Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Welche Bücher habt ihr im Oktober 2017 gelesen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich heute kein Buch mehr schaffe, meine Liste:

      - Nora Roberts: Cordinas Royal Family :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Frau Freitag: Chill mal Frau Freitag! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Richard Laymon: Die Jagd :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Danny King: Das Haus der Monster :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Tatjana Zanot: Aufbruch nach Sempera :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - A.K. Benedict: Die Eleganz des Tötens :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Heiko Grießbach: Paranormal Academy :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Marlo Morgan: Traumfänger :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Halo Summer: Feenlicht und Krötenzauber :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Nora Miedler: Lügenprinzessin :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Julia Tavalaro: Bis auf den Grund des Ozeans :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Marie S. Laplace: Die wahren Märchen meines Lebens :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :love:
      - Thea Harrison: Gebieter des Sturms :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Wilma Pause: Zu Hause ist Kevin ganz anders :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

      Diesmal ein eher schwacher Lesemonat, hatte aber auch einiges zu tun. :)
    • :arrow: Dahn, Felix: Karl der Große :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      :arrow: George, Elizabeth: Mein ist die Rache (Inspector Lynley 1) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      :arrow: George, Elizabeth: Gott schütze dieses Haus (Inspector Lynley 2, Re-Read) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :king:
      :arrow: George, Elizabeth: Keiner werfe den ersten Stein (Inspector Lynley 3) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

      4 Bücher, rund 1600 Seiten, kein Buch unter 3 Sterne - ich bin sowohl quantitativ als auch qualitativ mit dem Monat sehr zufrieden.
      :study: Márquez, Gabriel García: Die Liebe in den Zeiten der Cholera

      2017 gelesen: 31 Bücher / 8396 Seiten
      Challenges 2017: Buch-Challenge 21/35, Monats-Challenge 6/12, Weltreise-Challenge 9/12, Punkte-Challenge 113,96

      "Lasse, Bosse und Ole saßen neben Fräulein Lundgrens Bücherregal und lasen die ganze Zeit,
      denn Jungen tun ja nie etwas Nützliches."
      (Lindgren, Astrid: Wir Kinder aus Bullerbü, S. 91)
    • Da ich im Moment irgendwie Leseflaute habe, weil ich immer noch mit dem Entrümpeln beschäftigt bin (es wirkt echt wunder), habe ich nicht viele Bücher gelesen. Dafür habe ich mehr und mehr Luft in der Wohnung und im Kopf für freies Denken und andere Hobbys. Ich kann das echt empfehlen!

      95 - Magic Cleaning 2 – Marie Kondo :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Teil 2 des radikal-Entrümpelungs Buches. Vieles wiederholt sich, aber ein paar Tipps für das Gerümpelfrei halten liefert sie schon noch. Sie hinterfragt aber auch, ob man nach Lesen des ersten Buches überhaupt alles richtig gemacht hat, wenn es immer noch nicht klappt mit dem Aufräumen.

      96 – Gefühltes Wissen – Horst Evers :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne
      Witziger Lesegenuss für zwischendurch. Der Titel passt nicht ganz, aber Absurditäten des Alltages verdrehen, das kann er ganz gut. Was ich meine? Nun, da hilft nur selber lesen. Das kann ich nicht beschreiben. (Ist auch schon zu lange her, dass ich das gelesen habe). 8)

      97 – Liebe findet uns – J.P. Monninger :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne
      Auch hier: Inhalt vergessen, aber da es abseits meines Lesegenres war, und ich 4 Sterne gegeben habe, kann das Buch nicht so schlecht gewesen sein. :loool:


      98 – gewaschen, gefüttert, abgehakt – Markus Breitscheidel :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Mein Monats-Highlight. Breitscheidel geht undercover in die mobile Pflege und klärt uns auf, wie beschissen das Abfertigen der Hilfsbedürftigen ist, die eigentlich auch emotionalen Beistand bräuchten und nicht immer nur nen Waschlappen im Gesicht und sonstwo. Das Buch ist von 2011 und einiges mag sich geändert haben, aber die Pflege ist immer noch unterbezahlt, unterbewertet und unterirdisch am Menschen vorbei performt. Die Politik müsste viel mehr tun um die Pflegekräfte besser auszubilden und bessere Bezahlung zu garantieren.

      99 – Meine DIY Küche 44 x selbst gemacht - Stiftung Warentest :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Das habe ich mir mal ausgeliehen, weil ich es bei VL gesehen hatte. Dort gefiel mir die wilde Zusammenstellung schon nicht. Der erste Eindruck hat sich bestätigt. Viele Dinge sind neumodisch und die möchte ich einfach nicht selber machen. Mir fehlt hier das Alltägliche und das Klassische in der Küche.

      100 – Wintergetränke – Thorbecke Verlag :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne
      Leckere Ideen, warm wie kalt, die uns durch die dunkle Jahreszeit verwöhnen wollen. Teilweise ein wenig aufwändig, manchmal aber überraschend simpel. Viel Schoki, viel Sahne und manchmal auch viel Alkohol. (Aber nicht immer). 8)

      101 – Das Wunder der Rauhnächte – Valentin Kirschgruber :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne
      Früher hat man die Tage zwischen Heiligabend und Heilige drei Könige als Rauhnächte zelebriert. Mancherorts gibt es sie noch, die Rituale in der "Stillen Zeit". (Wir kennen zum Beispiel den Brauch keine Wäsche zwischen den Jahren zu waschen).
      Jeder Tag steht für einen Monat des nächsten Jahres. Man soll seine Träume beobachten, denn sie geben Hinweise darauf wie das nächste Jahr veräuft. Ebenso steht es mit den Bauernregeln. Der Kontakt zur Unterwelt, zu den Verstorbenen und zu sich selbst ist in den kalten Winternächten intensiver. Das Buch fängt die Stimmung ganz gut ein. In der heutigen Zeit ist durch Licht und Unterhaltungselektronik die Stille dieser Zeit abhanden gekommen. Daher finde ich, dass das Buch eine gute Anregung ist, mal wieder in sich zu gehen.

      Fazit des Lesemonats:
      Ich lese momentan immer weniger. Mal sehen, ob es in der Winterzeit wieder mehr wird. Aber erst mal wird zuende entrümpelt! Das tut gut. :bounce:
      Liebe Grüße, Tardigrada
      :study:

      :bewertung1von5: 2017 gelesen 109 :bewertung1von5:
      :bewertungHalb: 2016 gelesen: 140 :bewertungHalb:
    • Etwas wenig für meine Verhältnisse aber es war auch einfach zuviel los im Oktober.
      Aber dafür waren es alles in allem doch sehr gute Bücher. Wenigstens etwas positives.

      Der Kuss meiner Schwester - Jana Frey :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Tage mit Leuchtkäfern - Zoe Hagen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Tag vier - Sarah Lotz :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Reise des Schicksals - Robin Wells :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Die Spur des Schicksals - Kaye Dobbie :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      „Wer sieben gute Bücher hat, braucht keine Menschen mehr.
      Bücher sind die treusten Tröster, Bücher sind bessere Freunde als Menschen,
      denn sie reden nur, wenn wir wollen und schweigen, wenn wir anderes vorhaben.
      Sie geben immer und fordern nie.“

      *Freiherr von Münchhausen*
    • tardigrada schrieb:

      Mein Monats-Highlight. Breitscheidel geht undercover in die mobile Pflege und klärt uns auf, wie beschissen das Abfertigen der Hilfsbedürftigen ist, die eigentlich auch emotionalen Beistand bräuchten und nicht immer nur nen Waschlappen im Gesicht und sonstwo. Das Buch ist von 2011 und einiges mag sich geändert haben, aber die Pflege ist immer noch unterbezahlt, unterbewertet und unterirdisch am Menschen vorbei performt. Die Politik müsste viel mehr tun um die Pflegekräfte besser auszubilden und bessere Bezahlung zu garantieren.
      Das spricht mir aus der Seele..... das Buch wandert mal auf meine Wunschliste. Soviel hat sich da seit 2011 leider nicht geändert, bei uns im Krankenhaus ist es sogar noch schlimmer geworden. :cry: Im Akutbereich schaffen wir im Dienst oftmals nicht mal mehr das waschen.... so traurig ist das.
      Wir brauchen Geschichten.
      Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
      Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin
    • Mein Oktober war besser als auch schon, aber hier gehts zur Zeit zu wie in der Hölle mit Terminen :roll:
      - Frank Kodiak - Nummer 25 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Karen Sander - Bald stirbst auch Du :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Susanne Mischke - Alte Sünden :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Lucinda Riley - Der verbotene Liebesbrief :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Nina Ohlandt - Keine Seele weint um mich :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      - Peter James - Dein Tod wird kommen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      - Petra Johann - Die Einsamkeit des Todes :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. - Francis Bacon
      Lesereise 2017: :arrow: Karte
    • Meine Bücher im Oktober

      :study: Tess Gerritsen - Blutzeuge :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: :arrow: Rezi

      :study: Frank Goldammer - Tausend Teufel :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :arrow: Rezi

      :study: Stephen Williams - Tuesday Falling :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: :arrow: Rezi

      :study: Ken Follett - A Column of Fire :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: :arrow: Kommentar

      :study: Margriet de Moor - Kreutzersonate :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: :arrow: Kommentar

      :study: Arne Dahl - Sechs mal zwei :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :arrow: Kommentar
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Im August waren es noch 5 Bücher.... im September 4 und jetzt im Oktober auf den letzten Drücker nur DREI :shock: !!
      Diese Abwärtsspirale muss ich stoppen und zwar schnell :wuetend:

      Benjamin Cors - Gezeitenspiel :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Chelsea Cain - K-Kidnapped :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Nancy Bush - Dafür wirst du LEIDEN :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

      3 Bücher und gerade mal 1299 Seiten :cry:
      :study: "Die Toten im Schnee" von Giuliano Pasini :montag:
    • Das war ein ordentlicher Lesemonat für mich mit 14 Büchern, ich hatte endlich mal wieder ganz viel Zeit zum lesen :D
      Leider waren auch einige weniger gute Bücher dabei.

      1. S.L. Grey - Under Ground :bewertung1von5:
      2. Victoria Aveyard - Goldener Käfig :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      3. George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      4. Stephen King - Gwendy's Wunschkasten :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      5. George Beahm - Die Welt des Stephen King :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      6. Rick Yancey - Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      7. Regina Meißner - Der Fluch der sechs Prinzessinnen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      8. Naoko Takeuchi - Pretty Guardian Sailor Moon 12 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      9. John Harvey - Verführung zum Tod :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      10. Alyson Noel - Evermore. Das Schattenland :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      11. Ursula Poznanski - Fünf :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      12. Alyson Noel - Evermore. Das dunkle Feuer :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      13. Fredrick Backman - Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      14. Lauren Weisberger - Champagner und Stilettos :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
      (Walt Disney)
      :study: gelesene Bücher 2017: 70








    • Im - OKTOBER-gelesen/gehört:


      :study: -Lize Spit:Und es schmilzt (4,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -bedrückende Geschichte eines Teenagers,der in einem Dorf lebt
      :study: -Karen Winter:Wenn du mich tötest (3) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: -ein Thriller,der mich eher gelangweilt hat
      :study: -Rebecca Thornton: The Girls:Freundinnen:Unzentrennlich:Bis zu jener Nacht (4,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -zwei Freundinnen,die nach DER Nacht keinen Kontakt mehr haben.Die zwei haben einiges aufzarbeiten
      :musik: -Lucie Whitehouse:Eine perfekte Lüge (Hörbuch) (3,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -mein erstes Hörbuch-mit einigen Wendungen und spannend gesprochen war es auch
      :study: -Sarah Jio:Zimtsommer (E-Book) (3,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -eine Geschichte über zwei Frauen in verschiedenen Zeiten-das hat der Klappentext so nicht verraten und das hat mich überrascht
      :study: -Sophie McKenzie:Weil du lügst (E-Book) (4,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -ein spannender Thriller,der mich sehr gut unterhalten hat !!
      :study: -J.P.Monninger:Liebe findet uns (E-Book) (2,5) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: -eine schnippische Hauptakteurin,eine vorhersehbare Geschichte und ein Schreibstil,der mich zwiegespalten zurück lässt
      :study: Neon:Unnützes Wissen 4/ /Zeitschriften/ :musik: L.Kepler:Flammenkinder


      :study: 2017: 72 gelesene Bücher,2 Hörbücher :winken:
    • Mein Oktober war dann doch ganz in Ordnung.

      Ben Aaronovitch - Ein Wispern unter Baker Street (Re-Read)
      Kai Meyer - Die Spur der Bücher :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ganz spontaner Re-Read)
      Monika Peetz - Die Dienstagsfrauen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      Cecelia Ahern - Flawed. Wie perfekt willst du sein? :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      James Dashner - Die Auserwählten. Im Labyrinth :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      SUB Stand 1.9.2017 : 123
      Aktueller SUB: 130

      Gelesen ab September 2017: 7
      Gekauft ab September 2017: 14






    • Interessanter, ja sehr guter Lesemonat Oktober, neue Autoren, Bestätigungen von « sicheren Werten »… :

      69 Hans-Ulrich Treichel – Der Papst, den ich gekannt habe 120 S ***/* Kommt locker-flockig als Münchhausen-Geschichte (bzw in dem Stile?) daher, bevor man immer mehr einen Riss erahnt ; Sehr gut !

      70 Christian Herwartz - Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen: Persönliche Begegnungen in Straßenexerzitien **** Prima, wenn geistige « Exerzitien » im Alltag Nahrung finden und nicht nur abgehoben gelebt werden. In bewusst gelebten Begegnungen und Wegen Gott begegnen...

      71 Joël Haroche – L’affaire Rosenblatt 188 S ***/* Historisch eingebetter Roman im Texas der Anfang der 60iger Jahre. Oder wie eine scheinbar banale, wenn auch etwas jecke, Geschichte einer jüdischen, assimilierten Familie plötzlich mit der grossen Geschichte verbunden wird… Der Humor (oder die Ironie?) könnte angesichts der Tragweite etwas unangebracht klingen? Deswegen nicht mehr Sterne...

      72 Rudolf Nedzit – Wantlek 79 S ****/* Briefroman in klassischem Stile, sprachlich interessant. Bislang mir total unbekannter Autor, der noch einiges bereithalten könnte ?

      73 Wolfgang Hermann – Adieu sans fin 115 S *** War wohl eine schlechte Idee, diese Trauerarbeitsgeschichte des Autors (wenn auch hier hinter der Fiktion leicht versteckt) in Französisch zu lesen. Das klang mir doch etwas zu pathetisch oder – für mich – nicht angemessen. Doch wer will Trauer beurteilen ? Für manche vielleicht tröstend ?!

      74 Christoph Ransmayr – Cox oder Der Lauf der Zeit 303 S ***** Sehr beeindruckende Sprache in diesem exotisch angesiedelten, historisch nur teils eingebetteten Roman. Einladungen und Betrachtungen zum Umgang mit Zeit, Macht, Beherrschbarkeit. Ransmayr gehört wohl zu den überragenden deutschsprachigen zeitgenössischen Schriftstellern !

      75 Marie-Hélène Lafon – Nos vies 183 ****/* Ein ganz feines Buch zwischen angenommener Einsamkeit, gelebter Offenheit und den Rhythmus und Leben gebenden Alltäglichkeiten. Eine wunderbare Autorin, die vielen hier gefallen könnte !

      76 Brigitte Giraud – Un loup pour l’homme 246 S ***** Hier für mich eine Autorenentdeckung, obwohl sie inzwischen schon einiges zusammengeschrieben hat, auch Preise einheimste : Autobiographisch gefärbter Roman über ein junges Paar. Antoine wird zum Algerienkonflikt (1960) als Krankenpfleger in einem Militärkrankenhaus eingesetzt. Alles ignorierend lernen er und seine Kameraden die « Realität » dieses Tabu-Konfliktes kennen. Erhellt wird das Leben durch das Kommen der schwangeren Frau…

      77 Franz Hohler – Die Steinflut 174 S **** Zwischen Fabel-Sprache, Alltäglichkeit und Drohung am Horizont, die Geschichte einer historischen Begebenheit : eine Steinlawine in den 80iger Jahren des 19.Jhdts. Die Zeichen erkennen ? Sie ignorieren ? Sehr gutes Buch !

      Ich habe zu allen diesen Büchern Rezis, bzw zumindest einen Kommentar geschrieben...!
      Panait Istrati - Kyra Kyralina
      Alex Stock - morgen: theologie einer tageszeit
      Esther Kinsky - Naturschutzgebiet

      (Un-)Gelesenes: buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#shelf
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien