Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

159. Lesenacht am Samstag, den 5. August 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • findo schrieb:

      @Squirrel: Die Lesenacht hat noch nicht mal richtig angefangen und schon das erste Buch auf der Wunschliste. Danke, dir. :)
      Ich auch.
      Allerdings ist es bei mir das Buch von @pralaya.
      Das klingt so richtig schön endzeitmäßig spannend. :lechz:

      Kurzer Zwischenstand:
      Ich bin bei 40% und bisher gefällt mir das Buch echt gut.
      Allerdings bin ich wirklich Mal gespannt ob Takan noch irgendwo auftaucht. :-k
      Dass er nämlich so sang- und klanglos verschwunden ist, finde ich schon eigenartig.

      Und was ist eigentlich mit Dorren (Rothens Sohn)? :-k
      Der ist bisher noch mit keiner einzigen Silbe erwähnt worden...

      Ich sehe schon:
      Ich muss unbedingt weiterlesen und Fragen klären. :-,
      Also tschüss dann... :study:
      Ich :study: gerade: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch von Andreas Steinhöfel
    • Bei mir hat es noch ein bisschen gedauert, wir haben gegrillt und noch ein bisschen länger gequatscht. Aber jetzt bin ich hier, lesen werde ich dieses Buch. Ich habe gestern erst angefangen und bisher nur ein paar Seiten gelesen. Es klingt auf jeden Fall nach einer typischen Familien-Geheimnis-Story.

      Kurzbeschreibung von Amazon:
      Die unberührte Küste Cornwalls und ein altes Herrenhaus mit einem romantischen Rosengarten: Dies ist der Ort, an dem eine junge Frau zu einer faszinierenden Reise in eine längst vergangene Zeit aufbricht – eine Reise voller Licht und Schatten, voller Liebe und Trauer, von der es vielleicht keine Rückkehr mehr gibt … Als ihre Schwester stirbt, beschließt Eva, die Asche der jungen Frau nach Cornwall zu bringen – an jenen Ort über dem Meer, wo die Schwestern einst die Sommer ihrer Kindheit verbrachten. Das alte Herrenhaus und der prachtvolle Rosengarten scheinen unverändert. Doch dann ereignen sich merkwürdige Dinge: Der Pfad zu dem Hügel, auf dem Eva die Asche verstreut hat, teilt sich bei einem Gewitter in zwei Wege. Und kurz darauf erscheint ein Mann in einem seltsam altertümlichen Gewand in ihrem Zimmer. Immer tiefer wird Eva in eine fremde, weit zurückliegende Welt hineingezogen, und immer stärker gerät sie in den Bann des rätselhaften Unbekannten. Unwillkürlich wird sie zu einer Reisenden zwischen den Zeiten, bis sie sich irgendwann schmerzlich zwischen Gegenwart und Vergangenheit entscheiden muss.

      Squirrel schrieb:

      Daneben hab ich mal Wäsche gewaschen und auf- und abgehängt,
      Mist, bei mir wartet ja auch noch eine Ladung Wäsche im Keller, also dauert es nochmal 10 Minuten, bis ich lesen kann.
      2017 gelesen: 73 Bücher / 31132 Seiten

      :study: Die Gerechte - Peter Swanson
      :study: Eine kurze Geschichte von fast allem - Bill Bryson
      :study: Land der Verheißung - Leila Meacham
      :study: Woman in Cabin 10 - Ruth Ware
    • Missy1988 schrieb:

      Castor schrieb:

      @Missy1988? Hallo? Wo bist du *sich suchend umblickt*?
      Mir ist heute nicht so nach Lesenacht. Aber ich wünsche euch ganz viel Spaß. Lieb, dass du an mich gedacht hast. :friends:
      Nicht so schlimm :kiss: . Ich vertrete dich gerade - ansatzweise - also essensmäßig :koch: :rambo: .
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Ich habe den Wacken-Livestream noch nebenbei laufen, aber der Auftritt von Alice Cooper ist inzwischen rum. Deshalb werde ich jetzt auch mal zu lesen anfangen.

      Ich werde heute das Buch "Frostfeuer" von Kai Meyer beginnen, welches mir mein Sohn empfohlen hat.

      Viel Spaß euch allen beim Lesen und mögen eure Bücher fesselnd sein!
      :study: Brent Weeks - Der Weg in die Schatten
    • Ich hab etwa insgesamt jetzt 50 Seiten geschafft und bin jetzt auf Seite 81 und es wird besser. Sohn und Vater sind jetzt auf der Suche nach Überlebenden und schon einigen interessanten Figuren begegnet. Erzählt wird aus der Sicht des Jungen. Noch stört es mich nicht, wie es sonst der Fall ist. Teilweise kommt das Naive durch aber Deon Meyer spielt auch durch die Perspektive mit den Sehnsüchten und Ängsten des Kindes, was wiederum sehr gut gelingt! :thumleft: t

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) - Kristin Cashore
    • SweetGwendoline schrieb:

      Hoffentlich hält das Wetter morgen, wir wollen nämlich grillen.
      oh oh - es soll bei Euch ja nicht regnen wie bei mir, aber die Temperaturen sollen auch nicht so berauschend sein 8-[

      The Falcon schrieb:

      Jetzt bin ich auch da
      na endlich, wurde ja auch Zeit :P

      pralaya schrieb:

      Ich hatte bis gerade Fressorgie und bin jetzt wegen dickem Bauch ins Bett gedackelt
      Fressorgie hatte ich auch, aber ins Bett bin ich nicht :lol:

      Missy1988 schrieb:

      Mir ist heute nicht so nach Lesenacht.
      schade :friends: aber dann mach was schönes für Dich :kiss:

      flohmaus schrieb:

      Mist, bei mir wartet ja auch noch eine Ladung Wäsche im Keller
      upps :mrgreen:

      Ich hab draußen gesessen und gelesen - das Buch beginnt in der Gegenwart und erzählt die Geschichte der aktuellen Familie Whitshank und springt etwa in der Hälfte dann in zwei Etappen zurück zu den Anfängen. Jetzt erfahre ich also, wie die Großeltern sich kennenlernten bzw. zusammenkamen. Diese beiden "Geschichten" werden bereits im ersten Teil als Familiengeschichten thematisiert, da sie die einzigen beiden Geschichten der Familie sind, die immer wieder erzählt werden. Aber wie das mit Familiengeschichten so ist: meist haben sie sich anders zugetragen als die späteren Generationen sich das ausmalen bzw. als es ihnen erzählt wird :-,
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Hallöchen, ich würd mich euch heut gern anschließen :huhu:
      Bis eben haben wir noch Playstation gespielt und dann eine Folge 'Outlander' geschaut, aber jetzt kann es losgehen! Ich werde "Friedhofskind" von Antonia Michaelis lesen. Den Prolog und das erste Kapitel habe ich schon durch, bisher fand ich den Schreibstil ziemlich übertrieben :-, Mal sehen, was ich später sage.

      Dank @Squirrel bin ich gerade auf die grandiose Idee gekommen, mir auch ein Käse-Schinken-Sandwich zu machen, danke dafür :drunken:

      Ich bin dann mal essen und lesen für's erste :wink:

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • So, die ersten 55 Seiten sind geschafft, ich bin jetzt bei 145 Seiten des Buches und es ist so schön und spannend, wie der erste Teil.

      Heidi08 schrieb:

      hab nun in der ärgsten Hitze den ganzen Nachmittag verschlafen (bis 17:30 Uhr
      Ich auch. Habe vorgeschlafen für die heutige Lesenacht. :wink:

      pralaya schrieb:

      Ich hatte bis gerade Fressorgie und bin jetzt wegen dickem Bauch ins Bett gedackelt ich fang dann jetzt auch mal wirklich mit Lesen an
      Ich würde im Bett, so vollgefressen, sofort einschlafen. :loool:
      Liebe Grüße von Tanni

      2017: :study: 28

      Ich :montag: gerade:
      ...
    • :huhu:

      Ich komme gerade von einem tollen Mittag und Abend mit meinen Kollegen nach Hause. Wir haben zuerst bei mir zu Hause gegrillt (eine kleine Herausforderung, so viele Leute hatte ich noch nie gleichzeitig zu Hause :lol: ) und anschließend waren wir beim Football. Das war das spannendste Spiel, das ich jemals gesehen habe. :shock: Mit dem glücklichen Ende für "unsere" Mannschaft. :applause:

      Nun werde ich mich der Lesenacht anschließen und mindestens ein Stündchen lesen, während mein Freund Klavier übt. Leider habe ich in meinem Lesezimmer kein Internet, daher werde ich nur sporadisch immer mal wieder vorbei schauen. Ist aber vielleicht auch besser so, dann kommt man mal tatsächlich zum Lesen. Das ist bei Lesenächten ja nicht immer so. :-,

      Lesen werde ich mein aktuelles Buch "These Broken Stars". Empfohlen bekommen habe ich das von einem Freund, der denselben Lesegeschmack hat wie ich. Bisher gefällt es mir auch sehr gut, ich bin jetzt bei ca. einem Viertel und die Geschichte nimmt gerade an Fahrt auf. Hier der Klappentext für alle Interessierten:

      „Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...“
      Grant me the serenity to accept the things I cannot change,
      courage to change the things I can,
      and wisdom to know the difference.
    • Cocolina schrieb:

      Dank @Squirrel bin ich gerade auf die grandiose Idee gekommen, mir auch ein Käse-Schinken-Sandwich zu machen, danke dafür :drunken:
      das ist soooo lecker - ich hab Raclettekäse draufgetan und dann gebacken :drunken:

      *sophie schrieb:

      Leider habe ich in meinem Lesezimmer kein Internet, daher werde ich nur sporadisch immer mal wieder vorbei schauen. Ist aber vielleicht auch besser so, dann kommt man mal tatsächlich zum Lesen. Das ist bei Lesenächten ja nicht immer so. :-,
      deswegen blieb mein Laptop auch im Wohnzimmer während ich draußen saß :totlach:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Huhu, hab jetzt ein paar Seiten geschafft und mir gefällt das Buch bisher gut. Ist eigentlich bisher so aufgebaut wie die meisten historischen Romane die ich gelesen habe. Bin gespannt wo es Madlen hin verschlägt.

      Ich bin inzwischen auch ins Hausinnere, genauer gesagt ins Bett :pale: gewechselt und habe vor noch gut was zu schaffen. Hoff nur das es mir hier nicht zu bequem wird :uups:

      Allen die neu dazu gekommen sind, viel Spaß und einen schönen Abend :loool:
    • Squirrel schrieb:

      Cocolina schrieb:

      Dank @Squirrel bin ich gerade auf die grandiose Idee gekommen, mir auch ein Käse-Schinken-Sandwich zu machen, danke dafür :drunken:
      das ist soooo lecker - ich hab Raclettekäse draufgetan und dann gebacken :drunken:
      Ich liebe das auch, leider musste ich aber auf veganen Mandelkäse ausweichen wegen meiner blöden Milcheiweißallergie :roll: ist leider kein Vergleich zu einem richtig schönen Gouda oder eben Raclettekäse, aber ich möchte mich auch nicht beschweren :)

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • Erstes "großes" Kapitel beendet. Aber ich merke gerade, dass ich auf manche Sachen einfach zu emotional reagiere: Da wurden die Christen ja verfolgt, weil sie nicht dem Kaiser als Gott geopfert haben, und Unzählige starben den Märtyrertod :cry: . Und die frühen Christen (die schon bemerkenswert gut organisiert waren) hatten nichts besseres zu tun, als sich in Streitigkeiten darüber zu verlieren,
      - ob diejenigen, die dann doch schwach geworden sind, und dem Kaiser geopfert haben, wieder in die Kirche aufgenommen werden dürfen.
      - in welcher Form diese getauft werden müssen/dürfen.
      - ist die Dreifaltigkeit - Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist - wesensgleich, -ähnlich oder was-auch-immer.
      Man sollte ja annehmen, dass sie in solchen Zeiten zusammenhalten. Nö ](*,) #-o .
      Das verheißt nichts allzu Gutes für das nächste Kapitel, wenn durch Konstantin nebst Nachfolgern das Christentum zur Staatsreligion wird (inklusive kleineren und größeren Rückfällen sprich Christenverfolgungen).
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Irgendwie finde ich mein Buch schon auf den ersten Seiten blöd... der Schreibstil von Antonia Michaelis ist irgendwie so anstrengend...was sollen mir beispielsweise solche Sätze sagen..? :roll:

      Antonia Michaelis schrieb:

      Siri stand einen Moment in dem schmalen Kellerflur und atmete die abgestandene Luft ein, eine Sorte Luft voll ungedachter Gedanken,

      Ich habe ja schon ein paar Bücher von ihr gelesen und habe mich eigentlich jedes Mal innerlich darüber geärgert. Dieses Buch wird daher wirklich das letzte sein, dass ich von ihr lese.

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • Ursula Poznanski "Elanus"

      Hallo, ich möchte mich wie angedroht auch an der Lesenacht beteiligen. :winken: Ich lese derzeit "Elanus", weil ich im Urlaub eine doofe Nachtlampe hatte und um sie auszumachen immer nochmal hätte aufstehen müssen. :totlach: Damit mir einfach die Augen zufallen können, suchte ich ein Onleihe-Buch für das Handy. Da vorher "Elanus" mehrmals hier im Büchertreff erwähnt wurde, kam ich auf dieses. :study:
      Es ist ganz nette Unterhaltung. Da ich heute für meine Verhältnisse schon viel gelesen habe, bin ich derzeit auf Seite 270 von 310. Ich hoffe und gehe davon aus, dass ich es heute noch beenden kann. :study:

      @Cocolina Von Frau Michaelis las ich mal eines... irgendwas mit "Drachen..." Doof. Schrecklich doof. War ganz enttäuscht. War, glaube ich, das erste und letzte von ihr, das ich las. :friends: Dann such dir doch lieber was anderes aus und verschwende nicht deine Lesezeit damit. :-k
      Mein SuB 86 Bücher - 39.649 Seiten :study: Ich lese: "Hammer der Götter" von Margaret Weis
      :arrow: 2017: 19 Bücher - 6.371 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten :arrow: 2014: 28 Bücher - 9.918 Seiten
    • Iris Zero 01

      :huhu:

      Ich hatte eigentlich nicht wirklich vor heute noch zu lesen, aber nachdem ich bei Super Mario World immer wieder abgestorben bin, hab ich mich doch noch dazu entschieden hier mit zu machen.
      Lesen werde ich 'Iris Zero', eine Mangareihe die ich noch nicht kenne und von denen ich vorerst nur Band 1 und 2 ausgeliehen habe. Wenn ich nach den beiden Bänden dann noch wach genug bin, mache ich evtl. mit den ersten beiden Bänden der Mangareihe 'Sailor Moon' weiter.

      Mögen eure Bücher fesselnd sein. :friends:
      "Lord,ya gave me a rare woman, an God! I loved her well." Jamie Fraser/Outlander

      Das Herz ist wie ein Buch.
      Manche dürfen für einen Moment lang darin blättern.
      Einige dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen,
      aber nur wenigen schenkt man es.
    • Valrike schrieb:



      @Cocolina Von Frau Michaelis las ich mal eines... irgendwas mit "Drachen..." Doof. Schrecklich doof. War ganz enttäuscht. War, glaube ich, das erste und letzte von ihr, das ich las. :friends: Dann such dir doch lieber was anderes aus und verschwende nicht deine Lesezeit damit. :-k
      Ein wenig Zeit gebe ich ihr noch, mich zu "kriegen". Aber notfalls werde ich das auf jeden Fall machen.

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • So, Wäsche hängt, jetzt brauche ich noch was Süßes und was zum Trinken, dann kann es endlich losgehen.

      Elanus liegt auch auf meinem virtuellen Mini-SUB, das werde ich demnächst auch mal lesen.

      Von Antonia Michaelis habe ich bisher den Märchenerzähler gelesen, das war ganz nett, aber nicht spitzenmäßig. Poznanski gefällt mir wesentlich besser.
      2017 gelesen: 73 Bücher / 31132 Seiten

      :study: Die Gerechte - Peter Swanson
      :study: Eine kurze Geschichte von fast allem - Bill Bryson
      :study: Land der Verheißung - Leila Meacham
      :study: Woman in Cabin 10 - Ruth Ware
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien