Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Justin Cronin - Der Übergang (Start: 27.02.2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • freddoho schrieb:

      Nachtschatten schrieb:

      Dann fängt sie an, ihm die Wunden zu waschen und sagt mehrfach, dass sie ihn vermissen würde. Wen meint sie? Sara?
      Es ist Peter, der Stimmen hört - aber ob die Stimme Amy gehört ?( Ich glaube eher, dass es mit seiner Mutter zu tun hat
      Das denke ich auch, also das es um seine Mutter geht. Gruselig.
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • Dieses Kapitel fand ich recht anstrengend und musste mich sehr konzentrieren.
      Mit den vielen Namen komme ich mehr oder weniger zurecht, aber ich weiss nie genau, wer mit wem verheiratet bzw verwandt ist :-k
      Am besten wäre es, ich würde direkt vor dem PC lesen und die Zusammenfassung und Eindrücke nach und nach schreiben, aber das ist unbequem und zudem brauche ich für das Buch ne andre Brille als für den Computer :totlach:

      Die Kolonie besteht nun seit fast 93 Jahren, Wahnsinn !!! Auntie schreibt fleissig in ihre Bücher, sie denkt viel an die Zeit Davor. Eines Abends erwartet sie den Besuch von Peter, da sie unbedingt mit ihm sprechen muss. Dies hängt auch mit dem Karton zusammen, den ihr Prudence Jaxon kurz vor ihrem Tod gegeben hat. Was da wohl drin sein mag ?( Allerdings kommt nicht Peter, sondern Jimmy. Er benimmt sich äusserst seltsam. Am liebsten würde er alle im Lichthaus erschiessen und das Licht ausmachen, obwohl er an seine Frau und seine zwei Töchter denkt. Insgeheim ist er aber in Soo verliebt und er möchte sie später auf einer der Plattformen treffen. Irgendwas spukt den Menschen im Kopf herum, aber was :?: Hier wird von « In dieser Jahreszeit. In jenem Jahr. In der Nacht der Klingen und der Sterne. » gesprochen, sehr mysteriös.

      Fast jeder hat ganz seltsame Träume, z.B. von Bären, von Bienen usw. Viele sind wach und haben ganz befremdliche Gedanken. Es ist fast so, als würden manche die Gedanken oder Träume von anderen Menschen haben.

      Auch Soo ist an jenem Abend unruhig und denkt an ihre Bücher, die bewirkt haben, dass sie degradiert wurde. Rey Ramirez hat sich anscheinend am Elektrozaun des Kraftwerkes zu knisternder Asche verbrannt. Ich dachte, im Kraftwerk wäre niemand mehr zur Zeit :uups: War das jetzt vorher ?(

      Galen weiss übrigens über das Verhältnis von Mausami und Theo Bescheid. Er soll mit einer Begleitperson am nächsten Tag zum Kraftwerk reiten, obwohl er nur noch auf zwei Meter weit sieht und am erblinden ist, oje :( Peter und Alicia spielen mal wieder Karten und beobachten das Gefängnis. Sam und Milo haben sich anscheinend beruhigt und finden es eigentlich sinnlos, Caleb rauszuwerfen.

      Michael Fisher ist immer noch mit dem Inhalt des Chips, der eine riesige Menge an Daten enthält, beschäftigt. Er denkt, dass es sich um die Neuschreibung der Welt handelt :shock: Um alles genau sichten zu können, muss er eine komplizierte Vorrichtung konstruieren.

      In der Zwischenzeit hat Jimmy Dana Curtis und Soo getötet :cry: Und plötzlich schreit einer der Läufer, dass es eine Sichtung gibt und sie überall sind. Und das Licht geht aus :-?
      ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆
    • Kapitel 27 - 30

      Gelesen habe ich fleißig und ich nehme das Buch auch mit auf die Reise nach Leipzig auch wenn ich davon ausgehe, das ich da mehr mit gucken und shoppen und fotografieren beschäftigt bin. :D

      Caleb sitzt bedröppelt im Gefängnis, aber immerhin hat er starke Freunde an seiner Seite. Allgemein hat man das Gefühl das viele ihr eigenes Süppchen kochen, das könnte die Kolonie noch in arge Schwierigkeiten bringen.

      Dieser Sanjay ist irgendwie auch eine ganz komische Type, aber mit dem letzten Kapitel kann man auch Mitleid haben, denn mir scheinen so, als ob Babcock in seinem Kopf ist und ihn mehr oder weniger lenkt bzw. Stimmen in den Kopf setzt.

      Amy ist natürlich klasse, wenn auch mysteriös und dunkle schwarze Augen sind natürlich schon ziemlich gruselig.

      "Wenn man lange genug in einen Abgrund blickt, dann blickt der Abgrund auch in Dich."

      Soviel zum Thema: "Die Augen sind das Tor zur Seele."

      Je weiter man liest desto mehr will man wissen, wie es weiter geht. :lechz: :study:
      :study: Der Knochenjäger (Jeffery Deaver) 396 / 573 Seiten
      :study: Anders (Andreas Steinhöfel) 185 / 239 Seiten

      SUB: 546
    • Kapitel 31 - 34

      Guten Morgen.

      Eine erfolgreiche Lesenacht liegt hinter mir und ich denke ich habe zumindest aufgeschlossen. Zumindest wenn ich jetzt schlafen gehe und dann Kapitel 35 heute beende. :D

      Irgendwie ist die große Müdigkeit inklusive komisches Verhalten ausgebrochen. Sanjay und Galen und Jimmy und auch Peter verhalten sich nicht mehr wie sonst allerdings in unterschiedlichem Ausmaß. Ich hoffe Sanjay erfährt nie die Affäre von Mausami und Theo, das würde nicht nur Galen sauer machen, sondern auch Sanjay.

      Manchmal hat man das Gefühl das Amy nicht nur Gutes tut oder aber ihre Kraft ist noch nicht so stark wie die von Babcock?

      So jetzt bin ich auch ganz müde :sleep: :sleep: :sleep: Aber Morgen geht es weiter :study:
      :study: Der Knochenjäger (Jeffery Deaver) 396 / 573 Seiten
      :study: Anders (Andreas Steinhöfel) 185 / 239 Seiten

      SUB: 546
    • Das Kapitel fand ich irgendwie arg anstrengend und verwirrend. Irgendwie hat man das Gefühl, dass sich arg viele mehr oder weniger unüblich, seltsam, aggressiv... verhalten, wie ferngesteuerte Marionetten… :scratch:
      Jimmy taucht bei Auntie auf und will mit ihr reden, weiß aber gar nicht, wo er anfangen soll und nennt beim Abschied noch mal seinen Namen, für den Fall, dass jemand fragt. ?(
      Anstatt seinen Dienst an der Mauer anzutreten, sitzt er dann bei sich vorm Haus und überlegt, ob er im Lichthaus alle umbringt und die Scheinwerfer abstellt oder nicht. :shock:
      Soo wird ebenfalls von einer inneren Unruhe geplagt. Das scheint ja auch vielen Bewohnern so zu gehen.
      Ansonsten ist von der Nacht der Träume die Rede. Manche Bewohner träumen die Träume, von denen sie ihr ganzes Leben schon verfolgt werden (Sanjay), andere träumen von Bären, einem Mädchen im Dunkeln… und viele haben wohl das Gefühl, dass es Erinnerungen eines anderen sind.
      Wenn mich nicht alles täuscht, wiederholt sich da hier ebenfalls eine Sache, die Grey oder einer der anderen früher schon mal so erwähnt haben. :-k
      Die Lehrerin scheint wirklich mit einem Messer auf Arlo losgegangen zu sein, weil der wohl bei seinem Sprung durchs Fenster auf einem der Kinder gelandet ist.
      Galen weiß, dass das Baby nicht von ihm ist.
      Er hat Angst vorm nächsten Morgen, wo er mit einem Läufer zum Kraftwerk reiten soll, da er immer weniger sieht. Die anderen wissen nicht, wie schlecht es um seine Sehkraft wirklich bestellt ist. Definitiv nicht die beste Voraussetzung für die Aufgabe. :|
      Bei Peter scheint es sich um seine Mutter zu handeln, die ihn vermisste. Darauf kann ich mir gerade keinen Reim machen. Hinter der Stimme vermute ich bisher eigentlich Amy, die so mit Peter kommuniziert... mmh, na das Rätsel wird sich schon noch aufklären.
      Sam hat sich beruhigt. Er weiß, dass es keinen Sinn machen würde, Caleb auszusetzen und seine Kinder scheinen die Sache mit dem Viral auch gut verkraftet zu haben. Amy passt für ihn irgendwie nicht ins Bild, daher ist sie es, mit der etwas geschehen muss.
      Michael kommt bei der Bastelei auf Amys Namen.
      Jimmy tickt aus, bringt erst Soo um und im Anschluss Dana. Zu Soo meinte er noch, dass es ihre Augen sind, die so verdammt traurig wirken. Dann entkleidet er sich.
      Ist er infiziert? ?(
      Dann bricht jedenfalls das Chaos los, als plötzlich überall Virals gesichtet werden und die Lichter ausgehen.
      Ohje… Ist da bei Michaels Bastelei was schief gegangen? War es Jimmy? Oder ist nun der Zeitpunkt erreicht, an dem die Akkus hinüber sind? :shock:

      freddoho schrieb:

      Es ist Peter, der Stimmen hört - aber ob die Stimme Amy gehört Ich glaube eher, dass es mit seiner Mutter zu tun hat
      Scheint der Fall zu sein, auch wenn mir die Erleuchtung dazu noch fehlt. :lol:

      freddoho schrieb:

      Hier wird von « In dieser Jahreszeit. In jenem Jahr. In der Nacht der Klingen und der Sterne. » gesprochen, sehr mysteriös.
      Das fand ich irgendwie auch arg seltsam und irritierend. Wobei... die Nacht der Klingen könnte heißen, dass diese Nacht viele nicht überleben und Nacht der Sterne könnte heißen, dass man nun die Sterne wieder sieht, als die Lichter ausgehen? :scratch: :-k

      freddoho schrieb:

      Rey Ramirez hat sich anscheinend am Elektrozaun des Kraftwerkes zu knisternder Asche verbrannt. Ich dachte, im Kraftwerk wäre niemand mehr zur Zeit War das jetzt vorher
      Das habe irgendwie total überlesen. :-,
      :study: Mona Kasten - Schattentraum 3: Vor dem Lichtglanz :study:
      SuB: 279, gelesen 2017: 45
    • Hier war ja wieder einiges los. Zusammengefasst habt ihr es ja schon super, ich fand das mal wieder recht verwirrend.
      Galen wußte also bereits, dass das Baby nicht von ihm ist und das Mausami ihn nicht liebt, traurig. Mit jemandem zusammenleben, der die Gefühle so gar nicht erwidert, das hat echt niemand verdient. Und das er so schlechte Augen hat ist natürlich fatal für den Ritt den er vorhat. Das könnte wirklich gefährlich werden.
      Und Jimmy ist auch nicht mehr er selbst. Zwei Menschen hat er umgebracht, er hat auch die typischen Merkmale der Erkrankten gezeigt, als er sich die Klamotten runtergerissen hat. Wie haben die sich denn alle infiziert?
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • Kapitel 36 - 39

      Die Lichter waren zum Glück nur 3 Minuten aus, ehe Michael es wieder zuschalten konnte. Er hat sich zu dem Zeitpunkt gerade nicht im Lichthaus befunden und Elton hat geschlafen.
      Die kurze Zeit hat jedoch bereits ausgereicht, dass ein Schwarm Virals über ein Stück unbemannte Mauer dringen konnte, während ein anderer für Ablenkung sorgte. Der Angriff scheint auf gewisse Weise organisiert und strukturiert worden zu sein. Dafür spricht ja auch, dass der Hauptschalter abgeschalten war. Hat den Jimmy ausgeschalten, wie er zuvor überlegt hatte? :scratch:
      Es gibt mehrere tote Wächter und Vermisste, unter ihnen Old Chou. Sanjay ist wohl krank.
      Bei den Virals gab es keine Verluste.
      Bei dem Wirrwarr wurde gesehen, dass Jimmy, Soo und Dana vor der Mauer weggeschleift worden sind. Es scheint also niemand mitbekommen zu haben, was Jimmy getan hat. :shock:
      Milo und Sam rebellieren bei der einberufenen Versammlung wieder. Milo passt es nicht, dass Walter vorerst das kommissarische Oberhaupt des Haushalts sein soll. Sam meint, Amy sei der Grund, dass die Virals da sind. Er scheint auch Caleb betreffend seine Meinung wieder geändert zu haben, denn er redet nun davon, sie beide vor die Mauer zu setzen. :| :-?
      Als Alicia eingreift und die Schuld für die Virals auf sich nimmt, da sie es war, die die Bibliothek angezündet hat, bricht ein Handgemenge aus, das nur durch die heraneilenden Wachen wieder aufgelöst werden kann. Alicia ist durch Fausthiebe und Tritte schwer verletzt, wird plötzlich als Dreckstück beschimpft, das rausgeworfen werden soll. :(
      Ian löst den Haushalt auf, verhängt Ausgangssperre und ruft das Kriegsrecht aus. Alicia wird wegen Verrats verhaftet. :shock:
      Erschreckend, wie schnell die Stimmung kippt und von Zusammengehörigkeitsgefühl bei so vielen nichts mehr da ist. Das Schlimme daran ist, dass das Verhalten wohl nicht mal allzu weit hergeholt ist. :-s
      Mausami hat das Gefühl, dass Theo noch lebt und hat beschlossen, die Kolonie heimlich zu verlassen und ihn zu suchen, um ihm von dem Baby zu erzählen.
      Interessant wird dann das Gespräch zwischen Michael und Peter. Hinter dem Chip vermutet Michael eine Nuklearbatterie. Laut den Daten handelt es sich bei Amy NNU um Proband 13. Der Chip wurde ihr vom Körpergewicht ausgehend mit 5 oder 6 Jahren eingepflanzt. Michael erzählt Peter jedoch, dass sie nicht erst 10 Jahre älter ist, sondern dass der Chip seit über 93 Jahren aller 90 Minuten ihre Körpertemperatur misst und die Koordinaten direkt dahin führen, wo die Epidemie damals begonnen hat. Amy muss zum Zeitpunkt der Einpflanzung dagewesen sein und ist nun 100 Jahre alt.
      Michael hat auch herausgefunden, dass der Sender immer noch die gleichen Worte sendet wie damals… dass man sie hinbringen soll, wenn man sie gefunden hat. Der Verursacher will Amy also zurück haben.
      Was für ein spannendes Ende. :study:

      melsun schrieb:

      Mit jemandem zusammenleben, der die Gefühle so gar nicht erwidert, das hat echt niemand verdient. Und das er so schlechte Augen hat ist natürlich fatal für den Ritt den er vorhat. Das könnte wirklich gefährlich werden.
      Irgendwie hat man dadurch aus zweierlei Gründen ziemliches Mitleid mit ihm. Nicht nur, dass er die falsche Frau geheiratet hat, für den gefährlichen Ritt stehen seine Chancen wohl nicht so gut. :-?
      :study: Mona Kasten - Schattentraum 3: Vor dem Lichtglanz :study:
      SuB: 279, gelesen 2017: 45
    • Kapitel 36 - 39

      @Nachtschatten hat soweit alles berichtet :applause:

      Schlimm, wie die Leute sich aufhetzen lassen und auf Alicia losgehen. Sie brauchen einfach ein Opferlamm, um ihrer Wut oder Angst Ausdruck geben zu können :shock:
      Peter erkennt die Gemeinschaft nicht wieder :( Alicia wird ins Gefängnis verfrachtet, aber ich frage mich, ob einige nicht doch etwas geben Caleb und Amy planen, würde mich nicht wundern :-k

      Hier wird auch kurz die Zuflucht angesprochen. Es soll einfach für die Kinder ein Ort sein, an dem sie von den ganzen Sorgen und vor allem von den Virals nichts mitbekommen und eine glückliche Kindheit verbringen sollen. Aber so ohne Eltern stelle ich mir das nicht gerade besonders schön vor :( Naja, sie sind es wohl nicht anders gewohnt :cry:

      Jetzt bin ich mal gespannt, wer da am anderen Ende des Senders ist - die Person muss ja dann schon uralt sein, wie konnte sie so lange (über-)leben ?( Ist es Professor Lear :?:
      ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆
    • Gaymax schrieb:

      Ich lese jetzt bis 22 Uhr und schlafe dann und morgen früh geht's nach Leipzig also falls ich wieder ganz hinten dran bin, dann bin ich während der 2 Tage Messe nicht zum lesen gekommen, aber ich werde das Buch mitnehmen. :friends:
      ich wünsch dir ganz viel Spaß da mit Jussi Adler Olsen. Und natürlich auch mit den ganzen anderen Büchertrefflern und Autoren. :winken:
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • freddoho schrieb:

      Hier wird auch kurz die Zuflucht angesprochen. Es soll einfach für die Kinder ein Ort sein, an dem sie von den ganzen Sorgen und vor allem von den Virals nichts mitbekommen und eine glückliche Kindheit verbringen sollen. Aber so ohne Eltern stelle ich mir das nicht gerade besonders schön vor Naja, sie sind es wohl nicht anders gewohnt
      Der Gedanke, der dahinter steckt, mag ja ganz schön klingen, besonders toll stelle ich mir das aber auch nicht vor. Und einige scheinen ja dann mit der Wahrheit an ihrem 8. Geburtstag große Schwierigkeiten gehabt zu haben. :|

      freddoho schrieb:

      Jetzt bin ich mal gespannt, wer da am anderen Ende des Senders ist - die Person muss ja dann schon uralt sein, wie konnte sie so lange (über-)leben Ist es Professor Lear
      Lear war irgendwie auch mein erster Gedanke. Richards lebt ja nicht mehr, der andere (wie hieß der noch mal :scratch: ) auch nicht... oder der Viral, der sich mit Lear verbunden hatte (um mal einen konfusen Gedankengang zu äußern)? :loool:

      Gaymax schrieb:

      Ich lese jetzt bis 22 Uhr und schlafe dann und morgen früh geht's nach Leipzig also falls ich wieder ganz hinten dran bin, dann bin ich während der 2 Tage Messe nicht zum lesen gekommen, aber ich werde das Buch mitnehmen.
      Hab viel Spaß in Leipzig. Bin gespannt, ob du da zum Lesen kommst. Der Wille ist ja da. :mrgreen:
      Wenn du das Gefühl hast, dann zu sehr hinten dran zu sein, gib einfach Bescheid. Bei der kleinen Runde, die jetzt draus geworden ist, können wir uns ja auch flott über Pausen absprechen. :)
      :study: Mona Kasten - Schattentraum 3: Vor dem Lichtglanz :study:
      SuB: 279, gelesen 2017: 45
    • Kapitel 36-39

      Was ist denn mit Mausami los? Wieso will sie sich ausgerechnet jetzt auf die Suche nach Theo machen? Sie hat doch nicht nur für sich, sondern auch für das Baby die Verantwortung. Das ist Selbstmord. Glaubt ihr, das Theo tot ist?
      Am Schluß wurde es ja nochmal richtig spannend, die Daten vom Chip verraten einiges über Amy. 100 Jahre alt, Wahnsinn. Ich würde ja zu gerne wissen, wer da am anderen Ende des Funkgeräts sitzt. @freddoho und @Nachtschatten wenn das Professor Lear ist, wäre da ja wirklich schon uralt und müsste genau wie Amy sein, sonst wäre er schon längst gestorben. Aber wer könnte sonst dort sitzen? Ich weiss es nicht. :-k
      Es war sehr mutig von Alicia, die Schuld auf sich zu nehmen. Da sind sicher einige Menschen bei dem Gerangel verletzt oder gar getötet worden. Wenn so ein Mob losstürmt, lässt er sich nur schwer bis gar nicht aufhalten. Da kommt bei einigen Menschen das wahre Gesicht zum Vorschein.
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • Nachtschatten schrieb:

      Bei der kleinen Runde, die jetzt draus geworden ist, können wir uns ja auch flott über Pausen absprechen.
      Finde ich auch, wir können ruhig eine Pause machen @Gaymax :friends: Hauptsache für mich wäre, dass wir vor Ostern mit dem Buch fertig werden, da wir am Karfreitag für eine Woche wegfahren :-,

      melsun schrieb:

      Glaubt ihr, das Theo tot ist?
      Ich weiss es nicht, manchmal denke ich, dass er sich irgendwo versteckt hält. Ist aber wohl nicht möglich :-k

      melsun schrieb:

      Da kommt bei einigen Menschen das wahre Gesicht zum Vorschein.
      Ja leider :(
      ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆
    • melsun schrieb:

      wenn das Professor Lear ist, wäre da ja wirklich schon uralt und müsste genau wie Amy sein, sonst wäre er schon längst gestorben. Aber wer könnte sonst dort sitzen? Ich weiss es nicht.
      Vielleicht hat der das Endvirus ja bei sich selbst getestet... :-k Zumindest wäre es ja schön, wenn da jemand sitzt, der Gutes im Schilde führt. :|

      melsun schrieb:

      Wenn so ein Mob losstürmt, lässt er sich nur schwer bis gar nicht aufhalten. Da kommt bei einigen Menschen das wahre Gesicht zum Vorschein.
      Da ist leider was dran. :-?

      melsun schrieb:

      Glaubt ihr, das Theo tot ist?
      Ich weiß es nicht. Könnte zwar sein, aber so wie der von den Virals in die Mangel genommen und durchs Fenster geschleudert worden ist, müsste er ja wirklich arg viel Glück gehabt haben. ?(

      freddoho schrieb:

      Finde ich auch, wir können ruhig eine Pause machen @Gaymax Hauptsache für mich wäre, dass wir vor Ostern mit dem Buch fertig werden, da wir am Karfreitag für eine Woche wegfahren
      Den Puffer hätten wir ja noch. Hab eben mal geschaut (auf Seite 6). Ursprünglich wären wir am 07.04. fertig. Mal schauen, was @Gaymax dann nach Leipzig meint.

      Meine Eindrücke vom heutigen Part kommen heute Abend. Hab zwar gestern Abend noch gelesen, meine Notizen liegen aber daheim. :loool:
      :study: Mona Kasten - Schattentraum 3: Vor dem Lichtglanz :study:
      SuB: 279, gelesen 2017: 45
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien