Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter/ The fault in our stars

    • Liebesroman

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter

    von

    4.5|289)

    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 336


    ISBN: 9783423086417


    Termin: Juni 2014

    • John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter/ The fault in our stars

      Inhaltsangabe:

      Bei Hazel Grace, 16 Jahre, fand man vor drei Jahren Schilddrüsenkrebs – Stadium vier. Dieser wurde trotz der schlechten Prognosen erfolgreich behandelt, aber nun hat sie Metastasen in der Lunge, weshalb sie ständig eine Sauerstoffflasche mit sich rumschleppt und ihr über einen Schlauch unter ihrer Nase stets reinen Sauerstoff zugeführt wird.

      Ihre Mutter überredet sie, zu einer Selbsthilfegruppe zu gehen, um unter die Menschen zu kommen. Bald lernt sie Augustus Walters kennen, der sie mit seiner charmanten und recht direkten Art ziemlich beeindruckt. Ihm wurde nach der Diagnose Knochenkrebs das Bein amputiert, aber ansonsten sieht er ziemlich gesund aus.

      Trotz aller Vorbehalte und Ängste kann Hazel es nicht verhindern, dass sie sich in ihn verliebt, aber das Schicksal hat andere Pläne mit ihnen.

      Mein Fazit:

      Der mir der Film zu diesem Buch noch recht präsent ist, gibt es nur eine kurze und knackige Meinung zu diesem Hörbuch.

      Der Autor lässt Hazel die ungewöhnliche Liebesgeschichte aus ihrer Sicht erzählen, wie sie Augustus, kurz „Gus“ genannt, kennen lernt. Sie entwickeln eine gemeinsame Leidenschaft für das Buch „Ein herrschaftliches Leiden“ von Peter van Houten, der in diesem Buch seine eigene Erfahrung mit der Krankheit Krebs verarbeitet hat. Hazel liebt dieses Buch schon lange und Gus kann sich ebenfalls dafür erwärmen.

      Hazel hat jedoch ein paar Fragen an den Autoren und so kann Gus sie davon überzeugen, mit ihm nach Amsterdam zu reisen, um van Houten persönlich die Fragen zu stellen. Doch dieser, in einer eindringlichen Charakterstudie ziemlich präzise und beschämend beschrieben, ist ein Säufer ohne Anstand und Manieren. Überhaupt die Zeit in Amsterdam wird sehr lebhaft und intensiv erzählt und man fühlt mit den Protagonisten, die sich selbst als tickende Zeitbombe sehen. Für Hazel und Gus stehen die Gefühle und der Umgang mit dieser Krankheit im Vordergrund und nicht die ganzen medizinischen Details. Der Autor hat sehr viele witzige Dialoge und Momente eingebaut, die einen fast vergessen lassen, worum sich die Geschichte im eigentlichen dreht. Die Geschichte ist in einer einfachen und schnörkellosen Sprache geschrieben, ich finde, das macht das Buch für alle Altersgruppen ansprechend.

      Das Buch ist wunderbar und berührend vorgelesen, Jodie Ahlborn ist mir schon durchaus bekannt. Sie hat dem Hörbuch die gewisse Würze gegeben, dass mir der Film an einigen Stellen wirklich noch mal bildhaft vor Augen geführt wurde.

      Berührend, witzig und traurig, aber in jedem Falle fesselnd. Fünf Sterne von mir und eine klar Hör-Empfehlung!
      LG, Elke :wink:

      2012-2014 gelesen: 50 Bücher/ 16.806 Seiten
      in 2015 gelesen: 57 Bücher / 22.792 Seiten
      in 2016 gelesen: 83 Bücher/ 30.850 Seiten/ 506 Minuten gehört
      in 2017 gelesen: 79 Bücher/ 32.542 Seiten/ 19 Hörbücher/ 10.368 Minuten gehört/ SuB: 104 Bücher :-,

      Mein Blog: Bücher suchen ein neues Zuhause!
    • Hier ist das Original:
      LG, Elke :wink:

      2012-2014 gelesen: 50 Bücher/ 16.806 Seiten
      in 2015 gelesen: 57 Bücher / 22.792 Seiten
      in 2016 gelesen: 83 Bücher/ 30.850 Seiten/ 506 Minuten gehört
      in 2017 gelesen: 79 Bücher/ 32.542 Seiten/ 19 Hörbücher/ 10.368 Minuten gehört/ SuB: 104 Bücher :-,

      Mein Blog: Bücher suchen ein neues Zuhause!
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien