Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Chris Carter - Hunter-&-Garcia-Reihe ab Band 2 (Start Januar 2o17)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bücherhexe13 schrieb:

      xxmarie91xx schrieb:

      @Bücherhexe13: Gerne, kein Problem. Je mehr, desto besser.
      Prima :cheers: ich freu mich schon :applause: Mit Band 3 werdet ihr dann voraussichtlich irgendwann im Februar starten?
      Joa, mal schauen...so Februar oder plan vielleicht mal eher den März ein... :scratch: Laut @Thomsons Planung sind wir Ende Januar ja erst bei der Hälfte von Band 2. :loool:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Bücherhexe13 schrieb:

      Prima ich freu mich schon
      Mit Band 3 werdet ihr dann voraussichtlich irgendwann im Februar starten?

      xxmarie91xx schrieb:

      Joa, mal schauen...so Februar oder plan vielleicht mal eher den März ein... Laut @Thomsons Planung sind wir Ende Januar ja erst bei der Hälfte von Band 2.
      Toll @Bücherhexe13 , ab Band 3 eine weitere Mitleserin :friends: .
      Zum weiteren Verlauf für die ganze Chris Carter MLR habe ich mir ein paar Gedanken gemacht... Wir könnten uns ja zum Ziel setzen, pro Monat ein Buch auszulesen. Also Band 3 im Februar, Band 4 im März, Band 5 im April usw. Die genauen Starttage können wir dann jeweils kurz vorher bestimmen. Und es hätte den Vorteil, dass man so ca weiss, auf wann man das jeweils fehlende Buch organisieren muss :wink: . Ich zum Beispiel habe die Reihe bis Band 5 auf meinem SuB-Regal. Müsste also bis spätestens ende April Band 6 organisieren :thumleft:
      Und @Bartman1860 (Band 4, ab März) und @dion (Band 5, ab April) wüssten, wann sie jeweils in die Startlöcher müssen... oder dürfen :totlach:

      Ich habe mir auch die "Fortsetzung" für Band 2 "Der Vollstrecker" angeschaut... Wenn wir das Lesetempo (inkl Pausensonntag) beibehalten, könnten wir das Buch am Freitag, 03. Februar auslesen. Die Lesemenge wäre zwischen 20 bis 24 Seiten pro Tag. Total sind das dann 23 Lese-Tage für Band 2.Wenn das Okay ist, hänge ich die Fortsetzung beim bestehenden Startprogramm an.
      Band 3 "Der Knochenbrecher" ist ca 70 Seiten kürzer. Bei ähnlicher Einteilung und einem Start am Montag, 06. Februar wäre es möglich, das Lese-Ziel (eines pro Monat) zu schaffen. Die Pause zwischen Buch 2 und 3 sind dann zwar "nur" Samstag und Sonntag, 4. und 5. Februar :uups: , aber ganz ohne Lesen können wir ja eh nicht sein :-,
      :study: "Der Knochenjäger" von Jeffery Deaver :study: MLR :cheers:
      :montag: "Verborgene Muster" von Ian Rankin :montag:
    • Hach, lieber @Thomson, du bist immer so vorausschauend. :totlach:
      Ähm, also wenn das den anderen nicht zu stressig wird, bzw nicht zu schnell hintereinander, dann können wir gern versuchen, das in Angriff zu nehmen. Ich kenn das nur von mir selbst, dass ich beim Lesen von Reihen oft zwischen zwei Bänden auch erstmal was anderes brauche. Da wir hier aber nicht zu schnell lesen und die meisten von uns zwischendurch wahrscheinlich noch andere Bücher lesen, wäre zumindest ich damit einverstanden.
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Guten morgen liebe Mitleser :friends:

      Bald ist es soweit und unsere Chris Carter-Leserunde startet :cheers:
      Ich hatte euch ja versprochen, den ganzen Leseplan fürs erste Buch zu posten... da ich aber den "alten" Beitrag mit den zwei Startwochen nicht mehr bearbeiten kann, hier das volle Programm:

      Montag, 9. Januar: Kapitel 1 bis 7, Seite 5 - 24 = 20 Seiten und 7 Kapitel
      Dienstag, 10. Januar: Kapitel 8 bis 14, Seite 24 - 45 = 22 Seiten und 7 Kapitel
      Mittwoch, 11. Januar: Kapitel 15 bis 21, Seite 45 - 66 = 22 Seiten und 7 Kapitel
      Donnerstag, 12. Januar: Kapitel 22 bis 26, Seite 67 - 90 = 24 Seiten und 5 Kapitel
      Freitag, 13. Januar: Kapitel 27 bis 31, Seite 90 - 109 = 20 Seiten und 5 Kapitel
      Samstag, 14. Januar: Kapitel 32 bis 36, Seite 109 - 129 = 21 Seiten und 5 Kapitel

      Pause Pause Pause Pause Pause Sonntag Pause Pause Pause Pause Pause

      Montag, 16. Januar: Kapitel 37 bis 42, Seite 130 - 151 = 22 Seiten und 6 Kapitel
      Dienstag, 17. Januar: Kapitel 43 bis 48, Seite 151 - 172 = 22 Seiten und 6 Kapitel
      Mittwoch, 18. Januar: Kapitel 49 bis 53, Seite 172 - 192 = 21 Seiten und 5 Kapitel
      Donnerstag, 19. Januar: Kapitel 54 bis 57, Seite 192 - 210 = 19 Seiten und 4 Kapitel
      Freitag, 20. Januar:Kapitel 58 bis 62, Seite 211 - 231 = 21 Seiten und 5 Kapitel
      Samstag, 21. Januar: Kapitel 63 bis 67, Seite 231 - 249 = 19 Seiten und 5 Kapitel

      Pause Pause Pause Pause Pause Sonntag Pause Pause Pause Pause Pause

      Montag, 23. Januar: Kapitel 68 bis 73, Seite 250 - 271 = 22 Seiten und 6 Kapitel
      Dienstag, 24. Januar: Kapitel 74 bis 80, Seite 272 - 295 = 24 Seiten und 7 Kapitel
      Mittwoch, 25. Januar: Kapitel 81 bis 86, Seite 295 - 317 = 23 Seiten und 6 Kapitel
      Donnerstag, 26. Januar: Kapitel 87 bis 93, Seite 318 - 340 = 23 Seiten und 7 Kapitel
      Freitag, 27. Januar: Kapitel 94 bis 99, Seite 341 - 362 = 22 Seiten und 6 Kapitel
      Samstag, 28. Januar: Kapitel 100 bis 106, Seite 362 - 385 = 24 Seiten und 7 Kapitel

      Pause Pause Pause Pause Pause Sonntag Pause Pause Pause Pause Pause

      Montag, 30. Januar: Kapitel 107 bis 113, Seite 385 - 405 = 21 Seiten und 7 Kapitel
      Dienstag, 31. Januar: Kapitel 114 bis 121, Seite 406 - 428 = 23 Seiten und 8 Kapitel
      Mittwoch 01. Februar: Kapitel 122 bis 128, Seite 428 - 448 = 21 Seiten und 7 Kapitel
      Donnerstag, 02. Februar: Kapitel 129 bis 135, Seite 448 - 467 = 20 Seiten und 7 Kapitel
      Freitag, 03. Februar: Kapitel 136 bis 143, Seite 467 - 488 = 22 Seiten und 8 Kapitel

      :applause: ENDE ENDE ENDE :applause:


      Die Lesemenge ist über die ganze MLR zwischen 19 und maximum 24 Seiten. Ich hoffe, dass ist für alle so Okay :-k ? Und...

      Thomson schrieb:

      Band 3 "Der Knochenbrecher" ist ca 70 Seiten kürzer. Bei ähnlicher Einteilung und einem Start am Montag, 06. Februar wäre es möglich, das Lese-Ziel (eines pro Monat) zu schaffen.
      Den Start der Leserunde zu Band 3 "Der Knochenbrecher" können wir ja im Verlauf dieser Leserunde genauer definieren. Wenn wir aber das Ziel, pro Monat ein Chris-Carter-Buch einhalten wollen, fände ich einen Start am 6. Februar passend. Die Pause von Buch zu Buch wäre zwar nur zwei Tage, aber nach Band 3 (geschätzt und über den Daumen gepeilt :-, )werden sie sicher länger :wink: .


      So, nun wünsche ich allen einen schönen und ruhigen Sonntag und freue mich auf den morgigen Start :bounce: :friends:

      Liebe Grüsse Thomas
      :study: "Der Knochenjäger" von Jeffery Deaver :study: MLR :cheers:
      :montag: "Verborgene Muster" von Ian Rankin :montag:
    • Ich werde morgen noch nicht mit Euch starten können, ich hab Band 1 noch nicht ganz durch und will mich da nicht mit 2 Bänden gleichzeitig nicht durcheinander bringen. Ich werde mich also einfach erst mal hier ganz raus halten und dann ein wenig hinterher hinken. :wink: Ich habe inzwischen auch wirklich alle andern Bücher zur Seite gelegt und schätze, dass ich nicht allzu lange brauchen werde.

      Super Arbeit übrigens lieber Thomson, vielen Dank dafür!
    • Hamsterbacke81 schrieb:

      Ist es möglich mit zu lesen?
      Absolut @Hamsterbacke81 :thumleft: . Das Programm siehst du ja oben. Es geht um den 2. Band der Robert Hunter-Reihe "Der Vollstrecker", gell :wink:

      Naurulokki schrieb:

      und will mich da nicht mit 2 Bänden gleichzeitig nicht durcheinander bringen.
      Durchaus verständlich :friends: . Du kannst ja einsteigen, sobald du uns eingeholt hast :wink: .. Und danke fürs Kompliment :kiss:
      :study: "Der Knochenjäger" von Jeffery Deaver :study: MLR :cheers:
      :montag: "Verborgene Muster" von Ian Rankin :montag:
    • @Naurulokki: Das ist doch kein Problem. Vielleicht schaffst du es ja auch, uns wieder einzuholen. Wenn es beim zweiten Band noch nicht passt, kannst du dann ja den 6. Februar als Start für den dritten Band anpeilen, sollte unsere bisherige Planung aufgehen. :friends:

      @Hamsterbacke81: Natürlich darfst du gern mitlesen bei uns. Die Teilnehmerliste ist nicht bindend, sie dient eher dazu, die Mitleser, die sich in diesem Thread bereits für eine Leserunde gefunden haben, auf den Start der entsprechenden Leserunde, bzw den dazugehörigen Thread aufmerksam zu machen oder nochmal daran zu erinnern. Es können also auch noch Teilnehmer abspringen, die in dem Zeitraum der Leserunde vielleicht doch keine Zeit haben. Es können aber natürlich auch noch Leser mitmachen, die nicht auf dieser Teilnehmerliste stehen. Je mehr, desto besser. :wink: :friends:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • So, dann starte ich mal. Dank Urlaub habe ich das heutige Pensum schon gelesen (oder besser heute Nacht). Das Buch startet quasi mitten im blutigen Geschehen. Die Szenerie ist interessant gewählt - eine Kirche. Und ein Hundekopf? Was Chris Carter damit wohl vorhat? Und unsere beiden Ermittler tauchen dann natürlich auch auf. Ich muss zugeben, ich kann mich an den ersten Teil überhaupt nicht mehr erinnern (außer, dass ich ihn ganz gut fand) - es ist aber auch schon einige Jahre her, dass ich den gelesen habe. Aber was ich jetzt schon weiß - Hunter ist der geniale Ermittler, der bei besonders brutalen Fällen eingesetzt wird und hat selbst auch Problem. Garcia ist der Grünschnabel, der sich hochgearbeitet hat. Alles in allem ein spannender Anfang!
    • Danke das ich bei eurer Leserunde mitmachen darf. Bin heute mittag direkt in die Bibliothek und habe mir das Buch ausgeliehen.
      :montag: Spannend von der ersten Seite. Jetzt tauchen noch viele Fragen auf welche sich mit der Zeit beantworten. Wo ist das Opfer von Seite 1? Der Priester ist es zumindest nicht. Was hat es mit dem Hundekopf auf sich? Was haben die Opfer getan, das sie so sterben müssen?
      Die spannung steigt und ich freue mich aufs weiter lesen :study:
    • Kapitel 1 bis 7

      Hamsterbacke81 schrieb:

      Danke das ich bei eurer Leserunde mitmachen darf.
      Wir danken dir, dass du mitmachst :friends: :thumleft:

      SweetGwendoline schrieb:

      Ich muss zugeben, ich kann mich an den ersten Teil überhaupt nicht mehr erinnern (außer, dass ich ihn ganz gut fand) - es ist aber auch schon einige Jahre her
      Mir geht es ähnlich. Bei mir ist es zwar nicht Jahre her, aber September 2015 ist ja auch nicht gerade gestern :totlach: .

      Und das Buch geht tatsächlich ab wie die Feuerwehr. Gleich zu Beginn taucht der Mörder auf mit einem seiner Opfer...

      Hamsterbacke81 schrieb:

      Der Priester ist es zumindest nicht.
      Sonst müsste er mindestens eine zertrümmerte Kniescheibe haben :shock: ?
      Was hat das erste Opfer "angestellt" dass er so brutal bestraft wird? Was ist auf dem Foto, dass er ihm zeigt? Und was soll der Hundekopf bedeuten? Das Ritual mit dem Blut? Trinkt er es wirklich? Igitt :)
      Viele Frage gleich zu Beginn, man möchte am liebsten weiterlesen :pale: .

      Mir gefallen die kurzen Kapitel. Ich finde, es liest sich so schneller, als mit überlangen, nicht enden wollenden Kapitel. Ich hatte auf alle Fälle die 7 Kapitel heute morgen recht schnell durchgelesen. Zum posten komme ich dann jewweils erst am Feierabend :wink:

      SweetGwendoline schrieb:

      Dank Urlaub habe ich das heutige Pensum schon gelesen
      Ich wünsche dir noch ein paar ruhige Urlaubstage :thumleft:
      :study: "Der Knochenjäger" von Jeffery Deaver :study: MLR :cheers:
      :montag: "Verborgene Muster" von Ian Rankin :montag:
    • Ich würde mich eurer Leserunde auch gerne noch anschließen. Den ersten Band aus der Hunter&Garcia Reihe habe ich so vor 1-2 Wochen gelesen, weil ich gesehen habe, dass ab heute die Leserunde zum zweiten Band stattfindet. Wie schon im ersten Buch startet das Ganze recht brutal, alleine bei der Vorstellung, Nägel in meine Kniescheibe geschlagen zu bekommen, zieht sich alles zusammen. Das Opfer ist aber nicht identisch mit der Leiche, da dies ja bis auf die Enthauptung unversehrt ist. Ist die Frage, wie alles zusammenhängt, vor allem auch, was auf dem Foto zu sehen war. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass auf den Fotos, die der Polizist machen sollte, noch etwas zu sehen sein wird und die Journalistin wird bestimmt auch noch mal auftauchen. :) Die kurzen Kapitel finde ich auch ziemlich gut, allerdings verlocken die sehr zum Weiterlesen... muss mich ganz schön zusammenreißen.
      :study:
      :musik:
    • :huhu: ihr Lieben. Ich komme jetzt erst dazu, die ersten Kapitel und Seiten des Buchs zu lesen. Ich war natürlich ausgerechnet heute den ganzen Tag unterwegs... :roll:

      Aber ich kann euch zustimmen. Das Buch geht schon sehr spannend los. Und obwohl der erste Band bei mir auch schon was her ist (ca ein halbes Jahre, würde ich sagen), ist es als hätte ich die Welt von Hunter und Garcia nie verlassen. Ich war eigentlich sofort wieder drin.

      Bis Kapitel 7

      SweetGwendoline schrieb:

      Das Buch startet quasi mitten im blutigen Geschehen. Die Szenerie ist interessant gewählt - eine Kirche. Und ein Hundekopf?

      Thomson schrieb:

      Sonst müsste er mindestens eine zertrümmerte Kniescheibe haben ?
      Zwar haben sie die Leiche noch nicht angefasst und unter das Priestergewand geschaut, das ja vielleicht ein kaputtes Bein verstecken könnte, aber ich würde euch dennoch zustimmen, dass es sich bei dem Priester nicht um das arme Opfer aus dem ersten Kapitel handeln kann.

      Was mich allerdings nicht nur zu der Frage führt, wie das alles zusammenhängt, sondern auch, dazu mich zu fragen, wo denn dann das andere Opfer ist. Können Kirchen Keller haben? 8-[

      Struppi schrieb:

      Ich würde mich eurer Leserunde auch gerne noch anschließen.
      Nur zu. Willkommen in unserer gemütlichen Runde. :friends:

      Struppi schrieb:

      startet das Ganze recht brutal, alleine bei der Vorstellung, Nägel in meine Kniescheibe geschlagen zu bekommen, zieht sich alles zusammen.
      Oh ja...das ging mir auch so...Knie sind bei mir sowieso eine sehr kritische Stelle, da ich selbst da auch immer wieder Schmerzen habe. Da ist die Vorstellung, dass da irgendwas reingeschossen oder reingerammt wird, mit dem dann auch noch die Kniescheibe zerstört wird, doch ziemlich...eklig... 8-[

      Aber ich muss sagen, für diese Qual, die dem Opfer da zugefügt wird, ist es geistig noch ganz gut beisammen, wenn es sogar noch mit klarem Blick ein Foto anschauen kann. Ich hätte da eher damit gerechnet, dass das Opfer wie von Sinnen vor sich hinwimmert und heult und gar keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Immerhin wurde ihm gerade auf den Knochen eines offenen Bruchs getreten und drei Nägel in die Kniescheibe geschossen... 8-[

      Struppi schrieb:

      Irgendwie hab ich das Gefühl, dass auf den Fotos, die der Polizist machen sollte, noch etwas zu sehen sein wird und die Journalistin wird bestimmt auch noch mal auftauchen.
      Geht mir auch so.
      Tatsächlich habe ich bei der Journalistin auch ein sehr seltsames Gefühl...ich glaube auch, dass wir die nicht zum letzten Mal in diesem Buch gesehen haben. :scratch:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Geht mir auch so.
      Tatsächlich habe ich bei der Journalistin auch ein sehr seltsames Gefühl...ich glaube auch, dass wir die nicht zum letzten Mal in diesem Buch gesehen haben.
      Um ehrlich zu sein, habe ich während des Lesens gedacht: Bitte lass diese Frau keine Affaire mit Hunter anfangen und am Ende die Mörderin sein... dann würde ich mich weigern, Band 3 zu lesen. :totlach:
      :study:
      :musik:
    • Ich bin etwas spät dran aber ich habs jetzt auch geschafft. :D

      SweetGwendoline schrieb:

      ich kann mich an den ersten Teil überhaupt nicht mehr erinnern (außer, dass ich ihn ganz gut fand) - es ist aber auch schon einige Jahre her, dass ich den gelesen habe.
      Das geht mir auch so.

      Ich finde es auch gut, dass die Kapitel so kurz sind und dass es gleich so spannend los ging. Es war aber auch ziemlich eklig, vorallem das mit dem Knie und dem Hundekopf. Ich denke auch, dass es unterschiedliche Opfer sind und bin schon gespannt wie das alles Zusammenhängt.
      "Um klar zu sehen, genügt ein Wechsel der Blickrichtung"
      Antoine de Saint-Exupery

    • Struppi schrieb:

      xxmarie91xx schrieb:

      Geht mir auch so.
      Tatsächlich habe ich bei der Journalistin auch ein sehr seltsames Gefühl...ich glaube auch, dass wir die nicht zum letzten Mal in diesem Buch gesehen haben.
      Um ehrlich zu sein, habe ich während des Lesens gedacht: Bitte lass diese Frau keine Affaire mit Hunter anfangen und am Ende die Mörderin sein... dann würde ich mich weigern, Band 3 zu lesen. :totlach:
      Ja, stimmt...das wäre echt nicht so toll, wenn es hier am Ende wiede darauf hinauslaufen würde. Immerhin war das ja in Band eins so ähnlich gelaufen. Nur, war die Mörderin da keine Journalistin. :roll:

      Trotzdem habe ich die leichte Befürchtung, dass sie nervig werden könnte. Vielleicht ist es aber auch möglich, dass sie zu einer hilfreichen Zeugin wird oder Hunter ihr dieses Mal näherkommen kann, ohne am Ende auf ihrer Abschussliste zu stehen. 8-[

      Berna schrieb:

      Es war aber auch ziemlich eklig, vorallem das mit dem Knie und dem Hundekopf.
      Obwohl ich normalerweise immer ein Problem damit habe, wenn Tiere gequält oder getötet werden, hat mich hier doch mehr die Sache mit dem Knie abgeschreckt. 8-[
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Kapitel 8 bis 14

      Hunter und Garcia unterhalten sich mit dem jungen Ministranten, der Vater Fabian gefunden hat. Dieser Hermano Cordobes hat beim Anblick ein rechtes Trauma bekommen, was nicht verwunderlich ist :shock: Wenn ich mir nur das viele Blut vorstelle und der aufgepflanzte Hundekopf :shock: :ergeben: .
      Aber schon erstaunlich, er wurde als 11jähriger auf der Strasse "aufgelesen" und 3 Jahre später geht er in diesem Ministranten-Job auf, als wäre das seine Berufung :-k ?

      Die beiden erfahren einiges... unter anderem, dass sich der Mörder vor seiner Tat von Vater Fabian die Beichte abnehmen liess. Und dann hackt er ihm den Kopf ab :shock: . Auf die gleiche Art starb der heilige Fabian, dessen Name er übernommen hatte. Ganz sicher kein Zufall, aber was bedeutet der Hundekopf?
      Vielleicht finden sie etwas in den unzähligen Tagebücher des Priesters, der selbst hin und wieder am Glauben gezweifelt hat.

      Und auf der Party zum Abschied seines Vorgesetzten Captain Bolders gibt es für Hunter zwei Themen... Sein Fall und endlich erfährt er, wer sein neuer Chef wird... eine Chefin: Barbara Blake.

      Allzu viel ist in den heutigen Kapitel nicht passiert, aber das kommt schon noch. Vater Fabians Obduktion steht bevor und wo ist das zweite Opfer? Es bleibt spannend und Kapitel 15 bis 21 warten schon

      Und bevor ich es vergesse... Ich teile eine Leidenschaft mit Robert Hunter :bounce: Single Malt Whiskey :drunken: Der Pausensonntag kommt mir sehr gelegen... am Samstagabend bin ich an einer Single Malt Whiskey Degustation :drunken: . Aber keine Angst, das wird kein Besäufnis :totlach: :totlach: :totlach:
      :study: "Der Knochenjäger" von Jeffery Deaver :study: MLR :cheers:
      :montag: "Verborgene Muster" von Ian Rankin :montag:
    • Der arme Hermano. :-? Er hat schon so viel durch gemacht in seinem jungen Leben. In der Kirche, mit seiner Aufgabe und Vater Fabian hat er eine Familie und ein Zuhause gefunden. Was wird jetzt aus ihm?
      Ja vielleicht steht etwas in den Tagebüchern. Villeicht kannten sie sich?
      Hunter hat auch ziemlich erstaunt reagiert als er den Namen seiner neuen Chefin gehört hat. Hat er eventuell schon bekanntschaft mit ihr gemacht? :-k
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien