Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Elizabeth Chadwick - Die Hüterin der Krone / Lady of the English

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Hüterin der Krone

    von

    4.5|2)

    Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 608


    ISBN: 9783442380855


    Termin: Juli 2013

    • Elizabeth Chadwick - Die Hüterin der Krone / Lady of the English

      Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
      Two very different women ...Linked by destiny and a power struggle for the English crown. Empress Matilda, daughter of Henry I, is determined to win back her crown from Stephen, the usurper king, against all odds and despite all men. Adeliza, Henry's widowed queen and Matilda's stepmother, has always been on Matilda's side but now she is married to William D'Albini, a warrior of the opposition. In a world where a man's word is law, how can Adeliza obey her husband while supporting Matilda, the rightful queen? What does it cost to be 'Lady of the English'?

      Autorin (Quelle: amazon)
      Elizabeth Chadwick lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Nottingham. Sie hat inzwischen über 20 historische Romane geschrieben, die allesamt im Mittelalter spielen. Vieles von ihrem Wissen über diese Epoche resultiert aus ihren Recherchen als Mitglied von »Regia Anglorum«, einem Verein, der das Leben und Wirken der Menschen im frühen Mittelalter nachspielt und so Geschichte lebendig werden lässt. Elizabeth Chadwick wurde mit dem »Betty Trask Award« ausgezeichnet, und ihre Romane gelangen immer wieder auf die Auswahlliste des »Romantic Novelists' Award«.

      Allgemeines
      Erschienen am 13.September 2012 bei Sphere als TB mit 560 Seiten
      Deutsche Ausgabe: Die Hüterin der Krone, Blanvalet Verlag, 15.Juli 2013, TB mit 608 Seiten
      Gliederung: Familienstammbaum der englischen Königsfamilie seit William the Conqueror – Landkarten des mittelalterlichen England und Frankreich – 56 Kapitel, jeweils mit Ort- und Zeitangaben überschrieben – Epilog – Autorennachwort – Bibliographie – Danksagung – Hinweise auf weitere Romane zum Themenkomplex – Interview mit der Autorin
      Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
      Handlungsorte und -zeit: verschiedene Orte in England und Frankreich, 1125 bis 1149

      Zum Inhalt
      Der Roman beschäftigt sich mit dem Leben von Matilda (1102 – 1167), der Tochter des Königs Henry I und Mutter des Königs Henry II von England. Nachdem Matildas Bruder William beim Verlust des „White Ship“ ums Leben gekommen ist, wäre Matilda als einziges überlebendes eheliches Kind des Königs die Thronfolgerin. Der König lässt seine Barone Gefolgschaft schwören, doch niemand ist glücklich mit dem Gedanken an eine Frau auf dem englischen Thron. Matildas Mann, Geoffrey von Anjou, ist als Ausländer ebenfalls nicht erwünscht. Stattdessen übernimmt nach Henrys Tod sein Neffe Stephen of Blois die Regentschaft, was zu jahrelangem Bürgerkrieg führt, da beide Thronanwärter einflussreiche Anhänger haben. Als Matilda nach Jahren verzweifelten Ringens feststellen muss, dass sie als Frau niemals alle Vertreter von Adel und Geistlichkeit hinter sich bringen kann, setzt sie alles daran, ihren vielversprechenden Erstgeborenen Henry zum künftigen König aufzubauen. Dafür ist ihr kein Opfer zu viel.

      Neben Matilda steht ihre fast gleichaltrige Stiefmutter Adeliza von Louvain (1103 – 1151), die zweite Frau des alten Königs, im Mittelpunkt. Adeliza tritt oft als Vermittlerin bei Konflikten zwischen dem König und seiner Tochter auf und sie hat ein gutes Verhältnis zu ihrer Stieftochter. Nach dem Tod des Königs heiratet sie William D´Albini, einen loyalen Gefolgsmann von König Stephen. Das belastet das Verhältnis zu Matilda, doch die couragierte Frau setzt sich auch ihrem zweiten Mann gegenüber konsequent für Matilda ein.

      Beurteilung
      Der Roman um Matilda und Adeliza ist – wie man es von dieser Autorin kennt – sehr gut recherchiert, was nicht zuletzt an der recht guten Quellenlage zur Zeit der anarchy liegen wird. Auch die Ausgestaltung der Charaktere ist sehr gründlich und erweckt die Romanfiguren zum Leben. Obwohl die Autorin besonders Matilda (zu Recht) eine Menge Respekt entgegenbringt, wird die Protagonistin nicht idealisiert, sondern durchaus als „bissige“ Persönlichkeit dargestellt. Auch die anderen Romanfiguren werden sehr differenziert gezeichnet.
      Aufgrund der jeweiligen Angaben über Handlungsort und -zeit in den Titelüberschriften kann der Leser der Handlung gut folgen. Lediglich ein Personenverzeichnis wäre hier noch eine denkbare Verbesserung gewesen. Dafür bietet der Roman ein informatives Nachwort der Autorin sowie eine Bibliographie mit Lektüretipps für Menschen mit tiefergehendem Interesse an der behandelten Epoche.
      Der Erzählstil ist sehr flüssig und anschaulich, es fäält schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

      Fazit
      Gut recherchiert, flüssig erzählt und mit Zusatzmaterial – so muss ein guter historischer Roman aussehen!
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Anbei der Link zur deutschen Ausgabe, deren Kurzbeschreibung ich oben nicht einkopiert habe, weil sie nicht in allen Punkten zufriedenstellend ist.
      Dort heißt es
      England im 12. Jahrhundert. Der Kampf um die höchste Macht verbindet zwei sehr unterschiedliche Frauen: Matilda, Tochter Henrys des Ersten, ist bestimmt, die Krone Englands zurückzugewinnen. Und ihre Stiefmutter Adeliza, die nach dem Tod ihres Mannes einen Krieger der Opposition heiraten musste. Beide sind stark und bereit, für das einzustehen, an was sie glauben. Aber kann Adeliza in einer Welt, in der das Wort eines Mannes Gesetz ist, gleichzeitig ihrem Ehemann gehorchen und Matilda beim Kampf um die Krone unterstützen?


      Das rot Markierte ist z.B. Unsinn, Adeliza heiratete den Mann gern und führte eine gute Ehe mit ihm. Das ist auch nachzulesen bei
      Lisa Hilton, Queens Consort: England's Medieval Queens, Orion Publishing 2009
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • nirak schrieb:

      @€nigma Danke für die Rezi. Ich lese die Bücher von Elisabeth Chadwick auch sehr gern
      Viel Spaß! Es wäre sinnvoll, dieses Buch vor der Trilogie um Aliénor zu lesen, falls Du diese Bücher nicht schon kennst.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Magdalena schrieb:

      @€nigma, kannst Du irgendwas besonders empfehlen für den Wiedereinstieg?
      Das kommt darauf an, was Dich interessiert. Ich habe vor 20 Jahren Romane von Elizabeth Chadwick gelesen, die mit fiktivem "Personal" vor historischem Hintergrund spielten (siehe mein Regal). Die fand ich unterhaltsam, aber nicht zu vergleichen mit den neueren Romanen um reale historische Persönlichkeiten.
      Falls Dich Aliénor von Aquitanien interessiert, kann ich Dir die entsprechende Trilogie empfehlen. Die ersten beiden Bände haben mir sehr gut gefallen, den dritten habe ich mir aus London mitgebracht - er ist bald dran. Es wäre von Vorteil, das in diesem Thread vorgestellte Buch über die Vorgeschichte (Matilda <--> Stephen) und Henrys Kindheit vorher zu lesen.
      Ich habe jetzt noch drei Bücher über William Marshal auf dem SuB, die inhaltlich natürlich sehr gut zu Henry II passen. Da ich sie noch nicht gelesen habe, kann ich dazu noch nichts sagen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • @Magdalena
      1.The Summer Queen
      2.The Winter Crown
      3.The Autumn Throne
      (1.und 2. habe ich schon im BT vorgestellt.)
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:

      Magdalena schrieb:

      @€nigma, kannst Du irgendwas besonders empfehlen für den Wiedereinstieg?
      Das kommt darauf an, was Dich interessiert. Ich habe vor 20 Jahren Romane von Elizabeth Chadwick gelesen, die mit fiktivem "Personal" vor historischem Hintergrund spielten (siehe mein Regal). Die fand ich unterhaltsam, aber nicht zu vergleichen mit den neueren Romanen um reale historische Persönlichkeiten.Falls Dich Aliénor von Aquitanien interessiert, kann ich Dir die entsprechende Trilogie empfehlen. Die ersten beiden Bände haben mir sehr gut gefallen, den dritten habe ich mir aus London mitgebracht - er ist bald dran. Es wäre von Vorteil, das in diesem Thread vorgestellte Buch über die Vorgeschichte (Matilda <--> Stephen) und Henrys Kindheit vorher zu lesen.
      Ich habe jetzt noch drei Bücher über William Marshal auf dem SuB, die inhaltlich natürlich sehr gut zu Henry II passen. Da ich sie noch nicht gelesen habe, kann ich dazu noch nichts sagen.
      Die William Marshal Reihe fand ich klasse, die habe ich regelrecht verschlungen.
    • nirak schrieb:

      Die William Marshal Reihe fand ich klasse, die habe ich regelrecht verschlungen.
      Gut zu wissen. Ich werde mich auch bald damit befassen und habe mir aus London außerdem dieses Sachbuch mitgebracht:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien