Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Lize Spit - Und es schmilzt / Het Smelt

    • Roman/Erzähl.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diamondgirl schrieb:

      So langsam ahne ich, wozu der Eisklotz dient...
      :lechz: Ich bin auf Seite 363. Vorhin habe ich meinem Mann von dem Buch erzählt und auf einmal hat es Klick gemacht. Ich glaube, ich ahne es auch!!!! Aber ich sage auch Nullkommanix!!!

      pralaya schrieb:

      Ihr seid doof.... ich muss jetzt das Buch anfangen, weil ich zu neugierig bin, dabei hab ich doch erst noch andere vor mir... AAARRRGH!
      *gehtlesen *
      Haha, sehr gern geschehen. :totlach:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Ich lese das Buch auch gerade. Bin jetzt auf Seite 274 und habe keinen blassen Schimmer, was es mit dem Eisklotz auf sich haben könnte. ?(
      Die Erzählperspektive mit den zwei Zeitebenen finde ich übrigens sehr gelungen. Auf der einen Ebene erlebt man mit, was Eva in ihrer Kindheit alles widerfährt, auf der zweiten ist man Jahre später mit ihr unterwegs zurück in ihr Heimatdorf. Das kann nicht gut gehen. Man spürt förmlich, wie sich die Schlinge ganz langsam zuzieht... 8-[
      :montag: Anne Köhler - Ich bin gleich da

      "Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam."
      (Bodo Kirchhoff: Die Liebe in groben Zügen)

    • Ach wie schön, dass wir immer mehr werden, die miträtseln. :D

      Siebenstein schrieb:

      Man spürt förmlich, wie sich die Schlinge ganz langsam zuzieht...
      Ja, oder? Das empfinde ich auch so. Da schwebt echt was Düsteres über allem und baaald kommt ganz bestimmt der große Knall. :shock:

      Spoiler für @Diamondgirl und @pralaya:

      Spoiler anzeigen
      Siebensteins Metapher finde ich ganz interessant gewählt.
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • @Marie: Nein, blooooß nicht die Spoiler lesen!!! Niemals!!! [-( [-( [-(

      Seite 385: Oh Mann, ist dieses Buch krass! Ich sitze mit offenem Mund da und kann gar nicht schnell genug lesen. Die Rückblicke in die Vergangenheit würde ich am liebsten überblättern, ich will wissen, was JETZT passiert!! Einfach nur krass, krass, krass!

      Ich bin lesen ......... :study: :study: :study:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Marie schrieb:

      Nein ich öffne die Spoiler nicht [-( ... nein ich öffne die Spoiler nicht [-( ... nein ich öffne die Spoiler nicht [-( ...

      :wuetend: Boah, seid ihr fies. :evil: Meine Selbstbeherrschung derart zu strapazieren. :twisted:
      Mir gehts genauso :wuetend:
      Ich glaub ich muss morgen Lesenacht machen :evil:

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Mir gehts genauso
      Dabei war doch der eine Spoiler extra an dich adressiert. :wink:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • gaensebluemche schrieb:

      Spoiler für @Diamondgirl und @pralaya:
      Höhö... ich musste auch kichern :mrgreen:

      Siebenstein schrieb:

      Die Erzählperspektive mit den zwei Zeitebenen finde ich übrigens sehr gelungen.
      Ich mag sowas auch sehr gerne! Allerdings habe ich bei diesem Buch Probleme damit, weil leider nicht immer angegeben ist, wann genau der Rückblick spielt. Ich verstehe nicht, warum sie manchmal das Datum darüber schreibt und dann wieder nicht. Man merkt zwar flott, dass man wieder in der Vergangenheit ist, aber wann, zur Hölle? :wuetend:
      Das finde ich eher nicht so glücklich gelöst.
    • pralaya schrieb:

      Achso? Ich dachte gerade ich soll den nicht aufmachen weil spoiler?
      Ach ja, stimmt, hätte man auch so verstehen können. :totlach:

      Diamondgirl schrieb:

      Ich verstehe nicht, warum sie manchmal das Datum darüber schreibt und dann wieder nicht. Man merkt zwar flott, dass man wieder in der Vergangenheit ist, aber wann, zur Hölle?
      Ich glaube fast, dass dahinter noch irgendein tieferer Sinn steckt. Will ich dann noch mal schauen, wenn ich das Buch beendet habe. Vielleicht soll man bei den nicht datierten Abschnitten bewusst nicht wissen, wann das passiert. Manchmal war es auch so, dass Details aus diesen nicht datierten Abschnitten dann später noch mal aufgegriffen wurden, oder? Die spielen manchmal viel später als der datierte Abschnitt davor und später kommt dann ein datierter Abschnitt, der danach spielt. Kann das gerade aber nicht an einem bestimmten Ereignis festmachen. :-k
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • So, ihr Lieben, ich bin durch. Und fertig mit den Nerven. Das muss ich erst mal verarbeiten. Book-Hangover und so. Die letzten 80 Seiten waren sehr, sehr krass und machen die Zitate auf dem Schutzumschlag nachvollziehbar. Hui, keine leichte Kost, aber ein absolut krasses Buch!
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • gaensebluemche schrieb:

      Book-Hangover und so
      Da leide ich schon seit gut 200 Seiten drunter. :krank:
      ...und immer noch über 100 vor mir. Aber ich will es jetzt auch endlich hinter mich bringen. Ein Buch bei dem ich täglich denke "Eigentlich müsste ich ja noch weiterlesen, aber...." War dankbar, dass unser Sohn letztes WE bis Mittwoch hier war. Da brauchte ich kein schlechtes Gewissen haben, weil ich es nicht angefasst habe. O:-)
      Wenn die letzten 80 Seiten erst richtig krass werden, dann steht mir ja noch einiges bevor. 8-[
      Aber inzwischen habe ich schon innerlich abgeschaltet und bin auf Distanz gegangen. Bin jetzt eigentlich fast froh, dass sie alles so gefühlskalt schildert, denn sonst würde ich es sicher auch an den Nerven kriegen.
      Die hat ja eine Phantasie.... mit der möchte ich nicht befreundet sein!
    • Diamondgirl schrieb:

      Da leide ich schon seit gut 200 Seiten drunter.
      Mir geht es eher so, dass ich nach Beenden des Buches in einer Stimmung bin, nicht zu wissen, was ich als nächstes lesen soll, weil es mich irgendwie mit einer innerlichen Leere zurückgelassen hat. Aber inzwischen habe ich ein neues Buch angefangen, das in eine ganz andere Richtung geht. Ich glaube, das ist ganz gut so.

      Diamondgirl schrieb:

      Ein Buch bei dem ich täglich denke "Eigentlich müsste ich ja noch weiterlesen, aber...."
      Echt? So ging es mir gar nicht. Ich habe richtig darauf hin gehibbelt, endlich weiterlesen zu können. Spannend, wie unterschiedlich das Buch auf uns wirkt.

      Diamondgirl schrieb:

      Aber inzwischen habe ich schon innerlich abgeschaltet und bin auf Distanz gegangen. Bin jetzt eigentlich fast froh, dass sie alles so gefühlskalt schildert, denn sonst würde ich es sicher auch an den Nerven kriegen.
      Ja, ich glaube, das ist für die letzten Seiten auch sehr empfehlenswert.

      Diamondgirl schrieb:

      Die hat ja eine Phantasie.... mit der möchte ich nicht befreundet sein!
      Haha, den Gedanken, was für eine Fantasie die Autorin hat, hatte ich auch einige Male. :lol:

      pralaya schrieb:

      muss ich das Hörbuch-Hören wohl gerade doch mal sein lassen
      Jaaaa, das musst du wohl. :lol:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Marie schrieb:

      Schlimmer als Ihr es hier mit einem treibt, kann das Buch dann auch nicht mehr sein. :lechz:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • So - Ich habe fertig! (Hier fehlt mir ein Schweiß-von-der-Stirn-wisch-Smiley)
      Zum Glück wurde es nicht noch krasser - die härteste Stelle hatte ich bei #33 schon hinter mir und die hat mir auch voll gereicht! Waren da dann auch keine 100 Seiten mehr, sondern eben knapp die erwähnten 80.

      Spoiler anzeigen
      Mal ehrlich: Ist es wirklich nötig, eine derart schräge und brutale Vergewaltigung in allen kleinen Einzelheiten und quasi in Echtzeit zu schildern? Bei einem Mann würde ich ja noch sagen, dass der sich selbst in Rage geschrieben hat rein phantasiemäßig. Aber als Frau?
      Und natürlich auch noch von einer Frau (bzw. Mädchen) initiiert.
      Ich komm mit der Autorin überhaupt nicht klar - sorry!
    • Vielen Dank für diesen Thread!

      Ich lese das Buch zur Zeit auch und bin momentan bei Seite 295, und während des Lesens dieser letzten Kapitel hat sich bei mir ein äußerst ungutes Gefühl aufgebaut.


      gaensebluemche schrieb:

      Ich habe richtig darauf hin gehibbelt, endlich weiterlesen zu können.
      So geht es mir auch, aber zwischen den einzelnen Leseabschnitten - ich lese es in einer Leserunde - benötige ich immer einen halben Tag und eine Nacht Abstand dazwischen, bevor ich weiterlesen kann, da mich die Geschehnisse und die zunehmend kälter und bedrohlicher werdende Stimmung emotional zu sehr mitnehmen, das muss ich immer erst verdauen, bevor ich weiterlesen kann.

      Die Spoiler sehe ich mir bewusst noch nicht an, da ich mich von den Geschehnissen überrraschen lassen möchte, aber das Schreckliche, was in derVergangenheit passiert ist, wird wohl etwas Sexuelles sein. Das Thema steigert sich ja von Kapitel zu Kapitel.

      Siebenstein schrieb:

      Seite 274 und habe keinen blassen Schimmer, was es mit dem Eisklotz auf sich haben könnte.
      So geht es mir auch, ich kann nur ins Blaue vermuten.
      Spoiler anzeigen
      Die Fleischbearbeitung ist in diesem Buch so ein zentrales Thema, dass ich denke, es hängt irgendwie damit zusammen, und wenn mein Kopfkino in die richtige Richtung arbeitet, will ich die Auflösung eigentlich gar nicht wirklich wissen.

      Trotzdem ist der Drang da, Morgen weiter zu lesen.
      Ich lese gerade:
      "Serva III: Drachenfall" von Arik Steen (pausiert)
      "Wege des Herzens" von Maeve Binchy
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien