Fanny Bechert - Gegen Bestien

    • Fantasy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestie...

    von

    5|1)

    Verlag: Sternensand Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 300


    ISBN: 9783906829517


    Termin: September 2017

    • Fanny Bechert - Gegen Bestien

      Countdown to Noah (Gegen Bestien) - Fanny Bechert

      Sternensand Verlag
      300 Seiten
      Band 1 von 2

      Erscheint am 17. September 2017.

      Inhalt:
      In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen.
      Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen.
      Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?
      ~~~~~~~~

      Meinung:

      Frei nach dem Motto "Nicht viel erwartet, weil ich es nicht einordnen konnte & doch so viel bekommen" möchte ich erstmal DANKE sagen.
      Danke Fanny, dass du diesen Schritt von Fantasy zu Dystopie gewagt hast.

      Countdown to Noah ist für mich "The Walking Dead" in Buchform.
      Zwar weitaus weniger brutal als die Serie, aber doch genauso bildhaft und ansprechend gestaltet.

      Wer mich kennt, der weiß, ich bin sowieso Fannyfan, auch wenn ich an jedes Buch mit "professioneller" Distanz heran gehe, denn nur weil jemand zu den Lieblingsautoren gehört, muss mir nicht jede Geschichte, die aus deren Feder fließt, zusagen.

      Aber in 92% der Fälle ist es halt doch, in Ermangelung eines besseren Wortes, ziemlich geil.
      So auch bei Countdown to Noah.

      Erzählt wird das Ganze aus Sicht von Cassidy Dawson, einer Überlebenden der Noah-Seuche, die mit ihrer kleinen Schwester in der dysoptisch düsterem und zerstörten Welt auf der Suche nach einer sicheren Bleibe ist.
      Wie der Klappentext schon sagt wird Claire krank und Cassidy gebissen.
      Ab da beginnt das eigentliche Drama.

      Denn wie einige es aus The Walking Dead und anderen Dystopien vielleicht kennen, ist nichts umsonst in Zeiten des nackten Überlebens.
      Und so lässt Cassidy schweren Herzens ihre Schwester zurück, um für sie Medizin zu besorgen.
      Begleitet wird sie von Daniel, seiner Freundin Rita und ihrem Bruder Jeff, denn alles andere wäre trotz ihres Zustandes, ein Selbstmordkommando.

      Cassidy habe ich eigentlich direkt ins Herz geschlossen, denn ich mag starke Charaktere, die immer zuerst ans Wohl der anderen denken, bevor sie sich um sich selbst kümmern.
      Außerdem sind ihre Gedanken manchmal auch ganz witzig, was ein paar Situationen ungemein auflockert.

      Daniel mochte ich zu Beginn nicht so richtig, das hat sich im Laufe der Geschichte jedoch um 180 Grad gewendet, denn mit der Auflösung seiner Gedanken, kann man seine Handlungen zum Ende hin auch sehr gut nachvollziehen.

      Alles in allem sind der Autorin hier vier wunderbare Protagonisten gelungen, die sich hassen, lieben, streiten, versöhnen, zusammen kämpfen - aber vor allem eins: Gemeinsam überleben.
      Was das Setting angeht, so hatte ich während meiner gesamten Lesezeit die Welt und Umgebung von Serien wie "The Walking Dead" und "Z Nation" im Kopf.
      Doch auch ohne diese zu kennen wäre es der Autorin gelungen diese Bilder in mein Gedächtnis zu bannen.

      »Herzlich willkommen in Noah-City«, zitiert er einen imaginären Reiseführer. »Genießen Sie die frische Luft bei ausgedehnten Spaziergängen oder besteigen Sie einen unserer Aussichtskräne und erhalten Sie einen wunderbaren Überblick über unser sauberes Städtchen. Wir empfehlen auch einen Besuch unserer Fitnesskurse ›Flucht als Fettkiller‹ oder der Dinnershow ›Kochen mit Noah –Wie sie selbst zur perfekten Hauptspeise werden‹.«
      Pos. 2412 von 3268

      Fazit:

      Mit Countdown to Noah hält man eine komplett andere Welt in den Händen.
      Freunde von Dystopien, Liebhaber von The Walking Dead und Leute, die auch gern mal in die Köpfe der "Bestien" schauen, werden ihre helle Freude an diesem Buch haben.

      Für mich eine wunderbare Mischung aus Freundschaft, Action, Spannung und Geheimnissen - und der sich immer wieder aufdrängelnden Frage: Wird Cassidy den Kampf gegen ihre "Noah" Seite gewinnen?

      CtN ist meiner Ansicht nach ein Pageturner und ich vergebe 5 von 5 :bewertung1von5: Sterne.
      Gelesen 2017: 91
      Seiten: 31589

      Meinen Blog gibt's hier:
      facebook.com/buechersuchti
      :love:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien