Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Ähnliche Bücher wie "Der Hof", "Totenfang", "Still ruht die See", "Kalte Asche", "abgeschnitten"....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ähnliche Bücher wie "Der Hof", "Totenfang", "Still ruht die See", "Kalte Asche", "abgeschnitten"....

      Hallo Zusammen,

      Ich bin auf der Suche nach Büchern wie im Titel schon beschrieben. Um es genauer zu beschreiben liebe ich Bücher, bei denen man sich mit einem Hauptprotagonisten verbinden kann. Als erstes sind mir hier die Bücher von Simon Beckett einegefallem, der es so gut versteht sich mit David Hunter oder in der Hof gegen alle andere Personen im Buch zu verschwören, es gibt hier auch nie wirklich großartige Ortswechsel und vor allem kann er so gut schreiben!

      Kennt ihr Krimis / Thriller die nur an wenigen Orten spielen, man das ganze Buch über mit dem Haupt Protagonist zusammen ist ( ohne ständige Charakter und Ortswechsel, x erzählstränge) in dem das Buch auch brutal ist ( kein muss wäre aber super). Handlungsort evtl. Psychiatrie, Insel, Schiff, eingeschneiter Ort oder oder oder oder......

      Ich habe bereits alle Bücher von Simon Beckett, Sebastian Fitzek, Andreas Adlon (still ruht die See), Bernard Minier, Ethan Cross, Mo Hayder gelesen.

      Euch schon einmal vielen Dank vorab.
    • Ich verbinde Bücher von Beckett oft mit Büchern von Sharon Bolton. Beide schreiben sehr gut, nie langweilig und wie ich finde eine leicht melancholische (oder auch leicht düstere) Atmosphäre. Ich könnte dir von Bolton das Buch "Schlangenhaus" oder die Lacey-Flint Reihe empfehlen.

      Andere Vorschläge:
      Wiebke Lorenz - Alles muss versteckt sein (Haupthandlungsort ist die Psychiatrie)
      Lee Child - Größenwahn (erster Teil der Reihe spielt hauptsächlich in einer Kleinstadt und man ist weitgehend beim Protagonisten)
      Joy Fielding -Lauf, Jane, lauf
      Stefan Mani - Das Schiff (spielt zu 90% auf einem Schiff aber mehrere Protagonisten, sehr düster und guuuuuut)
      Douglas Preston & Lincoln Child - Relic:Museum der Angst (spielt fast komplett in einem Museum, jedoch mehrere Protagonisten)
      Andy Weir -Der Marsianer (Sci-Fi, spielt auf dem Mars mit einem Protagonisten)

      Mehr fällt mir gerade nicht ein, evtl. helfen dir auch diese Beiträge weiter.
      Sub: 265

      gelesen:
      2013: 24 Bücher
      2014: 43 Bücher
      2015: 76 Bücher
      2016: 107
      Bücher / 9 Perry Rhodan Heftromane
      2017: 103 Bücher / 3 Perry Rhodan Heftromane

      :anstossen: 300. Buch gelesen am 18.06.17 (Preston & Child - Ritual: Höhle des Schreckens) :anstossen:
    • Hey,

      Euch zwei schon einmal vielen Dank :).

      @Kapo: ist das Buch Trigfer den auch sehr gut? Ich sitze am kommenden Sonntag auch auf einem Kreuzfahrtschiff da möchte ich am liebsten nur Diamenten mit auf die Reise nehmen :). Shutter Island habe ich leider auch schon gelesen :)

      @Sinas: Welches von diesen Büchern würdest du denn am ehesten empfehlen :)? Welches ist am interessantesten mit nicht mehr aus der Hand legen Faktor :)?
    • Oje, jetzt wird es schwierig. Ich kenn ja deinen Geschmack nicht wirklich.
      Also bei mir hatten den "nicht mehr aus der Hand leg"-Faktor auf jeden Fall "Der Marsianer" und "Relic" wobei "Größenwahn" und "Das Schiff" nicht weit dahinter kommen.
      Sub: 265

      gelesen:
      2013: 24 Bücher
      2014: 43 Bücher
      2015: 76 Bücher
      2016: 107
      Bücher / 9 Perry Rhodan Heftromane
      2017: 103 Bücher / 3 Perry Rhodan Heftromane

      :anstossen: 300. Buch gelesen am 18.06.17 (Preston & Child - Ritual: Höhle des Schreckens) :anstossen:
    • PitschPatsch schrieb:

      @Kapo: ist das Buch Trigfer den auch sehr gut? Ich sitze am kommenden Sonntag auch auf einem Kreuzfahrtschiff da möchte ich am liebsten nur Diamenten mit auf die Reise nehmen :).
      Ich finde es sehr gut! Die Bücher von Wulf Dorn kann ich eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Ich denke, wenn Dir Fitzek gefällt, kannst Du auf jeden Fall auch mit ihm etwas anfangen. Sie sind nicht ganz so überdreht wie die von Fitzek manchmal, aber immer hochspannend.
      :study:
      :study: 2017 gelesen: 51 :study: SUB: 301
    • Das hier ist mir auch noch eingefallen, ein Horrorthriller, spielt in einem verlassenen Hotel.
      Ich muss zugeben, ich war nicht ganz so begeistert, aber "Creepers" hat definitiv seine Fans.
      :study:
      :study: 2017 gelesen: 51 :study: SUB: 301
    • Kapo schrieb:

      Ich finde es sehr gut! Die Bücher von Wulf Dorn kann ich eigentlich uneingeschränkt empfehlen. Ich denke, wenn Dir Fitzek gefällt, kannst Du auf jeden Fall auch mit ihm etwas anfangen. Sie sind nicht ganz so überdreht wie die von Fitzek manchmal, aber immer hochspannend
      Das ist gut zu wissen. Ich habe bisher noch kein Buch von ihm gelesen aber werde nun definitiv demnächst eines ausprobieren.
      Sub: 265

      gelesen:
      2013: 24 Bücher
      2014: 43 Bücher
      2015: 76 Bücher
      2016: 107
      Bücher / 9 Perry Rhodan Heftromane
      2017: 103 Bücher / 3 Perry Rhodan Heftromane

      :anstossen: 300. Buch gelesen am 18.06.17 (Preston & Child - Ritual: Höhle des Schreckens) :anstossen:
    • Und wenn wir schon im Hotel sind...auch hier gibt es ein Hotel, aber eins, das es in sich hat, denn hier regiert wirklich das Grauen. Das ist ein ziemlich heftiger Horrorthriller und Du solltest einiges abkönnen. Aber spannend ist es auf jeden Fall.
      :study:
      :study: 2017 gelesen: 51 :study: SUB: 301
    • Und hier noch eins meiner Lieblingsbücher. Diese Mystery-Trilogie, beginnend mit "Psychose" spielt eigentlich komplett in einem kleinen, abgelegenen Städtchen. Mit dem Verlassen des selbigen ist es etwas schwierig... Achtung: Nicht die Klappentexte von Band 2 + 3 lesen wegen der Spoilergefahr.
      :study:
      :study: 2017 gelesen: 51 :study: SUB: 301
    • Hey,

      Super !!! Ich habe mir jetzt einmal all eure Bücher in der Kindle App als Leseproben geladen. Diese werde ich dann heute noch lesen und schnell bei Amazon die Bücher bestellen :) Marsianer, Das Hotel und Trigger stehen schon einmal ganz weit oben.

      Ohne mein sub bleibt wohl doch daheim im Regal und ich nehme wieder neue Bücher mit Aber die werden auch irgendwann gelesen. Vielen Dank :) wenn euch nicht was einfällt einfach weiter schreiben :) !

      Liebe Grüße :)
    • Sinas schrieb:

      Stefan Mani - Das Schiff (spielt zu 90% auf einem Schiff aber mehrere Protagonisten, sehr düster und guuuuuut)
      die Verlinkung musste ich jetzt einfügen :winken: , denn ich möchte das Buch auf meiner WuLi wissen :D
      2017: Bücher: 163/Seiten: 65 257
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Emili schrieb:

      Sinas schrieb:

      Stefan Mani - Das Schiff (spielt zu 90% auf einem Schiff aber mehrere Protagonisten, sehr düster und guuuuuut)
      die Verlinkung musste ich jetzt einfügen :winken: , denn ich möchte das Buch auf meiner WuLi wissen :D
      Ach du auch? :-,

      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Blut der Könige (Die Lytar-Chroniken 3) – Richard Schwartz
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Schwester – Joy Fielding

    • Die von Kapo vorgeschlagenen Bücher kann ich auch fast alle empfehlen, vor allem "Creepers", "Das Hotel" und die Bücher von Blake Crouch.

      Die Reihe um den Ermittler Robert Hunter könnte dir glaube ich auch gefallen. Hier mal der erste Band verlinkt:
      <--- The Power of books!

      :study: Sam Scarlett - Verlorene Eier
    • Dieses Buch hat mir auch sehr gut gefallen, und dazu kostet es nur 2,99 € als EBook.

      Klappentext
      Spoiler anzeigen
      Zehn Autoren ziehen in ein abgelegenes Hotel, betraut allein mit der Aufgabe, ihren bestmöglichen Roman zu verfassen. Dabei werden sie von Dutzenden Fernsehkameras und Millionen Zuschaueraugen beobachtet. Jeglicher Kontakt zur Außenwelt ist ihnen strikt untersagt und wird mit Ausschluss aus der Show geahndet.

      Es gibt kaum Dinge, zu denen der unter einer Schreibblockade leidende Arne weniger Lust hätte, als an der Castingshow teilzunehmen. Doch als sein Agent ihm die Pistole auf die Brust setzt, zieht er in das Hotel ein und nimmt an der Show teil.

      Schon nach kurzer Zeit geschehen seltsame Dinge im Hotel. Nicht nur, dass sich nicht alle Autoren an die strengen Spielregeln zu halten scheinen, wird Arne auch Nacht für Nacht von einer schreienden Frau aus dem Schlaf gerissen. Außerdem wird er gegen seinen Willen immer tiefer in die Intrigen seiner Mitstreiter hineingezogen. Und dann ist da noch der Fernsehsender, der aus Quotendruck die Konflikte unter den Teilnehmern schürt.

      Und so schreitet die Show voran, Stunde um Stunde auf das spektakuläre Finale zu. Ein Finale, wie es nicht im Drehbuch steht ...
      <--- The Power of books!

      :study: Sam Scarlett - Verlorene Eier
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien