Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Katja Kessler - Frag mich, Schatz, ich weiß es besser!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Frag mich, Schatz, ich weiß es besser!: ...

    von

    2.3|5)

    Verlag: Diana Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 208


    ISBN: 9783453351783


    Termin: September 2009

    • Katja Kessler - Frag mich, Schatz, ich weiß es besser!

      Inhaltsangabe:
      Das Leben könnte so schön sein: Da macht Frau die Wohnung hübsch. Und das Einzige, was nicht mehr zu den Gardinen passt, ist Schatzi auf der Couch. Sein blau kariertes Hemd? Eine Zumutung für jedes Interieur. Aber einen Mann im Haus zu haben, hat auch gute Seiten. Wer würde der Hausfrau sonst erklären, dass Messer – bitte sehr – mit der Klinge nach unten in den Besteckkorb gehören? Und »der ganze Dekoscheiß im Keller« sein kostbares Fahrrad zustaubt. Ja wer? Wer hat den besseren Plan? Katja Kessler über den täglichen Kampf der Geschlechter und die Erkenntnis, dass Frauen die besseren Männer sind.Komisch, rasant und mitten aus dem Leben gegriffen.
      Mein Fazit:

      Katja Kessler, Mutter von vier Kindern, Ehefrau von Kai Diekmann, dem Chef-Redakteur der Bild-Zeitung, gelernte Zahnärztin und Kolumnistin, hat mit diesem Buch ihre gesammelten Kolumnen zum Besten gegeben. Dabei beschreibt sie teils auf liebevolle, gelegentlich auch sarkastische Art und Weise ihr Leben mit ihren vier Kindern und ihrem Schatzi.

      Stets findet sich Frau in ihren Zeilen wieder, mehr oder weniger. Es sind allseits beliebte Alltags-Situationen, die wir alle irgendwie so oder ähnlich erlebt und gelebt haben. Amüsiert gewinnt man Einblick in ein völlig normales Familienleben. Wir sind deshalb amüsiert, weil es nicht unser eigenes ist und doch hat man Mitgefühl und Verständnis und wenn man am Ende herzhaft lacht, dann ist allen damit geholfen.

      Allerdings muss ich betonen, das man dieses Buch nur Häppchenweise genießen kann. Alle Kolumnen hintereinander zu lesen verdirbt den wahren Charakter der Geschichte, denn sie soll ja letztendlich unterhalten. Irgendwann wird man müde vom Lachen und man braucht eine Pause.

      Da ich Frau Kessler bei einer Lesung in Hannover persönlich kennenlernen konnte, muss ich betonen, das die Autorin auch das ausstrahlt, was sie schreibt. Und es war für mich ein sehr erfrischendes Erlebnis, sie aus ihrem Buch lesen zu sehen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen, auch zum Verschenken bestens geeignet. 4 von 5 Sternchen erhält es von mir.

      Anmerkung: Die Rezension stammt von Januar 2010.
      LG, Elke :wink:

      2012-2014 gelesen: 50 Bücher/ 16.806 Seiten
      in 2015 gelesen: 57 Bücher / 22.792 Seiten
      in 2016 gelesen: 83 Bücher/ 30.850 Seiten/ 506 Minuten gehört
      in 2017 gelesen: 66 Bücher/ 26.898 Seiten/ 17 Hörbücher/ 8.870 Minuten gehört/ SuB: 101 Bücher :-,

      Mein Blog: Bücher suchen ein neues Zuhause!
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien