Chris Carter - Hunter-&-Garcia-Reihe ab Band 2 (Start Januar 2o17)

    • :-, :-, :-,
      Ab jetzt kann ich leider wieder nichts mehr zu den Kapiteln sagen, was ihr postet. Ich habe das Buch heute Nachmittag zu Ende gelesen. Einmal, weil ich nach meinem Beitrag und nach den heutigen Kapiteln unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Andererseits habe ich die nächsten Tage auch Spätschicht, deswegen wäre ich eh nicht zum Lesen gekommen.

      Mir hat das Buch von Anfang bis Ende sehr gut gefallen, es war durchweg spannend, obwohl der Großteil der Geschichte aus Erzählungen und Gesprächen bestand. Einzige Kritikpunkte meinerseits sind das Fehlen von Carlos und die dafür anwesende Courtney Taylor, die in mir unschöne Erinnerungen an eine gewisse Ermittlerin Clara aus Veit Etzolds "Final Cut" hervorgerufen hat. :roll:

      Insgesamt habe ich dem Buch deswegen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne gegeben habe, obwohl ich echt lange mit mir gehadert habe, ob ich den halben Stern noch dazu gebe oder nicht. :loool:

      Thomson schrieb:

      Ich werde nach Abschluss der Hunter-Reihe (August) die Smoky Barrett-Reihe in Angriff nehmen und zwar mit dem zweiten Fall "der Todeskünstler". Danke @xxmarie91xx
      Mach das. Du kannst dann ja auch mal ein bisschen berichten, wie dir die Bücher so gefallen. Ich bin gespannt auf deine Meinung.

      Und übrigens wollte ich mal nachfragen, ob jemand von den aktuellen Mitlesern Zeit und Lust hätte, nach Beendigung der Robert Hunter-Reihe im August/Septmeber, mit mir zusammen die Lincoln-Rhyme-Reihe von Jeffery Deaver zu lesen. Davon gibt es aktuell 12 Teile und ein dreizehnter ist offenbar schon auf englisch erschienen. :uups:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Thomson schrieb:

      Es war klar, dass er wegen seinem Beruf keine feste Bindung mit Frauen eingehen will. Aber was genau dahintersteckt, wussten wir bis jetzt noch nicht.
      Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass er seine große Liebe verloren hat, kann aber nicht sagen, ob ich mir das nur so zusammengereimt habe oder ob es am Anfang Andeutungen gab. Bin aber immer von Mord oder Autounfall ausgegangen... Was muss Hunter für Schuldgefühle haben, da sie genau zu dem Zeitpunkt getötet worden ist, als sie verabredet waren.

      Thomson schrieb:

      Er hat vorher zwei Personen umgebracht und dann diese Fingerabdrücke am Tatort hinterlassen. Er wusste, dass beide nicht registriert waren
      Wie aufwendig das Ganze ist, er scheint das ja nicht nur bei Jessica, sondern auch bei anderen Morden so gemacht zu haben. Er scheint ja nur für die Morde und deren Planung gelebt zu haben.

      Thomson schrieb:

      Für mich ist das eine gelungene Tageseinteilung, wenn es mit so einem Cliffhanger endet
      Wenn ich mich nicht irre, verdanken wir dir genau diese gelungenen Tageseinteilungen... vielen Dank! :)
      Garcia ist mir übrigens auch lieber als die FBI-Ermittlerin, aber eigenständig denken kann er eigentlich auch erst seit dem letzten Band. :wink:

      xxmarie91xx schrieb:

      Und übrigens wollte ich mal nachfragen, ob jemand von den aktuellen Mitlesern Zeit und Lust hätte, nach Beendigung der Robert Hunter-Reihe im August/Septmeber, mit mir zusammen die Lincoln-Rhyme-Reihe von Jeffery Deaver zu lesen.
      Ich hab gerade mal nachgeguckt, meine Bücherei hat die Bände auf jeden Fall vorrätig. :)
      :study:
      :musik:
    • Kapitel 82 bis 89

      xxmarie91xx schrieb:

      Ab jetzt kann ich leider wieder nichts mehr zu den Kapiteln sagen, was ihr postet. Ich habe das Buch heute Nachmittag zu Ende gelesen.
      :totlach: Ich versuche es, nach "Plan" zu lesen. Kann aber nicht garantieren, dass es klappt :totlach:

      Struppi schrieb:

      Wenn ich mich nicht irre, verdanken wir dir genau diese gelungenen Tageseinteilungen... vielen Dank!
      Bitte, sehr gern geschehen :uups:

      Struppi schrieb:

      Wie aufwendig das Ganze ist, er scheint das ja nicht nur bei Jessica, sondern auch bei anderen Morden so gemacht zu haben. Er scheint ja nur für die Morde und deren Planung gelebt zu haben.
      Ja, Lucien hat sehr viel Zeit in die Planungen investiert. Und trotzdem ist er sehr "spontan" und "flexibel". Dass er gefasst wurde, war nicht wirklich sein Plan (auf alle Fälle nicht zu dem Zeitpunkt) aber er zieht sein Programm durch um Hunter fertig zu machen.

      Und wie Hunter vermutet hat, ist ihm aufgefallen, dass bei den Hemden die Knöpfe nicht mehr die gleiche Farbe haben.
      Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass sie es rechtzeitig schaffen Madeleine zu befreien. Sie ist doch schon ziemlich abgemagert und dehydriert.

      Ich bin schon gespannt wie es weiter geht :lechz: . 3 Tage stehen noch vor uns... vielleicht :wink: :uups:

      xxmarie91xx schrieb:

      Und übrigens wollte ich mal nachfragen, ob jemand von den aktuellen Mitlesern Zeit und Lust hätte, nach Beendigung der Robert Hunter-Reihe im August/Septmeber, mit mir zusammen die Lincoln-Rhyme-Reihe von Jeffery Deaver zu lesen. Davon gibt es aktuell 12 Teile und ein dreizehnter ist offenbar schon auf englisch erschienen.
      Ich habe mal in meinem Regal nachgeschaut... Band 1 hätte ich, dann erst wieder Band 5, 6, 8, 9, 10 und 11. Also beim Start der Reihe könnte ich mitmachen. Ob ich dann die fehlenden Bände organisiere liegt dann ganz bei Band 1 "der Knochenjäger". Der Titel tönt zwar schon recht vielversprechend :-,
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    • Kapitel 90 bis 97

      Und Lucien hat doch einen Helfer :shock: ... Einen Lehrling! Er hatte es ja im Knast erzählt, dass es kein grosses Problem wäre, jemanden zu finden. Er sprach ja aus Erfahrung !!!

      Hunter und Taylor tappen voll in die Falle. Es ist zwar schon der Ort, wo er Madeleine gefangen hält. Aber sein Lehrling versteckt sich in einer Kiste und taucht plötzlich hinter den beiden auf :shock:

      Chris Carter gelingt praktisch von Anfang an, uns (also ganz sicher mich :uups: ) immer wieder auf falsche Fährten und Gedanken zu bringen.
      Nur schon die ersten beiden Teile... "der falsche Mann" und "der richtige Mann" suggeriert, dass Lucien im ersten Teil tatsächlich ein Opfer seiner Drogensucht ist. Ich hatte schon Mitleid mit ihm, beim Gedanken, wie hart das Leben ihm zu gesetzt hat.
      Dann zeigt er sein wahres Gesicht und man glaubt ihm, dass er ein Einzelgänger ist. Gut gemacht Chris :thumleft:

      Und auch diesmal ist der Abschluss ein schöner Cliffhanger...
      "Nein"sagt er mit einer unbändigen Wut...... dann drückt er ab.

      Erschiesst er Taylor? Und wie reagiert Lucien? Diese unbändige Wut kann ja auch nicht im Interesse von ihm sein. geht der Lehrling zu weit und interveniert Lucien?

      Es bleibt spannend und ich bin mir sicher, dass ich bei den letzten Kapitel keinen Break mehr machen kann :pale: . Jetzt muss ich es wissen :P

      xxmarie91xx schrieb:

      Insgesamt habe ich dem Buch deswegen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne gegeben habe, obwohl ich echt lange mit mir gehadert habe, ob ich den halben Stern noch dazu gebe oder nicht. :loool:
      Ganz festlegen will ich mich natürlich noch nicht (es fehlen ja noch 16 Kapitel) aber weniger wird es auch von mir nicht geben :thumleft:
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    • Thomson schrieb:

      Und Lucien hat doch einen Helfer ... Einen Lehrling!
      Da hab ich jetzt wirklich nicht mit gerechnet, habe Lucien für den absoluten Einzelgänger gehalten, zumal er ja auch so perfektionistisch ist, dass er sich eine potentielle Fehlerquelle als Lehrling nimmt, hat mich überrascht. Zumal ich gespannt bin, ob noch darauf eingegangen wird, was die beiden zuvor abgesprochen haben, denn seine Verhaftung war ja nicht geplant... wie lange saß der Kerl in der Kiste? :totlach: Ich rechne immer noch damit, dass das FBI dazustösst indem sie die Gruppe durch den "geliehenen" Wagen orten... Ich glaube, ich werde gleich auch direkt weiterlesen, denn ich fahre morgen früh für 4 Tage nach Borkum, da lohnt es sich nicht, das ganze Buch wegen den paar fehlenden Seiten mitzuschleppen. :)
      :study:
      :musik:
    • Struppi schrieb:

      Da hab ich jetzt wirklich nicht mit gerechnet, habe Lucien für den absoluten Einzelgänger gehalten, zumal er ja auch so perfektionistisch ist, dass er sich eine potentielle Fehlerquelle als Lehrling nimmt, hat mich überrascht.
      Das hatte ich auch nicht erwartet :shock: .

      Struppi schrieb:

      Zumal ich gespannt bin, ob noch darauf eingegangen wird, was die beiden zuvor abgesprochen haben, denn seine Verhaftung war ja nicht geplant... wie lange saß der Kerl in der Kiste?
      Das hab ich mich auch gefragt :totlach:

      Struppi schrieb:

      Ich rechne immer noch damit, dass das FBI dazustösst indem sie die Gruppe durch den "geliehenen" Wagen orten.
      Das vermute ich auch.

      Thomson schrieb:

      Es bleibt spannend und ich bin mir sicher, dass ich bei den letzten Kapitel keinen Break mehr machen kann . Jetzt muss ich es wissen

      Struppi schrieb:

      Ich glaube, ich werde gleich auch direkt weiterlesen,
      Ich finde es auch zu spannend um noch länger zu werten, also werde ich mich euch anschließen :uups: .
      "Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung"
      Antoine de Saint-Exupery

    • So ich bin fertig :D .
      Ich finde das Buch sehr gut, gerade weil es mal was ganz anderes war, als das was wir bis jetzt von Carter kannten. Ich denke gerade, wenn man mehrere Bücher vom selben Autor hintereinander ließt, fällt einem schon ein gewisses Muster auf, indem der Autor das Buch gestaltet. Carter hat zur Abwechslung mal was neues ausprobiert und ich denke, das ist ihm gut gelungen. Obwohl man den Täter dieses mal von Anfang an kannte, hab ich es bis zum Schluss spannend gefunden. Nur das Garcia nicht dabei war, fand ich auch sehr schade. Ich gebe dem Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :D
      "Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung"
      Antoine de Saint-Exupery

    • Ich bin auch fertig! Bei dem schönen Wetter habe ich es mir auf meiner Terrasse gemütlich gemacht und die restlichen Seiten in einem Rutsch durchgelesen.

      Thomson schrieb:

      Ich bin schon gespannt wie es weiter geht . 3 Tage stehen noch vor uns... vielleicht
      Fast! :-,

      Thomson schrieb:

      Es bleibt spannend und ich bin mir sicher, dass ich bei den letzten Kapitel keinen Break mehr machen kann . Jetzt muss ich es wissen
      Ja, so ging es mir auch! Ich fand das Ende auch echt gut gelungen. Insgesamt schließe ich mich @xxmarie91xx an und vergebe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: . Der Thriller war ganz anders als die Vorgängerbände und trotzdem sehr spannend. Chapeau, Chris Carter!

      Struppi schrieb:

      Ich glaube, ich werde gleich auch direkt weiterlesen, denn ich fahre morgen früh für 4 Tage nach Borkum, da lohnt es sich nicht, das ganze Buch wegen den paar fehlenden Seiten mitzuschleppen.
      Schönen Kurzurlaub! (Ich hoffe doch es ist nicht die Arbeit, die dich nach Borkum verschlägt.)
    • Bis zum Ende

      xxmarie91xx schrieb:

      Ab jetzt kann ich leider wieder nichts mehr zu den Kapiteln sagen, was ihr postet. Ich habe das Buch heute Nachmittag zu Ende gelesen.

      Berna schrieb:

      So ich bin fertig :D .

      SweetGwendoline schrieb:

      Ich bin auch fertig! Bei dem schönen Wetter habe ich es mir auf meiner Terrasse gemütlich gemacht und die restlichen Seiten in einem Rutsch durchgelesen.
      Auch ich bin durch :lechz:

      xxmarie91xx schrieb:

      Mir hat das Buch von Anfang bis Ende sehr gut gefallen, es war durchweg spannend, obwohl der Großteil der Geschichte aus Erzählungen und Gesprächen bestand.

      Berna schrieb:

      Ich finde das Buch sehr gut, gerade weil es mal was ganz anderes war, als das was wir bis jetzt von Carter kannten.

      SweetGwendoline schrieb:

      Ja, so ging es mir auch! Ich fand das Ende auch echt gut gelungen.
      Ich kann mich Euren Meinungen nur anschliessen :thumleft: !
      Obwohl wir ja ab Teil 2 wussten, wer der Täter war, war es spannend geschrieben. Auch waren die Gewissensbisse der Protagonisten realistisch erzählt. Selbst Taylor fand ich "normal". Sie zeigte Gefühl und liess halt ab und zu die Professionalität aussen vor, was ich aber menschlich fand.(ich hätte manchmal Lucien am liebsten in der Luft zerrissen :P )
      Spoiler anzeigen

      Ich fand das Ende von Taylor aber schon traurig. Im Gegensatz zu anderen weiblichen Protagonistinnen, versuchte sie Hunter nicht ins Bett zu zerren :uups: . Auch fand ich sie nicht zu arrogant :-,

      Ich vergebe für "die stille Bestie" die Höchstnote :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    • Hallo Ihr Lieben.
      Ich habe mich nicht ohne Nachricht nach Irland abgesetzt - dort wären wir ja eigentlich seit Samstag - sondern leider haben sich seit letzten Donnerstag die Ereignisse bei uns überschlagen und wir haben einen Trauerfall in der Familie :( :cry:
      Daher sind wir natürlich zu Hause geblieben und hatten den Kopf in den letzten Tagen ganz woanders. Gelesen habe ich parallel trotzdem immer mal wieder wieder, lenkte mich auch ein bißchen ab. Tatsächlich haben ich heute auch rechtzeitig vor dem letzten Tagespensum morgen abgebremst im Lesefluss.
      Morgen werde ich daher hier mein Fazit schreiben.

      xxmarie91xx schrieb:

      Mir hat das Buch von Anfang bis Ende sehr gut gefallen, es war durchweg spannend, obwohl der Großteil der Geschichte aus Erzählungen und Gesprächen bestand. Einzige Kritikpunkte meinerseits sind das Fehlen von Carlos
      Bis auf die letzten Kapitel morgen kann ich das auf jeden Fall schon einmal genau so unterschreiben.

      xxmarie91xx schrieb:

      Und übrigens wollte ich mal nachfragen, ob jemand von den aktuellen Mitlesern Zeit und Lust hätte, nach Beendigung der Robert Hunter-Reihe im August/Septmeber, mit mir zusammen die Lincoln-Rhyme-Reihe von Jeffery Deaver zu lesen. Davon gibt es aktuell 12 Teile und ein dreizehnter ist offenbar schon auf englisch erschienen.
      Ich wäre mir das gerne mal überlegen. Ich habe bisher nur Band 8 vor Jahren einzeln gelesen, da mir der Klappentext bei einem Spontanbesuch einer Buchhandlung in München gefallen hat.
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 27
      Gelesene Seiten: 12.503
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951 ; März 5/2.008 ; April 4/2.326 ; Mai 6/2.205)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Bücherhexe13 schrieb:

      Ich habe mich nicht ohne Nachricht nach Irland abgesetzt - dort wären wir ja eigentlich seit Samstag - sondern leider haben sich seit letzten Donnerstag die Ereignisse bei uns überschlagen und wir haben einen Trauerfall in der Familie
      Daher sind wir natürlich zu Hause geblieben und hatten den Kopf in den letzten Tagen ganz woanders.
      Das tut mir sehr leid! Fühl dich mal gedrückt! :friends: Aber schön, wenn dich das Lesen wenigstens etwas ablenken kann.

      Ich vermelde hiermit den Start meines Urlaubs! Nach einem echt stressigen Tag in der Arbeit, stehen mir jetzt 2 Wochen süßes Nichtstun bevor! :loool: Und ich hab daher gleich mal die Gelegenheit genutzt und mir den nächsten Band für unsere Mini-LR auf Ebay bestellt (nicht, dass das Buch dann wieder nicht rechtzeitig bei mir ist). Gibt es eigentlich schon einen Startzeitpunkt?
    • Herzliches Beileid @Bücherhexe13 :(


      SweetGwendoline schrieb:

      Und ich hab daher gleich mal die Gelegenheit genutzt und mir den nächsten Band für unsere Mini-LR auf Ebay bestellt (nicht, dass das Buch dann wieder nicht rechtzeitig bei mir ist). Gibt es eigentlich schon einen Startzeitpunkt?
      Der genaue Starttermin ist noch nicht definiert. Nur der Monat Juli. Der Thriller "I am Death - der Totmacher" ist mit knapp 380 Seiten etwas dünner als die Vorgänger. Bei gleicher Tagesmenge ergibt das so ca 14 bis 15 Lesetage.
      Von daher können wir den Start, je nach Ferienabwesenheiten, im Juli schieben...
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    • Berna schrieb:

      Ich denke gerade, wenn man mehrere Bücher vom selben Autor hintereinander ließt, fällt einem schon ein gewisses Muster auf, indem der Autor das Buch gestaltet. Carter hat zur Abwechslung mal was neues ausprobiert und ich denke, das ist ihm gut gelungen.
      Ja, ich denke die Abwechslung hat der Reihe selbst auch ganz gut getan. Wir haben endlich wieder mehr von Hunter erfahren, auch Dinge, die wir vorher noch nicht gewusst haben.
      Ein Detail hat Carter aber trotz allem auch in diesem Buch beibehalten. Ich weiß nicht, ob es euch aufgefallen ist, aber mal wieder hatten wir eine blutgeschriebene Nachricht an der Wand. Zwar war das in dem Flashback als Jessica ermordet wurde, aber immerhin. :lol:

      Berna schrieb:

      Obwohl man den Täter dieses mal von Anfang an kannte, hab ich es bis zum Schluss spannend gefunden.
      Ging mir auch so. Man wusste einfach nicht, wohin das Buch einen führen würde.

      Bücherhexe13 schrieb:

      sondern leider haben sich seit letzten Donnerstag die Ereignisse bei uns überschlagen und wir haben einen Trauerfall in der Familie
      Mein Beileid... :friends:

      SweetGwendoline schrieb:

      Gibt es eigentlich schon einen Startzeitpunkt?
      Ich dachte wieder an den ersten Montag im Juli als Startdatum. Da das Buch aber deutlich kürzer ist, als die Vorgänger und das nachfolgende Buch frühestens Mitte August erscheint, könnten wir den Termin auch nach hinten verschieben.

      Und zum Thema Lincoln Rhyme-Leserunde:
      Ich freu mich wirklich sehr, dass ihr hier alle Interesse zeigt, damit hatte ich gar nicht gerechnet. :bounce:
      Je nachdem, wie ihr gerne wollt, könnten wir damit entweder gern schon im September oder Oktober anfangen, oder wie mit der Chris Carter-Leserunde im neuen Jahr starten. :wink:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Ich bin auch durch mit dem Buch. Schon am späten Freitagabend, aber seitdem war ich nicht im Büchertreff.

      Danke Euch allen :friends: Es ist sehr traurig, aber in diesem Fall war es eine Erlösung für den lieben Menschen.

      Mein Fazit zum Buch: ich bin ebenfalls positiv überrascht, dass Carter uns in diesem Fall einmal eine ganz andere Geschichte erzählt hat. Einerseits hat mich das Ende zwar etwas verwundert, da Lucien doch immer so extrem schlau war und dann doch durch ein Verhaltensmuster festgenommen werden konnte. Andererseits wird er so wahrscheinlich für immer weit weg gesperrt werden bzw. irgendwann hingerichtet, so dass es hoffentlich keine Rückkehr seinerseits geben wird.
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: von mir, fast auch ein :bewertungHalb: mehr, ich bin immer eher etwas knauserig mit den Sternen, ist also für mich durchaus ein sehr gutes Buch.

      "Ich weiß nicht, ob es euch aufgefallen ist, aber mal wieder hatten wir eine blutgeschriebene Nachricht an der Wand."
      @xxmarie91xx: das ist mir tatsächlich nicht aufgefallen. Auch Herr Carter kann offensichtlich nicht ganz von Mustern lassen.

      Bzgl. Start mit dem nächsten Band bin ich völlig frei.

      Bzgl. möglicher Leserunde Lincoln-Rhyme: wir planen als Ersatz für Irland im Oktober einen anderen Urlaub. Ich würde daher einen Start ab November vorschlagen. Dann hätten wir auch eine gewisse Pause nach Hunter-Garcia.
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 27
      Gelesene Seiten: 12.503
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951 ; März 5/2.008 ; April 4/2.326 ; Mai 6/2.205)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • xxmarie91xx schrieb:

      Ich dachte wieder an den ersten Montag im Juli als Startdatum.

      SweetGwendoline schrieb:

      Der 03. Juli klingt für mich als Startdatum super,
      Von mir aus ist der 3. Juli als Starttermin auch okay :thumleft:

      SweetGwendoline schrieb:

      Vielleicht ist @Thomson wieder so nett und stellt uns ein Lesepensum zusammen.
      Mache ich sehr gerne. Ich werde in den nächsten Tagen mal das Buch "unter die Lupe" nehmen :totlach: , und dann einen Vorschlag posten :thumleft:
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    • Thomson schrieb:

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich dachte wieder an den ersten Montag im Juli als Startdatum.

      SweetGwendoline schrieb:

      Der 03. Juli klingt für mich als Startdatum super,
      Von mir aus ist der 3. Juli als Starttermin auch okay :thumleft:

      SweetGwendoline schrieb:

      Vielleicht ist @Thomson wieder so nett und stellt uns ein Lesepensum zusammen.
      Mache ich sehr gerne. Ich werde in den nächsten Tagen mal das Buch "unter die Lupe" nehmen :totlach: , und dann einen Vorschlag posten :thumleft:
      Ich finde den 03. Juli auch gut :thumleft:
      @Thomson: Danke, dass du wieder die Einteilung übernimmst :applause:
      "Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung"
      Antoine de Saint-Exupery

    • Neu

      Hallo liebe Mitleser :friends:

      Der 3. Juli als Starttermin scheint bei einigen zu passen :applause:
      Ich habe mir jetzt mal das Buch "I am Death - Der Rotmacher" zur Brust genommen :totlach:

      Das Buch startet auf Seite 5 und endet bei Seite 381. Das sind das 377 effektive Seiten und 92 Kapitel.
      Im Gegensatz zum Vorgänger "Die stille Bestie" ist es nicht in verschiedene Teile unterteilt.
      Bei meiner Einteilung kämen wir auf 15 Lesetage mit einer täglichen Seitenmenge von 24 bis maximal 28 Seiten.

      Das sähe dann so aus:


      Montag, 3. Juli: Kapitel 1 bis 4, Seite 5 - 30 = 4 Kapitel und 26 Seiten
      Dienstag, 4. Juli: Kapitel 5 bis 9, Seite 30 - 54 = 5 Kapitel und 25 Seiten
      Mittwoch, 5. Juli: Kapitel 10 bis 15, Seite 55 - 81 = 6 Kapitel und 27 Seiten
      Donnerstag, 6. Juli: Kapitel 16 bis 21, Seite 81 - 105 = 6 Kapitel und 25 Seiten
      Freitag, 7. Juli: Kapitel 22 bis 26, Seite 105 - 128 = 5 Kapitel und 24 Seiten
      Samstag, 8. Juli: Kapitel 27 bis 32, Seite 128 - 153 = 6 Kapitel und 26 Seiten
      Sonntag, 9. Juli: Kapitel 33 bis 36, Seite 153 - 176 = 4 Kapitel und 24 Seiten


      Montag,10. Juli:
      Kapitel 37 bis 41, Seite 177 - 203 = 5 Kapitel und 27 Seiten
      Dienstag, 11. Juli: Kapitel 42 bis 47, Seite 203 - 228 = 6 Kapitel und 26 Seiten
      Mittwoch, 12. Juli: Kapitel 48 bis 54, Seite 228 - 253 = 7 Kapitel und 26 Seiten
      Donnerstag, 13. Juli: Kapitel 55 bis 59, Seite 253 - 277 = 5 Kapitel und 25 Seiten
      Freitag, 14. Juli: Kapitel 60 bis 66, Seite 277 - 302 = 7 Kapitel und 26 Seiten
      Samstag, 15. Juli: Kapitel 67 bis 74, Seite 302 - 327 = 8 Kapitel und 26 Seiten
      Sonntag, 16. Juli: Kapitel 75 bis 84, Seite 328 - 354 = 10 Kapitel und 27 Seiten

      Montag, 17. Juli: Kapitel 85 bis 92, Seite 354 - 381 = 8 Kapitel und 28 Seiten


      Ich habe jetzt noch keine Aufhol- und Pausentage im Programm eingefügt. Das können wir ja dann noch spontan entscheiden.
      Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und morgen dann einen guten Start in die neue Woche :friends:
      :study: "Ich jage Dich" von Lars Kepler :study:


    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien