Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Sue-Ellen Welfonder - Der Verführer im Kilt / Devil in a kilt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Der Verführer im Kilt

    von

    4|3)

    Verlag: Lübbe

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 430


    ISBN: 9783404186549


    Termin: Mai 2003

    Das Buch ist der 1. Band der Reihe (7 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Sue-Ellen Welfonder - Der Verführer im Kilt / Devil in a kilt

      Inhalt
      Linnet MacDonnell ist die jüngste von sieben Schwestern und besitzt die Gabe des zweiten Gesichts. Ihr Vater aber, betrachtet sie nur als Last, weshalb er sie so schnell wie möglich loswerden will. Es kommt ihm sehr gelegen, dass sein Erzfeind, Duncan MacKenzie, eine Braut sucht. Dieser gilt als Mann ohne Herz und Seele und macht Linnet sofort klar, dass er sie nur wegen ihrer Gabe heiratet. Sie soll ihm sagen, ob Robbie tatsächlich sein Sohn ist, doch diese will es ihn nicht so leicht machen. Sie hat sich vorgenommen das Herz des Mannes zu erreichen und darin die Liebe zu wecken.

      Meine Meinung
      Linnet spielt in ihrer Familie keine große Rolle. Sie ist nicht so schön wie ihre Schwestern und zu all dem besitzt sie die Gabe des zweiten Gesichts. Ihr Vater sieht in ihr eher eine Last und freut sich daher sie so schnell wie möglich verheiraten zu können. Doch zu ihrer Hochzeit lässt er sie in zerlumpten Kleidern und kaputten Schuhen anreten. Niemand aus ihrer Familie ist dabei, als sie eine MacKenzie wird. Es scheint beinahe, als hätte man einfach nur ein Geschäft durch sie abgeschlossen. Doch obwohl Linnet unerfahren ist und auch mal schüchtern, kann sie auch Stolz zeigen und Mut beweisen. Sie ist eine Frau, die nicht so leicht aufgibt und weiß, wie sie ihre Gabe nutzen kann.

      Ihr Mann wird ausgerechnet Duncan MacKenzie, dem man nachsagt, er sie ein herz- und seelenloser Krieger. Es ist der Herr von Eilean Creag, Witwer und Vater von Robbie, doch an eben dieser Vaterschaft zweifelt er. Es hat von Linnets Gabe gehört und nur deshalb will er sie als Braut, denn sie soll ihm seine Zweifel nehmen oder diese bestätigen. Nach den Erlebnissen mit seiner vorherigen Frau will er nie wieder lieben oder jemanden in sein Herz lassen. Doch da hat er noch nicht mit dem Einfallsreichtum seiner Freunde gerechnet.

      Während Linnet und Duncan noch versuchen mit ihrer Ehe klar zu kommen, sich mit der neuen Situation anzufreunden und der vorherrschenden Gefühlskälte, sehen manch andere großes Potenzial in der Beziehung und wollen alles tun, damit es auch zum Einsatz kommt. Doch auch Linnet selbst will das kalte Herz des Burgherren erreichen und in ihm die Liebe zu Robbie wecken. Dabei ist sie nicht abgeneigt kleine Tricks anzuwenden.

      Doch während innerhalb der Burgmauern noch mit den Gefühlen gekämpft wird, gibt es außerhalb davon noch eine große Bedrohung. Jemand will Duncan unbedingt schaden und ist bereit auch dessen Familie zu involvieren.

      Auf leichte und humorvolle Art wird die Beziehung zwischen Linnet und Duncan aufgenommen, dabei wird jedoch nicht die Ernsthaftigkeit und Emotionalität vergessen. Neben der komplizierten Beziehung zwischen den Ehepartnern, die nicht recht zueinander finden können, sind auch die Familienumstände beider alles andere als einfach. Linnet liebt ihre Geschwister, wird von ihrem Vater aber verachtet. Duncan hingegen hat Verrat erfahren müssen und kann deshalb kaum Nähe zulassen. Es gibt viele Momente des Schmerzes und der Selbstzweifel, Momente, die so berührend in Worte gefasst wurden, dass man als Leser mit dem Charakter leidet.

      Sue-Ellen Welfonder hat einen schönen Schreibstil, bei dem die Seiten nur so fliegen. Zart werden dabei die Gedanken und Gefühle der Protagonisten aufgezeigt. Da dies erst der Auftakt einer Reihe ist, darf der Leser hier so manche Charaktere kennen lernen, die durchaus neugierig machen. Deren Beziehungen dürfen wir dann hoffentlich in den weiteren Bänden lesen.

      Fazit
      Ein Mann, der nur heiratet, um die Wahrheit zu erfahren. Eine Frau, die verheiratet wird um sie von der Familie abzustoßen. Zwei Menschen, die die Liebe suchen, ohne es zu wissen. Der Reihenauftakt ist der Autorin wahrlich gut gelungen, ist er doch voller Emotionen und Spannung. So darf man sich als Leser nun auf die weiteren Werke der Autorin freuen.

      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Leb deine Träume, dann gehört dir die Welt. :thumleft:

      :huhu: Besucht doch mal meinen Blog: traumfeder.blogspot.de/ :study:

      Meine Tauschbücher hier: Tauschtiket
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien