Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

C. M. Spoerri - Die Legenden von Karinth 2

    • Fantasy-Abenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Legenden von Karinth (Band 2)

    von

    5|1)

    Verlag: Sternensand Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 440


    ISBN: 9783906829623


    Termin: August 2017

    Das Buch ist der 2. Band der Reihe (2 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • C. M. Spoerri - Die Legenden von Karinth 2

      Die Legenden von Karinth 2 ~ C M Spoerri

      Sternensand Verlag
      440 Seiten
      High-Fantasy
      Band 2

      Inhalt:
      Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht.
      In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten.
      Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte.
      Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.
      ~~~~~~~~~~~~~~

      Meinung:

      Bevor ich hier gleich loslege und die Protagonisten und Ähnliches näher unter die Lupe nehme, muss ich vorneweg loswerden:
      Band 1 war ja schon bombastisch, aber mit dem zweiten Teil hat sich die Autorin nochmal regelrecht um den Verstand geschrieben.
      Absolut mega genial!!!

      Okay, gut *räusper*.
      Ich weiß grad gar nicht, wie ich anfangen soll - so sehr bin ich noch geflashed von dem Ende, von den Personen, von der Handlung und allem drumherum.

      War ich von Maryo Vadorís in Band 1 noch extrem angetan, so wird er in Band 2 leider von zwei Protagonisten in den Schatten gestellt.
      Was nicht heißt, dass ich ihn und seine Geschichte nicht immernoch faszinierend finde, im Gegenteil.
      Nur hat sich da ein gewisser "roter Takar" penetrant in den Vordergrund gedrängelt.
      Ebenso wie sein heißblütiges, elfenhassendes, kampferfahrenes charakteristisches Gegenstück - die Amazonenkriegerin Thesalis.
      Beide habe ich aufgrund ihrer sehr konträren Art ins Herz geschlossen.
      Und ich würde sie am liebsten sofort wieder begleiten.
      Und mit sofort meine ich jetzt.
      Direkt. Bitte?

      Aber ich sehe ja ein, dass gute Geschichten Zeit brauchen.
      Die Legenden von Karinth ist so eine Geschichte.

      Der Schreibstil der Autorin hatte mich von der ersten Seite an direkt gefangen, warf mich hinein in das bunte Treiben von Karinth, dem Hochwald und den Amazonensiedlungen.
      Alles wird so einfach beschrieben und gleichzeitig so bildhaft, dass ich vor dieser Vereinigung den imaginären Hut ziehen muss.

      Erzählt wird die Story aus verschiedenen Perspektiven, wenn auch alle aus Sicht des Er/Sie/Es Erzählers (allwissend wollte ich hier nicht verwenden, denn ich habe nach dem Ende immer noch tausend Fragezeichen über dem Kopf).

      Man begleitet auf der einen Seite Maryo, Thesalis und die Menschenkapitänin Edana und auf der anderen die Elfenprinzessin Amyéna und den Roten Takar.
      Beide (oder besser alle fünf) Handlungsstränge sind extrem spannend, strukturiert aufgebaut und haben einige interessante Wendungen inne.

      Ich habe gelacht, Tränen hinunter geschluckt und ganz besonders oft habe ich mir ans Herz gegriffen und gedacht: Oh Gott! Warum? Wie kann sie das nur tun?
      Nur, um mir gleich darauf die Frage selbst zu beantworten:
      Weil sie Talent hat. Weil die Autorin zaubern kann.
      Mit Worten.

      Band 2 fühlt sich nach "Zuhause" an.
      Das Setting Land und Wald lag mir viel eher und hat mir gleich die Düfte, Gerüche und Gefühle intensiver vermittelt.
      Wer bei Natur und Freiheit direkt an den Amazonas und Umgebung denkt, der wird sich auch in Karinth sehr wohl fühlen, denn genau so stelle ich es mir vor.

      Es gibt sogar ein paar wunderschöne Illustrationen in dem Buch, die es dem Leser noch einmal einfacher machen, sich die Umgebung vorzustellen.
      Aber bei dem Kopfkino, das ich eh schon hatte...

      Fazit:

      Ein fantastischer zweiter Teil, der Band eins für mich an Setting, Action, Spannung und Wendungen nochmal übertrifft.
      Die Legenden von Karinth machen neugierig, die Elfen, Zwerge, Menschen, Magier und Amazonen sind ein Garant für Phänomenales.
      Ich liebe diese Reihe bereits jetzt und kann sie jedem ans Herz legen, der sich gern in High-Fantasy Welten mit verschiedenen Völkern und vielen Geheimnissen aufhält und der auch ein wenig Blut, Schmerz und Leid ertragen kann.

      Ich vergebe 5 von 5 :bewertung1von5: Sterne und habe mein zweites #Monatshighlight gefunden.
      Gelesen 2017: 100
      Seiten: 35134

      Meinen Blog gibt's hier:
      facebook.com/buechersuchti
      :love:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien