Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Frauke Scheunemann - Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

    • ab 10-13 Jahre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Henry Smart: Im Auftrag des Götterchefs:...

    von

    5|1)

    Verlag: Oetinger

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 288


    ISBN: 9783789104237


    Termin: September 2017

    • Frauke Scheunemann - Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

      Die Götter sind los...

      "Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs" ist der Auftakt einer vielversprechenden neuen Reihe, die Frauke Scheunemann für Kinder und Jugendliche konzipiert hat. Im Mittelpunkt steht Henry, der vor den langweiligsten Sommerferien seines Lebens steht: Er muss mit seinem Vater nach Bayreuth. Schlimmer geht es echt nicht. Doch dann ändert eine Pizzabestellung alles. Statt der Pizza steht nämlich ein schlecht gelaunter Riese vor der Tür. Kurz darauf liegt Henry auch schon vor Wotans Füßen, ja, dem Götterchef höchstpersönlich. Der hat noch ein Hühnchen mit seinem alten Zwergenfeind Alberich zu rupfen und kann Henry dafür ganz gut gebrauchen. Und ehe er sich‘s versieht, jagt er mit Wotans Tochter Hilda durch die Weltgeschichte.
      Das Cover ist faszinierend. Automatisch richtet sich der Blick des Betrachters nach oben. Denn man sieht einen lässig gekleideten Jungen aus luftiger Höhe stürzen. Im Vordergrund lauert ein unheimlich wirkender einäugiger Riese, der den Betrachter mit einem schwer zu deutenden Gesichtsausdruck anstarrt. Auf seiner Schulter sitzt ein Rabe, der den Sturz des Jungen zu beobachten scheint. Auf der linken Seite steht ein zierliches Mädchen, dessen rote Haare im Wind flattern. Der Magie dieser Darstellung kann man sich gar nicht entziehen - man wird automatisch hineingezogen in diese rasante Geschichte und möchte sofort mit der Lektüre beginnen.. Dazu trägt auch der gut gewählte Titel bei, Er macht auf dieses Buch neugierig und erzeugt eine gewisse Erwartungshaltung beim Leser.
      .Frauke Scheunemann schreibt sehr flüssig, und das Buch lässt sich mühelos lesen. Mit ihrer atmosphärisch dichten Darstellung schafft sie es im Handumdrehen, eine fremde Welt vor unseren Augen entstehen zu lassen. Ihre Sprache ist genau auf ihre Zielgruppe ausgerichtet. Henry spricht exakt in dem gleichen flapsigen, schnoddrigen Tonfall, den Kinder in diesem Alter an den Tag legen. Schon aus diesem Grund können sich die kleinen Leser mit ihrem "Helden" identifizieren, der sozusagen ins kalte Wasser geworfen wird und sich mit unbekannten Problemen herumschlagen muss. Der Autorin gelingt es mühelos, das hohe Tempo beizubehalten und den Spannungsbogen bis zur letzten Seite zu halten, und durch die zahlreichen überraschenden Wendungen bleiben ihre Leser mmer bei der Stange.
      Besonders gut hat mir gefallen, dass dieser Fantasy-Roman nicht nur unterhaltsam, sondern auch informativ geschrieben ist. Frauke Scheunemann hat gründlich recherchiert und längst vergessene nordische Sagen, Legenden und Geschichten in eine originelle Geschichte eingebunden. Hierbei erscheinen manche strahlenden Helden-Gestalten in einem ganz anderen Licht und bekommen mal ihr Fett weg. Man kommt gar nicht mehr aus dem Schmunzeln heraus - und das finde ich wirklich klasse.
      Alles in allem hat das Buch mir ausgezeichnet gefallen, und ich habe gar keine andere Wahl, als die Höchstnote von 5 Sternen zu vergeben. Alles andere würde den Zorn der Götter herausfordern. ;-)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien