Anzeige

Chris Carter - Hunter-&-Garcia-Reihe ab Band 2 (Start Januar 2o17)

    • Einen wunderschönen Sonntagabend wünsche ich euch,

      die letzten Tagen waren sehr vollgepackt (unter anderem waren wir im Musical Addams Family - total genial!), daher bin ich nicht zum Posten gekommen, aber wenigstens habe ich weitergelesen.

      Thomson schrieb:

      Mich würde es auch nicht überraschen, wenn Ken Sands nur eine Ablenkung für uns Leser ist . Und wahrscheinlich wurde uns der richtige Täter bereits "vorgestellt". Aber so unscheinbar, dass wir ihn gar nicht auf den Radar bekommen haben
      Also ich halte Sands auch für eine Ablenkung, das passt einfach zu gut.

      xxmarie91xx schrieb:

      Eins der drei genannten Bücher will ich aber auf jeden Fall mit nach Island nehmen, im Mai.
      Oh du fährst nach Island - wie toll! Das steht auch noch auf meiner Reiseliste. Was habt ihr denn vor (und ich hoffe danach berichtest du mal ausführlich).

      xxmarie91xx schrieb:

      Abgesehen davon, denke ich mal, dass die körperliche Verfassung von jemandem, der eh in ein bis zwei Wochen stirbt, inzwischen so schlecht ist, dass es selbst tödlich enden kann, wenn er sich - sorry, wenn das jetzt pietätlos oder so ist - den Finger irgendwo einquetscht...
      Erfahrungsgemäß kann man ja auch nicht sagen, wann die Leute wirklich sterben. Manche sind doch viel zäher als gedacht. Aber trotz allem trifft das genau den Kern der Sache - ich glaube auch dass der Körper da nicht mehr sehr widerstandsfähig ist.

      xxmarie91xx schrieb:

      Das kannte ich auch noch nicht. Wobei ich eigentlich nichtmal so böse sein will, dass ich sage, dass das Quatsch ist. Nur in diesen Dimensionen werden wahrscheinlich weder Chili noch Kaffee eine solche Blutung stillen können. Da hätte glaube ich die Schärfe des Chilipulvers eher noch die schmerzverstärkende Wirkung und das Brennen unterstützt.
      Möglicherweise helfen die beiden Sachen ja bei kleinen Verletzungen wie Kratzern oder wenn man sich mit einem Messer in den Finger geschnitten hat, aber viel mehr kann ich mir da auch nicht vorstellen.
      Und auch hier triffst du genau meine Meinung! Bei ner arteriellen Blutung wird das wohl eher nix bringen. Aber ich frage mich dann doch, wieso Chris Carter nicht irgendwie besser recherchiert? Wir waren ja schon einige Male irgendwie irritiert wegen der gewählten Medikamente. Oder ist das am Ende Absicht (oder ich habe keine Ahnung, mag ja auch sein).

      Thomson schrieb:

      Irgendwie versucht Chris Carter uns auf eine falsche Spur zu locken? Was haben die Drogen mit den Morden zu tun? Ich brauche mehr Infos. Und die erhoffe ich mir morgen . Wer ist in Titos Wohnung? Hat es mit den Morden zu tun oder nur wegen den Drogen?


      Frage über Fragen.
      Ja - ich habe gerade auch nur ein großes Fragezeichen im Gesicht und weiß nicht recht, wo die Geschichte noch hinführen soll.

      Thomson schrieb:

      Sie machen sich gegenseitig Komplimente, unter dem Deckmantel "Wahrheit" . Will Alice mehr, als Hunter geben will? Oder kommen sie sich tatsächlich doch etwas näher? Irgendwie wäre es zu wünschen, den Hunter scheint ja kein grundübler Typ zu sein
      Wäre ja schön, wenn sie sich ein bisschen annähern. Und zumindest ist Alice sympathischer als die Kandidatinnen im Band vorher.

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich bin seit heute Nachmittag durch...es war so spannend und ich hab irgendwann nicht mehr auf die Seiten geachtet und dann war es auf einmal vorbei...
      Deswegen kann ich jetzt auch wieder nicht mehr auf die Kapitelzusammenfassungen eingehen, weil ich Angst habe, was zu spoilern...

      Meine Meinung und Bewertung zum Buch habe ich vorsichtshalber mal in einen Spoiler verpackt, obwohl ich mich bemüht habe, meine Ausführungen sehr allgemein zu halten.
      :totlach: Wenigstens bin ich mal nicht die Erste, die zu früh fertig ist!!!
    • :huhu:

      Leider habe ich es in den letzten Tagen wiederum nicht geschafft mehr zu posten. Komme momentan weder viel in den BT noch zum lesen :( Lese aber wie @Thomson ein zweites Buch parallel, so dass ich wenn ich an einem Tag mal mehr als die vorgegebenen Kapitel schaffe etwas anderes lese und daher auch noch nicht durch bin :wink:

      Eleesha habe ich gestern Abend kennengelernt und bin in den heutigen Tageskapiteln schon sehr gespannt was es mit ihr auf sich hat. Ob sie auch nur eine irreführende Fährte ist oder mehr. Da es nur noch knapp 100 Seiten vermute ich eher letzteres.
      Mir schwirrt auch immer noch im Kopf rum, dass der Mitarbeiter in der Gefängnisbibliothek, der Alice geholfen hat, offensichtlich Botschaften für die Gefangenen schmuggelt. Ob das auch noch eine Rolle spielt? :scratch:
      Diesmal tappe ich wirklich "kurz vor Schluss" noch ziemlich im Dunkeln, wer nun der Täter ist und wie die Morde zusammenhängen :-k
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 13
      Gelesene Seiten: 5.445
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Kapitel 85 bis 93

      Bücherhexe13 schrieb:

      Eleesha habe ich gestern Abend kennengelernt und bin in den heutigen Tageskapiteln schon sehr gespannt was es mit ihr auf sich hat.
      Leider erfahren wir in den heutigen Kapitel nichts über Eleesha. Aber ihre frühere "Tätigkeit" muss etwas mit den Morden zu tun haben!
      Alice findet heraus, dass Andrew Dupek und Nathan Littlewood Kunden von einer Escort Dame waren... "Sklavin Nicole" . Und ihre Kunden lieben die härtere Tour. Und das wird ja bei Eleesha auch erwähnt: "Die Narbe an ihrer linken Wange war die Quittung dafür, dass sie mit zuvielen Männern und Frauen geschlafen hatte, von denen einige zur Gewalt neigten - und dieser Neigung auch nachgaben."
      Sind Nathan Littlewood oder Andrew Dupek für diese Narbe verantwortlich? Denn Alice hat von "Sklavin Nicole" erfahren, dass Dupek und Littlewood Freunde sind.


      Und Captain Blake ist weiterhin ziemlich nervös und biestig :totlach: . Sie hat Druck von überall... Vorallem der Bezirksstaatsanwalt ist weiterhin ein ziemliches A....loch. Er hält weiterhin nichts von Hunter und Garcia und die Presse bezeichnet die Detectives als "Nachtblinde Hunde"! Und wenn sie nicht innert 24 Stunden etwas brauchbares abliefern, übernimmt das FBI den Fall.

      Aber auch Hunter hat herausgefunden, dass Littlewood und Dupek sich kannten. Er findet Fotos, die über 27 Jahre alt sind und entdeckt auf dem einen Foto einen Arm mit 6 Muttermalen... genau die Muttermale, die Dupek hat :shock: !

      Übrigens hat Detective Corbí am Tatort in Titos Wohnung eine Wimper von Ken Sands gefunden. Also war Sands bei Tito...


      Es bleibt weiterhin unklar, ob Sands der brutale Mörder ist. Oder ist er "nur" der Mörder von Tito? Sands könnte ein Mitglied vom Drogenboss Krasniqi sein, der Angst hatte, weil Tito Fragen über Sands stellte!!

      Und der brutale Mörder ist jemand anderes. Einer, den wir kennen :shock: ! Es könnte ja sein, dass Dupek und Littlewood früher bei den Escort Damen zu brutal ans Werk gingen. Eleesha hat eine Narbe und vielleicht hatten sie danach eine "Sklavin" die weniger glimpflich davon kam? Haben sie jemanden umgebracht und Staatsanwalt Derek Nicholson hatte sie damals frei gesprochen? Und jemand nimmt deshalb Rache an ihnen?


      Es bleibt weiter spannend :lechz:
      :montag: "Schatten" von Ursula Poznanski :study:
    • SweetGwendoline schrieb:

      Oh du fährst nach Island - wie toll! Das steht auch noch auf meiner Reiseliste. Was habt ihr denn vor (und ich hoffe danach berichtest du mal ausführlich).
      Ja, ist für Mai geplant, wie gesagt. Ich bin schon sehr gespannt, wie es da oben sein wird. Meine Schwester und meine Mutter sind ja letztes Jahr - aber im März - schon mal da gewesen. Sie haben sehr von der schönen Landschaft geschwärmt. Was genau wir alles machen, weiß ich noch nicht, aber ein Kollege meiner Mutter und gleichzeitig Familienfreund kommt auch mit und fungiert ein bisschen als Reiseleiter, weil er sich da ein bisschen besser auskennt. Was genau er alles für uns geplant hat, weiß ich allerdings grad leider nicht mehr. Wir hatten schonmal drüber geredet, aber bisher noch nix wirklich fix gemacht, außer der Unterkunft und dem Leihwagen.
      Natürlich werde ich berichten. :friends:

      SweetGwendoline schrieb:

      Und auch hier triffst du genau meine Meinung! Bei ner arteriellen Blutung wird das wohl eher nix bringen. Aber ich frage mich dann doch, wieso Chris Carter nicht irgendwie besser recherchiert? Wir waren ja schon einige Male irgendwie irritiert wegen der gewählten Medikamente. Oder ist das am Ende Absicht (oder ich habe keine Ahnung, mag ja auch sein).
      Wahrscheinlich hat er da nur sehr oberflächlich recherchiert und ihm ist das irgendwie mit untergekommen und erschien ihm genial, um die Taten, bzw die Details dazu ein bisschen weiter zu verfeinern. Ich meine, dadurch, dass ich in einer psychiatrischen Einrichtung arbeite, sind meine medizinischen Kenntnisse auch eher rudimentär inzwischen, aber ich weiß trotzdem, dass man mit Chili keine Blutung von einem abgetrennten Körperteil stillen kann.
      Vermutlich hat sich Carter als Zielgruppe für seine Romane eher weniger Leute mit (rudimentären) medizinischen Kenntnissen ausgeguckt. Oder er rechnet nicht damit, dass da wirklich jemand drüber stolpert und da näher drüber nachdenkt... :-k

      Übrigens hat er aber in dem Punkt Recht, was die Pflegeausbildung betrifft. Ich hab da mal ein bisschen nachgeforscht. Tatsächlich ist die Gesundheits- und Krankenpflege in Amerika ein Studium, entweder an einem College oder an einer Uni. Insgesamt dauert es aber eigentlich nicht viel länger, als bei uns, also im Durchschnitt zwei bis vier/fünf Jahre und man kann verschiedene Abschlüsse erlangen.

      SweetGwendoline schrieb:

      Wäre ja schön, wenn sie sich ein bisschen annähern. Und zumindest ist Alice sympathischer als die Kandidatinnen im Band vorher.
      Ja, das ist wohl wahr. Am Anfang mochte ich sie gar nicht, aber sie hat sich echt gemausert. :thumleft:

      SweetGwendoline schrieb:

      Wenigstens bin ich mal nicht die Erste, die zu früh fertig ist!!!
      :-, O:-) :mrgreen:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • So - es ist wieder passiert. Ich bin zu früh fertig. Aber heute morgen war es auf dem Weg zur Arbeit so spannend, dass ich fast vergessen hätte rechtzeitig aus der Bahn auszusteigen. 8-[

      Spoiler anzeigen

      xxmarie91xx schrieb:

      Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen. Das Ende war mir dann allerdings irgendwie ein bisschen zu abgedreht und die Ermittlungen zu sehr durch die Eingebungen der Ermittler und zu wenig von stichhaltigen Beweisen durchzogen. Letztendlich kam es mir vor, wie ein großer Zufall, dass sie dem Täter überhaupt so nahe gekommen sind.
      Außerdem habe ich definitiv nicht mit diesem Täter gerechnet...und fands auch ein bisschen weit hergeholt. Natürlich sind wir wieder im Dunkeln getappt, denn die Beschreibungen des Täters waren meiner Meinung nach ein bisschen irreführend, bzw ein bisschen zu rar gesät, als dass man als Leser überhaupt irgendeine richtige Richtung hätte einschlagen können.
      Das Buch war zwar wieder spannend und hat mir gut gefallen, doch das Ende war mir dieses Mal ein bisschen zu durcheinander...irgendwie.
      Dennoch finde ich, dass es weder besser noch schlechter war, als die Vorgänger, deswegen würde ich es ebenfalls mit Sternen bewerte
      Also ich muss zugeben - ich war auch sehr überrascht, als die Täterin enthüllt wurde. Und auch mir war das alles ein bisschen zu weit hergeholt. Schließlich gab es keine wirklichen Hinweise. Ich finde auch, dass das eine Schwachstelle bei Chris Carter ist - man hat ja keine Chance als Leser mitzurätseln und den Täter zu entlarven. Ich denke ich werde mich bei der Sternebewertung auch anschließen.


      Besser als @xxmarie91xx hätte ich mein Fazit zu diesem Buch nicht zusammenfassen können. Wir sind uns da schon ziemlich einig - ich sollte wohl mal demnächst mal in deinem Bücherregal nach neuen Lesetipps stöbern. :friends: Weitere Details hab ich auch in den Spoiler gesteckt.

      Bücherhexe13 schrieb:

      Diesmal tappe ich wirklich "kurz vor Schluss" noch ziemlich im Dunkeln, wer nun der Täter ist und wie die Morde zusammenhängen
      Ja, so ging es mir auch!

      xxmarie91xx schrieb:

      Wir hatten schonmal drüber geredet, aber bisher noch nix wirklich fix gemacht, außer der Unterkunft und dem Leihwagen.
      Natürlich werde ich berichten.
      Da freue ich mich schon drauf! :tanzensolo:

      xxmarie91xx schrieb:

      Übrigens hat er aber in dem Punkt Recht, was die Pflegeausbildung betrifft. Ich hab da mal ein bisschen nachgeforscht. Tatsächlich ist die Gesundheits- und Krankenpflege in Amerika ein Studium, entweder an einem College oder an einer Uni. Insgesamt dauert es aber eigentlich nicht viel länger, als bei uns, also im Durchschnitt zwei bis vier/fünf Jahre und man kann verschiedene Abschlüsse erlangen.
      Spannend! Ich weiß nur, dass alle Gesundheitsberufe in Amerika im Grundstudium gemeinsam studieren (also Ärzte, Apotheker, aber auch Ergotherapeuten usw.) und sich dann erst im Hauptstudium spezialisieren. So kommt es auch, dass dort nicht so eine "Feindschaft" zwischen Ärzten und Apothekern herrscht wie in Deutschland sondern jeder sein Fachgebiet kennt und weiß, wo ihm der andere helfen kann. Das finde ich echt super und finde wir könnten uns da auch mal etwas davon abschauen!
    • Kapitel 94 bis 101

      SweetGwendoline schrieb:

      Wäre ja schön, wenn sie sich ein bisschen annähern. Und zumindest ist Alice sympathischer als die Kandidatinnen im Band vorher.

      xxmarie91xx schrieb:

      Ja, das ist wohl wahr. Am Anfang mochte ich sie gar nicht, aber sie hat sich echt gemausert.
      Wer weiss, vielleicht wird da was? Garcia findet auf alle Fälle auch, dass es Hunter gut tun würde :totlach:

      Bücherhexe13 schrieb:

      Mir schwirrt auch immer noch im Kopf rum, dass der Mitarbeiter in der Gefängnisbibliothek, der Alice geholfen hat, offensichtlich Botschaften für die Gefangenen schmuggelt. Ob das auch noch eine Rolle spielt?
      Stimmt :scratch: ! Hat das noch eine Bedeutung??

      Hunter findet eine neue "Ansicht" heraus, wie man diese Schattenbilder anschauen und interpretieren muss. Macht Sinn! Ich bin mir aber nicht sicher, ob Andrew Dupek der "gehörnte Teufel" ist. Ich vermute eher, dass diese Person der vierte im Bund ist... Bradley? Könnte er das letzte Opfer sein? Und ich bin immer noch der Meinung, dass dieser Gruppe der Hang zu Gewalt und Dominanz beim Sex zum Verhängnis wurde. Es eskalierte und am Schluss musste Littlewood die Leichenteile "entsorgen". Die Escort Dame war vielleicht Mutter eines Sohnes, den Derek Nicholson dann förderte? Und deshalb betrachtet der Mörder ihn als Lügner.


      Dann bekommt Hunter einen Anruf der Hotline durchgestellt.... Eleesha. Jetzt wird es wohl Schlag auf Schlag gehen und ich werde morgen wahrscheinlich das Buch zu Ende lesen müssen :pale:
      Und danach werde ich mir die Spoiler von @xxmarie91xx und @SweetGwendoline anschauen :totlach:
      :montag: "Schatten" von Ursula Poznanski :study:
    • Ich habe soeben auch die heutigen Tageskapitel gelesen :)
      Da ich vom Handy aus schreibe verzichte ich aufs Zitieren.

      Irgendwie glaube ich das da zukünftig etwas laufen wird zwischen Hunter und Alice :loool:

      Ich zweifel ehrlich eher ob Bradley das vierte Opfer sein wird :scratch: Andererseits sind wir diesem vermutlich bereits begegnet und dann bleiben nicht mehr allzu viele Personen zur Auswahl :-k

      Da ich morgen wieder einen vollgestopften Tag habe und mein Parallelbuch auch gerade spannend ist, werde ich mich vermutlich beherrschen können und die letzten Kapitel tatsächlich erst am Donnerstag zu lesen :wink:

      Daher bitte vorerst noch Spoiler nutzen 8)
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 13
      Gelesene Seiten: 5.445
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Neu

      SweetGwendoline schrieb:

      Aber heute morgen war es auf dem Weg zur Arbeit so spannend, dass ich fast vergessen hätte rechtzeitig aus der Bahn auszusteigen.
      :totlach:
      Tut mir leid, aber irgendwie finde ich die Vorstellung leider ein bisschen witzig, wie du in letzter Sekunde aus dem Zug hechtest, weil du dich nicht von deinem Buch trennen kannst.

      @SweetGwendoline:
      Spoiler anzeigen

      SweetGwendoline schrieb:

      Also ich muss zugeben - ich war auch sehr überrascht, als die Täterin enthüllt wurde. Und auch mir war das alles ein bisschen zu weit hergeholt. Schließlich gab es keine wirklichen Hinweise. Ich finde auch, dass das eine Schwachstelle bei Chris Carter ist - man hat ja keine Chance als Leser mitzurätseln und den Täter zu entlarven. Ich denke ich werde mich bei der Sternebewertung auch anschließen.
      Ich weiß nicht, ich glaube beim letzten Mal hatte ich zumindest dann auch einen Verdacht, wer es gewesen sein könnte. Dieses Mal bin ich aber leider auch komplett im Dunkeln getappt.
      Das stimmt, das finde ich auch ein bisschen schade, dass er dem Leser so gar keine Chance gibt, da mitzurätseln. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es von seinen Lesern bei diesem Buch irgendjemand von Anfang an gewusst hat, wer die Täterin ist, weil es - wie du schon sagtest - so überhaupt keine Hinweise darauf gab. Selbst ihre Trauer wirkte ja echt. Da hätte ich eher noch diese Pflegerin vermutet, dass sie dahinterstecken könnte. Das wäre mir noch eher glaubhaft und schlüssig erschienen.

      Zwar hat Carter das Überraschungsmoment damit komplett auf seiner Seite und sorgt damit dafür, dass seine Romane nicht zu vorhersehbar werden, aber irgendwie frustriert es auf Dauer auch, wenn man so gar keinen Schimmer von einer Ahnung hat... :-?

      SweetGwendoline schrieb:

      Besser als @xxmarie91xx hätte ich mein Fazit zu diesem Buch nicht zusammenfassen können. Wir sind uns da schon ziemlich einig - ich sollte wohl mal demnächst mal in deinem Bücherregal nach neuen Lesetipps stöbern.
      :friends: Mach das, aber in Sachen Krimis/Thriller bin ich leider immer noch ein ziemlicher Neuling und kann dir sicher noch nicht so viel bieten. :loool: Ich glaube, ich stöber bei dir auch demnächst mal ein bisschen rum... :-,

      SweetGwendoline schrieb:

      Spannend! Ich weiß nur, dass alle Gesundheitsberufe in Amerika im Grundstudium gemeinsam studieren (also Ärzte, Apotheker, aber auch Ergotherapeuten usw.) und sich dann erst im Hauptstudium spezialisieren.
      Achso? Ich hatte nur interessenhalber gelesen, dass die Ärzte, bevor sie auf die Medical School gehen können, ein mindestens vierjärhiges "Grundstudium" auf einem College ablegen müssen, das in irgendeiner Weise einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt hat. Aber wahrscheinlich ist das bei den anderen medizinischen Berufsgruppen auch so, vor allem bei Apothekern kann ich mir das gut vorstellen.
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Neu

      Bücherhexe13 schrieb:

      Ich zweifel ehrlich eher ob Bradley das vierte Opfer sein wird
      Das geplante vierte Opfer ist ein Bradley - aber der Bruder !

      Bücherhexe13 schrieb:

      Da ich morgen wieder einen vollgestopften Tag habe und mein Parallelbuch auch gerade spannend ist, werde ich mich vermutlich beherrschen können und die letzten Kapitel tatsächlich erst am Donnerstag zu lesen
      Auf dem Weg zur Arbeit habe ich die Tageskapitel gelesen und mich gerade noch bremsen können, obwohl der Stopp ausgerechnet an der Stelle war, wo Hunter gerade den Ort entdeckt hat wo soeben der Bruder von Bezirksstaatsanwalt Bradley dem Serienmörder zum Opfer fallen soll ...

      Hab dann in meinem anderen Buch weitergelesen und dieses dann auch zu Ende, da kenne ich den Mörder nun wenigstens schon :loool: , aber einer pro Tag reicht :totlach:
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 13
      Gelesene Seiten: 5.445
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Neu

      Öhm... tja... Erst hing ich ziemlich lange ziemlich weit hinterher. Manchmal ist es aber auch wie verhext, dann komme ich nicht zum Lesen. Heute Nacht konnte ich ab ca 4.30h nicht schlafen und wollte die Chance nutzen und endlich wieder aufholen, aber dann hab ich's nicht geschafft den Kindle nach Kapitel 111 auszumachen. Fertig war ich dann gegen 6.30h, dann hat der Hund gekotzt und es hatte sich mit wieder einschlafen endgültig erledigt. Das rächt sich bestimmt heute Abend, aber egal.

      Ich traue mich jetzt nicht überhaupt irgendwas zu schreiben, das kommt dann morgen. Nur kurz vorab, das Buch fand ich noch ein bisschen besser als die vorherigen Bände. Mir hat diesmal das Ende richtig gut gefallen, auch wenn's dann Schlag auf Schlag ging. Gut, dass ich mir mit den Sternen noch ein wenig Luft nach oben gelassen hab, diesmal gibt's :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: .
    • Kapitel 102 bis 119

      Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich bin seit heute Nachmittag durch...es war so spannend und ich hab irgendwann nicht mehr auf die Seiten geachtet

      SweetGwendoline schrieb:

      So - es ist wieder passiert. Ich bin zu früh fertig.

      Naurulokki schrieb:

      aber dann hab ich's nicht geschafft den Kindle nach Kapitel 111 auszumachen

      Ich konnte nach Kapitel 111 auch nicht mehr abbremsen :totlach:
      Und ich habs gewusst: Opfer vier ist Bradley... aber sein Bruder :totlach:

      Spoiler anzeigen

      SweetGwendoline schrieb:

      Also ich muss zugeben - ich war auch sehr überrascht, als die Täterin enthüllt wurde.
      Ich war auch etwas überrascht, wobei sie mir beim letzten Besuch von Hunter, irgendwie komisch vorkam.
      Und mir schwirrte der Gedanke durch den Kopf, dass Nicholson sich dem Kind von Roxie angenommen haben könnte. Aber da ich wusste, dass er zwei Töchter hat und ich eine weibliche Täterin eher ausgeschlossen habe (im Gegensatz von @xxmarie91xx :thumleft: ),dachte ich eher daran, dass er ihren SOHN bei der Ausbildung unterstützt hat. Und es ihm auf dem Sterbebett gebeichtet hat.

      xxmarie91xx schrieb:

      Natürlich sind wir wieder im Dunkeln getappt, denn die Beschreibungen des Täters waren meiner Meinung nach ein bisschen irreführend
      Genau, so fällt es uns natürlich schwer, auf den richtigen Täter zu kommen. Aber dass Ken Sands nicht der Totenkünstler ist, haben wir vermutet :thumleft:

      Aber mir hat das Buch sehr gut gefallen, Schlussendlich war es eine überraschende Auflösung, die für mich so durchaus "realistisch" sein könnte.
      Ich wünsche mir aber schon, dass Carter bei den nächsten Büchern etwas grosszügiger gegenüber uns Lesern ist
      Und Hallo, dürfen wir uns beim nächsten Buch wieder auf Alice freuen? Bekommt Hunter eine weibliche Unterstützung?



      Meine Bewertung: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      :montag: "Schatten" von Ursula Poznanski :study:
    • Neu

      Bis zum Ende (jetzt ohne Spoiler, weil der Großteil eh fertig ist... :loool: )

      Thomson schrieb:

      Aber da ich wusste, dass er zwei Töchter hat und ich eine weibliche Täterin eher ausgeschlossen habe (im Gegensatz von @xxmarie91xx ),dachte ich eher daran, dass er ihren SOHN bei der Ausbildung unterstützt hat. Und es ihm auf dem Sterbebett gebeichtet hat.
      Naja, ich bin ja eigentlich nur stutzig geworden, als bei der Stelle, als der Mechaniker mit der Gafferin gesprochen hat, nie die Rede von "ihm" oder "er" war. Ich hab das tatsächlich als Hinweis genommen, dass unser Täter wahrscheinlich nicht männlich sein wird. :mrgreen:
      Allerdings bin ich auch immer wieder ins Wanken gekommen, weil ich auch dachte, dass es sich bei dem Kind wahrscheinlich um einen Sohn handeln könnte. Warum auch immer.

      Thomson schrieb:

      Genau, so fällt es uns natürlich schwer, auf den richtigen Täter zu kommen. Aber dass Ken Sands nicht der Totenkünstler ist, haben wir vermutet
      Jap, könnte aber auch so geplant gewesen sein. Wer die Bücher in der normalen Reihenfolge liest, sollte den lieben Herrn Carter da ja schon ein bisschen kennen. Die Gemeinsamkeiten zwischen den Morden und Ken Sands waren einfach zu offensichtlich, als das er der Mörder hätte sein können. :lol:

      Thomson schrieb:

      Und Hallo, dürfen wir uns beim nächsten Buch wieder auf Alice freuen? Bekommt Hunter eine weibliche Unterstützung?
      Ich würde es mir für Hunter auf jeden Fall wünschen, zumindest dass der Kontakt zwischen ihnen bestehen bleibt.
      Und hey, dieses Mal wurde niemand zusammengeschlagen...auch Garcia hat den Fall unbeschadet überstanden. :thumleft:

      Wie sieht es denn mit dem nächsten Band aus? Wollen wir damit wie gewohnt, am 3. April starten?
      Wir hatten zwar drüber gesprochen, eine Pause einzulegen. Aber mir persönlich würde diese Pause eher im Mai passen, weil ich da ja eine Woche nicht da bin. :-,
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      Naja, ich bin ja eigentlich nur stutzig geworden, als bei der Stelle, als der Mechaniker mit der Gafferin gesprochen hat, nie die Rede von "ihm" oder "er" war.
      Aber Chris Carter hat das so neutral geschrieben, dass für mich der Fall klar war, dass diese Person männlich war :uups:

      xxmarie91xx schrieb:

      Jap, könnte aber auch so geplant gewesen sein. Wer die Bücher in der normalen Reihenfolge liest, sollte den lieben Herrn Carter da ja schon ein bisschen kennen. Die Gemeinsamkeiten zwischen den Morden und Ken Sands waren einfach zu offensichtlich, als das er der Mörder hätte sein können.
      Stimmt :thumleft: , aber wir müssen noch mehr "zwischen" den Zeilen lesen. Indem er ja zum Beispiel Personen nicht klar als m oder w "deklariert" müssen bei uns in Zukunft sämtliche Alarmglocken schrillen :totlach:

      xxmarie91xx schrieb:

      Und hey, dieses Mal wurde niemand zusammengeschlagen
      :totlach: :totlach:

      xxmarie91xx schrieb:

      Wie sieht es denn mit dem nächsten Band aus? Wollen wir damit wie gewohnt, am 3. April starten?
      Also ich wäre dafür. Das ist dann doch eine Pause von 1 1/2 Wochen und in der Zwischenzeit könnte ich wegen der Einteilung schauen?
      "Der Totschläger" hat 462 Seiten auf 118 Kapitel verteilt.
      Danach sind dann noch "Die stille Bestie" und "I am Death - Der Totmacher" auf dem Regal. Und "Death Call - er bringt den Tod" erscheint dann am 11. August!

      Wenn wir jetzt im Mai pausieren würden, könnte man "Die stille Bestie" im Juni und "I am Death" im Juli Lesen. Und dann nach dem 11. August den brandneuen Carter gemeinsam lesen. Aber ich denke, dass man das Buch für Buch besprechen muss. Denn im Juni, Juli, August wird auch der eine oder andere Ferienhalber abwesend sein... :-,
      :montag: "Schatten" von Ursula Poznanski :study:
    • Neu

      Thomson schrieb:

      Ich war auch etwas überrascht, wobei sie mir beim letzten Besuch von Hunter, irgendwie komisch vorkam.
      Mir kam da nix komisch vor, ich war vollkommen überrascht.

      Thomson schrieb:

      Aber dass Ken Sands nicht der Totenkünstler ist, haben wir vermutet
      Jepp, das war gleich zu offensichtlich und viel zu früh äußerst passend. :wink: So leicht lassen wir uns dann doch nicht mehr veräppeln.

      xxmarie91xx schrieb:

      Naja, ich bin ja eigentlich nur stutzig geworden, als bei der Stelle, als der Mechaniker mit der Gafferin gesprochen hat, nie die Rede von "ihm" oder "er" war. Ich hab das tatsächlich als Hinweis genommen, dass unser Täter wahrscheinlich nicht männlich sein wird.
      Cool - auch das ist mir nicht mal aufgefallen.

      Was mir nicht so schlüssig war: Woher bitte hat Bradley die Zusammenhänge gekannt? (Der war doch schon bisschen auffällig interessiert.) Hatte sein Bruder sich ihm anvertraut? Das halte ich doch eher für unwahrscheinlich, der fand das ja selbst gefesselt auf dem Stuhl mit einem Zeigefinger weniger noch nicht wirklich verwerflich. Oder hat Nicholson sich sowohl seiner Adoptivtochter als auch seinem besten Freund gegenüber ausgesprochen?

      Richtig gut gefallen hat mir Hunters Verständnis Olivia gegenüber. Allein schon dass er Bradley (das - sry - Arschloch) mal eben bisschen ruhiggestellt hat. :thumleft: Dass er dann auch noch Olivias ursprünglichen Plan der Presse das Band zukommen zu lassen ausgeführt hat gab einen weiteren Sympathiepunkt.


      Thomson schrieb:

      Also ich wäre dafür. Das ist dann doch eine Pause von 1 1/2 Wochen und in der Zwischenzeit könnte ich wegen der Einteilung schauen?
      Danke, dass Du Dich der Einteilung annimmst! Freut mich wirklich, dass Du Dir so viel Mühe machst. :applause:
      Ich bin gern wieder dabei. Bei mir wird allerdings irgendwann in diesem Jahr ein kleiner Welpe einziehen. Sollte das im April schon klappen werde ich nicht wirklich viel Zeit zum Lesen haben. Aber das ist auch kein Drama, ich hänge ja immer mal hinterher und komme dann schon wieder ran.
    • Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      Sie haben sehr von der schönen Landschaft geschwärmt.
      Wer auch nur ein bißchen etwas für Landschaft übrig hat MUSS wenigstens einmal in seinem Leben nach Island! Wir waren 2014 (Juni) dort - einfach traumhaft :love: :love: :love: Zwei Wochen ging es für uns mehr oder weniger an der Küste entlang, nur den Westen haben wir etwas vernachlässigt, dafür reichte die Zeit nicht, Island hat immerhin ca. 5.000 km Küstenlänge.
      @xxmarie91xx, ich wünsche Dir schon jetzt eine ganz tolle Zeit !!!

      xxmarie91xx schrieb:

      Bis zum Ende (jetzt ohne Spoiler, weil der Großteil eh fertig ist... )
      Vorsichtshalber habe ich heute Morgen direkt die letzten Kapitel gelesen bevor ich hier reingeschaut habe :wink:

      xxmarie91xx schrieb:

      Wie sieht es denn mit dem nächsten Band aus? Wollen wir damit wie gewohnt, am 3. April starten?
      Bei Band 5 klinke ich mich aus, den habe ich in der Vergangenheit in Unkenntnis der Reihenfolge der Bücher schon gelesen. Viel Spaß Euch !

      Thomson schrieb:

      Wenn wir jetzt im Mai pausieren würden, könnte man "Die stille Bestie" im Juni
      Das würde mich also bedeuten, dass ich im Juni wieder einsteige. "Die stille Bestie" liegt schon auf meinem SUB. Ich fahre im Juni in den Urlaub, aber das geht schon irgendwie mit dem Mitlesen und halbwegs regelmäßig posten. Wie @Thomson schon sagte werden wir im Sommer ohnehin keinen Zeitraum finden an dem alle immer da sind.

      Naurulokki schrieb:

      Was mir nicht so schlüssig war: Woher bitte hat Bradley die Zusammenhänge gekannt? (Der war doch schon bisschen auffällig interessiert.) Hatte sein Bruder sich ihm anvertraut?
      Ich fand es seltsam, dass er in der zweiten Buchhälfte gar nicht mehr aufgetaucht ist. Am Anfang hat er die Welle geschlagen, hat seine beste Mitarbeiterin Alice eingeführt und nachher wurde er nur noch indirekt erwähnt, da Captain Blake sich u.a. mit dem Bezirksstaatsanwalt herumschlagen musste.
      Da sein Bruder in alles verwickelt war und beinahe das vierte Opfer der Mörderin geworden wäre ein Auftritt von ihm am Ende logisch gewesen :scratch:

      Naurulokki schrieb:

      Richtig gut gefallen hat mir Hunters Verständnis Olivia gegenüber. Allein schon dass er Bradley (das - sry - Arschloch) mal eben bisschen ruhiggestellt hat. Dass er dann auch noch Olivias ursprünglichen Plan der Presse das Band zukommen zu lassen ausgeführt hat gab einen weiteren Sympathiepunkt.
      Typisch Hunter :loool:

      Mein Fazit: Ich kann gar nicht genau beschreiben warum, aber "Totenkünstler" hat mir ein bißchen besser gefallen als "Der Knochenbrecher", ich vergebe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: (ein :bewertungHalb: mehr wäre mir zuviel insofern gleiche Anzahl Sterne). Ich fande es erfrischend, dass der Täter mal wieder eine Frau war (wie ich schon in Band 1) und die Nebenschauplätze fand ich gut eingestreut. Auch kam Hunter nicht ganz so stark als Superman daher und Garcia weniger tolpatschig.
      Elizabeth George - Keiner werfe den ersten Stein

      2017
      Gelesene Bücher: 13
      Gelesene Seiten: 5.445
      (Januar 5/2.194 ; Februar 5/1.951)

      2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510
    • Neu

      Hallo @xxmarie91xx, @SweetGwendoline, und @Naurulokki, kaum ist der "Totenkünstler"-Fall gelöst, steht schon "der Totschläger" in den Startlöcher :lechz:
      @Bücherhexe13 klinkt sich bei Band 5 ja aus... wie sieht es mit @Struppi und @Berna aus? Und @dion , bist du ab Band 5 dabei?

      Der Start ist für Montag, 3. April geplant ... Und ich habe mir mal eine Einteilung überlegt. :-,
      Die 118 Kapitel und knapp 460 Seiten habe ich auf 18 Tage verteilt.
      17 Tage davon hätten ein Pensum zwischen 20 und 29 Seiten. Und da wir bei den letzten Büchern zum Schluss hin eher mühe hatten abzubrechen (schliesslich stand die Auflösung vor der Tür), habe ich den Abschlusstag mal mit
      40 Seiten geplant.
      Wenn das aber zuviel ist, dann kann ich versuchen, so ca 10 - 12 Seiten auf die vorherigen 17 Tage zu verteilen, oder was vielleicht einfacher ist, alles auf 19 Lesetage einzuteilen.
      Bis zum Start hin bleibt ja noch etwas Zeit, für eine definitive Planung

      Das provisorische Programm:

      Montag, 3. April: Kapitel 1 bis 7, Seite 5 - 27 = 7 Kapitel und 23 Seiten
      Dienstag, 4. April: Kapitel 8 bis 11, Seite 27 - 46 = 4 Kapitel und 20 Seiten
      Mittwoch, 5. April: Kapitel 12 bis 16, Seite 46 - 70 = 5 Kapitel und 25 Seiten
      Donnerstag, 6. April: Kapitel 17 bis 23, Seite 70 - 94 = 7 Kapitel und 25 Seiten
      Freitag, 7. April: Kapitel 24 bis 30, Seite 94 - 116 = 7 Kapitel und 23 Seiten
      Samstag, 8. April: Kapitel 31 bis 35, Seite 116 - 139 = 5 Kapitel und 24 Seiten
      Sonntag, 9. April: Kapitel 36 bis 41, Seite 139 - 164 = 6 Kapitel und 26 Seiten

      Montag,10. April: Kapitel 42 bis 47, Seite 165 - 189 = 6 Kapitel und 25 Seiten
      Dienstag, 11. April: Kapitel 48 bis 53, Seite 189 - 215 = 6 Kapitel und 27 Seiten
      Mittwoch, 12. April: Kapitel 54 bis 59, Seite 216 - 240 = 6 Kapitel und 25 Seiten
      Donnerstag, 13. April: Kapitel 60 bis 66, Seite 241 - 265 = 7 Kapitel und 25 Seiten
      Freitag, 14. April: Kapitel 67 bis 74, Seite 265 - 291 = 8 Kapitel und 27 Seiten
      Samstag, 15. April: Kapitel 75 bis 82, Seite 291 - 315 = 8 Kapitel und 25 Seiten

      Sonntag, 16. April: Kapitel 83 bis 87, Seite 315 - 340 = 5 Kapitel und 26 Seiten

      Montag, 17. April: Kapitel 88 bis 93, Seite 340 - 368 = 6 Kapitel und 29 Seiten
      Dienstag, 18. April: Kapitel 94 bis 98, Seite 368 - 395 = 5 Kapitel und 28 Seiten
      Mittwoch, 19. April: Kapitel 99 bis 107, Seite 396 - 422 = 9 Kapitel und 27 Seiten

      Donnerstag, 20. April: Kapitel 108 bis 118, Seite 423 - 462 = 11 Kapitel und 40 Seiten



      So, nun bin ich mal gespannt auf eure Meinung und Vorschläge. Weiterhin bleibt auch noch offen, ob wir diesmal einen Pausen- oder Aufholtag (so bei Halbzeit) einschieben möchten. :)

      Auf alle Fälle wünsche ich Euch Allen zuerst mal ein schönes und lesereiches Wochenende :friends:
      :montag: "Schatten" von Ursula Poznanski :study:
    • Neu

      Thomson schrieb:

      17 Tage davon hätten ein Pensum zwischen 20 und 29 Seiten. Und da wir bei den letzten Büchern zum Schluss hin eher mühe hatten abzubrechen (schliesslich stand die Auflösung vor der Tür), habe ich den Abschlusstag mal mit
      40 Seiten geplant.
      Ist für mich ok, ich konnte mich ja zuletzt sowieso nicht mehr bremsen.
      Allerdings werde ich wohl sowieso irgendwann nachhängen, bei uns gibt's Familienzuwachs am 13.4. und ich denke dann wird das Lesen deutlich hintenan stehen. :wink:
      Bilder
      • F Tyler a.jpg

        90,58 kB, 1.200×800, 5 mal angesehen
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien