Jeffery Deaver - Lincoln Rhyme (ab 6.11.2017)

    • Kapitel 13 und 14

      So nun ist Dienstag und ich habe Wochenende. :lechz: Werde gleich auch noch die Kapitel für heute lesen und am besten mein Zweitbuch beenden. :lechz:

      Thomson schrieb:

      Aber ich glaube, die wichtigsten Drei (Rhyme / Sachs / Thom) gefallen dir Und das ist schon mehr als die halbe Miete
      Das stimmt absolut. Die drei gefallen mir tatsächlich und auch die Hardy Boys sind zumindest nicht störend oder negativ, haben allerdings auch sehr wenig Einsatzzeit, wie ich finde. Tatsächlich merkt man es relativ schnell bei Leserunden, welche Protagonisten ich mag und welche nicht. Definitiv mag ich niemals diese strunzdummen Charaktere. Klar kann jeder Mensch Fehler machen, aber bei manchen offensichtlichen und sau dämlich, dümmlichen Fehlern, dass kann ich nicht leiden, vor allem nicht in Büchern. Ich muss gerade so sehr an die Protagonistin aus dem Buch "Unter Haien" von Nele Neuhaus denken. ](*,) Aber Percey kommt der Dame schon ziemlich nahe, aber noch kann sie das Ruder rumreißen, aber ich befürchte schlimmes was das Telefonat anbelangt. :-, :roll: :-# Die schafft es das Versteck auszuplaudern, dass ist eine nicht ganz unbegründete Vermutung. :-#

      Thomson schrieb:

      Vielleicht passiert das Dank Roland Bell, der neue Babysitter von Percey und Hale. Obwohl er einen freundschaftlichen Draht zu Percey entwickelt, gibt er ihr den Tarif durch: "Achten Sie nur darauf, dass Sie niemandem unsere Adresse oder Telefonnummer von hier geben. Das ist eins der Dinge, bei denen ich richtig halsstarrig sein kann."
      Aber ich bin auch gespannt, wann Percey endlich mal ihr Leben (und das ihrer Beschützer) in den Vordergrund stellt.
      Das tut er bestimmt hervorragend und meine Vermutung ist, dass sie eine weitere Dummheit begeht und Roland dafür ins Gras beißen muss. Wenn Jeffrey Deaver das so macht :wuetend: :wuetend: :wuetend:

      Thomson schrieb:

      Lincoln Rhyme und sein Team hat in der Zwischenzeit die von Amelia gesammelten Spuren untersucht. Und Rhyme vermutet richtig... die gefundenen Katzenhaare bringen ihn auf die Spur von Sheila Horowitz. Den entscheiden Tipp (das heisst, den passenden Namen dazu) kommt von den Hardy-Boys Bedding und Saul!! Das sind doch wieder zwei der sympathischeren Typen, oder? Selbst Lincoln respektiert ihre Arbeit - trotz der Art, wie sie auftreten
      Er schickt ein Team zu ihrer Wohnung. Jetzt erfahren wir bald, wie er Sheila umgebracht hat, falls er sie umgebracht hat... aber alles andere würde mich jetzt doch sehr überraschen. Zu ihren Katzen ist er ja auch nicht gerade tierlieb
      8-[ Da habe ich ja so meine Bedenken. Ich meine er hinterlässt so gut wie keine Spuren und Katzenhaare sind für mich irgendwie viel zu offensichtlich. Ich rechne mit einer Falle. 8-[ :shock:

      Thomson schrieb:

      Es bleibt spannend. Wenn Percey telefoniert, wird es gefährlich. (siehe das Telefonat aus dem Auto)
      :wuetend: :evil: Das habe ich auch so im Gefühl. Bitte Roland nimm ihr doch das Handy weg und lass sie auch sonst nicht telefonieren.

      Thomson schrieb:

      Am liebsten würde ich gleich weiterlesen. Nicht mehr lange, dann ist "morgen" und da wartet eine etwas grössere Tagesdosis auf uns
      Ich bin auch gespannt, wann dieser Hansen mal selbst aufs "Tanz"-Parkett tritt. Der leere Hangar hat er ja gemietet . Und da der Tänzer diesen Hangar mit einem Schlüssel geöffnet hat und den Einbruch nur vorgetäuscht hat, scheint er definitiv involviert zu sein!!
      :study: :study: :study: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bis 21 Uhr kann ich jetzt lesen. Naja ab und an muss ich auch ein kleines Nickerchen machen. :sleep: :sleep: :sleep:
      :study: Black Memory (Janet Clark) 111 / 383 Seiten
      :study: Letzter Tanz (Jeffery Deaver) 307 / 447 Seiten

      SUB: 548
    • Kapitel 13-16

      Thomson schrieb:

      "Achten Sie nur darauf, dass Sie niemandem unsere Adresse oder Telefonnummer von hier geben. Das ist eins der Dinge, bei denen ich richtig halsstarrig sein kann."
      Vielleicht brauch Percey endlich mal jemanden der ihr mal so richtig die Meinung geigt und sie zur Schnecke macht! Die geht mir irgendwie immer mehr auf den Keks! :roll:

      Thomson schrieb:

      Und Rhyme vermutet richtig... die gefundenen Katzenhaare bringen ihn auf die Spur von Sheila Horowitz.
      Das der Täter so dumm ist, kann man gar nicht glauben :totlach: Wie kann er die Katzenhaare nicht auf dem Schirm haben? Aber Sheila hat ihn ja eh völlig aus dem Konzept gebracht.


      Das Telefonat, welches Percey aus dem sicheren Haus führt, wird auch von Kall abgehört? Wie geht das? Ich dachte das wäre eine sichere Leitung?
      Sheilas Wohnung wurde umzingelt. Ganz vorne mit dabei natürlich Sachs und Dellray (den kann ich mittlerweile ganz gut leiden. Es tut mir leid, dass ich ihn in Teil 1 verdächtigt habe :-, :totlach: )
      Sachs geht alleine in die Wohnung und zündet damit leider die nächste Bombe! An der Stelle hab ich echt gedacht, dass sie das nicht heile überstehen wird, aber sie hat sich ja scheinbar "nur" ein gewaltiges Hämatom zugezogen.. Sie hatte Sheila quasi als Schutz. Sheila muss ja auch schlimm ausgesehen haben. Was ist wohl mit ihren Augen? Darüber hat man nichts erfahren.
      Sellito hat Nachricht aus dem Krankenhaus bekommen. Jerry lebt, hat aber seinen Arm verloren! Diese blöde Percey! :wuetend: :evil:
      Dann war ich ein wenig geschockt! Was macht Sachs mit Rhyme? :shock: Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet, dass sie sich jetzt an Rhyme ranmacht, obwohl es ja schon offensichtlich war, dass sie sich für ihn interessiert, aber so überstürzt?!
      Die Sache mit der Polizeistation scheint ja völlig in die Hose zu gehen. Kall hat einen Tankwagen gestohlen und jetzt wird vermutet, dass er den Wagen als Bombe nutzen wird. Tjaa was soll man dazu sagen? Jetzt müssen alle Wohnungen in dem Block evakuiert werden. Und wie soll das bitte unauffällig vonstatten gehen?
      Ich bin echt gespannt wie es weiter geht! :lechz: Jetzt scheint es ja wieder spannend zu werden. :lechz: :loool:
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Kapitel 13 & 14:

      Thomson schrieb:

      Vielleicht passiert das Dank Roland Bell, der neue Babysitter von Percey und Hale. Obwohl er einen freundschaftlichen Draht zu Percey entwickelt, gibt er ihr den Tarif durch: "Achten Sie nur darauf, dass Sie niemandem unsere Adresse oder Telefonnummer von hier geben. Das ist eins der Dinge, bei denen ich richtig halsstarrig sein kann."
      Zum Glück taucht endlich mal wieder eine neue sympathische Person auf. Hoffentlich bleibt sie uns auch lange erhalten und muss nicht durch einen dummen Fehler von Percey sterben. 8-[

      Thomson schrieb:

      Lincoln Rhyme und sein Team hat in der Zwischenzeit die von Amelia gesammelten Spuren untersucht. Und Rhyme vermutet richtig... die gefundenen Katzenhaare bringen ihn auf die Spur von Sheila Horowitz. Den entscheiden Tipp (das heisst, den passenden Namen dazu) kommt von den Hardy-Boys Bedding und Saul!! Das sind doch wieder zwei der sympathischeren Typen, oder? Selbst Lincoln respektiert ihre Arbeit - trotz der Art, wie sie auftreten
      Die zwei Brüder sind auch echt klasse. :thumleft: Wäre cool wenn sie noch ein bisschen mehr Auftritte hätten.

      Gaymax schrieb:

      Definitiv mag ich niemals diese strunzdummen Charaktere. Klar kann jeder Mensch Fehler machen, aber bei manchen offensichtlichen und sau dämlich, dümmlichen Fehlern, dass kann ich nicht leiden, vor allem nicht in Büchern. Ich muss gerade so sehr an die Protagonistin aus dem Buch "Unter Haien" von Nele Neuhaus denken.
      An die musste ich auch gerade denken. :totlach:

      Thomson schrieb:

      Es bleibt spannend. Wenn Percey telefoniert, wird es gefährlich. (siehe das Telefonat aus dem Auto
      Ich befürchte auch das sie wieder Mist baut, :-?

      Gaymax schrieb:

      Das habe ich auch so im Gefühl. Bitte Roland nimm ihr doch das Handy weg und lass sie auch sonst nicht telefonieren.
      Am besten wäre es die Frau wirklich wegzusperren. :twisted:

      Aber ich muss auch zugeben, das nach dem Teil als Percey so bisschen aus ihrem Leben erzählt, sie mir ein ganz klein bisschen sympathischer geworden ist. Ich hoffe sie macht es nicht gleich wieder zu nichte. :loool:


      SweetGwendoline schrieb:

      Die heutigen Kapitel lassen mich sprachlos zurück. Aber lest erstmal selbst.
      :shock: Da bin ich jetzt gespannt was du damit meinst. Zum Glück habe ich gleich ein Stündchen Zeit zum lesen. :study:
      SuB Anfang 2018/aktuell: 783/789
      gelesene Bücher/Seiten 2018:
      5 / 1101 (Pkt.: 0)
      :study:
    • SweetGwendoline schrieb:

      Ich glaube kaum, dass man Naturfarbe und zwei unterschiedliche Farben erkennen kann.
      Bei allem was man heutzutage analysieren kann, glaube ich schon das dies möglich ist.

      SweetGwendoline schrieb:

      Die heutigen Kapitel lassen mich sprachlos zurück.
      Ohja, so langsam gewinnt das Buch an Fahrt in mehrerlei Hinsicht... :applause: + :shock: + ein bißchen :roll:

      Nessy1800 schrieb:

      Sachs geht alleine in die Wohnung und zündet damit leider die nächste Bombe! An der Stelle hab ich echt gedacht, dass sie das nicht heile überstehen wird, aber sie hat sich ja scheinbar "nur" ein gewaltiges Hämatom zugezogen.. Sie hatte Sheila quasi als Schutz.
      Viel Glück für Sachs! Und da Sheila ohnehin schon tot war :(

      Nessy1800 schrieb:

      Dann war ich ein wenig geschockt! Was macht Sachs mit Rhyme?
      Ich weiß nicht wirklich wie ich diese Szene finden soll :shock: :roll: Ok, nach dem "Bombenerlebnis" und zuvor der Schießerei auf dem Flugplatz ist sie wohl ziemlich durch den Wind, aber ich weiß nicht ... ?( Und Rhyme ist komplett überfordert oder steckt mehr hinter seiner Reaktion?
      Jeffery Deaver - Letzter Tanz

      2018
      Gelesene Bücher: 3
      Gelesene Seiten: 1.558

      2017 : 50 / 24.667 ; 2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Kapitel 15 und 16

      Neu

      Gaymax schrieb:

      8-[ Da habe ich ja so meine Bedenken. Ich meine er hinterlässt so gut wie keine Spuren und Katzenhaare sind für mich irgendwie viel zu offensichtlich. Ich rechne mit einer Falle. 8-[ :shock:

      Nessy1800 schrieb:

      Das der Täter so dumm ist, kann man gar nicht glauben Wie kann er die Katzenhaare nicht auf dem Schirm haben? Aber Sheila hat ihn ja eh völlig aus dem Konzept gebracht.
      Das war wirklich eine Falle. Aber ich vermute, dass der Täzer nicht damit gerechnet hat, dass dieser Ort so schnell gefunden wird. Hat er deshalb Sheila im Kühlschrank deponiert? Damit ihre Leiche nicht wegen dem Verwesungsgeruch entdeckt wird, sondern tatsächlich vom Ermittlungsteam?

      Bücherhexe13 schrieb:

      Viel Glück für Sachs! Und da Sheila ohnehin schon tot war :(

      Nessy1800 schrieb:

      Sie hatte Sheila quasi als Schutz. Sheila muss ja auch schlimm ausgesehen haben. Was ist wohl mit ihren Augen? Darüber hat man nichts erfahren.
      Stimmt, Irgendwie fand ich diese Entdeckung von Amelia wichtig... Wird das noch zum Thema, wie er Shelia ermordet hat? Oder war sie am Klebband erstickt und fertig? Erfroren kann sie ja nicht sein. Im Kühlschrank herrscht so ca 7°C da wäre sie eher verhungert als an Unterkühlung gestorben. Und das hätte definitiv länger gedauert :pale:

      Nessy1800 schrieb:

      Das Telefonat, welches Percey aus dem sicheren Haus führt, wird auch von Kall abgehört? Wie geht das? Ich dachte das wäre eine sichere Leitung
      Das Telefon vom sicheren Haus ist schon abhörsicher. Aber Stephen hat das Telefon im Hangar angezapft. Deshalb hatte er ja auch mitbekommen, dass Percey unterwegs war zum Hangar. Und so hat er auch erfahren, das der Lear Jet ihr Baby ist :uups:

      Nessy1800 schrieb:

      Dann war ich ein wenig geschockt! Was macht Sachs mit Rhyme? :shock: Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet, dass sie sich jetzt an Rhyme ranmacht, obwohl es ja schon offensichtlich war, dass sie sich für ihn interessiert, aber so überstürzt?!

      Bücherhexe13 schrieb:

      Ich weiß nicht wirklich wie ich diese Szene finden soll :shock: :roll: Ok, nach dem "Bombenerlebnis" und zuvor der Schießerei auf dem Flugplatz ist sie wohl ziemlich durch den Wind, aber ich weiß nicht ... Und Rhyme ist komplett überfordert oder steckt mehr hinter seiner Reaktion?
      Irgendwie habe ich schon damit gerechnet, dass das mal passieren wird... aber nicht gleich so schnell. Vielleicht erst mal vom "Sie" zum "Du" :-, . Ich glaube nicht, dass Rhyme überfordert ist, denn er mag Amelia. Aber vielleicht glaubt er, dass er nicht soweit gehen darf, weil er sich für Amelia etwas "besseres" wünscht, als sich mit einem Krüppel (Deavers Wort :uups: ) zu liieren?
      Sein STOPP kommt fast ein bisschen zu spät, denn Sellitto platzt plötzlich ins Zimmer. Der Tänzer hat sich einen Tanklastwagen gekrallt und plant einen Bombenanschlag aufs Polizeirevier, wo er Percey vermutet?
      Gelingt es ihnen, die Gegend zu evakuieren und Stephen zu stoppen?

      Gaymax schrieb:

      :study: :study: :study: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bis 21 Uhr kann ich jetzt lesen. Naja ab und an muss ich auch ein kleines Nickerchen machen. :sleep: :sleep: :sleep:
      Der Donnerstag ist unser Pausen- und Aufholtag, gell. Aber man darf ihn auch ruhig als Puffertag nutzen, um die kommenden Tagesmengen abzufangen :totlach:

      Ich bin schon neugierig, wie es weitergeht. Es bleibt spannend.
      Was bis jetzt fast gar nicht thematisiert wurde (oder habe ich das überlesen :-k ?).... Von was genau sind eigentlich Edward, Percey und Brit Zeugen geworden? Und dieser Phillip Hansen ist immer noch im Hintergrund :shock:
      :study: "Letzter Tanz" von Jeffery Deaver :study:
      :montag: "Die gute Tochter" von Karin Slaughter :montag:



    • Kapitel 15 + 16

      Neu

      Also ich kann verstehen wieso der zweite Teil nie verfilmt wurde, obwohl der erste Teil so gut lief. Weil einfach die Buchvorlage immer schlechter und abstruser wird. Also die Kathenhaare waren irgendwie viel zu offensichtlich und bei der Explosion hat Amelia die Powerfrau dann was genau getan um sich zu schützen? Die schlanke Dame wie ein Schutzschild vor sich nachdem sie schnell noch vorher irgendwie die Fingerabdrücke gesichert hat? :-k :-# :wuetend: Und weil es gerade so spannend war legt sich Amelia zu Rhyme um so mir nichts, dir nichts zum Schäferstündchen. :roll: Echt jetzt? Die Falle wird zum Desaster und die nicht hörbare Leitung aus dem Safehouse wird scheinbar doch abgehört. :roll:

      Beste Vorraussetzungen für den Täter um alle wegzusprengen. Wenn das mal keine Chance ist, aber nachdem Amelia durchs Feuer der Bombe gegangen ist wird ein Hauch von Nichts wahrscheinlich zum identifizieren ausreichen und ihn kurz vor knapp zu stoppen. Im Film wäre das natürlich die Zeitbombe die bei 0:01 Sekunden zum stehen kommt.

      Ich bin ja vieles gewohnt und toleriere auch gewisse Ungereimtheiten zwecks Spannung, aber wenn soviel schief läuft, dann breche ich ab, also breche ich im Strahl ab ... :puker: :puker: :puker:
      Ich glaube, dass wäre jetzt für manche Leser dieser Abbruch - Zeitpunkt, aber ich hoffe ja, dass das Buch noch gut und spannend wird. O:-) :uups: :pale:

      Vielleicht wurde ich im Januar auch mit 2 wirklich super Büchern verwöhnt, dass mir dieses Buch einfach nicht gefällt / gefallen möchte? :-k Aber das kann es nicht wirklich sein, denn auch ihr habt stellenweise die gleichen nervigen Szenen ausgemacht. Wir sind ja jetzt bei der Hälfte und es ist noch viel Luft nach oben. Bisher überzeugt das Buch bzw. der Fall überhaupt nicht. Die Leserunde bleibt aber davon unberührt, die ist klasse. :friends: :kiss:

      Ich habe aber tatsächlich das Gefühl, das nach 2 wirklich richtig guten Büchern, in diesem Buch die Luft völlig raus ist. :-k
      :study: Black Memory (Janet Clark) 111 / 383 Seiten
      :study: Letzter Tanz (Jeffery Deaver) 307 / 447 Seiten

      SUB: 548
    • Neu

      Bücherhexe13 schrieb:

      Und Rhyme ist komplett überfordert oder steckt mehr hinter seiner Reaktion?
      Ich vermute ganz stark, dass mehr dahinter steckt.

      Thomson schrieb:

      Oder war sie am Klebband erstickt und fertig?
      Aber dann müsste das Klebeband ja auch über der Nase gewesen sein. :-k Mal sehen ob man darüber nochmal was erfährt. Ich glaube ja nicht, nachdem die Leiche so zerfetzt wurde durch die Explosion. Ich denke das Thema ist durch.

      Gaymax schrieb:

      Ich glaube, dass wäre jetzt für manche Leser dieser Abbruch - Zeitpunkt, aber ich hoffe ja, dass das Buch noch gut und spannend wird.
      Ich fand bisher den 1. Teil auch besser, aber ans abbrechen denke ich gar nicht. Die Seiten fliegen so schnell vorbei.. Schade das es dir nicht gefällt :-? Aber ich verstehe das schon. Einiges ist echt nicht so toll.

      Thomson schrieb:

      Das Telefon vom sicheren Haus ist schon abhörsicher. Aber Stephen hat das Telefon im Hangar angezapft. Deshalb hatte er ja auch mitbekommen, dass Percey unterwegs war zum Hangar. Und so hat er auch erfahren, das der Lear Jet ihr Baby ist
      Aber das Telefonat im sicheren Haus wurde doch auch von ihm abgehört? Vor dem Telefonat ist ihr ja noch gesagt worden, dass sie bloß keine Adresse oder ähnliches abgeben soll
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Neu

      Kapitel 15 & 16:

      Mir haben diese zwei Kapitel wieder richtig gut gefallen. Hier ist bei mir auch wieder die spannung und das mitfiebern angekommen, was mir bis jetzt irgendwie gefehlt hatte.

      Nessy1800 schrieb:

      Ich fand bisher den 1. Teil auch besser, aber ans abbrechen denke ich gar nicht. Die Seiten fliegen so schnell vorbei.. Schade das es dir nicht gefällt Aber ich verstehe das schon. Einiges ist echt nicht so toll.
      Ich fande den ersten Teil bis jetzt auch etwas besser, aber auch diesen Teil finde ich nicht schlecht. Ich finde ihn auch mit seinem abstrusen Szenen und nervigen Personen ( vor allem Percey) sehr unterhaltsam. Mir macht es Spaß Amalia und Rhyme zu verfolgen, auch in etwas fraglichen Szenen :totlach: .

      Thomson schrieb:

      Irgendwie habe ich schon damit gerechnet, dass das mal passieren wird... aber nicht gleich so schnell. Vielleicht erst mal vom "Sie" zum "Du" . Ich glaube nicht, dass Rhyme überfordert ist, denn er mag Amelia. Aber vielleicht glaubt er, dass er nicht soweit gehen darf, weil er sich für Amelia etwas "besseres" wünscht, als sich mit einem Krüppel (Deavers Wort ) zu liieren?
      Ich habe sogar schon viel eher damit gerechnet das so was mal passiert.

      Thomson schrieb:

      Sein STOPP kommt fast ein bisschen zu spät, denn Sellitto platzt plötzlich ins Zimmer.
      Aber zum Glück noch so rechtzeitig das es nicht noch peinlicher für Amelia geworden ist. :loool:

      Gaymax schrieb:

      und die nicht hörbare Leitung aus dem Safehouse wird scheinbar doch abgehört.

      Nessy1800 schrieb:

      Aber das Telefonat im sicheren Haus wurde doch auch von ihm abgehört? Vor dem Telefonat ist ihr ja noch gesagt worden, dass sie bloß keine Adresse oder ähnliches abgeben soll
      Nein nicht die Leitung im Safehouse wird vom Tänzer abgehört, sondern die Leitung im Hangar. Dort hört der Tänzer wohl jeden Anruf mit, und Percey ruft in beiden Fällen eben auf diese Leitung an.

      Thomson schrieb:

      Was bis jetzt fast gar nicht thematisiert wurde (oder habe ich das überlesen ?).... Von was genau sind eigentlich Edward, Percey und Brit Zeugen geworden? Und dieser Phillip Hansen ist immer noch im Hintergrund
      Das stand glaub ich irgendwo im ersten oder zweiten Kapitel. Aber das ist bei mir auch nicht mehr wirklich hängen geblieben. :uups: War an dem Tag wohl etwas müde.
      SuB Anfang 2018/aktuell: 783/789
      gelesene Bücher/Seiten 2018:
      5 / 1101 (Pkt.: 0)
      :study:
    • Kapitel 17+18

      Neu

      Madl10 schrieb:

      Nein nicht die Leitung im Safehouse wird vom Tänzer abgehört, sondern die Leitung im Hangar. Dort hört der Tänzer wohl jeden Anruf mit, und Percey ruft in beiden Fällen eben auf diese Leitung an
      Ahh okay jetzt hab ich verstanden :loool: :uups:


      Kapitel 17+18
      Der Staatsanwalt Eliopolos (was ein Name :loool: ) taucht bei Rhyme auf und möchte Percey in "Sicherheit" bringen. Wie sich da rausstellt, möchte er sie ja auch als Köder nutzen.
      Stephen Kall hat die Polizei ausgetrickst und hat alles so eingefädelt, dass alle glauben er möchte wirklich die Polizeistation bombadieren. Er weiß wo was sichere Haus ist. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie realistisch das ist. Auch das er weiß, dass vor den Fenstern die Stahlplatten angeschraubt sind.. :-k Ich weiß ja nicht.
      Der Abschnitt endet damit, dass irgendjemand Kall erwischt, wie er versucht ins sichere Haus zu kommen.. Wer hat ihn da erwischt? Roland Bell?? Oder irgendein anderer Polizist der das Haus von außen bewacht? Wir dürfen gespannt sein.
      Morgen haben wir ja wieder einen Tag Pause.
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Kapitel 17 und 18

      Neu

      Gaymax schrieb:

      Ich habe aber tatsächlich das Gefühl, das nach 2 wirklich richtig guten Büchern, in diesem Buch die Luft völlig raus ist :-k
      Schade @Gaymax :( .

      Nessy1800 schrieb:

      Ich fand bisher den 1. Teil auch besser, aber ans abbrechen denke ich gar nicht. Die Seiten fliegen so schnell vorbei.. Schade das es dir nicht gefällt Aber ich verstehe das schon. Einiges ist echt nicht so toll.

      Madl10 schrieb:

      Ich fande den ersten Teil bis jetzt auch etwas besser, aber auch diesen Teil finde ich nicht schlecht. Ich finde ihn auch mit seinem abstrusen Szenen und nervigen Personen ( vor allem Percey) sehr unterhaltsam. Mir macht es Spaß Amalia und Rhyme zu verfolgen, auch in etwas fraglichen Szenen .
      Auch mir gefällt es weiterhin gut. Okay, Amelia war schon ziemlich Taff bei Sheila zuhause. Aber dafür hat Deaver sie nicht als Über-Heldin während der Schiesserei stilisiert. Sie hat sich fast verkrochen und gibt sich deshalb die Schuld, dass Banks eine Kugel eingefangen hat :pale:

      Thomson schrieb:

      Was bis jetzt fast gar nicht thematisiert wurde (oder habe ich das überlesen ?).... Von was genau sind eigentlich Edward, Percey und Brit Zeugen geworden? Und dieser Phillip Hansen ist immer noch im Hintergrund
      Und kaum macht man sich darüber Gedanken... Voilá: Schon wird er zum Thema :tanzensolo: . Durch Mr Mhm.... Er will Percey und Brit als Köder benutzen um Stephen zu schnappen, damit der Tänzer selbst gegen Hansen aussagt. Übrigens, sie wurden scheinbar Zeugen, wie Hansen belastends Material entsorgt hat? Aber Rhyme vermutet, dass dieser Schuss nach hinten los geht.

      Und Percey scheint der Tod ihres Mannes doch näher zu gehen als sie es scheinen lässt. Beim Gespräch mit Rhyme hat sie sich mit ihm so arrangiert, dass sie mitspielt und dafür den Medical-Flug selbst fliegen darf. Das Telefonat vom sicheren Ort zum Hangar gehört eventuell auch zur Falle? Will Rhyme damit Stephen zu einem Fehler verleiten?

      es bleibt spannend... :shock: : Rhyme geht es mehr um den Tänzer und Mr. Eliopolos (Staatsanwalt) will hauptsächlich Hansen Dingfest machen. Aber da kommt er bei Lincoln defintiv an den falschen Mann :dance:
      Und dieser Cliffhanger :wuetend: ...

      Nessy1800 schrieb:

      Der Abschnitt endet damit, dass irgendjemand Kall erwischt, wie er versucht ins sichere Haus zu kommen.. Wer hat ihn da erwischt? Roland Bell?? Oder irgendein anderer Polizist der das Haus von außen bewacht? Wir dürfen gespannt sein.
      Morgen haben wir ja wieder einen Tag Pause.
      Stimmt, zum Glück habe ich noch ein weiteres, spannendes Buch am lesen. So kann ich den Pausentag gut überbrücken
      :study: "Letzter Tanz" von Jeffery Deaver :study:
      :montag: "Die gute Tochter" von Karin Slaughter :montag:



    • Kapitel 19+20

      Neu

      Es geht endlich weiter :lechz:

      Die 2 Kapitel finde ich echt spannend! Die waren so schnell weg gelesen... 8-[ :loool:
      Im letzten Kapitel dachte ich ja noch, dass Rhyme und Co einen gewaltigen Fehler gemacht haben... Was müssen das für Kosten sein einen ganzen Block zu evakuieren nur um den Tänzer an der Nase herumzuführen? Oder haben sie doch nicht evakuiert? Sie haben mit dem Tänzer am sicheren Haus gerechnet und dieser war sehr überrascht wenn man das so sagen kann :mrgreen:

      Kall lernt Jodie kennen, einen scheinbar Medikamenten / Drogen abhängigen Obdachlosen und muss zwangsläufig mit ihm zusammen arbeiten um einen Weg aus dem Gebäude zu finden, in dem er mehr oder weniger in der Falle sitzt.
      Leider kommt dabei der nächste Polizist ums Leben und dann auch noch ein guter Freund von Dellray. Ich glaube der wird langsam sauer!

      Ich fand ein wenig komisch, dass draußen ein Mörder ganz in der Nähe rumläuft, Sachs aber den Tatort untersuchen soll? Das hat für mich irgendwie nicht gepasst. Ich meine klar, der Tatort muss untersucht werden bevor irgendjemand die Spuren zerstört, aber wenn der Täter so nah ist?! (Sie wussten ja nichtmal ob der Tänzer nicht evtl. noch im Haus ist)
      Hier sieht man auch, dass Kall sehr überrascht war, denn es passieren ein paar Fehler und Jodie hinterlässt Spuren, an die der Tänzer sicher nicht gedacht hat. Kall hat Jodie Geld versprochen wenn er ihn da sicher rausbringt. Ich vermute ja, dass Jodie, wenn Kall in Sicherheit ist, nicht mehr lange am Leben bleibt. :-,

      Die Hälfte haben wir jetzt und ich bin mal gespannt wie lange es noch dauert bis sie Kall endlich haben.
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Kapitel 19 und 20

      Neu

      Nessy1800 schrieb:

      Es geht endlich weiter :lechz:
      :thumleft: Ich war gespannt, wer plötzlich Stephen Kall mit ner Waffe bedroht... aber leider ist es kein Professioneller Waffenträger :wuetend: . Der Totentänzer wäre tatsächlich in die Falle von Lincoln getreten, aber dank dem Obdachlosen Jodie gelingt es ihm, heil aus dem Gebäude zu gelangen.

      Nessy1800 schrieb:

      Leider kommt dabei der nächste Polizist ums Leben und dann auch noch ein guter Freund von Dellray. Ich glaube der wird langsam sauer!
      Ja, er verlässt wütend das "Hauptquartier" . Als Ablenkungsmanöver muss Innelman leider sterben.
      Die Erfolgsrate von Stephen ist aber schwach. Von drei Zeugen hat er gerade mal einen eliminiert. Dafür sind seine Collateral-Schäden beträchlich: Sheila Horowitz und Innelman TOT und Banks verliert einen Arm. Wahrscheinlich überlebt Jodie seine Begegnung mit dem Totentänzer auch nicht :-k ?

      Nessy1800 schrieb:

      Ich fand ein wenig komisch, dass draußen ein Mörder ganz in der Nähe rumläuft, Sachs aber den Tatort untersuchen soll? Das hat für mich irgendwie nicht gepasst
      Aber Dank Lincoln fällt Amelia nicht auf den Trick von Kall rein. Leider hat es dem Polizisten zwar nichts genützt, aber Sachs wollte beim Lift nachschauen.

      Nessy1800 schrieb:

      Hier sieht man auch, dass Kall sehr überrascht war, denn es passieren ein paar Fehler und Jodie hinterlässt Spuren, an die der Tänzer sicher nicht gedacht hat.
      Ja stimmt, Kall war ziemlich unter Zeitdruck, dass er es noch rechtzeitig aus dem Haus schafft.

      Nessy1800 schrieb:

      Die Hälfte haben wir jetzt und ich bin mal gespannt wie lange es noch dauert bis sie Kall endlich haben.
      Sie werden sicher noch ein paarmal knapp zu spät kommen, aber der Totentänzer wird deshalb noch mehr Fehler begehen :thumleft: .
      Gelingt es ihm, überhaupt noch einen zweiten Zeugen zu töten? Und ich bin gespannt, was die nächsten Schritte von Mr Mhm-Eliopolos sind. Und wann taucht Hansen persönlich auf?
      :study: "Letzter Tanz" von Jeffery Deaver :study:
      :montag: "Die gute Tochter" von Karin Slaughter :montag:



    • Neu

      Kapitel 19 & 20:

      Thomson schrieb:

      Ich war gespannt, wer plötzlich Stephen Kall mit ner Waffe bedroht... aber leider ist es kein Professioneller Waffenträger . Der Totentänzer wäre tatsächlich in die Falle von Lincoln getreten, aber dank dem Obdachlosen Jodie gelingt es ihm, heil aus dem Gebäude zu gelangen.
      Ich habe schon befürchtet das ihnen der Tänzer wiedermal knapp entkommen kann. Wir sind ja erst bei der Hälfte. :wink:
      Leider musste dadurch auch wieder einer von den guten dran glauben. :(

      Nessy1800 schrieb:

      Er weiß wo was sichere Haus ist. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie realistisch das ist. Auch das er weiß, dass vor den Fenstern die Stahlplatten angeschraubt sind.. Ich weiß ja nicht.
      Ab hier wird es leider nun auch für mich absolut unglaubwürdig und lächerlich. Denn das der Tänzer es schafft in ein paar Stunden falsche Fährten zu legen (zumindes es mit den Tanklastwagen versucht) und gleichzeitig mal auf die schnelle so leicht das sichere Haus ausfindig macht. Wo er auch noch so nebenbei Unterlagen stehlen muss. Ne das ist mir zu dick aufgetragen. :wuetend:
      Erst habe ich ja noch gedacht, das Lincoln es mit Absicht dem Tänzer so einfach gemacht hat. Immerhin wollte er ihn ja in eine Falle locken. Das wäre für mich noch nachvollziehbar gewesen. Aber in Kapitel 20 fragt Lincoln sich ja selber wie der Tänzer es geschafft hat, das Haus so schnell ausfindig zu machen. :scratch: Das verstehe ich nun gar nicht mehr. [-(

      Auch so fand ich die zwei Kapitel heute sehr langweilig. Ich habe ewig gebraucht bis ich fertig war. :roll:
      Hoffentlich wird es jetzt bald wieder besser. :-?
      SuB Anfang 2018/aktuell: 783/789
      gelesene Bücher/Seiten 2018:
      5 / 1101 (Pkt.: 0)
      :study:
    • Neu

      Thomson schrieb:

      Gelingt es ihm, überhaupt noch einen zweiten Zeugen zu töten? Und ich bin gespannt, was die nächsten Schritte von Mr Mhm-Eliopolos sind. Und wann taucht Hansen persönlich auf?
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Percey stirbt, aber vielleicht der andere. Wie hieß er noch? Hale? :-k (Hab den Namen vergessen :shock: :pale: ) Und Hansen sitzt doch im Knast oder hab ich was verpasst? Wie soll der perönlich auftauchen? Sorry ich stehe heute scheinbar auf dem Schlauch :totlach:
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Neu

      Bin auch fertig mit den Kapiteln, was eigentlich nicht ganz stimmt. Denn ich arbeite ja gerade aber wenn 0 Uhr ist habe ich die nächsten Kapitel gelesen. :uups:

      100 %ig will es mir immer noch nicht gefallen, aber vielleicht wird es ja noch ein Stück besser. Habe mich etwas arrangiert mit dem Buch und die die Kapitel waren zumindest spannend. Aber wirklich logisch empfinde ich es nicht. Wirkt auf mich sehr konstruiert. Zumindest komme ich ganz gut durch das Buch. :D

      Schönes Wochenende. :friends:
      :study: Black Memory (Janet Clark) 111 / 383 Seiten
      :study: Letzter Tanz (Jeffery Deaver) 307 / 447 Seiten

      SUB: 548
    • Kapitel 21 bis 23

      Neu

      Nessy1800 schrieb:

      Und Hansen sitzt doch im Knast oder hab ich was verpasst?
      @Nessy1800, DU hast nichts verpasst... aber ICH :pale: . Es stimmt, sie haben ihn ins Bundesgefängnis gesteckt... Im Glauben, sie könnten so ihre drei Zeugen schützen :uups: (ich musste das schnell nachlesen :totlach: )


      Nessy1800 schrieb:

      Ich vermute ja, dass Jodie, wenn Kall in Sicherheit ist, nicht mehr lange am Leben bleibt. :-,

      Thomson schrieb:

      Wahrscheinlich überlebt Jodie seine Begegnung mit dem Totentänzer auch nicht :-k ?
      Da haben wir uns aber schön getäuscht... Jodie "himmelt" Stephen an und will ihm unbedingt helfen. Und der Totentänzer hält tatsächlich sein Wort und gibt ihm die versprochenen 5000 Dollar :shock: . Und damit nicht genug... er ernennt ihn zu seinem Partner und verspricht ihm weiter 10000 Dollar. Und entwickelt er Gefühle für ihn? Berührungen mit ihm sind ihm plötzlich nicht zuwider, im Gegenteil, er sucht sie selbst. Am liebsten würde er die Handschuhe ausziehen... doch da ist er wieder der absolute Profi-Killer und Soldat (den er zwar nie war :-, )

      Er plant mit ihm seinen nächsten Anschlag und Jodie soll die Polizei ablenken. Und plötzlich bekommt der Partner auch einen Partner. Einen schwarzen Obdachlosen, der zusammengeprügelt wurde und von Jodie Medikamente will.
      Ist dieser schwarze Obdachlose Fred Dellray? Er war ja vor der Rhyme-Zeit einer der besten Undercover-Agent. Genannt "das Chamäleon" weil er seine Verkleidung jeweils seiner Rolle perfekt angepasst hat. Und er hat ja mitbekommen, dass Rhyme vermutet, dass dieser neue Gehilfe vom Tänzer ein Drogen- und Pillenjunkie ist. Und der Tod von Innelman macht ihn rasend vor Wut !!

      Mir gefällt es weiterhin gut. Und für mich haben sie noch nichts unmögliches gemacht. Für beide (Rhyme und Kall) ist es ihr Job und den beherrschen sie wie kein Zweiter :uups:

      Ich bin gespannt auf die letzten zwei Kapitel von Teil 3 :study:

      Gaymax schrieb:

      Schönes Wochenende. :friends:
      Dem kann und will ich mich gerne anschliessen :friends:
      :study: "Letzter Tanz" von Jeffery Deaver :study:
      :montag: "Die gute Tochter" von Karin Slaughter :montag:



    • Neu

      Thomson schrieb:

      @Nessy1800, DU hast nichts verpasst... aber ICH . Es stimmt, sie haben ihn ins Bundesgefängnis gesteckt... Im Glauben, sie könnten so ihre drei Zeugen schützen (ich musste das schnell nachlesen )
      Hihi :loool: Ist ja nicht so schlimm^^

      Thomson schrieb:

      Da haben wir uns aber schön getäuscht... Jodie "himmelt" Stephen an und will ihm unbedingt helfen. Und der Totentänzer hält tatsächlich sein Wort und gibt ihm die versprochenen 5000 Dollar . Und damit nicht genug... er ernennt ihn zu seinem Partner und verspricht ihm weiter 10000 Dollar. Und entwickelt er Gefühle für ihn? Berührungen mit ihm sind ihm plötzlich nicht zuwider, im Gegenteil, er sucht sie selbst.
      Ich kann irgendwie nicht wirklich verstehen wieso Kall auf einmal so unvorsichtig wird? Oder brauch er einfach jemanden der ihn versteht? Jodie scheint ja überhaupt keine Angst vor ihm zu haben. Wir wissen jetzt auf jedenfall mit wem Kall ständig spricht --> Mit seinem Stiefvater (Zwar nichtg wirklich, aber wir wissen mittlerweile wieso er so "spricht")

      Thomson schrieb:

      Er plant mit ihm seinen nächsten Anschlag und Jodie soll die Polizei ablenken. Und plötzlich bekommt der Partner auch einen Partner. Einen schwarzen Obdachlosen, der zusammengeprügelt wurde und von Jodie Medikamente will.
      Langsam wirds wirklich gefährlich :-,

      Thomson schrieb:

      Ist dieser schwarze Obdachlose Fred Dellray? Er war ja vor der Rhyme-Zeit einer der besten Undercover-Agent. Genannt "das Chamäleon" weil er seine Verkleidung jeweils seiner Rolle perfekt angepasst hat. Und er hat ja mitbekommen, dass Rhyme vermutet, dass dieser neue Gehilfe vom Tänzer ein Drogen- und Pillenjunkie ist. Und der Tod von Innelman macht ihn rasend vor Wut !!
      Daran hab ich gar nicht gedacht. Könnte schon sein... Aber wie soll das funktionieren, dass er ausgerechnet zu Jodie geführt wird? Zufall? Hat er rumgefragt bei den Obdachlosen? Und dann gleich einen Glückstreffer? Ich weiß nicht.
      Gelesene Bücher 2018 : 2 Seiten: 656

      Ich :study: gerade :

      Letzter Tanz - Jeffery Deaver 44% (Ebook)
    • Neu

      Kapitel 21 - 23

      Thomson schrieb:

      Da haben wir uns aber schön getäuscht... Jodie "himmelt" Stephen an und will ihm unbedingt helfen. Und der Totentänzer hält tatsächlich sein Wort und gibt ihm die versprochenen 5000 Dollar . Und damit nicht genug... er ernennt ihn zu seinem Partner und verspricht ihm weiter 10000 Dollar. Und entwickelt er Gefühle für ihn?
      Damit hätte ich auch überhaupt nicht gerechnet. Unser Tänzer empfindet doch noch sowas ähnliches wie Gefühle. Aber ob das so bleibt? oder muss Jodie doch noch dran glauben?

      Thomson schrieb:

      Er plant mit ihm seinen nächsten Anschlag und Jodie soll die Polizei ablenken. Und plötzlich bekommt der Partner auch einen Partner. Einen schwarzen Obdachlosen, der zusammengeprügelt wurde und von Jodie Medikamente will.
      Ist dieser schwarze Obdachlose Fred Dellray? Er war ja vor der Rhyme-Zeit einer der besten Undercover-Agent. Genannt "das Chamäleon" weil er seine Verkleidung jeweils seiner Rolle perfekt angepasst hat. Und er hat ja mitbekommen, dass Rhyme vermutet, dass dieser neue Gehilfe vom Tänzer ein Drogen- und Pillenjunkie ist. Und der Tod von Innelman macht ihn rasend vor Wut !!
      Mir ist auch gleich der Gedanke gekommen, ob der shwarze Obdachlose nur von jemandem gespielt wird. Hatte nur so gar keine Ahnung von wem.
      An Dellray hatte ich überhaupt nicht mehr gedacht. Aber du könntes gut Recht haben. :-k Bin gespannt wie das ausgehen wird.

      Nessy1800 schrieb:

      Aber wie soll das funktionieren, dass er ausgerechnet zu Jodie geführt wird? Zufall? Hat er rumgefragt bei den Obdachlosen? Und dann gleich einen Glückstreffer? Ich weiß nicht.
      Ich habe mich auch solangsam an die vielen "Zufalls- und Glückstreffer" in diesem Buch gewöhnt. :loool: Also glaub ich schon das es so sein könnte. Immerhin hatten sie nur 12 Orte wo sie suchen mussten. :wink:


      Die letzten 3 Kapite fande ich auch wieder ganz gut und haben mich nun wieder neugierig gemacht wie es weiter geht. :lechz:
      SuB Anfang 2018/aktuell: 783/789
      gelesene Bücher/Seiten 2018:
      5 / 1101 (Pkt.: 0)
      :study:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien