Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Buch - Challenge 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buch - Challenge 2017

      Es ist noch 2016 und trotzdem hibbeln alle auf 2017 zu und damit alle noch genug Zeit zum Buch planen haben, gibt es heute Abend die ersehnte Liste bei der @bittersweetlight @Nerys @lio @Studentine tatkräftig mitgewirkt haben. Das System bleibt dasselbe und alte Aufgaben aus 2016 dürfen übernommen werden, sofern man möchte. Ansonsten gibt es wieder neue schöne Aufgaben, die nicht unbedingt einfach sind. :rambo: Aber wie auch im letzten Jahr gilt auch in diesem Jahr, das der Spaß im Vordergrunf steht und in diesem Sinne wünsche ich an dieser Stelle ein schönes Lesejahr 2017 und mögen eure Bücher zahlreich und desselnd sein und euch in zahlreiche Welten entführen. :D

      Aber nun zur Liste 2017:

      1. Ein Buch mit mehr als 500 Seiten
      2. Ein Regional Krimi
      3. Ein skandinavischer Krimi
      4. Ein Buch mit Weltuntergang / ein dystopischer Roman
      5. Ein Buch mit Magie (Fantasy)
      6. ein Buch, welches auch verfilmt wurde
      7. Der Geheimtipp vom Buchhändler
      8. Ein historischer Roman
      9. Eine Buchserie in mindestens 3 Teilen
      10. Ein Buch aus einer favorisierten Themenliste
      11. Ein Buch von der Wunschliste
      12. Gib einem abgebrochenen Buch eine zweite Chance
      13. Lies ein Buch. das als Klassiker seines Genres gilt
      14. 500. Jahrestag der Reformation: Lies ein Buch, in dem Religion und Kirche eine Rolle spielen
      15. Lies ein Buch, daß du mit Buchnachbar 17 gemeinsam hast.
      16. Lies ein Buch, das an einem ungewöhnlichen Ort spielt.
      17. Superwahljahr 2017: Lies ein Buch, in dem es um Politik geht.
      18. Lies die Biografie einer bekannten / bedeutenden Persönlichkeit
      19. Lies ein Buch, das eine Zahl im Titel hat
      20. Lies ein Buch mit einem Fremdwort im Titel
      21. Lies ein Buch von deinem Lieblingsautor
      22. Lies ein Buch, dass im Sommer spielt
      23. Lies ein Buch, dass du 2016 lesen wolltest, es aber nicht geschafft hast
      24. Lies ein Buch, in dem Krankheit eine Rolle spielt
      25. Lies ein Buch von einem Autor, von dem du bislang noch nichts gelesen hast
      26. Lies ein SUB-Buch, daß von einem Mann geschrieben wurde
      27. Lies ein Buch mit etwas, was man am Himmel findet - im Titel oder auf dem Cover (Sonne, Mond, Sterne, Regenbogen etc.)
      28. Lies ein Buch mit Blut auf dem Cover
      29. Lies ein Buch mit höchstens 200 Seiten
      30. Lies ein Buch mit mehreren Perspektiven
      31. Lies ein Buch, auf dessen Cover eine Landschaft zu sehen ist
      32. Lies ein Buch, das schon mindestens 3 Jahre auf dem Markt ist
      33. Lies ein Buch auf welches du gerade Lust hast
      34. Lies ein Buch, in dem Bücher, Autoren oder Schriften eine Rolle spielen
      35. Ein Buch, auf dessen Cover mindestens 4 Lebewesen oder / und Gegenstände abgebildet sind


      So ich wünsche allen Lesern der Challenge viel Spaß und viel Erfolg. :tanzen: Maxel
      :study: Zorn - Lodernder Hass (Stephan Ludwig) 263 / 448 Seiten
      :study: Schwarz (Stephen King) 0 / 318 Seiten

      SUB: 546
    • Jaaaaaaaaa, sie ist da. :lechz:

      Vielen lieben Dank @Gaymax und allen Helferlein @bittersweetlight, @Nerys, @lio & @Studentine. :pray:

      Ich nehme mir wieder vor, alle 35 Aufgaben zu schaffen, in beliebiger Reihenfolge. Und ich sehe schon, die Challenge wird mich wieder dazu bringen, in neue Genres vorzudringen... :thumleft:

      Ich freue mich riesig auf ein weiteres Lesejahr mit euch. :study:
      Grant me the serenity to accept the things I cannot change,
      courage to change the things I can,
      and wisdom to know the difference.
    • Eine Frage zu Aufgabe Nummer 9. Muss man die Buchserie komplett lesen oder reicht es sie zu beginnen bzw. weiterzuführen?
      Wie handhabt ihr das mit den Interpretationsspielraum hier? Bei einigen Aufgaben kann man sich ja manchmal biegen.
    • Sehr schöne Aufgaben, danke :thumleft: ich bin gerne wieder dabei :cheers:
      Frage 23 wird SEHR viele Möglichkeiten bieten :loool:

      LovEoFeXituZ schrieb:

      Und mich würde interessieren wie die aufgabe 30 gemeint ist.....

      Wenn ich es richtig verstehe heißt dies mehr als ein Erzähler, also z.B. nicht nur der allwissende oder der neutrale außenstehende Erzähler, sondern Einschübe aus der Ich-Perspektive von handelnden Personen.
      Rebecca Abe - Im Labyrinth der Fugger

      2017
      Gelesene Bücher: 48
      Gelesene Seiten: 23.818
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951 ; März 5/2.008 ; April 4/2.326 ; Mai 6/2.205 ; Juni 2/1.819 ; Juli 5/2.201 ; August 2/1.857 ; September 2/1.671 ; Oktober 6/3.113 ; November 4/1.774)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • *sophie schrieb:

      Und ich sehe schon, die Challenge wird mich wieder dazu bringen, in neue Genres vorzudringen...
      Oh ja :bounce: Da sind ja tolle Sachen wieder dabei.
      Mein erster guter Vorsatz für 2017 lautet dementsprechend jeden Abend mindestens noch eine Stunde zu lesen, egal wie stressig der Tag war und dann natürlich auch die Buch-Challenge im nächsten Jahr zu schaffen. :rambo:
      Danke an alle Mitwirkenden für die neuen Aufgaben!

      Ich :study: gerade:
      Nicholas Sparks - Two by Two
    • Bücherhexe13 schrieb:


      LovEoFeXituZ schrieb:

      Und mich würde interessieren wie die aufgabe 30 gemeint ist.....
      Wenn ich es richtig verstehe heißt dies mehr als ein Erzähler, also z.B. nicht nur der allwissende oder der neutrale außenstehende Erzähler, sondern Einschübe aus der Ich-Perspektive von handelnden Personen.
      Oder eben, wie beim "Lied von Eis und Feuer", dass nicht nur eine Sichtweise da ist, nämlich der Hauptperson, sondern auch von anderen Personen (andere Hauptperson, Gegenspieler, etc.).
      Ich würde sogar, wie bei vielen Lucinda-Riley-Romanen, sagen, dass eine Sichtweise in der Gegenwart und eine in der Vergangenheit zulässig ist.
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Castor schrieb:

      Ich würde sogar, wie bei vielen Lucinda-Riley-Romanen, sagen, dass eine Sichtweise in der Gegenwart und eine in der Vergangenheit zulässig ist.
      Super Idee. Dann weiß ich ja gleich, welche Autorin ich für diese Aufgabe entdecken kann. Danke dir. :thumleft:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • findo schrieb:

      Eine Frage zu Aufgabe Nummer 9. Muss man die Buchserie komplett lesen oder reicht es sie zu beginnen bzw. weiterzuführen?
      Wie handhabt ihr das mit den Interpretationsspielraum hier? Bei einigen Aufgaben kann man sich ja manchmal biegen.
      Also nach Möglichkeit natürlich alle, aber sprachlich reicht natürlich auch nur ein Buch einer Trilogie und wenn man keine Serien liest und daran kein Spaß hat, dann reicht mir wegen auch ein Buch, was vielleicht als Trilogie gedacht war.

      Die Aufgaben sind natürlich immer so das man nach Möglichkeit sie erfüllen sollte, aber es gibt immer genug Spielraum für Interpretation damit der Spaß an einer Challenge nicht verloren geht.

      Persönlich schwierig wird für mich das abgebrochene Buch. Da gibt es nämlich nur eins "Limit" von Frank Schätzing 8-[
      :study: Zorn - Lodernder Hass (Stephan Ludwig) 263 / 448 Seiten
      :study: Schwarz (Stephen King) 0 / 318 Seiten

      SUB: 546
    • Die neuen Aufgaben sind da! :lechz:
      Vielen Dank, @Gaymax und Helferlein, sind wieder sehr schöne Aufgaben geworden!
      Puh, dann fang ich mal an zu überlegen, was ich ab übermorgen lesen werde. :loool:
      :study: Márquez, Gabriel García: Die Liebe in den Zeiten der Cholera

      2017 gelesen: 31 Bücher / 8396 Seiten
      Challenges 2017: Buch-Challenge 21/35, Monats-Challenge 6/12, Weltreise-Challenge 9/12, Punkte-Challenge 113,96

      "Lasse, Bosse und Ole saßen neben Fräulein Lundgrens Bücherregal und lasen die ganze Zeit,
      denn Jungen tun ja nie etwas Nützliches."
      (Lindgren, Astrid: Wir Kinder aus Bullerbü, S. 91)
    • Gaymax schrieb:

      Es ist noch 2016 und trotzdem hibbeln alle auf 2017 zu und damit alle noch genug Zeit zum Buch planen haben, gibt es heute Abend die ersehnte Liste bei der @bittersweetlight @Nerys @lio @Studentine tatkräftig mitgewirkt haben.
      Jaaaaaaaaaaa eeeendlich!!! :lechz: :love: :love: Danke dir und den tollen Helfern :love: Ich freu mich schon auf die tollen neuen Aufgaben! :drunken:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Ich weiß schon jetzt, dass ich die Challenge im nächsten Jahr auf keinen Fall beenden werde. Krimis lese ich zwar nicht gerne, aber ein paar habeich doch im SUB, also ist das machbar. Aber einem abgebrochenen Buch noch eine Chance geben: absolutes No Go. Das habe ich dreimal mit Herr der Ringe versucht, aber das wird einfach nichts. Ich breche sehr selten Bücher ab und ich werde mich auf keinen Fall durch irgendein Buch quälen, nur um die Challenge zu schaffen. Das ist für mich total verschwendete Zeit und lesen soll schließlich Spaß machen.
    • Gonozal schrieb:

      Ich weiß schon jetzt, dass ich die Challenge im nächsten Jahr auf keinen Fall beenden werde. Krimis lese ich zwar nicht gerne, aber ein paar habeich doch im SUB, also ist das machbar. Aber einem abgebrochenen Buch noch eine Chance geben: absolutes No Go. Das habe ich dreimal mit Herr der Ringe versucht, aber das wird einfach nichts. Ich breche sehr selten Bücher ab und ich werde mich auf keinen Fall durch irgendein Buch quälen, nur um die Challenge zu schaffen. Das ist für mich total verschwendete Zeit und lesen soll schließlich Spaß machen.
      Man kann die Aufgabe auch so betrachten, das falls ein Buch so schlecht ist das man es abbrechen möchte oder auch tatsächlich abbricht dann einstellt. Denn ich weiß nicht ob ich dieses Jahr "Limit" lesen möchte. Aber falls ich ein anderes Buch habe welches in diese Richtung geht, dann werde ich das auch für diese Aufgabe nutzen. :friends:

      Also kann ich dein Argument verstehen.
      :study: Zorn - Lodernder Hass (Stephan Ludwig) 263 / 448 Seiten
      :study: Schwarz (Stephen King) 0 / 318 Seiten

      SUB: 546
    • Gaymax schrieb:

      Gonozal schrieb:

      Ich weiß schon jetzt, dass ich die Challenge im nächsten Jahr auf keinen Fall beenden werde. Krimis lese ich zwar nicht gerne, aber ein paar habeich doch im SUB, also ist das machbar. Aber einem abgebrochenen Buch noch eine Chance geben: absolutes No Go. Das habe ich dreimal mit Herr der Ringe versucht, aber das wird einfach nichts. Ich breche sehr selten Bücher ab und ich werde mich auf keinen Fall durch irgendein Buch quälen, nur um die Challenge zu schaffen. Das ist für mich total verschwendete Zeit und lesen soll schließlich Spaß machen.
      Man kann die Aufgabe auch so betrachten, das falls ein Buch so schlecht ist das man es abbrechen möchte oder auch tatsächlich abbricht dann einstellt. Denn ich weiß nicht ob ich dieses Jahr "Limit" lesen möchte. Aber falls ich ein anderes Buch habe welches in diese Richtung geht, dann werde ich das auch für diese Aufgabe nutzen. :friends:
      Also kann ich dein Argument verstehen.
      Ich habe mich mal durch ein anderes Schätzingbuch gequält, 6 Monate lange habe ich für den Schwarm gebraucht und ärgere mich noch heute, dass ich so blöd war und das Buch nicht abgebrochen habe. Seitdem kann Schätzing schreiben was er will, für mich existiert er einfach nicht mehr.
    • Sie sind da! Ich freue mich riesig. Vielen Dank an @Gaymax :kiss: und die anderen fleißigen Helferlein :thumleft: Werde wieder versuchen soweit wie möglich zu kommen. Die nicht geschafften Aufgaben aus 2016 nehme ich mit :rambo:

      Gonozal schrieb:

      Aber einem abgebrochenen Buch noch eine Chance geben: absolutes No Go.
      Ich oute mich mal als Beisteuerin dieser Frage. Mein Gedanke dahinter war folgender: Wenn man bspw. ein Buch vor 10 Jahren abgebrochen hat, fände ich es spannend zu erfahren, ob man dieses eine Buch heute anders bewerten/empfinden würde. Bei gerade mal 4 abgebrochenen Büchern ( :pray: Hut ab) ist die Auswahl natürlich nicht besonders groß.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien