Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Hilfe bei Coverentwurf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei Coverentwurf

      Welches Cover soll es sein? 13
      1.  
        Das Porträt in der Nahaufnahme (2) 15%
      2.  
        Das weiter entfernte Porträt (11) 85%
      Hallo ihr Lieben,
      auch ich bräuchte mal eure Hilfe in Bezug auf das neue Cover meines ebooks "Milan". Das alte wurde nun von einer Kollegin verwendet, und daher wollte ich ein neues haben. Außerdem hat mir das alte Cover ohnehin nicht so wirklich gefallen. Zwei neue habe ich fertiggestellt, mit denen ich ganz zufrieden bin, bin mir aber nicht sicher, welches es denn nun endgültig sein soll. Welches Cover würde euch spontan mehr ansprechen?
      Bilder
      • ChrisMilan1.jpg

        209 kB, 531×767, 90 mal angesehen
      • ChrisMilan2.jpg

        173,85 kB, 531×767, 92 mal angesehen
      ~ “Sometimes you’re trying your best and you still can’t find a solution, but I try not to waste my life living in a dark place“ ~
      Mads Mikkelsen


      Autorenseite auf FB
      I solve crimes and blog about it
    • Hallo @Yael in bezug auf das Foto gefällt mir auch das zweite besser, aber dort stört mich die kantigere, sachlichere Schrift des Titels im Kontrast zur weichen runden Schrift, in der Dein Name geschrieben ist. Wenn Du das aufeinander abstimmen könntest und zwar zugunsten der weichen, wär ich dafür :)
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Jonas Lüscher - Kraft
      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Vielen Dank für eure Klicks und Meinungen! :friends: Zum zweiten habe ich auch mehr tendiert, sodass es dieses wohl sein wird.

      @Squirrel Dein Hinweis auf die Schrift war hilfreich. Ich denke, sie wird noch mal komplett anders und weniger schnörkelig, denn das Buch ist kein Liebesroman im eigentlichen Sinn. Evtl. nehme ich vorgefertigte, einfachere Schriftarten, obwohl ich zugebe, dass mir der Glow-Effekt (oben Rot, unten Lila) ganz gut gefällt.
      ~ “Sometimes you’re trying your best and you still can’t find a solution, but I try not to waste my life living in a dark place“ ~
      Mads Mikkelsen


      Autorenseite auf FB
      I solve crimes and blog about it
    • Yael schrieb:

      obwohl ich zugebe, dass mir der Glow-Effekt (oben Rot, unten Lila) ganz gut gefällt
      ich sehe keinen Grund, warum Du ihn nicht nutzen solltest :-k Ich jedenfalls finde ihn gut, mich haben nur die unterschiedlichen Schriftarten gestört
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Jonas Lüscher - Kraft
      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Hier ist noch jemand, der die Nahaunfahme favorisieren würde. O:-) Bei dem zweiten finde ich das Cover so "leer", außerdem gefällt mir bei der ersten Variante das Farbspiel irgendwie besser. Der Titel wirkt direkt auf der Stirn aber tatsächlich etwas ... seltsam. :lol: Generell stört mich etwas an der Aufmachung des Titels, wobei ich nicht genau benennen kann, was es ist. :-k Die Formatierung deines Namens hingegen würde ich so belassen. Aber es sieht ja eher danach aus, als wenn eh Cover 2 das Rennen macht. :mrgreen:
      :study: "Das Schwert der Vorsehung" (Andrzej Sapkowski, ISBN 978-3-423-21069-0)

      Start-SUB 2016: 81 (aktuell: 81)
    • Danke fürs Feedback! Bei genauerem Hinsehen finde ich auch, dass es wohl besser ist, Titel und Autorenname unten zu platzieren, damit es nicht so verbrechermäßig aussieht. :loool:

      @Missy1988, @FreakLikeMe und @Soulprayer: die Nahaufnahme war mir ein bisschen zu "intim". Es gab nicht mehr viel Raum für die Schrift, und wäre sie größer, würde das Porträt nicht mehr wirken. Dass du, Missy, das Cover als etwas "leer" empfindest, finde ich aus inhaltlichen Gründen gar nicht schlecht.

      olschi1978 schrieb:

      Wobei ich die Frau echt super finde.
      Danke! Die "Frau" freut sich! :wink:

      Welche Schrift auf den beiden Neuentwürfen würde euch denn besser gefallen? Eher schlicht oder das zweite?
      Bilder
      • ChrisMilan5.jpg

        145,86 kB, 531×767, 53 mal angesehen
      • ChrisMilan6.jpg

        151,27 kB, 531×767, 56 mal angesehen
      ~ “Sometimes you’re trying your best and you still can’t find a solution, but I try not to waste my life living in a dark place“ ~
      Mads Mikkelsen


      Autorenseite auf FB
      I solve crimes and blog about it
    • Ich ziehe die weiche Schrift zum weichen Bild vor, aber wiederum würde ich eine einheitliche Schrift wählen und zwar die des Namens. Bei dem schlichten Entwurf nimmst Du doch auch die gleiche Schrift für Titel und Namen, warum beim weichen nicht? :-k
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Jonas Lüscher - Kraft
      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Auch ich finde das Schlichte besser, zumal sich die etwas dickere Schrift besser abhebt.
      "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt."(Simon Stiegler)
      Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein
    • Mir gefällt das zweite besser, die Schrift beim ersten ist mir zu "streng", passt irgendwie nicht zum Foto. Beim zweiten gefällt es mir aber auch nicht so 100%, irgendwie ist mir das zuviel Geschnörkel. Was zwischen den beiden Schriften würde mir wohl am besten gefallen. Bist du das auf dem Foto?
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • Uff. Schwierige Entscheidung. :-k Eure Beiträge sind für mich nachvollziehbar, und leider kann ich es nicht jedem recht machen... mir persönlich gefällt das erste mit der schlichten Schrift auch besser, zumal die Geschichte selbst nichts Verschnörkeltes an sich hat, auch wenn die Frau ein bisschen naiv ist.

      Ich mag ungewöhnliche Schriften, daher nehme ich auch gern mal zwei verschiedene für ein Cover, solang die Gegensätze nicht gar zu krass sind. Von der Leuchtkraft her müssten beide Fotos gleich sein; vielleicht liegt es am Blickwinkel zum Monitor, dass eines heller wirkt. Ich gehe noch mal in mich und denke über einen Schriften-Kompromiss nach. Jedenfalls danke für eure Hilfe und Meinungen.

      @melsun
      Spoiler anzeigen
      Ich wollte es eigentlich nicht verraten, aber ja, das bin ich.
      ~ “Sometimes you’re trying your best and you still can’t find a solution, but I try not to waste my life living in a dark place“ ~
      Mads Mikkelsen


      Autorenseite auf FB
      I solve crimes and blog about it
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien