Vorstellung und Buchempfehlung

    • Mausi1974 schrieb:

      Feingeist schrieb:

      Evil von Jack Ketchum ist auch noch ein sehr Psychohaftes Buch was auf wahrer Begebenheit beruht.
      Das schlimmste Buch, das ich je gelesen habe. :(
      Eins meiner Lieblingsbücher und eins der ganz wenigen, die ich am Stück und in einer Nacht durchgelesen habe weil es so spannend war. Natürlich war es auch sehr brutal, ich wollte, aber konnte nicht wegsehen. :thumleft:
      :study: Stephen & Owen King - Sleeping Beauties
      :study: 2018 gelesen: 3 :study: SUB: 309
    • Kapo schrieb:

      Mausi1974 schrieb:

      Feingeist schrieb:

      Evil von Jack Ketchum ist auch noch ein sehr Psychohaftes Buch was auf wahrer Begebenheit beruht.
      Das schlimmste Buch, das ich je gelesen habe. :(
      Eins meiner Lieblingsbücher und eins der ganz wenigen, die ich am Stück und in einer Nacht durchgelesen habe weil es so spannend war. Natürlich war es auch sehr brutal, ich wollte, aber konnte nicht wegsehen. :thumleft:
      Ich weiß, wir haben uns damals drüber geschrieben. Seitdem habe ich in die Richtung nichts mehr gelesen.
      :study: Becky Albertalli - Nur drei Worte
      :musik: Diana Gabaldon - Outlander 5 - Das flammende Kreuz
    • Feingeist schrieb:

      Evil von Jack Ketchum ist auch noch ein sehr Psychohaftes Buch was auf wahrer Begebenheit beruht.
      Danke für die Empfehlung :friends: "Evil" hab ich schon vor Jahren gelesen, und das was ich da las, davon graust es mich immer noch. Eine heftige Geschichte, ich glaube, so heftig wir "Evil" hab ich kein anderes Buch in der Richtung erlebt. Aber gefallen hat mir die Geschichte, wenn man vom "Gefallen" in diesem Fall reden kann. Es hat auf jeden Fall Spuren hinterlassen.
      2018: Bücher: 11/Seiten: 3 336
      2017: Bücher: 190/Seiten: 77 472
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • So "Die Chemie des Todes" durch gelesen war ganz gut das einzige was mir da vielleicht ein wenig gefehlt hat war ein wenig humor,witz wie man auch manchmal im echten leben ist.
      Wollte als Fantasy Buch jetzt eigentlich mit "Der Name des Windes 1" anfangen aber man munkelt wohl das der letzte Band nie erscheinen wird. Warum sollte man es dann lesen^^
      Jetzt wollte ich eventuel mit der Osten Ard Reihe anfangen oder wo ich neu drauf gestoßen bin in "Das erwachen des Feuers" hat das jemand schon gelesen?
      Als nächsten Thriller werde ich mir "Die Therapie" von Fitzek kaufen.

      Gruß
      "Unsere Körper sind unsere Gärten – unsere Willen sind unsere Gärtner.” (William Shakespeare)
    • Das Erwachen des Feuers lese ich gerade und bislang gefällt es mir auch recht gut. Ob das als Empfehlung ausreicht, kann ich allerdings nicht unbedingt beurteilen. Geschmäcker sind nun einmal sehr verschieden. :loool:
      Dem Herrn der Ringe würde ich an deiner Stelle vielleicht auch noch einmal eine Chance geben, die Bücher weichen doch in einigem von den Filmen ab, was auf den Hobbit allerdings in weit größerem Ausmaß gilt.
      Als eher schwere Kost gilt ja Tolkiens Silmarillion, welches mir allerdings auch recht gut gefallen hat, das kann vielleicht am ehesten als die Schöpfungsgeschichte Mittelerdes betrachten, sicher auch nicht jedermanns Geschmack.

      Falls es auch eher humorige Fantasy sein darf, möchte ich die den Bannsänger-Zyklus von Alan Dean Foster ans Herz legen, leider sind die Bücher aber auch nur gebraucht zu bekommen, aber vielleicht lässt sich Randomhouse ja doch noch mal auf eine Neuauflage ein, bei den Drachenreitern von Pern haben sie es ja auch getan. Die haben mir übrigens auch ziemlich gut gefallen, kenne bisher allerdings nur die ursprünglichen Romane von Anne McCaffrey, die neueren Fortsetzungen von ihrem Sohn Todd habe ich noch nicht gelesen. Scheinbar wurden die aber auch noch nicht auf deutsch veröffentlicht.
      “In the beginning Man created God;
      And in the image of Man created he him."

    • Mithr4ndir schrieb:

      Das Erwachen des Feuers lese ich gerade und bislang gefällt es mir auch recht gut. Ob das als Empfehlung ausreicht, kann ich allerdings nicht unbedingt beurteilen. Geschmäcker sind nun einmal sehr verschieden.
      Hab mir jetzt das Erwachen des Feuers bestellt und wird morgen kommen. Ich glaub das wird mir ganz gut gefallen. Da ich Drachen gant gut finde :D
      "Unsere Körper sind unsere Gärten – unsere Willen sind unsere Gärtner.” (William Shakespeare)
    • Feingeist schrieb:


      Wollte als Fantasy Buch jetzt eigentlich mit "Der Name des Windes 1" anfangen aber man munkelt wohl das der letzte Band nie erscheinen wird. Warum sollte man es dann lesen^^
      Dass der letzte Band nie erscheinen soll ist nur ein Gerücht, weil es so lange dauert, bis er erscheint. Aktuell heißt es, dass er im Jahr 2020 kommen soll. Also lass dir nichts einreden.
      Fakt ist, dass Rothfuss die komplette Trilogie schon verkauft hat, aber aufgrund von gewünschten Änderungen im zweiten Teil nun dabei ist den dritten entsprechend anzupassen. Zumindest hat er das mal so ähnlich geäußert. Für mich heißt das, der dritte Teil kommt auf jeden Fall. Man muss nur Geduld haben. Abgesehen davon kann man das erste Buch auch für sich lesen. Und wenn man es nicht tut, verpasst man eines der besten Fantasy-Bücher der letzten Jahrzehnte.
      :study: Andreas Eschbach - Todesengel
    • Bast schrieb:

      Abgesehen davon kann man das erste Buch auch für sich lesen. Und wenn man es nicht tut, verpasst man eines der besten Fantasy-Bücher der letzten Jahrzehnte.
      Da kann ich nur zustimmen. >Der Name des Windes< ist sprachlich und auch vom Handlungsablauf schlicht und einfach brillant. Das sollte man nicht verpassen.
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: John Steinbeck - Die Straße der Ölsardinen
      :study: Lawrence Block - Nighthawks: Stories nach Gemälden von E. Hopper
    • Bast schrieb:

      Feingeist schrieb:

      Wollte als Fantasy Buch jetzt eigentlich mit "Der Name des Windes 1" anfangen aber man munkelt wohl das der letzte Band nie erscheinen wird. Warum sollte man es dann lesen^^
      Dass der letzte Band nie erscheinen soll ist nur ein Gerücht, weil es so lange dauert, bis er erscheint. Aktuell heißt es, dass er im Jahr 2020 kommen soll. Also lass dir nichts einreden.Fakt ist, dass Rothfuss die komplette Trilogie schon verkauft hat, aber aufgrund von gewünschten Änderungen im zweiten Teil nun dabei ist den dritten entsprechend anzupassen. Zumindest hat er das mal so ähnlich geäußert. Für mich heißt das, der dritte Teil kommt auf jeden Fall. Man muss nur Geduld haben. Abgesehen davon kann man das erste Buch auch für sich lesen. Und wenn man es nicht tut, verpasst man eines der besten Fantasy-Bücher der letzten Jahrzehnte.
      Ok dann werde ich es auf jedenfall lesen.

      Danke für den Tipp :thumleft:
      "Unsere Körper sind unsere Gärten – unsere Willen sind unsere Gärtner.” (William Shakespeare)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien