Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

160. Lesenacht am Samstag, den 2. September 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hiyanha schrieb:

      Ich starte jetzt mit dem dritten Teil der Tairen Soul Saga und bin echt tierisch gespannt.
      Viel Spaß! Ich hab mein Buch beendet und werde jetzt mit dem vierten Teil der Reihe dann weitermachen :)
      Eventuell schiebe ich aber noch ne Runde Sims dazwischen, hab grad ziemliche Kopfschmerzen. Hoffe natürlich, dass die sich verdrücken, damit ich weiterlesen kann :)
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Guten Abend zusammen,

      ich schau auch mal wieder hier vorbei. Ob ich allerdings wirklich lesen werde, wage ich im Moment noch zu bezweifeln. Mein aktuelles Buch kann mich so gar nicht fesseln und ich überlege schon es abzubrechen. Die Frage ist dann nur, was lese ich alternativ? Bin noch etwas unentschlossen, da am Montag auch die Mini-LR zum neuen Chris Carter beginnt.

      Abendessen gab es gerade erst (Kürbis-Flammkuchen), daher gibt es vorläufig erstmal nur Wasser bis ich wieder Appetit bekomme. :loool:

      Mögen eure Bücher fesselnder sein als meines!
    • Saiura schrieb:

      Lesenacht. Das passt ja gerade zu meinem Wiedereinstieg in den BT.
      perfekt :D

      Eggi1972 schrieb:

      @Squirrel das Buch will ich auch noch lesen, da ich Sie im Dezember Interviewen darf ..... und ich bin gespannt auf das Buch.....
      oh, ein Interview mit Rebecca Gablé? Das wird bestimmt toll. Das Buch ist fantastisch, viel Spaß damit

      Hirilvorgul schrieb:

      Squirrel schrieb:

      @Hirilvorgul pass bloss auf deinen Rücken auf
      Mach ich. Deshalb wechsel ich ja immer hin und her.
      bist schließlich lernfähig :loool: :friends:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Ich wollte hier schon ewig mal mitmachen !

      Das sieht immer nach einer Menge Spaß aus, hahaha. :loool: Allerdings habe ich den Thread erst vor ~4min entdeckt (man denkt da ja nicht rechtzeitig dran !). Ich werde jetzt tatsächlich auch Skullduggery Pleasant weiterlesen. Aber ob ich noch länger dabei bin und später auch im Chat, denke ich eher nicht. Dafür waren mein Mädchen und ich gestern Nacht zu lange unterwegs.

      Natürlich wünsche ich euch allen trotzdem viel Spaß. Und vielleicht bin ich nächsten Monat auch endlich mal dabei. :thumleft:
    • So, etwas verspätet komme ich aus dem Playmobilpark. Ich bin bereits vollgefuttert mit Fastfood und zum Lesen gibt es heute nur noch einen Vodka-Multivitamin dazu.
      Ob ich lange durchhalte, weiß ich nicht.

      Meine Lektüre heute Abend ist "Der Sommer der Freiheit".

      Ich bin im Moment auf S. 516 von 652.
      Ich befinde mich mitten im 1. Weltkrieg, ich bin gerade aus Frankreich zurückgekehrt, wo ich meinen vermissten Ehemann gesucht und Gott sei Dank auch gefunden habe. Er ist zwar körperlich unversehrt, aber völlig traumatisiert und irgendwie nicht mehr der Mann, den ich kenne. Ich hoffe, eine kleine Auszeit zu zweit kann ihn wieder rehabilitieren.
    • Die Erfindung der Flügel

      Ich bin nun auch dabei, mit einem Kaffee habe ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht.
      Ich lese "Die Erfindung der Flügel". Auf der Bahnfahrt hatte ich schon angefangen zu lesen, das Buch hat mich sofort berührt. :cry:
    • So, gegessen habe ich. War sehr lecker. Das erste Buch "Brief an mein Leben von Miriam Meckel" habe ich auch beendet und es gibt von mir 4 Sterne. Es war einfach super geschrieben und interessant zu lesen, wie Miriam Meckel ihr Klinikaufenthalt wahrnahm. Außerdem setzt sie sich 48 Stunden in einem Zimmer, ohne Kontak zu Menschen, egal ob mündlich, per Mail, Handy, Telefon etc. aus. Ich stell mir das schwer vor, denn sie darf auch keine Medien, wie Computer, Fernseher, Radio benutzen. Nicht mal ein Buch.
      Sie hat richtig gut beschrieben, was in der Zeit in ihr vorging. Echt zu empfehlen.

      Als nächstes werde ich "8 Tage im Juni von Brigitte Glaser" weiterlesen. Dort bin ich jetzt auf Seite 41 von 221 Seiten.

      Inhalt:

      Jenny und Lovis leben nur wenige Kilometer voneinander entfernt und doch könnte ihr Leben nicht unterschiedlicher sein. Lovis' Vater hat viel Geld, Jenny dagegen ist in einer Sozialwohnung zu Hause und weiß oft nicht, von welchem Geld sie das nächste Abendessen kaufen soll. Als Lovis an einer menschenleeren U-Bahn-Haltestelle von drei Jugendlichen zusammengeschlagen und auf die Gleise geschubst wird, ist es Jenny, die ihn im letzten Moment auf den Bahnsteig zieht. Doch sie läuft weg, bevor die Polizei kommt. Lovis dagegen geht das fremde Mädchen nicht mehr aus dem Kopf, er möchte sie unbedingt wiedersehen ...
      :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:

      Gelesene Bücher 2015: 176
      Gelesene Bücher 2016: 165
      Gelesene Bücher 2017: 92

      Bücherblog: Mausis Leselust
    • Squirrel schrieb:

      oh, ein Interview mit Rebecca Gablé? Das wird bestimmt toll. Das Buch ist fantastisch, viel Spaß damit
      Auch wenn ich schweige heißt das nicht, dass ich nicht mehr lese oder untätig bin ;)

      Saiura schrieb:

      Lesenacht. Das passt ja gerade zu meinem Wiedereinstieg in den BT.
      Ich bin auch am Überlegen ob ich wieder einsteige :-,
      :musik: Livesendung am 19.11.2017 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr mit Nicol Ljubic über das Buch "Ein Mensch brennt"

      Literatur-Musik das Radio

      :study: Dann noch der kleine Blog :

      Literaturlounge

      Und ich bin alles nur kein Bücherjunkie ...... wer das sagt lügt ..... :uups:
    • Ich bin nach wie vor nicht so der Freund des Hin- und Herhüpfens zwischen Lesesofa und PC. Wenn ich lese, dann lese ich... :study:
      Da ich aber noch online bin, möchte ich Euch, bzw. den Englischlesern unter Euch, zumindest kurz das spannende Buch vorstellen, das ich heute Nachmittag begonnen habe.

      Die Kurzbeschreibung bei amazon sagt:
      [...]Just before dawn in the hills near the Scottish border, a man murders a young woman. At the same time, a hot-air balloon crashes out of the sky. There’s just one survivor.
      She’s seen the killer’s face – but he’s also seen hers. And he won’t rest until he’s eliminated the only witness to his crime.
      Alone, scared, trusting no one, she’s running to where she feels safe – but it could be the most dangerous place of all . . .[...]


      13 Personen, die sich einen Ballonflug über Northumberland gönnen, sehen zufällig von oben, wie ein Mann im Garten eines alten Anwesens eine junge Frau tötet. Unglücklicherweise hat der Mörder aber auch den Ballon mit den Zeugen gesehen und lässt jetzt nichts unversucht, den Ballon im wahrsten Sinne des Wortes zu Fall zu bringen.
      Die Protagonistin Jessica, die den Mann mit ihrem Handy fotografiert hat, überlebt dessen "Eliminierungsbemühungen" und ist fortan auf der Flucht. Eingeschoben sind Kapitel mit Rückblicken auf Jessicas Kindheit und Jugend, deren Relevanz ich noch nicht beurteilen kann.
      Jedenfalls lässt sich das Buch sehr spannend an und die kurzen Kapitel verleiten zum Weiterlesen, was ich jetzt auch tun werde. Zu gegebener Zeit werde ich mehr über "Dead Woman Walking" mitteilen.
      Ich wünsche Euch noch eine schöne Lesenacht! :winken:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • So, erste Stunde ist um und ich bin 32 Seiten weiter.

      Auch wenn man immer wieder davon hört, dass eine Dorfgemeinschaft zusammenhält, finde ich es einfach nur unglaublich, wie sie sich verhält.
      Zudem finde ich es ja immer interessant, wie es mit den Ermittlern persönlich weiter geht. In diesem Band besonders mit von Bodenstein. Da scheinen sich ja Geheimnisse auf zu tun...

      Neuer Tee ist auch schon aufgesetzt, es kann also weiter gehen :lol:
      :study: aktuelles Buch: Sie weiß von dir :study:
      2017: 54 Bücher 22.049 Seiten SuB: 1001
    • @€nigma hot air balloon??? :lechz: :lechz: WULIIIII :totlach:
      Ne aber hört sich wirklich spannend an :uups:

      Ich bin grad ins Bettchen umgesiedelt. Da kann ich dann auch wenigstens schlafen sollte mich der Kopfschmerz nicht in Ruhe lassen. Tablette will ich jetzt nach dem Bier nicht unbedingt nehmen. Ich beschäftuge mich dann mal wieder mit der Tairen Soul Reihe :)
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • So, die ersten 3 Kapitel sind gelesen (etwa 40 Seiten). :cheers:
      Bisher gefällt mir das Buch recht gut. Trotz der doch relativ vielen Sichtwechsel bleibt es verständlich, der Schreibstil liest sich sehr gut. Natürlich führen noch nicht alle Wege zusammen, dennoch bin ich bis jetzt noch nicht völlig verwirrt geblieben. :lol: Die Protagonistin Mila allerdings ist momentan noch nicht so ganz meine Freundin, aber das kann sich ja noch ändern.
      Nebenbei hat sich noch eine Mücke an meinem Bein gütlich getan... :wuetend:
      2o14 gelesen: 37 Bücher
      2o15 gelesen: 50 Bücher
      2o16 gelesen: 35 Bücher
      2o17 gelesen: 43 Bücher



      "Lesen ist wahrscheinlich die netteste Art,
      seine Nase in die Angelegenheiten anderer Leute zu stecken."
    • Ich bin jetzt circa bei der Hälfte des Buches angelangt. Es ist einfach so schrecklich, eben genau weil alles wahr ist was drin steht. Ich habe schon so viele Bücher über den Holocaust gelesen, aber dieses hier ist wirklich nur schwer auszuhalten. Auf jeden Fall ein 4 - 5 Sterne Buch.

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • So, ich bin inzwischen auch ein paar Kapitel weiter.
      Das Buch scheint nun langsam richtig in Schwung zu kommen. Furia hat den alten Scharlachsaal entdeckt, indem alles begonnen hat. Und mit Finnian und Summerbelle, und Isis und ihr Ex-Lover Duncan sind noch zwei andere Gruppen unterwegs, die sich alle dem Problem offensichtlich von verschiedenen Seiten nähern.
      Die Kapitel sausen aber auch sowas von an mir vorbei. Wenn ich nicht so müde wäre, würde ich das Buch wahrscheinlich noch heute zuende lesen. Aber mal sehen, wie weit ich heute noch komme.
      :study: Naomi Novik - Drachenzorn
    • Cocolina schrieb:

      Ich bin jetzt circa bei der Hälfte des Buches angelangt. Es ist einfach so schrecklich, eben genau weil alles wahr ist was drin steht. Ich habe schon so viele Bücher über den Holocaust gelesen, aber dieses hier ist wirklich nur schwer auszuhalten. Auf jeden Fall ein 4 - 5 Sterne Buch.
      So, jetzt ist auch dein Buch auf meine Wunschliste gewandert. Ich finde ja solche Bücher über den Holocaust und den zweiten Weltkrieg interessant.

      Trinke gerade einen Whiskey Liquer. Sehr lecker. :anstossen:
      :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:

      Gelesene Bücher 2015: 176
      Gelesene Bücher 2016: 165
      Gelesene Bücher 2017: 92

      Bücherblog: Mausis Leselust
    • Saiura schrieb:

      Ich lese den ersten Teil der Silber-Trilogie von Kerstin Gier
      So eine tolle Buchreihe. Ganz viel Spaß weiterhin :love:

      pralaya schrieb:

      Da kann ich dann auch wenigstens schlafen sollte mich der Kopfschmerz nicht in Ruhe lassen.
      Mir hilft immer ein kalter/nasser Waschlappen auf Stirn und Augen. Hoffentlich geht es dir bald besser. Kopfschmerzen sind so ätzend. :puker:

      In meinem Buch kommen langsam die ersten Anzeichen dafür, dass etwas mit diesem Lee nicht stimmt. Die Geschichte liest sich angenehm leicht, genau was ich mir hiervon erhofft habe. Bin gespannt wie es weitergeht.

      Erdnuss-Locken ( :totlach: Wer denkt sich eigentlich so Namen aus? Ist mir noch gar nie so bewusst aufgefallen) wurden bereits geöffnet und der Hugo wird auch schon gekillt.
    • Das erste Buch, welches in dieser Lesenacht beendet wurde, ist meines. Tatsächlich bin ich durch und zufrieden mit der Geschichte. Die Protagonisten haben eine gewissen Tiefe und Wandlungsfähigkeit, es ist spannend und leider muss ich wohl bis Herbst nächsten Jahres warten, um zu erfahren, wie es weitergeht. Nicht ganz so gefallen, dass habe ich aber auch schon durchgängig an den drei Bänden der "Die seiten der Welt" bemängelt, sind die doch sehr plötzlichen Handlungssprünge als hätte Herr Meyer zwei drei Sätze zur Überleitung einfach mal weggelassen. Oder sind die den geheimnisvollen Kräften der Bibliomantik zu Opfer gefallen? Na ja, trotzdem 4 Sterne. Ist ja auch wirklich nur eine formale Kleinigkeit.

      Jetzt gönne ich mir Eiskaffee und lese zunächst das Einleitungskapitel meines Leserundenkapitels (Startet die runde eigentlich offiziell heute und wann posten wir genau, @Squirrel? oder kann ich dass dann direkt machen?) und dann die Einleitung meines neuen Rezi-Exemplares über die Zarenfamilie.
    • Hallo ihr Lieben!

      Ich bin auch dabei, wenn auch ein wenig verspätet, aber wir mussten noch das Essen für unsere Kleine vorkochen und selber noch essen, danach haben wir noch aufgeräumt usw... :rambo:
      Aber jetzt starte ich aus meinem Lesesessel mit "Deiner Seele Grab" von Inge Löhnig. Es ist das dritte Buch aus der Reihe, was ich lese. Ich habe nicht chronologisch gelesen, aber ich finde, dass das bei dieser Reihe nicht schlimm ist. Auch bei diesem Teil bin ich schnell reingekommen und mein Lesetempo ist sehr hoch. Es ist wirklich sehr flüssig und spannend geschrieben und den Komissar finde ich sehr gut. Ich habe ca. 320 Seiten gelesen und noch ca. 150 Seiten vor mir. Ich bin wirklich auf den Rest und die Aufösung gespannt.

      Hier eine Amazon Kurzbeschreibung:

      »Der Dämon in dir wird siegen. Deine dunkle Seite. Das Böse. Das Teuflische. Alle Demütigungen, Verletzungen, Ungerechtigkeiten, die du erleiden musstest, formen dich. Zu dem, was du sein wirst. Sie machen dich dazu.« Wer ist der Samariter, der in München alte Menschen von ihren Leiden erlöst? Ein verblendeter Erlöser, der glaubt, Gutes zu tun? Oder ein eiskalter Killer? Was hat es mit der geheimnisvollen Elena auf sich, die nur ein Ziel kennt: Rache! Sind der Samariter und sie ein Team? Plötzlich ist sie verschwunden. Als Kommissar Konstantin Dühnfort schließlich begreift, worum es wirklich geht, ist es beinahe zu spät …

      Zu Knabbern gibt es Cookie Chips und Mini Salzbrezel und zu Trinken habe ich ein Mixery Cola und später noch den Schwarzen Tee Dublin Cream. Im Moment hab ich nur mein Bier, weil ich noch vom Essen eben sehr satt bin.

      So, es kann jetzt losgehen.

      Mögen eure Bücher fesselnd sein!
      :study: Phillip P. Peterson: Paradox
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien