy schon wieder gegenüber, denn er ist der Guide für die Tour. Ava ist die ganze Situation furchtbar unangenehm, so gibt sie sich unnahbar und kühl gegenüber Randy und kann sich ihn somit vom Leib halten. Doch als Ava in Gefahr schwebt und sich aus Angst keinen Rat mehr weiß, vertraut sie sich Randy an, ohne ihn vollends in ihr Geheimnis einzuweihen. Allerdings hat sie nicht mit Randys Hartnäckigkeit gerechnet…

      Kate Dakota hat mit ihrem Buch „Weil mein Herz sich nach Dir sehnt“ einen sehr fesselnden und unterhaltsamen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig, lebhaft und fesselnd, so dass sich der Leser schnell ins ferne malerische Neuseeland träumt, wo er an der Seite von Ava ein spannendes und ebenso romantisches Abenteuer erlebt. Durch die warmherzige und gefühlvolle Erzählweise der Autorin kann der Leser sich gut in die Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Die Landschaftsbeschreibungen sind so bildhaft, dass man sich die raue Natur und die Schönheit der Umgebung wunderbar vorstellen kann. Der Spannungsbogen wird gemächlich aufgebaut, steigert sich aber im Verlauf der Geschichte immer weiter bis zum Ende. Durch geschickte und überraschende Wendungen lässt die Autorin dem Leser genügend Freiraum, eigene Spekulationen anzustellen, was wohl geschehen wird.

      Die Charaktere wurden liebevoll ausgestaltet und in Szene gesetzt. Sie haben ihre ganz individuellen Eigenheiten und wirken gerade deshalb so realistisch und authentisch. Wer schon das Buch „Für dich bis ans Ende der Welt“ der Autorin gelesen hat, wird in diesem Roman auf einige altbekannte Personen stoßen. Randy Hall ist ein sympathischer Mann Marke Herzensbrecher. Er ist temperamentvoll und nicht auf den Mund gefallen, liebt seine Familie und hat sich eine eigene Karriere aufgebaut. Doch insgeheim hat er noch Träume, die er bisher nicht verwirklichen konnte und die er sich doch so sehr erhofft. Ava ist eine recht emanzipierte Frau, die beruflich fest auf beiden Füßen steht und auch sonst recht selbstbewusst wirkt. Dabei musste sie schon einige Schicksalsschläge durchleben und die ständige Angst macht sie innerlich unsicher, was sie nach außen aber gut zu verbergen weiß. Miss Vicky ist eine Dame von Welt, die durch ihr bereits betagtes Leben viel an Weisheit und Erfahrung gewonnen hat, die sie gern und unauffällig an andere weitergibt. Auch die anderen Protagonisten bereichern die Handlung mit ihren eigenen kleinen Episoden und ihrem Erscheinen.

      „Weil mein Herz sich nach dir sehnt“ ist ein fesselnder und sehr gefühlvoller Liebesroman mit dem richtigen Kick an Spannung. Die exotisch-malerische Kulisse Neuseelands trägt ebenfalls zum Unterhaltungswert der Geschichte bei. Ein Roman, der den Leser während der Lektüre zum Träumen einlädt. Absolute Leseempfehlung für ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen!

      Verdiente :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
      Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)

      "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
      Albert Einstein

      "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
      _____________________________________________

      Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk

      SUB: ca. 1.800 / gelesen 2016: 150/ 57643 Seiten
    • Neu

      "Wer heute die Existenz geistiger Wesen und die Echtheit der Phänomene, die dies beweisen, leugnet, ist entweder ein Feigling oder ein Unwissender." (James Hervey Hyslop)
      Im Jahre 1755 stirbt in Portugal Gräfin Filipa Gomes da Silva die Geliebte des Königs. Dieses Ereignis wird noch Jahre später eine große Rolle spielen.
      Juni 2017: In einer Bar lernt Randy Hall eine junge, schöne Frau kennen, mit der er die Nacht verbringt und die danach verschwindet. Randy bleibt derweil enttäuscht und wütend zurück, als wenig später überraschend seine Großmutter Victoria zu Besuch kommt. Am nächsten Tag muss er allerdings zu einem Fotoauftrag zum Tongariro-Nationalpark, bei dem ihn Miss Vicky unbedingt begleiten möchte. Im Hotel angekommen trifft er dann auf die junge Frau vom Abend, sie ist Seismologin, heißt Ava McNeil und möchte mit zwei Kollegen zu einer Expedition in den Norden. Das Ava sich ihm gegenüber eher abweisend und distanziert verhält, macht Randy sehr zu schaffen. Wenige Tage später jedoch steht sie in der Nacht völlig aufgelöst vor seiner Hoteltüre und eröffnet ihm das sie verfolgt wird. Randy bietet ihr seinen Schutz an, obwohl Ava ihm weiterhin alles vehement verschweigt, den längst hat, er sich in sie unsterblich verliebt. Doch nach und nach eröffnet sie dann Randy nicht nur ihr Geheimnis, sondern auch was es mit diesem Verfolger auf sich hat.

      Meine Meinung:
      Dieses Buch ist schon das dritte, das ich von dieser Autorin gelesen habe und besticht wieder mit einem wunderschönen Cover. Doch ich muss sagen mit diesem fiktiven, spannenden, und allzu mysteriösen Liebesroman hat Kate Dakota alles übertroffen. Dieses Buch, das mit einem Einstieg in die Vergangenheit von 1755 führt und danach in die Geschichte mit eingeflochten wird, hat mich total gefesselt. Als Leser saß ich gebannt vor diesem Buch und habe mit den Protagonisten mitgefiebert bis zum Ende. Dieser fiktionale Roman beinhaltet Abenteuer, Historie, Reiseführer, jede Menge Spannung, eine wahnsinnige mysteriöse Geschichte und ein Liebe, die mich total begeistert hat. Auch das ich die Familie Hall aus Neuseeland wiedergetroffen habe, hat mich sehr gefreut. Bei den Beschreibungen von Neuseelands wunderschönen Sehenswürdigkeiten war ich dann mehr als angetan. Aber auch die Geschichte um Filipa und ihrem Geheimnis haben mich bis ins Letzte gefesselt. Chapeau Kate Dakota mit diesem zweiten Band aus Neuseeland ist ihr wirklich ein Bestseller gelungen. Dieser Band kann unabhängig vom Vorband gelesen werden, aber ich würde jedem empfehlen zuerst "Für dich bis ans Ende der Welt" zu lesen, damit man zuvor die Familie Hall kennenlernt. Ein Buch dem ich liebend gerne mehr als 5 Sterne geben würde und das ich nur empfehlen kann. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :thumleft: :applause:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien