Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

James Joyce - Ulysses (Start 15.05.2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Ulysses

    von

    (0)

    Verlag: Suhrkamp Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 1140


    ISBN: 9783518415856


    Termin: Juni 2004

    • James Joyce - Ulysses (Start 15.05.2017)

      Hallo Alle,

      wir starten am 15.05.2017 eine Minileserunde. In Angesicht dieses Werkes soll es eine lockere Runde ohne Zeitdruck werden, bei der jeder seine Eindrücke wie immer sie auch sein mögen schreiben kann.

      Bis jetzt sind wir:

      @Nungesser
      @mofre
      @taliesin
      @buechereule
      @Bücherfreund
      @Hirilvorgul
      @Knü (stösst etwas später dazu)
      @Buchcafe24 (wenn es passt)
      und meinereiner

      Mitleser sind natürlich herzlich Willkommen! :winken:

      Ich lese die verlinkte Ausgabe, enthalten sind unzählige Kommentare und ein gutes Kartenmaterial. Ein richtiger Backstein von sage und schreibe 1773 g (laut meiner Küchenwaage :lol: ).
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Wir haben schon die ersten guten Tipps von @Yurmala bekommen wie man dieses Werk am besten genießen kann.

      Ich zitiere vom Verabredungsthread:

      Yurmala schrieb:

      Besorgt euch eine Karte von Dublin im Netz, wo ihr die verschiedenen Etappen im Tagesablauf bei Ulysses verfolgen könnt.

      Und dann legte @Yurmala uns als Vorbereitung noch dieses verlinkte Buch ans Herz. Danke noch mal dafür :flower:
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Bei mir wird es diese Ausgabe sein.
      Gelesen in 2017: 54 - Gehört in 2017: 24 - SUB: 340

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Noch habe ich Dublin nicht besucht, aber einen Stadtführer mit den einzelnen Stationen des Ulysses steht schon in meinem Bücherschrank. Viele alte Fotografien zeigen, wie Dublin einst am 16. Juni 1904 ausgesehen haben könnte. Eine nette Abwechslung O:-) wenn es mal mit dem Lesen des Romans nicht so recht voran geht.
      Viele Grüße von Yurmala

      :study: Zabor ou Les psaumes von Kamel Daoud

      :musik: Leere Herzen von Juli Zeh, gelesen von Ulrike C. Tscharre

      »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis
    • Hallo zusammen,

      ich habe diese Ausgabe hier, habe aber noch nicht reingeschaut. Deshalb kann ich zu meiner Ausgabe nicht wirklich was sagen.
      Ich werde mich wohl kurzfristig melden, ob ich nun mitlesen kann oder nicht.




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Buchcafe24 schrieb:

      ich habe diese Ausgabe hier, habe aber noch nicht reingeschaut.
      Die habe ich auch bestellt. Sollte nächste Woche eintreffen. Den Joyce für Jedermann habe ich für 58 cent erworben. :lechz:
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (MLR)
      :study: John Burnside - Ashland & Vine (MLR)
    • Gekauft habe ich ebenfalls die Ausgabe, die auch @Hirilvorgul hat, Die Ausgabe von Joyce für Jedermann müsste morgen bei mir ankommen. Eine Karte von Joyce "UIysses" in Dublin habe ich gerade im Netz gefunden und auch noch einen tollen Link, der auch die Karte zeigt.
      Liebe Grüße von der buechereule :winken:

      Im Lesesessel
      Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
      (Emily Dickinson)

      Mein Buchblog: Wörterkatze
      aktueller Beitrag:


      2017: 084/28.874 SuB: 2.045 (B/E/H:1.770/256/19)
    • Buchcafe24 schrieb:

      Guten Morgen,

      ich frage mal ganz blöd in die Runde Joyce für Jedermann haben jetzt alle gekauft?? Habe ich da was verpasst?? :scratch:
      Verpasst nichts, keine Angst! :friends: Höchstwahrscheinlich ging es den anderen ähnlich wie mir und fanden den Buchtipp auch so interessant.
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Farast schrieb:

      Verpasst nichts, keine Angst! Höchstwahrscheinlich ging es den anderen ähnlich wie mir und fanden den Buchtipp auch so interessant.
      Achso, ich hatte jetzt schon Angst :-?

      Ich werde mir das Buch mal anschauen, ob ich es mir dann auch hole ist wohl eher unwahrscheinlich, mein Budget für diesen Monat ist schon aufgebraucht :-, :loool:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Ich werde mir das Buch von Burgess (Danke für den Tipp, @Yurmala!) schon allein wegen dieser Zeilen zulegen:

      Anthony Burgess schrieb:

      "Solange wir Joyce' Herausforderug ignorieren, können wir auch in Zukunft mit dem zufrieden sein, was die Welt gutes Schreiben nennt, mit Klassizismus-Parodien, gutem Betragen und dünnem Tee, dem aufgemotzten Journalismus, dem unsinnigen Schlichtgestrickten, den asthmatischen Krämpfen des Freiluftinvaliden, den phallischen Zuckungen des in Wahrheit Impotenten. Doch wenn wir ihn gelesen haben, kann weder die Literatur noch das Leben jemals wieder ganz so sein wie zuvor." (Anthony Burgess)
      Also, macht Euch bereit und sagt es Eurer Familie: Unser Leben wird nach der Joyce-Leserunde niemals wieder ganz so sein wie vorher. :)

      Ich werde, wie gesagt, meine alte "Ulysses"-Ausgabe von 1979 benutzen, die keinen Anmerkungsapparat oder Kommentar enthält, dafür eine kleine Beilage mit dem Titel: "Das Abenteuer Ulysses. Beschwichtigung von Fritz Senn" (das der Wisch über all die Jahre bei all meinen Umzügen nicht verloren gegangen ist, grenzt schon an ein Wunder). Als kleine Ermutigung für unser "Abenteuer Ulysses" zitiere ich hier den ersten Absatz:

      Fritz Senn schrieb:

      Wer hat Angst vor dem Ulysses? Die meisten, leider. Deshalb wohl ist freudige Erwartung mit Befangenheit durchsetzt, weil wir so abgerichtet sind, dass wir vor allem, was kulturell bedeutend ist, was den Ruf hat, bedeutend zu sein, in einen Prüfungszustand geraten: Wir haben eine Aufgabe zu lösen, zu bestehen, und wenn immer möglich, auch noch etwas Bedeutendes von uns zu geben. Das entspannt nicht gerade, und so verfallen wir gern - d.h. ungern, denn richtig wohl ist dabei niemand - in den Bildungsstarrkrampf. Und der verhindert das Wagnis der eigenen Erfahrung, das Abenteuer des Erlesens, die ständige Anregung - eine der faszinierendsten Lektüren überhaupt.
      :study: Ich lese gerade

      "What on earth could be more luxurious than a sofa, a book and a cup of coffee?" (Anthony Trollope)
    • Ich werde ja, wie schon einmal erwähnt als "stiller Mitleser" ab Mai bei euch sein. Jedoch habe ich dieses Hörbuch entdeckt welches ich mir zu meinem persönlichen Vergnügen anhören werde.
      Laufzeit 21 Stunden 30 Minuten, über den Preis spricht man lieber nicht. :wink:
      Das Bewußtsein, vor dem Schlafengehen gute Lektüre zu haben, ist eines der angenehmsten Gefühle, die ich kenne.
      peter e. schumacher (1941 - 2013), Aphorismensammler und Publizist
    • Ich habe die gleiche Ausgabe wie @Buchcafe24, und hatte mir kurz überlegt, ob ich mir nicht besser Farasts Ausgabe zulege - wegen der Kommentare. Andererseits kommt mir das auch merkwürdig vor, das Buch, welches seit 15 Jahren auf dem SUB liegt, "zu erneuern". Und auch Joyce für Jedermann habe ich mir nicht zugelegt, aus dem einfachen Grund, weil ich es derzeit nirgends günstig finde. Aber mit Eurer Hilfe komme ich sicherlich auch so durchs Werk.
      Ich bin allerdings noch am Überlegen, ob ich mir nicht diese App bei iTunes hole: James Joyce Ulysses, A Guide
      Der ungekürzte Text mit Kommentaren, das gekürzte Hörbuch (pls gekürzter Text zum Mitlesen), Musik mit Bezug zu Ulysses, usw (alles englisch) für 8 CHF. Vermutlich lade ich mir das spontan mal runter.
      Ach ja: mein Nachbar hat seinen Sohn vor drei Jahren übrigens "Ulysses" getauft - sicherlich kann ich mich mit ihm beim Gläschen Wein im Garten über den Roman austauschen. Das sollte doch zur Vorbereitung genügen.
      :study: Halldór Gudmundsson - Halldór Laxness (490/864)
      :study: Halldór Laxness - Am Gletscher (112/192)
      Letzter Neuzugang am 14. November: William Gaddis - Die Fälschung der Welt
    • Farast schrieb:

      Buchcafe24 schrieb:

      Guten Morgen,

      ich frage mal ganz blöd in die Runde Joyce für Jedermann haben jetzt alle gekauft?? Habe ich da was verpasst?? :scratch:
      Verpasst nichts, keine Angst! :friends: Höchstwahrscheinlich ging es den anderen ähnlich wie mir und fanden den Buchtipp auch so interessant.
      Eben. Ich fand den Buchtipp interessant und bin gespannt, ob das Buch überhaupt eine Hilfe sein wird.

      mofre schrieb:

      Ich werde, wie gesagt, meine alte "Ulysses"-Ausgabe von 1979 benutzen, die keinen Anmerkungsapparat oder Kommentar enthält
      Das hat die neue Suhrkamp-Ausgabe auch nicht. Dafür hat sie einen richtig schönen roten Buchschnitt. :)
      Liebe Grüße von der buechereule :winken:

      Im Lesesessel
      Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
      (Emily Dickinson)

      Mein Buchblog: Wörterkatze
      aktueller Beitrag:


      2017: 084/28.874 SuB: 2.045 (B/E/H:1.770/256/19)
    • So meine Ausgabe von Ulysses ist angekommen. Die Suhrkamp Ausgabe die @Buchcafe24 auch hat. Ist ohne jeglichen Kommentar.
      Vielleicht hilft ja der alte Homer ein wenig. Da habe ich diese schöne Ausgabe.
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (MLR)
      :study: John Burnside - Ashland & Vine (MLR)
    • Buchcafe24 schrieb:

      ich frage mal ganz blöd in die Runde Joyce für Jedermann haben jetzt alle gekauft?? Habe ich da was verpasst??
      Nein, ich hab ihn auch nicht und ich werde ihn mir auch nicht kaufen. Und ich bin schon ein bisschen besorgt, wenn ich hier so die Zitate lese... ich bin völlig unbedarft in Sachn Joyce und will mir da jetzt nicht schon vorher irgendwie Angst machen lassen oder mir die Lust auf's Lesen nehmen lassen. 8-[
      Gelesen in 2017: 54 - Gehört in 2017: 24 - SUB: 340

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      ich bin völlig unbedarft in Sachn Joyce und will mir da jetzt nicht schon vorher irgendwie Angst machen lassen oder mir die Lust auf's Lesen nehmen lassen.
      Wir sind alle völlig unbedarft in Sachen Joyce, keine Bange. Ich begreife zwar nicht so recht, wieso Dir die Zitate Angst machen, aber zu Deiner Beruhigung: Ich habe mir von berufener Seite sagen lassen, dass man an den "Ulysses" erstmal ohne Kommentare oder andere Hilfen rangehen soll, und das wollen wir tun, ganz frisch, fromm, fröhlich, frei. :friends:
      :study: Ich lese gerade

      "What on earth could be more luxurious than a sofa, a book and a cup of coffee?" (Anthony Trollope)
    • mofre schrieb:

      Ich begreife zwar nicht so recht, wieso Dir die Zitate Angst machen
      Die klingen so sehr danach, dass hier sehr viel interpretiert werden muss und ich befürchte, dass zu viel Interpretationen den Lesespaß verderben kann (siehe Leserunde zum Foucauldschen Pendel)
      Gelesen in 2017: 54 - Gehört in 2017: 24 - SUB: 340

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien