Joanne Harris - Das Lächeln des Harlekins (ab 16.01.2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Länge deines Posts entnehme ich, dass du das Kapitel in etwa so gut findest, wie ich :lol: Es kann nur besser werden...
      Bis dahin fragen wir uns als weiter, wie wohl seine großen Pläne aussehen könnten. Ob/wann Juliette dahinter kommt. Ob sie ihn nicht doch rechtzeitig im Schlaf erdrosselt :twisted: So viele Fragen!
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Kapitel 10

      Die Schlürf-Episode hat das ansonsten eher dürftige Kapitel definitiv aufgewertet? Habe ich erwähnt, dass ich die passive "Oh Perete ist verschwunden aber ich traue mich nicht zu fragen"-Juliette nicht mag? Ich hatte gehofft sie würde sich an ihre Messerkünste erinnern und was tut sie stattdessen? Geschieht ihr ganz Recht, dass LeMerle gerade anderweitig beschäftigt war. Auch wenn es mir für Clementes Freundin Leid tut :(

      Aber im Ernst, wie lange ist sie jetzt schon ohne ihre Tochter?
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Mir geht's auch zu lange. Sie ist doch so selbstständig und wild und was weiß ich nicht alles. Armes Kind. Mit jeder Minute,die sie mit Sehr sucht nach LM und Brunnenbau verschwendet, muss ihre Tochter tiefer in Fischdärmen rumwühlen. Hoffentlich bringt Germaines Wut Schwung ins Kloster.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Kapitel 11

      Himmel, was für eine Aufführung! Fast vermisse ich ein bisschen Rauch oder Schlangen oder so. Wobei... Von denen gibt es wohl genug.
      Perette ist wieder da. Ich will nicht wissen, was er ihr angetan hat. Womit auch immer, auch sie hilft nun bei seinem Teufelspiel mit. Sie wusste bestimmt, was sie auslösen wird. Von LM perfekt geplant und durchgeführt. Ja muss klar sein, dass er auch P manipuliert hat. Mit Germaine wären sie schon zu dritt, um zumindest zu versuchen ihn zu stoppen. Aber wenn man mit der "was soll ich schon tun" rangeht, wirds natürlich nichts.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Junyper schrieb:

      Aber wenn man mit der "was soll ich schon tun" rangeht, wirds natürlich nichts.
      Das bringt es sowas von auf den Punkt! Ich bin langsam wirklich genervt und das liegt nicht an unserem Lesetempo :-?
      Wenn LMs Machenschaften wenigstens aus seiner diabolischen Sicht beschrieben wären, dann fände ich das vermutlich noch toll zu lesen. Aber dieses ganze "Ich weiß, ich sollte es verhindern, ABER (...)" geht mir wirklich an die Lesefreude. Gerade den Moment mit Perette fand ich schlimm, als Juliette zugesehen hat, wie er sie Gift hat trinken lassen. Und sie wusste sicher, dass der "Wein" nicht bekömmlich war. Das nervt mich so sehr, dass ich nicht einmaö mehr Lust habe zu raten, was LM wohl vor hat. Schade eigentlich :|
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Aber nein, aber nein, Fröschlein! Nicht sauer werden auf Harris. wir liiiiiiiieben Harris! Wir müssen uns nur auf andere Charaktere besinnen. Germaine, Fleur, ... Sie alle haben Potential in die Familie aufgenommen zu werden. Lass uns gleich Morgen wieder zwei Kapitelchen oder so lesen. Wenn wir erst wieder im Fluss sind, dann wirkt sie nicht mehr so schlimm.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Ich bin doch nicht sauer auf Harris! Klang das so? :pale: :pale: :pale: Ich sollte so spät nicht posten.
      Ich bin sauer auf Juliette. Alle anderen finde ich toll! Und sobald sie beschließt, dass "Kräuter" in LMs abendlichem Wein eine gute Idee sind, werde ich auch sie wieder lieben :loool: Aber mehrere Kapitel klingt super. Auch wenn ich wirklich bezweifle, dass es daran liegt :wink:
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Kapitel 12
      Jetzt also auch noch die heilige Statue :-? Ich schließe mich Juliette an: warum? Wieso sollte ein Mann, der schon ganze Städte und Paläste für sich eingenommen hat, Macht über eine Handvoll Nonnen wollen? Läuft letztendlich doch alles auf Juliette hinaus? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Interessieren würde mich auch, was er Isabelle in Aussicht gestellt hat für ihren Eifer. Was bedeutet das Gerede von Blut und bleibendem Übel? Wartet sie auf unbefleckte Empfängnis? Davon abgesehen bleibt alles beim alten. Anstatt etwas zu tun, streichelt Juliette lieber ihren Rosmarin :roll:
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Auf die Auflösung bin ich auch sehr gespannt. So viel Mühe - wofür? Irgendwas hat es vielleicht schon mit Juliette zu tun, denn es ist niemals ein Zufall, dass er in ihrem Kloster gelandet ist.
      Das mit dem Übel habe ich nicht verstanden. :-k Vielleicht gehe ich auch eine Runde Kräuter streicheln.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Kapitel 13

      Junyper schrieb:

      So viel Mühe - wofür? Irgendwas hat es vielleicht schon mit Juliette zu tun
      Oder auch nicht :scratch: Es scheint, als stecke ein Verwandter von Isabelle dahinter? Selbst ein hochrangiger Geistlicher vielleicht? Hat er LM in der Hand? "Ich muss" von LeMerle, das ist ungewohnt 8-[ Aber was auch immer er für ein Spiel spielt, seinen Spaß scheint er auf alle Fälle zu haben.
      Wenn Juliette nur ahnen würde, welche Macht sie über ihn hat! Welche Macht sie über ihn haben könnte! Herrje... Die arme Clemente hingegen, für sie wird es böse enden. "Vergib mir, mon pere" nachdem er sie geschlagen hat?! Ja gehts noch? Und für so etwas verlässt sie die liebe Germaine :-?
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • -Kermit schrieb:

      Kapitel 13

      Junyper schrieb:

      "Vergib mir, mon pere" nachdem er sie geschlagen hat?! Ja gehts noch? Und für so etwas verlässt sie die liebe Germaine :-?

      Klassischer Fetisch an allen Fronten. Ich weiß schon gar nicht mehr wer mir warum leid tun sollte.

      Kapitel 14

      Natüüürlich werden ihre Wangen nur vom Dampf rot, als LM das nächste Mal die Zweisamkeit sucht. Unfassbar, dass ihre Eifersucht ein stärkeres Gefühl ist als die Sehnsucht nach ihrer Tochter. Ein Bottich kochendes Wasser, LM... Eine hohe Schwelle, der man die Schuld in die Schuhe schieben kann, wäre zu finden gewesen.
      Mein Zeitgefühl hat mich allerdings komplett verlassen. Hätte nie gedacht, dass Fleur erst eine Woche weg ist.

      "das Anliegen" macht mich immer neugieriger. :-k
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Junyper schrieb:

      Unfassbar, dass ihre Eifersucht ein stärkeres Gefühl ist als die Sehnsucht nach ihrer Tochter.
      Alles scheint wichtiger zu sein, als die Sehnsucht nach ihrer Tochter. Ob sie sich bewusst mit all den kleineren und größeren Machenschaften beschäftigt, um nicht an ihre Tochter denken zu müssen? Falls ja, dann ist sie die Meisterin der Verdrängung. Außerdem ist mir immer weniger klar, wozu LM Fleur eigentlich braucht. DIeses ganze "du wirst mich nicht verraten" ist doch völliger Quatsch. Wem soll sie denn was erzählen? Die Nonnen fressen LM aus der Hand, er hat Einfluss auf Isabelle und die widerum hasst Juliette ohnehin. Will er nur sicherstellen, dass Juliette sich nicht aus dem Staub macht?

      Junyper schrieb:

      Ein Bottich kochendes Wasser, LM...
      Ein Bottich kochendes Wasser, Ein Reitunfall. Ein Messer im Rücken. So viele Möglichkeiten...

      Junyper schrieb:

      Hätte nie gedacht, dass Fleur erst eine Woche weg ist.
      :shock: :shock: :shock:
      Das habe ich überlesen. ... Neeeeiin. Das kann unmöglich sein :scratch:
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Kapitel 15

      Gibts dazu was zu sagen?
      Das nächste Zeichen des Teufels- Mere Marie ist von den Toten auferstanden um die Lebenden heimzusuchen. Hätte man sie mal lieber bei den Kartoffeln gelassen! Aber im Ernst, es ist zääääh gerade. Bin ich froh, wenn der Abschnitt zu Ende ist. Frevel das zu schreiben, ich weiß, aber es zieht sich. Juliette fragt sich mal wieder, ob sie nicht letztendlich doch durch ihr Schweigen zu LMs Verbündeten zählt. Die Antwort auf die Frage könnte ich ihr geben, aber mich fragt sie ja nicht :wink:

      Kapitel 16

      ... Im Ernst? Brauchen wir einfach mal wieder eine Lizzy in einem Roman oder was stört mich?
      Juliette ist fleißig dabei, ihre Feinde zu vermehren. Antoine in der Backstube - die sichtlichen Spaß dabei hat, Juliettes verbrannte Hände zu bewundern -, Isabelle nachts im Garten. Letztere Begegnung erklärt immerhin Isabelles "Fluch des Blutes"-Panik. Aber nichtsdestotrotz passiert wieder mal nichts, außer dass Juliette ihr Tochter ja so sehr vermisst.
      Ich glaube mir würde das Ganze viel besser gefallen, wenn Frau Harris sich einen besseren Aufhänger für Juliettes Schweigen hätte einfallen lassen, als das Verschwinden ihrer Tochter.
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Bin ganz bei dir, Froschi. Der Charakter von J. stürzt leider ziemlich ab. Wie kämpferisch sie war! Tja...
      Auf den Block mit Isabelle freue ich mich, das bringt vielleicht etwas Surrealismus mit rein. Hoffentlich bleiben wir von Liebesbeichten an/über/mit LM verschont.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Kapitel 1
      Hm, ja. Im Harris nichts Neues, würde ich sagen. Man hasst und verpetzt sich, man sieht Erscheinungen und zu Essen gibt es auch nichts Anständiges mehr. Juliette widerspricht sich am Laufenden Band selbst ("Ich kann nichts tun" vs. "Ich muss bleiben um zu helfen") und macht es damit auch nicht besser...
      Immerhin hat Isabelle noch nicht zum direkten Angriff geblasen. Wobei das sicher nur eine Frage der Zeit ist :-k
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Ich bin enttäuscht. Mehr kann ich gar nicht sagen. 8-[ Ansonsten unterschreibe ich deine Zeilen.

      Kapitel 2

      LM ist doch wirklich komplett durchgeknallt. :ergeben: Aber sein Plan scheint recht gut zu laufen. So gut, dass er kaum noch zum Schlafen kommt. Was genau sein Plan ist,weiß ich noch immer nicht. Das Haus Arnault. was will er mit der Abtei?
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Junyper schrieb:

      Das Haus Arnault. was will er mit der Abtei?
      Ich glaube nicht, dass er selbst die Abtei will. Scheint, als würde er einen Rachefeldzug gegen die Arnaults planen. Wie? Warum? Keine Ahnung. Wen interessiert es.
      Immerhin blitzt ein bisschen Stahl in Isabelle auf. Haben wir womöglich auf die falsche Frau gesetzt, LM das Handwerk zu legen? Könnte Alfonsine nicht einfach versehentlich den richtigen Leuten die falschen Pilze servieren?
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Kapitel 3

      Es bleibt zäh... Ich weiß auch nicht, aber solange Juliette so passiv bleibt wird das n7x mehr mit dem Buch und mir.

      Ich meine, ernsthaft? Germaine begeht Selbstmord und das ist ihre Reaktion darauf? Fand die Art wie sie das erzählt ganz furchtbar. Und Germaine, am Straßenrand verscharrt :-?

      Marguerite, angeblich besessen. Oh weh. Mit "Untersuchung" verbinde ich n7x Gutes...
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    • Wir haben es bereits Samstag besprochen: falscher Fokus, schwerwiegende Enttäuschung über J. Alles und jeder scheint wichtiger als das Kind.


      Kapitel 4

      Es geht um Rache. Ach was. :anstossen: Wie unerwartet. Aber ich bin froh, dass Juli nun ALLES klar ist. Dann wird die Rettung von Fleur hoffentlich zügig voran schreiten. Wenn ich allerdings Sachen lese wie "mein schwarzer Vogel" und "hoffentlich entdeckt sie meine roten Haare nicht" oder "den Regen hexe ich nicht herbei, aber alle anderen Kräuterzauber probiere ich und erzähle allen davon". Oje.. :roll:
      Tragödie oder Farce. Pest oder Cholera.
      "Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne." Jean Paul
    • Junyper schrieb:

      Es geht um Rache. Ach was. Wie unerwartet.
      Nicht wahr? Wo wir die ganze Zeit dachten, es ginge LM um Ehre, Anstand und Glaube! Aber man ist ja immer bereit sich belehren zu lassen.

      Junyper schrieb:

      Dann wird die Rettung von Fleur hoffentlich zügig voran schreiten.
      Fleur? Wer war das noch gleich? Ach ja, ihre innig geliebte Tochter...

      Junyper schrieb:

      Tragödie oder Farce. Pest oder Cholera.
      Wundert mich eh, dass Isabelle noch nicht die H-Karte bei Juliette gezogen hat. Das wäre mal ein Spaß. Und mich würde auch tatsächlich interessieren, wie LM darauf reagiert, wenn sie Juliette "untersuchen" wollen würde. Hust. ... Doppelhust.
      :study: Fingerhut-Sommer (B.Aaronovitch)
      :bewertung1von5: Bücher/Seiten 2018: 3/1168 || SUB 171 O:-) (Start:173)
      "Bücher sind Wahrheiten inmitten von Lügen." / S.King
      "Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen." / Muppet Show
      "Why do most people fail to give each other the fairy tale?" / M.Quick
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien