Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Salutti a tutti

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Salutti a tutti

      Hallo erstmal,

      Ich bin ein 24-jähriger Leser aus der kleinen Schweiz.
      Bis etwa 16-jährig war ich eine totale Leseratte. Danach habe ich, aufgrund diverser anderer Beschäftigungen, das Lesen leider ein bisschen aus den Augen verloren.
      Wie ihr sicher erahnen könnt, ist das Geschichte und ich bin wieder eifrig am lesen.
      Als Kind/Jugendlicher, habe ich bevorzugt Fantasy Bücher gelesen. Da mein Budget damals noch sehr, sehr klein war, habe ich auch alles gelesen, was meine ältere Schwester las. Somit bin ich auch in Genres "reingerutscht" welche ich persönlich wahrscheinlich nichts selber aufgesucht hätte :wink:
      Momentan lese ich bevorzugt Krimis,Thriller und immer noch Fantasy Bücher. Allerdings, bin ich auch offen für andere Themen. :)
      Da die Mehrheit meiner Freunde und Bekannten leider nicht so gerne lesen, fehlen manchmal ein bisschen die Austauschmöglichkeiten. Dies ist auch der Grund warum ich nun hier angekommen bin.
      Ich finde es interessant mich auszutauschen und auch mal andere Meinungen über Bücher zu hören. So erhoffe ich mir spannende Diskussionen und meinen (Bücher) Horizont zu erweitern.
      Ich bin dran mein Bücherregal zu komplettieren, dies könnte allerdings noch eine Weile dauern. :lol:
      So, genug zu mir, jetzt freue ich mich darauf spannende Rezensionen zu lesen/schreiben, euch kennen zu lernen und spannende Diskussionen über unser gemeinsames Hobby zu führen.

      Bis bald
      Euer Daytona675se
    • Hallo Daytona675se :winken:

      :love: -lich Willkommen im Büchertreff! Viel Spaß beim Stöbern!
      LG Drami

      *~* Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (Friedrich Nietzsche) *~*

      :study: J.R. Ward - Black Dagger 27: Krieger im Schatten (51/355)
      Gelesen 2017: 20 (2): 9149 Seiten

      Punktechallenge 2017: 179,49 Punkte
    • Daytona675se schrieb:


      (...)
      Da die Mehrheit meiner Freunde und Bekannten leider nicht so gerne lesen, fehlen manchmal ein bisschen die Austauschmöglichkeiten. Dies ist auch der Grund warum ich nun hier angekommen bin.
      (...)
      Ich bin dran mein Bücherregal zu komplettieren, dies könnte allerdings noch eine Weile dauern. :lol:
      (...)
      Hallo und willkommen Daytona,

      das Problem kenne ich nur zu gut. Leider kaum jemand in meinem Freundeskreis liest aktiv und ist auch mal bereit über Bücher/Lesen eine Diskussion anzufangen oder sich auszutauschen.
      Aber ich glaube hier sind wir dahingehend sehr gut aufgehoben :cheers:

      Und zweitens: Kannst du mir mal erklären, wie man sein Bücherregal "komplettieren" kann? Bei mir wandern gefühlt täglich neue Bücher in die "to-read"-Liste.. und somit über kurz oder lang auch ins Regal :lechz:
      :study: : Insomnia - Stephen King

      :study: - Gruppe:

      Mein goodreads-Profil
      Mein Blog
    • Sanya89 schrieb:

      das Problem kenne ich nur zu gut. Leider kaum jemand in meinem Freundeskreis liest aktiv und ist auch mal bereit über Bücher/Lesen eine Diskussion anzufangen oder sich auszutauschen.
      Aber ich glaube hier sind wir dahingehend sehr gut aufgehoben
      Hmmm...hat dies mit unserem Alter zu tun? Oder unserem Geschlecht? Oder ist es doch nur Zufall? :-k
      Ja das sind wir definitiv:D

      Sanya89 schrieb:

      Und zweitens: Kannst du mir mal erklären, wie man sein Bücherregal "komplettieren" kann? Bei mir wandern gefühlt täglich neue Bücher in die "to-read"-Liste.. und somit über kurz oder lang auch ins Regal
      Naja....eigentlich nicht :totlach:
      Ist wahrscheinlich eher Theorie als sonst was. Denn wenn ich es wirklich komplettieren möchte, hätte ich ja wohl absolut gar keine Zeit mehr um zu lesen. Das ist leider sonst schon ein bisschen Mangelware.

      Um ehrlich zu sein, ich werde versuchen, fortlaufend das Bücherregal zu aktualisieren und einfach noch die alten Bücher welche ich vor meiner buechertreff.de Zeit gelesen habe und ich als wichtig (persönliche Highlights) empfinde, nachzutragen. :)
      Hab jetzt gerade gesehen, dass dein Bücherregal doch schon ein angenehmes Ausmass angenommen hat. :wink:
      Nun habe ich doch einen Grund mich auf das schlechte Wetter zu freuen, denn dann kann ich mein Bücherregal erweitern :santa:
    • Stimmt. Es könnte auch am Geschlecht liegen :)
      Egal - davon lass ich mir meine Leselaune nicht vermiesen :tanzensolo:

      Oh ja - ich habe das Regal etwas ergänzt.. das sind allerdings nur die Bücher, die ich bereits in meinem richtigen Regal schon stehen habe, die ungelesen sind :loool: - in Summe auf der "to-read" sind's knapp 450 Bücher
      :study: : Insomnia - Stephen King

      :study: - Gruppe:

      Mein goodreads-Profil
      Mein Blog
    • ich liebe King und habe irgendwann einmal angefangen seine Bücher in Chronologie zu lesen, da es im King-Universum immer wieder Querverbindungen zwischen den Büchern gibt.

      Man muss ihn mögen - aber wenn das so ist, ist die Charakterisierung der Personen fast unerreicht. Zumindest von dem, was ich bisher gelesen habe an Autoren.

      Wenn du mal eine Empfehlung brauchst, melde dich :)
      :study: : Insomnia - Stephen King

      :study: - Gruppe:

      Mein goodreads-Profil
      Mein Blog
    • Hört sich spannend an.

      Sanya89 schrieb:

      Man muss ihn mögen - aber wenn das so ist, ist die Charakterisierung der Personen fast unerreicht. Zumindest von dem, was ich bisher gelesen habe an Autoren.
      Wie meinst du das genau?
      Also das die Personen in einem Buch so genau/gut charakterisiert werden oder das die Personen evtl. sogar in nachfolgenden Büchern wieder weiter umschrieben werden?

      Ja dann frage ich dich doch gleich, welches du mir als "Startbuch" empfehlen würdest? :wink:
    • Also typisch King ist, dass im ersten Drittel des Buchs "gar nichts" passiert, sondern zunächst mal die Charaktere bis ins Detail vorgestellt werden.

      Allerdings sind diese Informationen von großer Bedeutung um zu verstehen warum sich Person A so verhalten hat, wie sie sich verhalten hat.
      King-Bücher sind meist Psychologie mit einer Komponente Übernatur. Sehr selten gibt es einen Horror-Aspekt.

      Und bei Büchern mit viel Psychologie ist es nun mal sehr entscheidend zu wissen wie die Personen ticken :)

      Ein schönes Beispiel für eine typische Charakterisierung nach King-Stil ist "Es". Das Buch wäre ohne die extrem gute Charakterzeichnung nur halb so gut in meinen Augen, da die jeweiligen Hauptpersonen alle auf irgendeine Art und Weise extreme Persönlichkeiten sind.

      Ich vergleiche King gerne mit The Walking Dead. Wenn Dir King gefällt, dann gefällt dir auch The Walking Dead und andersrum.

      Zum Thema King-Universum und Verknüpfungen möchte ich gar nicht so viel sagen, da ich in keiner Weise spoilern mag, nur so viel: Personen tauchen oftmals in verschiedenen Büchern immer mal wieder auf.

      Einige Bücher von King spielen in Derry. wiederum andere spielen in Castle Rock. Daraus resultierend kennen sich die Personen aus den verschiedenen Stories dann oft oder es wird auf andere Stories referenziert.

      Das ist nicht entscheidend um das jeweilige Buch zu verstehen, aber als Fan schon sehr interessant.

      Und so viel sei gesagt: Die Reihe um den Dunklen Turm und Es spielen eine sehr spezielle Rolle in Kings Welt.

      Nun zum Thema "Startbuch/Einstieg": Man kann natürlich wie ich bei "Carrie" beginnen und sich dann komplett chronologisch durcharbeiten, aber das ist nicht notwendig.

      Ich würde aus einem der folgenden wählen: "Sie", "Shining", "Friedhof der Kuscheltiere", "Der Talisman".

      "Es" würde ich nicht direkt als ersten King empfehlen, lieber erst mal "kleiner" anfangen; jedoch gehört "Es" für mich auch zu den Büchern, die man gelesen haben muss, egal ob man ein Fan von King ist oder nicht.

      -- Du merkst, beim Thema King schreibe ich gerne - und viel :lechz:
      :study: : Insomnia - Stephen King

      :study: - Gruppe:

      Mein goodreads-Profil
      Mein Blog
    • Das mit der Charakteren Beschreibung sehe ich auch so, dass es je nach Geschichte doch sehr wichtig ist, die Personen zu verstehen.

      Ich finde das grundsätzlich eine sehr interessante Sache mit der Umschreibung der Charaktere. Umso mehr Info`s, umso ein genaueres Bild kann man sich von dem jeweiligen Charakter machen.

      Ok, cool, Dankeschön für die vieles Info`s. Hab da noch 2-3 andere Schinken (z.B. Origin von Dan Brown) welche ich mir zuerst zu Gemüte führen möchte. Allerdings hast du mich jetzt so auf den Geschmack gebracht, dass ich mir definitiv danach einen King-Roman reinziehen werde. Mal schauen, wo ich anfangen werde :-,

      Ja da merkt man sofort, wie du aufblühst bei dem Thema.
      Somit freue ich mich umso mehr darauf, wenn ich dann bald einmal eines seiner Werke gelesen habe, mit dir darüber zu diskutieren :D
      Vielen Dank schon mal für deine ausführliche Empfehlung!
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien