Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die SportMuffel-MotivationsChallenge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die SportMuffel-MotivationsChallenge

      Guten Abend Leute! :winken:

      Da wir an diesem Wochenende im Thread der Anonymen Büchersüchtigen herausgefunden haben, dass es hier so einige Mitglieder gibt, die sich beim Thema Sport mit einem ziemlich starken inneren Schweinehund herumplagen müssen, habe ich folgende Idee:

      Machen wir doch eine Challenge draus und motivieren uns ein bisschen gegenseitig. :loool:

      Wir erstellen eine Rangliste, wie wir sie aus anderen Threats schon kennen und die bei jedem Posting mitkopiert wird.
      Immer am 01.01. eines neuen Jahres setzen wir dann alles auf 0 zurück, damit wir frisch motiviert und durchtrainiert von vorne starten können. :-,

      Welche Art von Sport man macht, ist wurscht, es zählt allein der Sieg gegen den inneren Schweinehund - also das reine zeitliche Durchhaltevermögen.
      Für jede Viertelstunde (15 Minuten) Sport gibt es 1 Punkt.

      Wichtig ist vielleicht auch noch, dass hier nur Leute mitmachen, denen Sport wirklich keinen Spaß macht und die sich jedes Mal neu aufraffen müssen.
      Leidenschaftliche Hobbysportler, die jeden Tag vier Stunden für einen Marathon trainieren, haben zwar meine vollste Hochachtung, sind aber gewiss keine Sportmuffel, brauchen wahrscheinlich keine tägliche Motivation und wirken mit ihrem Pensum womöglich auch eher demotivierend auf so faule Trantüten wie mich. :uups:
      Außerdem haben sie von vorne herein einen unlauteren Vorteil weil ihnen die körperliche Schinderei wahrscheinlich Saß macht und sich diese Liste hier eher an Leute richten soll, bei denen das eben nicht so ist. 8-[

      Als Menschen mit dem Sternzeichen Faultier und Aszendenten Couchpotatoe haben sich im ABS-Threat (ohne Gewähr auf Vollständigkeit), neben mir selbst bereits @Squirrel, @Corbie, @pralaya, @Schokopraline, @Rincewind66 und @sunny-girl geoutet.
      Aber andere Sportmuffel sind natürlich auch herzlich eingeladen. :)

      Wie schaut's aus, Leute? :rambo:
      Ob Ihr Lust habt, frage ich wohl besser Mal nicht :-, - aber vielleicht bringt so eine Challenge ja wirklich ein bisschen Schwung in den Alltag und den Hintern ein Weilchen runter vom Sofa. :pray:
      Einen Versuch wäre es doch wert, oder?

      Ich gehe auch mit gutem Beispiel voran und vermelde zu meinem sportlichen Wiedereinstieg eine halbe Stunde Crosstrainer (mit dem dazugehörigen Warten auf den Muskelkater, morgen :roll: ).

      Also sieht die aktuelle (und noch sehr kurze) Liste jetzt so aus:

      [*]Hiyanha ~ 1 Punkt
      [/list]
      Ich :study: gerade: Outlander 04 ~ Der Ruf der Trommel (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Obwohl ich mich im Smalltalk-Bereich bisher nicht getummelt habe, aber bei dieser Challenge kann ich gar nicht anders! :loool: Die schreit geradezu nach mir.

      Ich bin nämlich aktiver, bekennender, endlos fauler und immer Ausreden findender Sportmuffel. Leider muss ich aus gleich mehreren gesundheitlichen Gründen dringendst (dringender geht's schon gar nicht mehr) wieder mehr Bewegung (ich vermeide mal das verhasste Wort Sport) in meinen Alltag einbauen. Außerdem bin ich so steif wie eine Hundertjährige und meine Gelenke knirschen unschön. :shock: Ich habe schon mal über ein Jahr lang täglich Lauftraining oder Radeln auf dem Hometrainer geschafft und es ging mir gesundheitlich damit erheblich besser, ich habe mich auch körperlich besser gefühlt. Aber es war jedesmal eine Quälerei, mich dazu aufzuraffen, und Spaß gemacht hat es kein einziges Mal. [-( Nöh. Ich bin so frei und sage es ungeniert: ich hasse Sport, in jeder Fom, bei jedem Wetter, in jeder Lebenssituation. Und noch mehr hasse ich es, wenn mir Leute im Freundeskreis begeistert von ihren stundenlangen sportlichen Aktivitäten erzählen, und ganz nebenei nie zu erwähnen vergessen, dass mir das auch sehr gut tun würde. :evil:

      So, ich bin also dabei. Super Idee von dir, @Hiyanha, diesen Thread zu eröffnen! :applause:
    • Hiyanha schrieb:

      Ob Ihr Lust habt, frage ich wohl besser Mal nicht - aber vielleicht bringt so eine Challenge ja wirklich ein bisschen Schwung in den Alltag und den Hintern ein Weilchen runter vom Sofa.
      Einen Versuch wäre es doch wert, oder?
      Lust hab ich tatsächlich nicht und mein Schweinehund, mehr Schwein als Hund, murmelt auch schon die ganze Zeit bösartig vor sich her "Wozu mitmachen, wir wissen ja wer den letzten Platz halten wird". Naja, wurscht!! sag ich, schaff ichs da überhaupt ne Zahl größer als 0 hinzuzufügen, hab ich schon gewonnen, also jup, ich bin dabei. Naja, vielleicht freuts mich auch ein klein bisschen, dass sonst auch niemand Freude dran hat :totlach:
      Wie funktioniert das nochmal mit dem Zitieren, dass auch das Format behalten wird?

      Mirielle schrieb:

      Ich bin so frei und sage es ungeniert: ich hasse Sport, in jeder Fom, bei jedem Wetter, in jeder Lebenssituation. Und noch mehr hasse ich es, wenn mir Leute im Freundeskreis begeistert von ihren stundenlangen sportlichen Aktivitäten erzählen, und ganz nebenei nie zu erwähnen vergessen, dass mir das auch sehr gut tun würde.
      Meine Güte, du sprichst mir aus der Seele!! :shock: :pray:

      EDIT: Man erkennt ganz klar die Anwesenheit des Schweinehunds. Die zweite Frage lautet gleich: Wenn ich an einem Tag nur 16 Minuten Sport gemacht hab und am zweiten 14, kann ich dann auch einen Punkt kriegen? :-, :totlach:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 23, [-X 7640; :musik: 12
    • Bin dagegen! :ergeben: Wenn wir uns schon in so einer Sport-Sado-Maso-Challenge quälen, dann richtig! Ein Punkt für eine halbe Stunde. So wie Hiyanha es vorgeschlagen hat.
      Für einige Minuten fängt mein Schweinehund ja gar nicht erst mit mir zu diskutieren an, sondern lacht sich nur halbtot. Einmal aufstehen, sich bewegen und zum Kühli gehen, um sich ein Eis zu holen - ein Punkt? :totlach:
    • Mirielle schrieb:

      Bin dagegen! :ergeben: Wenn wir uns schon in so einer Sport-Sado-Maso-Challenge quälen, dann richtig! Ein Punkt für eine halbe Stunde. So wie Hiyanha es vorgeschlagen hat.
      Für einige Minuten fängt mein Schweinehund ja gar nicht erst mit mir zu diskutieren an, sondern lacht sich nur halbtot. Einmal aufstehen, sich bewegen und zum Kühli gehen, um sich ein Eis zu holen - ein Punkt? :totlach:
      Ich sehs schon kommen, ich werd die Rolle des Cheerleaders übernehmen :totlach: hmmm das ist auch ein Sport.. wenn auch für mich nur ein verbaler :totlach:
      Hast du schon oder stellst du auch noch deine Ernährung um? Und wenn ja, in welche Richtung?
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 23, [-X 7640; :musik: 12
    • Mirielle schrieb:

      Und noch mehr hasse ich es, wenn mir Leute im Freundeskreis begeistert von ihren stundenlangen sportlichen Aktivitäten erzählen, und ganz nebenei nie zu erwähnen vergessen, dass mir das auch sehr gut tun würde.
      Ohja, ich kenne sie, diese netten Leute :evil: Die wollen mir auch immer IHREN Sport aufdrängen, und allen anderen natürlich auch und wenn man dann mal sagt, dass Joggen auf die Knie geht und ich das deswegen nicht machen kann, stößt man auf Unverständnis.

      Schokopraline schrieb:

      Naja, vielleicht freuts mich auch ein klein bisschen, dass sonst auch niemand Freude dran hat
      :totlach: :totlach: Sehr guter Ansatz, da mache ich mit

      Mirielle schrieb:

      Für einige Minuten fängt mein Schweinehund ja gar nicht erst mit mir zu diskutieren an, sondern lacht sich nur halbtot. Einmal aufstehen, sich bewegen und zum Kühli gehen, um sich ein Eis zu holen - ein Punkt?
      Wenn du 30mal zu Kühlschrank Walkst, dann würde das vielleicht Zählen :-k
    • Hiyanha schrieb:

      Wichtig ist vielleicht auch noch, dass hier nur Leute mitmachen, denen Sport wirklich keinen Spaß macht und die sich jedes Mal neu aufraffen müssen.
      Dann bin ich hier genau richtig :uups:
      Ich werde die Liste nachher, wenn ich meinen Hintern auf den Crosstrainer oder Heimtrainer geschwungen habe, erweitern.

      Ich finde die Frage von Schokopraline gar nicht so verkehrt. Wenn ich heute 45 Minuten trainiere, schreibe ich dann 1,5 Punkte auf, oder zähle ich die 15 Minuten zum nächsten Training (und somit zu den nächsten vollen 30 Minuten) dazu? Ich möchte aus den Punktezählen keine Wissenschaft machen, nur wissen wie ich das in die Tabelle eintrage 8-[
      Ich :study: gerade:
      • Brom - Der Kinderdieb
      • Tim Curran - Skin Medicine: Die letzte Grenze
    • ~Emily~ schrieb:

      Ich finde die Frage von Schokopraline gar nicht so verkehrt. Wenn ich heute 45 Minuten trainiere, schreibe ich dann 1,5 Punkte auf, oder zähle ich die 15 Minuten zum nächsten Training (und somit zu den nächsten vollen 30 Minuten) dazu?
      Also bei 45 Minuten würde ich 1,5 Punkte schreiben und bei 15 Minuten 0,5... Oder sagen wir, wir zählen unter einer halben Stunde keinen Punkt?
    • 45 Minuten 1,5 Punkte
      30 Minuten 1 Punkt
      15 Minuten 0,5 Punkte

      Bei einen gültigen Dreisatz bedeutet es, dass jede Minute 0,03(Periode 3) Punkte zählt.

      Also für mich liest es so, dass im Schnitt die klein-möglichste Zeiteinheit präziser definiert werden sollte, welcher evtl. nicht 30 Minuten ist. Bzw. wenn man bedenkt wie viel man sich im Alltag bewegt, hat so gut wie jeder ein 30 Minuten + Programm ;) Dadurch ist die Sportart als solches relativ undefiniert, z.B. wird ein Einkauf zum Gewicht stemmen =D
    • Ich glaube, ich steige wieder aus. Mathematik und Dreisatz hasse ich nämlich noch viel mehr wie Sport. :loool: Und wenn ich noch ausrechnen muss, wie viele Minuten wie viele Punkte ergeben und ob das Müllrunterbringen und Einkaufen soviel zählen wie fünf Minuten oder fünfzehn Minuten, macht mir nicht mal mehr das Nicht-Spaß-Haben an Sport Spaß. Da fühle ich mich ja fast in die Schule zurückversetzt. [-( Mit dem Taschenrechner mag ich mich nicht bewegen. :P
    • Hui, hier ist ja schon richtig Leben im Thread. :lechz:
      Das freut mich echt riesig und vielleicht reicht diese Freude ja sogar noch bis 19.00 Uhr (da bin ich nämlich mit der Arbeit fertig und könnte mich rein theoretisch auf Punktejagd begeben 8-[ :-, ).


      Da ich im Augenblick mit dem Handy online bin, kann ich nicht zitieren. Das hole ich heute Abend nach.
      Aber ich habe Eure Reaktionen gerade mal kurz quergelesen und es sind ja doch Einige dabei, die gerne Viertelstunden-Intervalle hätten.
      Um jetzt nicht mit Dezimalzahlen anzufangen (ich stehe mit Zahlen ähnlich auf Kriegsfuß wie @Mirielle O:-) ) würde ich darum vorschlagen pro Viertelstunde einen Punkt anzurechnen und nicht pro 30 Minuten.

      Das ist vielleicht gar nicht so verkehrt, denn wenn man sich mit einer höheren Punktzahl belohnen kann, motiviert das vielleicht auch mehr und dann kriegen wir hier vielleicht ratzfatz die Mega-Riesenzahlen hin. :mrgreen:


      Wäre das okay für Euch?
      Falls ja, könnte unsere @Squirrel das im Eröffnungsposting ja vielleicht anpassen ( und auch gleich meine eigenen Punkte verdoppeln. Das war soooo anstrengend, gestern - da bin ich dann auch echt punkteknausrig :uups: ). :kiss:
      Ich :study: gerade: Outlander 04 ~ Der Ruf der Trommel (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • Ich liebe Sport.... Vor allem wenn andere den machen, da könnt ich Stundenlang zuschauen und (Multitasking vom feinsten) dabei Chips essen :lol: . Naja, ansonsten bin ich so ein Grenzfall und weis nicht genau ob ich in die Gruppe passe. Ich gehe eigentlich (wichtiges Wort O:-) ) 1x die Woche mit ein paar Kumpels Fußball spielen, was mir auch wirklich spaß macht. In letzter Zeit ertappe ich mich aber immer wieder dabei das ich wegen irgendwelcher Kleinigkeiten absage (Verschnupft, glaube ich muss länger arbeiten, Knie zwickt, Meerschweinchen hat Namenstag, viel zu müde... :-, ). Darüber hinaus gehe ich aber wirklich jeder echten sportlichen Betätigung aus dem Weg (Kinderwagenschupsen, und Babyweittragen zähle ich nicht :wink: ). Also hochgerechnet komme ich somit auf 90 Minuten in der Woche die mir aber wenn ich dann mal da bin auch Spaß machen... Ist das akzeptabel, oder bin ich damit überqualifiziert :) ?
      :wink:
    • Schokopraline schrieb:

      Mirielle schrieb:

      Bin dagegen! :ergeben: Wenn wir uns schon in so einer Sport-Sado-Maso-Challenge quälen, dann richtig! Ein Punkt für eine halbe Stunde. So wie Hiyanha es vorgeschlagen hat.
      Für einige Minuten fängt mein Schweinehund ja gar nicht erst mit mir zu diskutieren an, sondern lacht sich nur halbtot. Einmal aufstehen, sich bewegen und zum Kühli gehen, um sich ein Eis zu holen - ein Punkt? :totlach:
      Ich sehs schon kommen, ich werd die Rolle des Cheerleaders übernehmen :totlach: hmmm das ist auch ein Sport.. wenn auch für mich nur ein verbaler :totlach:
      Unterschätze das Cheerleader sein nicht. Was die körperlich alles drauf haben müssen... .
      Gilt 30 Minuten mit dem Hund spazieren auch als 15 Minuten Walking? :uups:
      Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
      (William E. Gladstone)
    • Mir gefällt @'Hiyanha''s Vorschlag richtig gut: für jede Viertelstunde Sport gibt es einen Punkt! :thumleft: Das motiviert zumindest mich doch erheblich mehr, als wenn man Punkte mühsam ausrechnen muss oder für eine halbe Stunde einen Punkt kriegt.

      Aber ich schlage vor, dass wir mit Sport schon auch Sport meinen, also das, was wir alle hassen. :loool: Darunter verstehe ich für mein Teil Radfahren, Laufen, Schwimmen (kann ich zwar nicht, zählt aber für mich eindeutig zu Sport), schnelles Walken (nicht gemütliches Schaufensterbummeln :-, ), Krafttraining, Yoga, Pilates, von mir aus Tennis oder Golf oder Reiten - all sowas halt. Nicht einkaufen, abends gemütlich zur Eisdiele spazieren und Ähnliches. Sonst verliert zumindest für mich das Ganze den Anreiz, denn wenn ich mitmache, dann weil ich mich dazu motivieren will, Sport zu machen, richtig kalorienverbrennenden und den Körper in Schwung bringenden Sport. Darum geht es mir persönlich. Nicht alles zusammenzuzählen, wofür ich tagsüber mal meine Füße brauche und den Hintern hochstemmen muss, und das dann als Sport zu deklarieren und dafür Punkte zu sammeln. Mal ehrlich, seine Füße zu benützen ist nicht schon Sport. Das wäre ein bißchen zu simpel. :wink:

      Was meint ihr dazu? @'Hiyanha', wie siehst du es? Du hast, so habe ich dich verstanden, schon auch an Sport gedacht, in irgendeiner Form halt? Nicht einfach nur vom Sessel aufstehen? :loool:
    • Lunara schrieb:

      . .Gilt 30 Minuten mit dem Hund spazieren auch als 15 Minuten Walking? :uups:

      Mirielle schrieb:


      Was meint ihr dazu? @Hiyanha, wie siehst du es? Du hast, so habe ich dich verstanden, schon auch an Sport gedacht, in irgendeiner Form halt? Nicht einfach nur vom Sessel aufstehen? :loool:
      Generell ja, Mirielle.
      Ich muss sagen, mit dem Hund Gassi gehen, zählt für mich aber auch dazu. Ich weiß ja nicht, wie schnell Du läufst, Lunara. Ich walke jetzt auch nicht zwei Std durch, aber habe zwischen durch schon immer ein flottes Tempo drauf und manchmal jogge ich auch paar Meter. Ich finde es jedenfalls auch immer mal anstrengend, 2 Std Gassi gehen.
      Ich glaube, ich würde das jeden auch ein Stück selbst überlassen, was er dazu zählt. Rad fahren ist zB für mich nichts anstrengend und dann kommt man schnell in so eine Bürokratie, wie lange muss ich fahren, dass es als das gilt.
      ->zu meinem Bücherblog Hundertmorgenwald


    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien