Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Dan Brown ~ Origin

    • Krimi/Thriller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Origin (Robert Langdon, Band 5)

    von

    4.1|12)

    Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 672


    ISBN: 9783431039993


    Termin: Oktober 2017

    Das Buch ist der 5. Band der Reihe (5 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Dan Brown ~ Origin

      Darum geht's:

      Amazon schrieb:

      Der fünfte Robert-Langdon-Thriller:
      Das neue Buch des Autors der internationalen Bestseller ILLUMINATI, SAKRILEG - THE DA VINCI CODE, DAS VERLORENE SYMBOL, INFERNO.

      Auch in seinem jüngsten Werk wird Dan Brown gemäß seinem Erfolgsrezept geheime Codes, Wissenschaft, Religion, Geschichte, Kunst und Architektur miteinander verknüpfen. In ORIGIN wird der Symbolforscher Robert Langdon - in bisher drei Hollywood-Blockbustern von Tom Hanks verkörpert - mit den beiden ewigen und entscheidenden Fragen der Menschheit konfrontiert und mit einer bahnbrechenden Entdeckung, die diese Fragen beantworten könnte.




      Mein Eindruck:

      Bei 52% der eBuch-Version muss ich meiner Enttäuschung hier echt mal Luft machen. :(
      Ich habe mich so lange so sehr auf diesen fünften Teil der Langdon-Reihe gefreut, aber bisher bin ich doch ziemlich enttäuscht. :(

      Mein erstes und größtes Problem ist, dass dieser Teil absolut losgelöst von der übrigen Reihe ist.
      Man merkt beim Lesen überhaupt nicht dass es sich hier um eine Reihe handelt - und das ist nach dem letzten Teil, der immerhin damit endete dass...
      Spoiler anzeigen
      ... ein Sprengsatz explodiert ist, der einen Großteil der Weltbevölkerung undwiederruflich unfruchtbar gemacht hat...

      ... mehr als nur ein bisschen unbefriedigend. :thumbdown:
      Kein Sterbenswörtchen wurde bisher von den Ereignissen aus irgendeinem der VorgängerBücher erwähnt.
      Nullkommanix. :-#

      Wie kann denn bitte ein Autor einen Serienteil mit einem weltverändernden Ereignis beenden und das dann im Nachfolgeband einfach im Nichts versacken lassen?! :shock:
      Hat er etwa selber keine Ahnung, wie er diese Geschichte hätte weiterstricken sollen?
      Das geht ja absolut überhaupt gar nicht, finde ich. :thumbdown: In diesem Fall hätte er sich so einen Plot für den letzten Teil der Reihe aufsparen und es dann damit enden lassen sollen.
      Aber das, was er hier macht, ist für mich ein totales NoGo. :thumbdown: [-(
      (Ich hoffe wirklich, dass in dieser Hinsicht noch etwas kommt.)


      Des Weiteren haut mich die bisherige Geschichte vom aktuellen Teil auch nicht so recht vom Hocker.
      Am Anfang kommt viel Gewese und Trara, die Spannung wird aufgebaut ohne Ende und dann... puff... verläuft erstmal alles im Sande und die Handlung plätschert nur noch so vor sich hin.

      Brown spult hier gefühlsmäßig nur sein althergebrachtes, ein bisschen aufgepepptes Strickmuster ab, bringt aber irgendwie nichts wirklich Neues.
      Langdon, zusammen mit einer wunderschönen Frau und viel, viel Technikgedöhns gegen den Rest der bösen Welt. Das kennen wir doch alles schon. :-? :sleep:


      Also, ich bin jetzt, wie schon gesagt knapp über die Hälfte hinaus und so langsam müsste echt mal ein bisschen was Neues kommen, sonst läuft dieses Buch tatsächlich Gefahr nur ein farbloser (und vergangenheitsfressender - darüber komme ich echt gar nicht hinweg [-( ) Abklatsch seiner Vorgängerbände zu werden...

      Bisher kann ich persönlich leider nicht dazu raten Geld für dieses Buch auszugeben. :(
      Nuja, mal sehen, ob sich die Sache noch steigert. Luft nach oben haben wir hier auf jeden Fall reichlich. :(


      :study:
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Hiyanha schrieb:

      @Pickwick:
      Wenn du den vierten Teil nicht liest, bräuchtest du dich im fünften Teil nicht zu ärgern. :-, :mrgreen:
      Vielleicht gefällt dir "Origin" ja dann. :wink:
      Das ist mal ne innovative Idee, die besseren Teile überspringen, damit man von den schwachen nicht enttäuscht wird :loool: :loool: Ich werde darüber nachdenken :-k
      O:-) "Lieber Gott, wenn ich groß bin... weiß ich dann alles?"

      2017 gelesen: 11 gehört: 20 aktiver SUB: 68 :-?
    • Hiyanha schrieb:

      Bisher kann ich persönlich leider nicht dazu raten Geld für dieses Buch auszugeben.
      Danke für Deine Eindrücke. Das bestätigt meine Überlegung, dass ich dieses Buch nicht unbedingt in näherer Zukunft zu lesen brauche. Irgendwann werde ich es mal aus der Bücherei oder Onleihe beziehen, aber das eilt nicht.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Pickwick schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      @Pickwick:
      Wenn du den vierten Teil nicht liest, bräuchtest du dich im fünften Teil nicht zu ärgern. :-, :mrgreen:
      Vielleicht gefällt dir "Origin" ja dann. :wink:
      Das ist mal ne innovative Idee, die besseren Teile überspringen, damit man von den schwachen nicht enttäuscht wird :loool: :loool: Ich werde darüber nachdenken :-k
      Also, inzwischen bin ich bei knapp 80% und die Geschichte an sich hat wieder Fahrt aufgenommen.

      Wenn ich dieses Buch als erstes und völlig losgelöst von den Anderen aus dieser Reihe gelesen hätte, würde ich es wahrscheinlich sogar ziemlich gut finden:
      Ein ziemlich rascher Spannungsaufbau, ein äußerst interessantes Thema, viele Hintergrundinfos zu alten Gemäuern, mysteriösen Symbolen und religiösen Vereinigungen und ein eindrücklicher Schreibstil.
      An und für sich ein wirklich recht ordentlicher Thriller.

      Aber ich habe dieses Buch nun einmal im Kontext mit den anderen aus dieser Reihe gelesen - und da schaut die Sache dann ganz anders aus.
      Nun wirkt das Buch nämlich tatsächlich wie ein zum wiederholten Male aufgewärmtes Mittagessen. :-? Mal ganz abgesehen davon, dass bis zum jetzigen Zeitpunkt (78%) immer noch mit keinem Sterbenswörtchen die Ereignisse aus Teil 4 aufgegriffen wurden, was für mich immer noch ein absolutes NoGo darstellt.
      Es ist tatsächlich haargenau das selbe Strickmuster wie beispielsweise bei "Sakrileg", nur wurde alles ein bisschen umbenannt:
      Spoiler anzeigen
      Der "Lehrer" heißt nun "Der Regent", der Albino Silas ist nun diese ehemalige Soldat Ávila, der Kirchentyp aus Sakrileg wird umgetauft in den Kirchentyp Valdespino, Opus Dei ist nun die Bald... Dingsda (hab' ich schon wieder vergessen :-, ) und auch die weibliche Hauptrolle, sowie der eigentliche Plot der Geschichte sind im Prinzip völlig austauschbar.


      Also, wer "Origin" lesen und Spaß daran haben möchte, sollte das meiner Meinung nach echt tun, solange er die anderen Bücher dieser Reihe noch nicht kennt - nur wird er dann später im Umkehrschluss wohl keinen großen Spaß mehr an "Sakrileg" haben, aber ein bisschen Schwund ist ja immer.
      Man kann halt nicht Alles haben... 8-[
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Hiyanha schrieb:

      Also, wer "Origin" lesen und Spaß daran haben möchte, sollte das meiner Meinung nach echt tun, solange er die anderen Bücher dieser Reihe noch nicht kennt -
      Ich kenne alle vorherigen Teile, bei den ersten Bänden ist die Lektüre zwar schon viele Jahre her, aber den direkten Vorgänger "Inferno" habe ich mir erst vor 4 Monaten zu Gemüte geführt, da brauche ich dasselbe Strickmuster nicht schon wieder.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Danke für deinen Eindruck. Bei mir liegt Origin schon bereit, ich habe das Buch gewonnen, brauche mich dann also nicht zu ärgern. Inferno habe ich noch nicht gelesen, dass wollte ich eigentlich vorher noch machen, wenn man sich dann aber nur ärgert, hebe ich mir Inferno noch für schlechte Zeiten auf.
      Ich mag den Stil von Dan Brown und erwarte nicht viel neues, im Prinzip sind ja die anderen Bücher der Robert Langdon Reihe ja in etwa gleich aufgebaut, wobei mir Illuminati am besten gefallen hat und das Verlorene Symbol bisher am wenigsten. Aber ich lasse mich jetzt trotzdem mal überraschen mein letzter Dan Brown ist schon ein Weilchen her.
    • Ich habe fertig.
      Tja, und nun wünsche ich fast dass ich zwei Bewertungen für ein und das Selbe Buch abgeben könnte. 8-[


      Als eigenständiges Werk, ohne die Erfahrungen aus den Vorgängerbänden, war "Origin" letzten Endes doch noch richtig, richtig gut. :thumleft:
      Es gab gefühlsmäßig einen kleinen Hänger im Spannungsbogen (in dem ich gerade gesteckt habe, als ich das Eingangsposting schrieb) und ein paar kleinere logische Ungereimtheiten (kein alter, totkranker Mensch, der bereits so geschwächt ist dass er 23 Stunden eines Tages verschläft, setzt sich noch hin und erlernt von der Pike auf dem Umgang mit einem Tablet-PC :roll: ), aber die letzten 20% hatten es doch noch mal so richtig in sich. :-s :thumleft:
      Der Höhepunkt der Geschichte hat mich wirklich völlig geflasht und erneut gezeigt dass Dan Brown eigentlich ein wirklich großartiger Autor ist. :pray:

      Hätte ich "Origin" als erstes Buch gelesen, ohne je irgendetwas über "Illuminati", "Sakrileg" und co. gehört oder gelesen zu haben, hätte ich satte :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: rausgehauen.

      Habe ich aber nicht. :-?

      Und die Kritikpunkte, die ich oben schon angesprochen habe, kann ich auch nicht wirklich verknusen. Das hat Brown schlicht und ergreifend obermäßig blöd aufgezogen. :(
      Er hätte sich doch einfach von Langdon lösen und "Origin" mit einem anderen Hauptprotagonisten aufziehen können, aber dass er einen derart gravierenden Plott, wie den aus "Inferno" sang- und klanglos im Nichts verpuffen lässt, geht einfach mal so absolut gar nicht. [-(
      Und das fast 1:1 kopierte Strickmuster kann ich auch nicht schönreden, denn es ist unübersehbar da. :(

      Das alles zusammengenommen lässt meine abschließende Bewertung also auf knappe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: runtersacken.
      Mehr kann ich persönlich echt nicht geben und das fühlt sich ziemlich unbefriedigend an. :(

      Ich bin aber wirklich mal gespannt, ob ich als Einzige so empfinden werde - und noch gespannter bin ich darauf, ob sich außer mir noch jemand als totaler Edmond-Fan outet. :-,
      Edmond hat ganz genau das ausgesprochen, was ich persönlich schon seit Jahren denke (vielleicht war ich deshalb vom eigentlichen Plot so begeistert :-k ) - aber um herauszufinden worum es dabei nun genau geht, müsstet Ihr "Origin" wohl doch erstmal lesen... :-, :P


      Ich freue mich echt auf Eure Meinungen und bestimmt entwickelt sich hier noch die ein oder andere anregende Diskussion...
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Herzlichen Dank für deine Eindrücke :friends: wobei bei mir nun im Kopf ein riesengroßes ????? herrscht

      Hiyanha schrieb:

      Als eigenständiges Werk, ohne die Erfahrungen aus den Vorgängerbänden, war "Origin" letzten Endes doch noch richtig, richtig gut.
      .............soll ich die Vorgänger aus meinen Kopf verbannen, um einen wie es scheint wirklichen Lesegenuss zu haben.

      Hiyanha schrieb:

      Und die Kritikpunkte, die ich oben schon angesprochen habe, kann ich auch nicht wirklich verknusen. Das hat Brown schlicht und ergreifend obermäßig blöd aufgezogen.
      ................oder doch deine Kritikpunkte im Hinterkopf behalten und dann leider vllt so enttäuscht sein wie du gerade :-k
      Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )

      Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )
    • @maiglöckchen:
      Vielleicht solltest du deinen Telefonjoker anrufen oder das Publikum befragen. :wink: 8-[

      Womöglich siehst du die Sache beim Lesen ja auch ganz anders als ich und findest vielleicht sogar noch einen "Plan C". :mrgreen: :-,

      Ich rate dir jedenfalls dazu, dir vor dem Lesen von "Origin" eine Langdon-Amnesie zuzulegen und das Buch möglichst ohne jegliches Vorwissen zu lesen. 8-[
      :totlach:
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • maiglöckchen schrieb:

      .............soll ich die Vorgänger aus meinen Kopf verbannen, um einen wie es scheint wirklichen Lesegenuss zu haben.
      Mach es doch wie ich und warte ein bisschen, bis Du den Inhalt der Vorgänger vergessen hast. :wink: An "Sakrileg" und "Illuminati" kann ich mich kaum noch erinnern, an "Das verlorene Symbol" auch nicht so richtig. Bei >80 Büchern im Jahr vergisst man vergesse ich ziemlich schnell.
      "Inferno" ist mir leider noch zu frisch im Gedächtnis, deshalb werde ich mit "Origin" noch einige Monate warten.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:

      maiglöckchen schrieb:

      .............soll ich die Vorgänger aus meinen Kopf verbannen, um einen wie es scheint wirklichen Lesegenuss zu haben.
      Mach es doch wie ich und warte ein bisschen, bis Du den Inhalt der Vorgänger vergessen hast. :wink:
      Gute Idee. :thumleft:
      Bis dahin gibt es auch das Taschenbuch. Dann wird das auch preislich nicht so böse. :)

      Ich Nuss habe vor zwei Monaten extra ein reRead von "Inferno" gemacht, damit ich wieder genau wusste wie es endet. 8-[ #-o
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Hiyanha schrieb:

      findest vielleicht sogar noch einen "Plan C".

      €nigma schrieb:

      Mach es doch wie ich und warte ein bisschen,
      Mh :-k der Plan C hat sich gerade auf getan. Habe gerade beim nach Hause kommen, Töchterchen beim lesen *erwischt* . Da bei ihr in nächster Zeit einige Arbeiten anstehen, werde ich das Buch nicht gleich in meinen SuB-Regal wieder finden. :P
      Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )

      Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )
    • @Hiyanha - Danke für die Eindrücke. Das von dir geschriebene deckt sich mit meinen Erwartungen an das Buch - Im guten wie im schlechten.

      Erstmal bin ich jemand der gerne mal die Handlung eines Buches vergisst, zumindest die Details - Was bei Serien oft schwer ist. Von "Inferno" weis ich nahezu nichts mehr, außer das ich es nicht so toll fand, und an das Ende kann ich mich auch noch erinnern. Irgendwie hatte ich mir fast schon gedacht das dies hier keine Rolle spielt (Was ich Schade finde).

      Ansonsten erwarte ich eine typische Langdon Story nach Schema F: Also vermutlich wird Langdon wieder von jemandem irgendwo hingelockt, wo irgend eine geheime Organisation die Machenschaften einer anderen Geheimen Organisation umgehen will, und es irgendwelche seltsamen Symbole in irgendwelchen Kunstwerken/Gebäuden/Landkarten sonstigem zu enträtseln gibt. Dazu bleiben exakt 24 Stunden (Was Langdon an seiner Micky Maus Uhr abliest) die Langdon und irgendeine Begleiterin, die vermutlich zwar Bildhübsch und Superintelligent, aber trotzdem komplett austauschbar ist, zum lösen des Falls haben, sonst passiert irgend etwas gewaltiges das mit viel High Tech umgesetzt ist. Also hechelt der gute mal wieder durch 1-3 historische Städte in Westeuropa und löst Rätsel die spannend, aber an den Haaren herbeigezogen sind. Außerdem muss er mindestens 1x weit schwimmen weil er ja ein Super Schwimmer ist und wird in mindestens einem engen Raum gefangen, was bei Klaustrophobie ja blöd ist... Außerdem gibt es noch einen Superintelligenten Gegenspieler der eine seltsame Weltanschauung hat und eigentlich nur das beste für die Welt will, und irgendwie hat dieser vermutlich nicht ganz unrecht mit seiner Theorie...

      So, ich vermute mal das 80% von dem was ich geschrieben habe auch passieren werden - und so verherrsehbar das alles sein wird, irgendwie habe ich mal wieder Lust auf Dan Brown. Ich habs mir in der Bücherei direkt reserviert und werde es vermutlich auch bald hören ohne auch nur die geringsten Hoffnungen zu haben das es an Illuminati rankommt.

      Hiyanha schrieb:

      Er hätte sich doch einfach von Langdon lösen und "Origin" mit einem anderen Hauptprotagonisten aufziehen können, [...]
      Ich glaube dafür wäre es wirklich mal Zeit. Hier kann er dann endlich mal wieder das Schema F sein lassen und sich etwas komplett neuem wittmen. Da er ja nur alles 5 Jahre veröfentlicht ist ein immer wieder aufwärmen der gleichen Geschichte bisher für mich ja erträglich, aber etwas neues würde ich sehr begrüßen.
      :wink:
    • Ich hatte schon nach dem "verlorenen Symbol" keine Lust mehr. Die ersten beiden fand ich richtig gut - zwar nicht wirklich anspruchsvoll und auch nicht sehr realistisch, aber doch sehr, sehr spannend. Aber das ewige Schema F ... gähn ...
      Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
      (Leonard Cohen)
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Von "Inferno" weis ich nahezu nichts mehr, außer das ich es nicht so toll fand, und an das Ende kann ich mich auch noch erinnern.
      Dann frisch' es auch bloß nicht wieder auf. :-# :wink:
      Aber wenn Du das Ende noch weißt, hast Du eh schon verloren... :-,


      Spoiler anzeigen

      Hörbuch-Freak schrieb:

      So, ich vermute mal das 80% von dem was ich geschrieben habe auch passieren werden
      :totlach: Stimmt. Es kommt fast alles hin - bis auf anderthalb Dinge:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Also hechelt der gute mal wieder durch 1-3 historische Städte in Westeuropa
      (Jein, dieses mal bleibt er ausschließlich in Spanien :loool: ) und

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Außerdem muss er mindestens 1x weit schwimmen
      Nöp. Dieses mal bleibt Langdon trocken.

      Ansonsten hast Du "origin" eigentlich schon sehr genau wiedergegeben. :totlach:
      Da brauchst du es ja echt gar nicht mehr zu lesen.




      Sylli schrieb:

      Magdalena schrieb:

      Aber das ewige Schema F ... gähn ...
      Bringt aber viel, viel Geld ...
      Ja, und da bekenne ich mich schuldig im Sinne der Anklage, denn ich habe das Buch ja auch gekauft. :uups:
      Aber ich hatte echt gehofft (nein, bei einem derart hochgelobten Autor hatte ich vielmehr erwartet), dass er die Geschichte weiterführt und nicht bloß wiederholt. :(
      Ich :study: gerade: Outlander 03 ~ Ferne Ufer (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien