Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

James Joyce - Ulysses (Start 15.05.2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Farast Ach du nu wieder... kannst du nicht etwas uninteressanteres ausbuddeln? Ich habe doch eh kaum Zeit zum Lesen. :wuetend:

      "Irgendwann" wollte ich Ulysses noch ein zweites Mal lesen. Von daher würde die MLR natürlich gut passen. Aber praktisch betrachtet wissen wir ja, wie das bei mir meist ausgeht: "sorry, ich habe es mal wieder nicht geschafft das Buch anzufassen".

      Langer Rede kurzer Sinn: ich gehe noch mal in mich :-k
    • Hirilvorgul schrieb:

      ich bin völlig unbedarft in Sachn Joyce und will mir da jetzt nicht schon vorher irgendwie Angst machen lassen oder mir die Lust auf's Lesen nehmen lassen.
      Mein erster Versuch mit Ulysses scheiterte nach 50 (?) Seiten oder so. Ich habe mir absolut vorgenommen völlig unvoreingenommen und frischen Mutes ein zweites Mal zu beginnen. Die ausführlichen Kommentare meiner Ausgabe werde ich weitgehendst ignorieren; sonst lese ich ja noch länger dran. Höchstens das ich hin und wieder einen Blick drauf werfe. Mal sehen wie ich es halten werde. Ich lasse das Ganze auf mich zukommen.

      Dem "Joyce für Jedermann" konnte ich einfach nicht widerstehen. Da schlug wieder mein "Haben-will-Gen" zu :uups: und für 59 Cent kann man ja auch nicht so viel falsch machen, denke ich mal.

      mofre schrieb:

      Ich habe mir von berufener Seite sagen lassen, dass man an den "Ulysses" erstmal ohne Kommentare oder andere Hilfen rangehen soll, und das wollen wir tun, ganz frisch, fromm, fröhlich, frei.
      Klingt nach einem ausgezeichneten Plan :thumleft:

      Failadiel schrieb:

      Uh, ich will auch mitmachen! Ich hab irgendwo in einer Kiste auch eine Ausgabe, muss ich gleich raussuchen :shock:
      Super! Ich freue mich :friends:

      Sylli schrieb:

      mofre schrieb:

      das wollen wir tun, ganz frisch, fromm, fröhlich, frei.
      ... und ich würde mich Euch gerne anschließen. 8-[
      Und noch jemand der sich uns anschließen mag :friends:

      taliesin schrieb:

      Da ich vom 8. bis zum 14. Mai auf Klassenfahrt bin, wird der Anfang der MLR für mich wohl schwer werden. Zum Lesen kommen ich in der Woche sicher nicht.
      Werde wohl vorher schon mal reinlesen.
      Da weiß ich nie, ob ich viel Spaß oder viel Glück sagen soll :lol: Du hast -glaube ich- ältere Schüler? Da darf man wohl noch ein Auge mehr drauf werfen. 8) Aber nur mit der Ruhe, so schnell werden wir das Buch wohl nicht gelesen haben.

      Knü schrieb:

      wenn wir bis dahin nicht alle im Ulysses-Koma liegen
      :totlach:


      CKStreet schrieb:

      kannst du nicht etwas uninteressanteres ausbuddeln
      :P

      CKStreet schrieb:

      Langer Rede kurzer Sinn: ich gehe noch mal in mich
      Das wäre sehr schön, wenn du mitlesen würdest. Wenn nicht, dann wären ein paar aufmunternde Worte klasse, wenn wir uns fragen, was wir da um Himmels Willen angefangen haben und warum wir uns dieses Wortgewusel antun. :winken:

      CKStreet schrieb:

      Aber im Großen und Ganzen fand ich das Buch gar nicht mal so schlecht.
      Klingt schon mal vielversprechend!
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Ach herrjemine, ich habe Feuer gefangen. Auch wenn ich genau weiß, dass ich für MLR viel zu unzuverlässig bin, würde ich mich gerne mit dranhängen. All zu gerne denke ich an vergangene MLR... es war immer superspannend :bounce: !
      Geht das in Ordnung ?
      Ich habe übrigens noch nie in "Ulysses " reingeschaut , muss mich erstmal noch orientieren. Ich freue mich aber besonders, weil ich dieses Jahr noch nach Dublin komme,die perfekte Vorbereitung also!
    • Farast schrieb:

      mofre schrieb:

      Ich habe mir von berufener Seite sagen lassen, dass man an den "Ulysses" erstmal ohne Kommentare oder andere Hilfen rangehen soll, und das wollen wir tun, ganz frisch, fromm, fröhlich, frei.
      Klingt nach einem ausgezeichneten Plan :thumleft:
      So habe ich das seinerzeit auch gemacht und bin damit, wie gesagt, nicht schlecht gefahren.
      Zumal ich mit Interpretationen meist eh nicht kann, da kommt dann eher ein Deutschunterrichts-Trauma hoch :-,
    • cyphella schrieb:

      Ich habe übrigens noch nie in "Ulysses " reingeschaut ,
      Und ich hab nur gesehen, dass es so gut wie keine Unterteilung in Kapitel gibt. Muss man wahrscheinlich so lesen, wie man es gerade von der Konzentration her schafft.
      Oder ist anderes geplant, eine gewisse Seitenanzahl pro Woche oder ähnliches? :?:
      Liebe Grüße von Sylli :study:
      "Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen." (Pearl S. Buck)
    • cyphella schrieb:

      Geht das in Ordnung ?
      Aber natürlich! Ich freue mich, dass du auch dazustösst :D Angedacht ist eine lockere MLR in der jede/r nach seiner Geschwindigkeit und Lust und Laune liest. Wer mag kann interpretieren. Schön ist es natürlich zu erfahren, wie jeder mit dem Text zurechtkommt. Ob das Buch schon an die Wand geflogen ist oder mittlerweile als Stütze eines wackligen Tisches dient. Ob es gefällt oder nicht. Eben was einem so in den Sinn kommt.

      cyphella schrieb:

      Ich freue mich aber besonders, weil ich dieses Jahr noch nach Dublin komme,die perfekte Vorbereitung also!
      Dann passt das ja wirklich perfekt! Viel Spaß in Dublin! :winken:

      Sylli schrieb:

      Oder ist anderes geplant, eine gewisse Seitenanzahl pro Woche oder ähnliches?
      Geplant ist es so wie es @Knü schreibt und auf jeden Fall dann auch mit dem Kommentar in der Überschrift um welches Kapitel es sich handelt (Seitenzahl geht -glaube ich- bei den unterschiedlichen Ausgaben schlechter):

      Knü schrieb:

      Ich glaube, wir hatten gesagt, dass alle in ihrem eigenen Tempo lesen. Da wäre es nur wichtig, dass wir immer im Kommentar in der Überschrift dazuschreiben, auf welchen Seiten wir uns befinden/bis wohin wir gelesen haben. ANders wäre ich zumindest schnell im Kommentardschungel verloren. :-,
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Farast schrieb:

      um welches Kapitel es sich handelt
      Also,eine Kapiteleinteilung im üblichen Sinne hat meine Ausgabe nicht. Das wird auch schwierig. Ab und an gibt es eine größere Leerstelle und ab und an auch ein
      Sternchen am Ende............Vielleicht könnte man Seitenzahl und letzten Satz des kommentierten Abschnitts posten?.
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (MLR)
      :study: John Burnside - Ashland & Vine (MLR)
    • taliesin schrieb:

      eine Kapiteleinteilung im üblichen Sinne hat meine Ausgabe nicht.
      In meiner Ausgabe geht der erste Abschnitt bis Seite 63, der zweite bis Seite 622 und der dritte bis Seite 829.
      Werden wir wahrscheinlich trotz unterschiedlicher Ausgaben zur Orientierung Seitenzahl und letzten Satz angeben müssen, wie Du vorgeschlagen hast, taliesin.
      Liebe Grüße von Sylli :study:
      "Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen." (Pearl S. Buck)
    • Ui, da haben wir aber wirklich sehr unterschiedliche Ausgaben. Da macht es wirklich Sinn so vorzugehen wie es @taliesin vorgeschlagen hat. Ich merke gerade, dass ich die "Rundum-Sorglos-Verwöhn-Ausgabe besitze, fehlt nur noch, dass mir automatisch vorgelesen wird sobald ich das Buch aufschlage :wink: Außer der Kapitelangabe gibt es hier auch noch eine Kapitelüberschrift. Interessant wie weit da der Übersetzer (Wollenschläger) und die Kommentatore vom Original abgewichen sind.

      Wenn es euch interessiert kann ich euch gerne die Inhaltsangabe abtippen. Es könnte vielleicht irgendwie hilfreich sein zu vergleichen an welcher Stelle ca. der Weg durch Dublin mit der Odyssee übereinstimmt. Falls es was nutzt, bei den unterschiedlichen Ausgaben. :scratch:
      Netterweise hat es hier auch immer eine kurze inhaltliche Zusammenfassung was in der Odyssee dann jeweils passiert. Ich gestehe, ich wäre ohne das völlig aufgeschmissen. Es ist schon ewig her als ich die Odyssee gelesen habe; allerdings da auch "nur" eine Nacherzählung. Aaargh, eigentlich hatte ich geplant nur den Text zu lesen und die Kommentare erst mal links liegen zu lassen. Jetzt linse ich schon nach den Kurzzusammenfassungen der Odyssee.
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • @Failadiel und ich werden in der LR-Zeit 4 Tage wandern und da werden wir kaum zum lesen kommen. Aber auf diese Tour haben wir uns so lange gefreut, dass wir die Gelegenheit jetzt einfach nutzen müssen, wenn wir mal gleichzeitig frei haben. Ich werde den "Ulysses" zwar auf meinem tolino mitnehmen, aber ich bezweifle, dass wir viel zum Lesen kommen. Wir werden das aber schon wieder irgendwie aufholen, wenn ihr euch ein bisschen Zeit beim Lesen nehmt :wink: Zum Start sind wir aber auf jeden Fall dabei.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • @Hirilvorgul Viel Spaß beim wandern dir und @Failadiel und allzeit trockenes Wanderwetter :winken: Also Ulysses wäre dann wohl das Letzte an was ich denken geschweige denn lesen wollte :wink: Und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir euch in der Zeit nicht davonlesen werden. :lol:
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Ich habe für Muttertag 3 Bücher vorbestellt und wenn ich den Ulysses dort sehe nehm ich ihn mit.
      Bin allerdings auch noch in einer anderen Leserunde, aber ich hoffe das geht trotzdem noch in Ordnung, es sei denn ihr seid eine Schnell-Leserunde, obwohl ich das bei dem Werk nicht hoffe, aber das entscheidet sich gleich mehr oder weniger spontan. O:-)
      :study: Ulysses (James Joyce) 560 / 987 Seiten
      :study: Titan (Robert Harris) 232 / 541 Seiten

      SUB: 543
    • Liebe Menschen,

      ich kann ja so oder so frühestens im Juni einsteigen, aber auch da habe ich nun wie es aussieht keinen Kopf mehr dafür. Wenn es sich ergibt, komme ich gerne dazu, ansonsten stresst mich das glaube ich gerade zu sehr zu wissen, dass ich hinterherhängen werde und das Buch schwer ist etc. Brauche gerade eher leichte Lektüre und Ruhe neben der Arbeit. Seid mir nicht böse, und vielleicht steige ich noch spontan ein!
      :montag:
    • Hallo Alle :winken:
      sooo, ich habe es endlich auch mal geschafft, meinen Ulysses auszugraben- natürlich war er in der untersten Kiste vergraben :roll:
      Eine richtige Einteilung in Kapitel hat meine Ausgabe auch nicht. Ich bin wirklich mal gespannt, wie viel man da so am Stück schafft :wink:

      Mir ist beim Durchblättern aufgefallen, dass es auf den letzten 73 Seiten (!!!) KEIN EINZIGES SATZZEICHEN AUFTAUCHT!!!! :shock:
      'Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.' :study: - George Bernard Shaw
    • Dazu hab ich auch noch eine englische Ausgabe, die meinem Freund gehört. Vielleicht werde ich das eine oder andere mal hin und her switchen. Ich finde es immer interessant Übersetzung und Original zu vergleichen :)
      Hier ist auch ein seeeehr ausführliches Vorwort (Introduction/ Short History of the Text) - 80 Seiten- mit drin. Ob ich da reinschaue, weiß ich aber noch nicht :D
      'Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.' :study: - George Bernard Shaw
    • Gaymax schrieb:

      Ich habe für Muttertag 3 Bücher vorbestellt und wenn ich den Ulysses dort sehe nehm ich ihn mit.
      Bin allerdings auch noch in einer anderen Leserunde, aber ich hoffe das geht trotzdem noch in Ordnung, es sei denn ihr seid eine Schnell-Leserunde, obwohl ich das bei dem Werk nicht hoffe, aber das entscheidet sich gleich mehr oder weniger spontan. O:-)
      Wir haben ja ausgemacht nur keinen Streß und jeder soll nach seiner Geschwindigkeit lesen. Ich glaube wirklich nicht ,dass man dieses Buch rasend schnell durchlesen kann, höchstens rasend schnell zuklappen, weil man sich fragt, was um Himmels Willen man da eigentlich liest :lol: Wäre toll wenn es bei dir klappen würde :thumleft:

      Knü schrieb:

      Brauche gerade eher leichte Lektüre und Ruhe neben der Arbeit. Seid mir nicht böse, und vielleicht steige ich noch spontan ein!
      Schade, aber ich kann dich verstehen. Vielleicht klappt es ja doch noch :friends:

      Failadiel schrieb:

      Mir ist beim Durchblättern aufgefallen, dass es auf den letzten 73 Seiten (!!!) KEIN EINZIGES SATZZEICHEN AUFTAUCHT!!!! :shock:
      Da hat mir mal jemand geraten diesen Teil einfach nur durchlesen, nicht aufhören oder sich gar Gedanken zu machen :shock: Ich bin gespannt ob ich es beim zweiten Anlauf schaffen werde, zu testen ob der Tipp so funktioniert. 8-[
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien