Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

147. Lesenacht am Samstag, den 6. August 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Susannah1986 schrieb:

      Anastasia schrieb:

      Ich lese am liebsten mit Musik im Hintergrund.. was es diesmal wird, weiß ich aber leider noch nicht.
      Ich lese auch am liebsten mit instrumentaler Begleitung - meistens irgendein Filmsoundtrack oder auch "Two steps from hell".
      Ich habe für mich den Radiosender NDR1 entdeckt. Die spielen abends sehr viel Musik. Ab und an ist ein Schlager dabei :pale: , aber ansonsten viele Oldies und gute Lieder. Das werde ich heute Abend auch wieder anmachen :thumleft:

      Soundtracks kann ich leider gar nicht hören, weil ich dann irgendwann mehr der Musik lausche und den Film nach mal "nacherlebe". Vor allem bei meinen Lieblinsgsoundtracks zu den "Hobbit"- und "Herr der Ringe"-Filmen ist das ganz schlimm :uups:

      Kittelbiene schrieb:

      Ich bin heut Abend auch mit von der Partie!
      Da freue ich mich aber :cheers: :friends:


      Ich werde gleich schon mal beginnen zu lesen. Eine Kanne Tee (Roiboos Caramel) habe ich schon gekocht, ansonsten habe ich noch Fanta zum Trinken da. Zum Schnuppen habe ich Chips, drei verschiedene Tüten Haribo, Schoki und Chips (also, der Auswahl wegen, ich werde das NICHT alles heute Abend essen :lol: ).

      Lesen werde ich, wie geplant "Kinder der Freiheit" von Ken Follett. Ich habe jetzt gut die Hälfte hinter mir. Es ist etwas zäher als die Vorgänger, aber gut, in der Zeit ist die Geschichte zwar dramatisch, aber nicht so geballt wie in den Vorgängerbänden. Man hat mehrere geschichtliche Stränge, denen man folgt. Aber trotzdem schreibt Follett wieder sehr gut und die menschlichen Schicksale sind wieder wunderbar geschrieben :applause: Dafür hat Follett echt ein Händchen. Und es ist wieder schön, zu sehen, was aus den Familien, die man schon so lange begleitet, geworden ist.

      Also, ich wünsche euch spannende Lesestunden. Mögen eure Bücher fesselnd sein! :anstossen:
      Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
      -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht

      :study: So many books. So little time. :study:
    • Susannah1986 schrieb:

      Anastasia schrieb:

      Ich lese am liebsten mit Musik im Hintergrund.. was es diesmal wird, weiß ich aber leider noch nicht.
      Ich lese auch am liebsten mit instrumentaler Begleitung - meistens irgendein Filmsoundtrack oder auch "Two steps from hell".
      Ich bin heute Abend auch mal wieder dabei - ich werde heute "Der Pirat" weiterlesen. Ich bin ungefährt bei der Hälfte und mag das Buch unheimlich gerne! Sehr spannend, viel Tempo - es liest sich wie ein spannendes Piratenabenteuer! Ich werde den Tag über allerdings auch schon ein paar Seiten lesen.
      Das Buch finde ich auch sehr spannend, ist mir hier im Forum schon öfter über den Weg gelaufen. Vorhin hatte ich den Finger schon fast auf kaufen, aber ich hab noch so viele Bücher. Mal schauen, wie lange ich standhaft bleibe. In der Onleihe ist es leider nicht.
      Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.

      Georg Christoph Lichtenberg
    • So, mein Tagwerk ist vollbracht und für mich kann die Lesenacht jetzt schon beginnen. Noch sitze ich auf der Terrasse bequem im Gartenstuhl. Mal schauen wie lange, es wird doch recht kühl hier heute Abend. Zu Knabbern gibt es noch nichts. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. :uups:

      LaRelieuse schrieb:

      Lesen werde ich, wie geplant "Kinder der Freiheit" von Ken Follett. Ich habe jetzt gut die Hälfte hinter mir. Es ist etwas zäher als die Vorgänger, aber gut, in der Zeit ist die Geschichte zwar dramatisch, aber nicht so geballt wie in den Vorgängerbänden. Man hat mehrere geschichtliche Stränge, denen man folgt. Aber trotzdem schreibt Follett wieder sehr gut und die menschlichen Schicksale sind wieder wunderbar geschrieben Dafür hat Follett echt ein Händchen. Und es ist wieder schön, zu sehen, was aus den Familien, die man schon so lange begleitet, geworden ist.
      Ich fand ihn auch etwas zäher als die beiden Bände vorher, hat mir aber trotzdem auch gut gefallen. Kann dir nur zustimmen, Follett hat echt ein gutes Händchen die menschlichen Schicksale zu beschreiben. Habe teilweise mit den einzelnen Familien mitgelitten.

      Ich lese an meinem aktuellen Buch weiter. Gefällt mir bisher recht gut.

      Klappentext Amazon:
      Endlich: Nach „Die Sommerfrauen“ und „Sommerprickeln“ der neue Roman von Bestseller-Autorin Mary Kay Andrews.
      Ein Mann, vier Frauen und eine Bar direkt am Strand: der perfekte Sommerroman – große Liebe inklusive
      Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt!
      Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?

      »Sommerlektüre zum Verschlingen!« TV Movie

      Wünsche uns allen eine wunderschöne Lesenacht! Mögen eure Bücher fesselnd sein. :winken:
      :study: Möge die Stunde kommen - Jeffrey Archer
      :musik: Harry Potter und der Gefangene von Askaban - Joanne K. Rowling


      Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero
    • Ich habe ja auch angekündigt, dass ich heute Abend dabei bin, und hier bin ich nun. :loool: Lesen werde ich meinen aktuellen historischen Roman, mit dem ich mich heute Vormittag bereits auf's Sofa gelegt habe. Was ich essen und trinken soll, weiß ich noch nicht so recht, vielleicht habe ich später mal eine zündende Idee.

      Hier schon mal der Klappentext:
      "Seit ihrer Kindheit ist die junge Adlige Gisa die Vertraute von Elisabeth, der Landgräfin von Thüringen. Sie weiß, wie zerrissen Elisabeth ist zwischen ihrer Liebe zum machtbewussten Landgrafen Ludwig und ihrer Suche nach einem gottgefälligen, einfachen Leben. Gisa erlebt, wie Elisabeth gegen den Hof aufbegehrt, welche Unruhe ihre Spenden, ihre Fürsorge für die Armen auslöst. Sie sieht auch, wie der jüngere Bruder des Landgrafen mit unzufriedenen Adligen paktiert und sie gegen den Stauferkaiser Friedrich II. aufbringen will. Gisas drückendstes Geheimnis dreht sich um die verbotenen Treffen einer Ketzersekte, die sie belauscht hat. Als Elisabeth 1226 dem fanatischen Inquisitor Konrad von Marburg begegnet und ihr Leben radikal strengsten Glaubensregeln unterwirft, gerät Gisas Welt völlig aus den Fugen. Wie weit kann sie Elisabeth zur Seite stehen, ohne selbst unterzugehen?"

      Bis jetzt (Seite 286/602) hat mich Sabine Weigand erneut in ihren Bahn ziehen können. Sie schafft es wirklich, einen soliden und vielfältigen historischen Roman vorzulegen, in den man gerne eintaucht. Beispielweise nutzt sie verschiedene Erzähler oder schiebt auch mal Passagen in altem Deutsch dazwischen, aber vor allem erzählt sie realitätsnah. So wird in diesem Roman der Kontrast zwischen dem Leben der Bauern und des Adels besonders deutlich, da sie beide Sichten präsentiert und nichts beschönigt. Man hat wirklich Mitleid mit den armen Leuten, deren Weg man hier begleitet, und die Chance, ihr Leben in zahlreichen Details besser nachzuvollziehen. Außerdem bietet Weigand immer mal wieder Wissenshäppchen an, bei denen man merkt, dass sie von der Materie wirklich Ahnung hat (gut, sie ist ja auch Historikerin :thumleft: ): Zum Beispiel fiel vor nicht allzu langer Zeit der Satz, die Kerzenmacher würden ihrem Handwerk im Sommer eher nachts nachgehen, da die Hitze bei der Arbeit eher hinderlich wäre. Das sind Dinge, über die man nun nicht wirklich nachdenkt (außer man selbst hat damit zu tun) und ich finde es toll, dass Weigands Romane mit solchen kleinen Perlen gespickt sind. :love:

      Ich wünsche allen Mitlesenden eine wunderschöne Lesenacht und fesselnde Bücher! :study:
      :queen: Colonia im Mittelalter // Dieter Breuers
      :jocolor: Verschwundene Reiche: Die Geschichte des vergessenen Europa // Norman Davies (Projekt)


      You cannot open a book without learning something. - Konfuzius
    • Hallo zusammen,
      ich hab nun etwa 2 Stunden lang den Haushalt gemacht. Nun sitze ich vor dem PC und esse meinen Salat und werde mich dann zu euch gesellen und zwar mit nachfolgendem Buch:

      Inhalt (Quelle: Amazon)
      Die Zeit der Dunkelheit ist vorüber. Die Völker Amaleas sind im Begriff, die Welt von den letzten Chaosanhängern zu befreien und den Göttern der Ordnung zu neuer Macht zu verhelfen …“

      Thorn Gandir, Waldläufer und Krieger, verliert während der Sklavenaufstände im Einsatz für den Senatsvorsitzenden Antonius Virgil Testaceus alles, was je Bedeutung für ihn hatte. Trotzdem lässt er sich dazu hinreißen, für seinen machthungrigen Mäzen Valians Zepter zu finden, das Gerüchten zufolge von einem mächtigen Feind des Imperiums entwendet wurde. Begleitet von der Söldnerin Chara Viola Lukullus, dem Kriegspriester Telos Malakin und dem Barbaren Bargh Barrowsøn macht er sich auf die gefährliche Reise durch die aschranische Wüste. Doch Thorn kann sich nicht sicher sein, wer Freund oder Feind ist … und welche Rolle er selbst dabei spielt, denn das Chaos ist gerade erst dabei, aus dem Verborgenen ans Licht zu treten.

      Zwerge und Elfen, Orks, Kentauren, Thanatanen, Menschen. Götter und Dämonen beleben die fantastische Welt Amalea. Ausgehend vom römisch-antik anmutenden Valianischen Imperium decken Thorn und seine Mitstreiter nach und nach das verlorene Wissen um die Alte Welt auf. Während die Mächte des Chaos und der Ordnung um die Vorherrschaft ringen, stehen die Helden dieser Geschichte einer uralten finsteren Macht gegenüber. Um Amalea vor dem Untergang zu bewahren, müssen sie die Grenzen der bekannten Welt überschreiten. Dabei wandeln sie auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse.

      Die Zukunft Amaleas hängt von ihrer Entscheidung ab – Chaos oder Ordnung?
      :study: Bruno Preisendörfer - Als Deutschland noch nicht Deutschland war
      :study: Sara Raasch - Eis wie Feuer
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche / Vanished Kingdoms (MLR)
      :study: Charlaine Harris: Dead an Gone / Vampirgeflüster (MLR)
    • :huhu: ihr Lieben!

      Ich starte nun auch in die Lesenacht - auch wenn sich allmählich Kopfschmerzen einstellen :-? - und habe beschlossen, einfach in meinem MLR-Buch weiterzulesen. Da bin ich inzwischen schon auf Seite 239 und ich muss sagen, ich bin so ziemlich begeistert von dem Buch. :loool: Normalerweise sind historische Romane ja nicht so meins, aber "Die Reise der Amy Snow" ist wirklich klasse geschrieben! Sehr flüssig, mit einer sehr sympathischen Protagonistin. (Außerdem war ich zu unmotiviert, nachdem mich meine Sims geärgert haben, ein anderes Buch aus dem Regal heraus zu suchen :-, ).
      Mal sehen, wie weit ich heute komme.

      Klappentext von Amazon.de:
      Als Baby wurde Amy Snow ausgesetzt. Mittellos und von allen gehasst wird sie auf dem noblen Hatville Court aufgezogen. Die schöne Tochter des Hauses, Aurelia Vennaway, ist Amys einzige Freundin und der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Als Aurelia jung stirbt, bricht Amys Welt zusammen. Aber Aurelia macht ihr ein letztes Geschenk: Ein Bündel Briefe, das Amy auf Schatzsuche schickt. Einen Code, den nur Amy entschlüsseln kann. Am Ende erwartet Amy ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird. Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England.

      Mögen eure Bücher fesseln sein! :study:
      2o14 gelesen: 37 Bücher
      2o15 gelesen: 50 Bücher
      2o16 gelesen: 35 Bücher
      2o17 gelesen: 37 Bücher


      Es gibt mehr Schätze in Büchern, als Piratenbeute auf der Schatzinsel...
      und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen!
      (Walt Disney)
    • Ich bin dann auch da :winken: .

      @LaRelieuse: Du hast dein Outfit geändert! Bei dem Auge fühle ich mich immer so beobachtet 8-[ .

      Ich habe mich für "Doch die Sünde ist scharlachrot" von Elizabeth George entschieden, dem 15. Band der Inspektor-Lynley-Reihe. Vor Jahren habe ich Reihe geliebt, habe jedoch bei Band 13 aufgehört,
      Spoiler anzeigen
      weil mich der Mord an Lynleys Frau und ungeborenem Kind so schockiert hat.
      Das war so unfair: man hat die ganzen Bände mitgefiebert, wie die beiden zusammen gekommen sind, sie geheiratet haben, das Kind unterwegs war - und dann wird sie einfach erschossen :wuetend: :cry: .

      Und Mittwoch habe ich gedacht, ich könnte doch mal die Reihe weiterlesen.

      Inhalt lt. amazon:
      Ein Mann wandert die Küste Cornwalls entlang. Seit Wochen hat er nicht mehr in einem Bett geschlafen, sich gewaschen, sich rasiert. Als er über der Klippe bei Polcare Cove innehält, bleibt sein Blick an etwas Rotem hängen. In der Tiefe liegt ein zerschmetterter Körper. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als Mord. Unter den Verdächtigen ist auch der einsame Wanderer: Inspector Thomas Lynley, der nach dem tragischen Tod seiner Frau und seines ungeborenen Kindes sein Heil in der Flucht suchte ...

      Na toll, ich spoiler, und die schreiben es in den Klappentext #-o .

      Ich habe Baguette, Aioli, Käse, Cracker, und zum Trinken erstmal Cola und nachher Fruchtsecco (ein kleiner Rest mit Birne, und dann noch mit Mango :drunken: ).

      Mögen eure Bücher fesselnd sein!
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Guten Abend allerseits! Ich habe noch ein paar Sachen in der Küche zu erledigen (Brot ist noch im Ofen), dann gemütlich essen und ein bissl Grey's Anatomy. Danach steige ich hier ein, mit unserem aktuellen Leserunden-Buch. Knapp 70 Seiten warten noch. :)
      Viel Spaß allen und mögen eure Bücher fesselnd sein!
      Liebe Grüße, Tina x
      Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. - Friedrich der Große
      * * * * *
      :study: Justin Cronin: Die Spiegelstadt
    • Ich geselle mich nun auch zu euch. :) Wie immer lese ich mein aktuelles Buch weiter, derzeit "Das Joshua-Profil" von Sebastian Fitzek:

      Amazon.de schrieb:

      Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
      Bisher gefällt mir das Buch wirklich gut, was ich aber auch nicht anders erwartet habe. :loool: Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

      Zu futtern habe ich wieder einiges: Chips mit Käse- und/oder Salsa-Dipp, Katjes-Fruchtgummi und ein Stück Kuchen ist auch noch da. :-, Ich bin also startklar und freu mich auf die Lesenacht mit euch allen. :friends:

      :study: Mögen eure Bücher fesselnd sein! :study:
      :study: "Das Schwert der Vorsehung" (Andrzej Sapkowski, ISBN 978-3-423-21069-0)

      Start-SUB 2016: 81 (aktuell: 81)
    • LaRelieuse schrieb:

      Soundtracks kann ich leider gar nicht hören, weil ich dann irgendwann mehr der Musik lausche und den Film nach mal "nacherlebe". Vor allem bei meinen Lieblinsgsoundtracks zu den "Hobbit"- und "Herr der Ringe"-Filmen ist das ganz schlimm
      Mich inspirieren die Soundtracks eher - gerade Herr der Ringe. Zu "Der Pirat" werde ich aber den "Fluch der Karibik"-Soundtrack von Hans Zimmer hören.

      melsun schrieb:

      Das Buch finde ich auch sehr spannend, ist mir hier im Forum schon öfter über den Weg gelaufen. Vorhin hatte ich den Finger schon fast auf kaufen, aber ich hab noch so viele Bücher. Mal schauen, wie lange ich standhaft bleibe. In der Onleihe ist es leider nicht.
      Ich kann es wirklich nur empfehlen! :winken:

      Irongretta schrieb:

      Lesen werde ich meinen aktuellen historischen Roman, mit dem ich mich heute Vormittag bereits auf's Sofa gelegt habe.
      Oh, den hab ich auch schon ewig auf der Wunschliste. Ich finde die Heilige Elisabeth - obwohl ich sie nicht sonderlich mag - sehr spannend.

      Guten Abend auch von mir :huhu:

      Ich habe bisher noch nicht gelesen - der Handwerker war geschlagene sechs Stunden da, dann hat bei meinem Auto noch die Motor-Warnleuchte geblinkt :roll: Nur Stress. Dafür war ich eben mit meiner Mutter noch im Biergarten. Und jetzt brutzeln wir uns Steaks :koch: Und dann schnappe ich mir meinen Piratenroman.

      Ich wünsche euch einen unterhaltsamen Leseabend! Bis später! :winken:
      :study: Sam Bourne - Der Präsident
      :study: James Lee Burke - Vater und Sohn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 195
      gelesene Bücher 2017: 21
    • Missy1988 schrieb:

      Ich werde jetzt noch ein Stündchen meine Sims scheuchen und dann auch mitlesen.
      Meine haben mich, wie oben schon geschrieben, gemobbt... :roll:
      Dafür hab ich sie mit einer Runde "Laufband bis zum Umfallen" schikaniert. :totlach:
      2o14 gelesen: 37 Bücher
      2o15 gelesen: 50 Bücher
      2o16 gelesen: 35 Bücher
      2o17 gelesen: 37 Bücher


      Es gibt mehr Schätze in Büchern, als Piratenbeute auf der Schatzinsel...
      und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen!
      (Walt Disney)
    • :huhu: und guten Abend, ihr Lieben. Nicht ganz pünktlich starte ich heute in die Lesenacht, da ich gleich, bevor ich mit meinem Buch anfange, noch im Leserunden-Thread einen kurzen Post machen werde.

      Lange werde ich heute wahrscheinlich nicht durchhalten, da ich jetzt schon ziemlich müde bin, ich hatte heute Frühschicht. :sleep:
      Vorgenommen habe ich mir zwar den Rest des LR-Buches, 'Das Lied der Dunkelheit' von Peter V. Brett, aber ob ich das ganz schaffe, weiß ich noch nicht. Ich bin momentan bei ca. 81%.

      Mal sehen, wie viel ich schaffe. Aktuell bin ich ja wieder an einer recht schwierigen - zumindest für mich - Stelle angelangt. Irgendwie kann ich mit einer der Protagonisten des Buches leider so gar nichts anfangen... :-?

      Und für alle, die es noch nicht kennen, hier nochmal der Klappentext:
      „Weit ist die Welt – und dunkel …“


      … und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.


      „Das Lied der Dunkelheit“ ist ein eindringliches, fantastisches Epos voller Magie und Abenteuer. Es erzählt die Geschichte eines Jungen, der einen hohen Preis bezahlt, um ein Held zu werden. Und es erzählt die Geschichte des größten Kampfes der Menschheit – der Kampf gegen die Furcht und die Dämonen der Nacht.
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Bin gerade nach Hause gekommen und werde es mir gleich mit meinem Buch und einer großen Tasse Tee mit frischer Minze aus dem Garten gemütlich machen. :montag:
      Lesen werde ich "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Patrick Ness und Siobhan Dowd. Ich freue mich drauf und bin schon super gespannt. Euch allen wünsche ich viel Spaß mit euren Büchern und spannende Lesestunden! :winken:
      :montag: Anne Köhler - Ich bin gleich da

      "Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam."
      (Bodo Kirchhoff: Die Liebe in groben Zügen)

    • :huhu:

      Wir waren auch bei meiner Mama und es ist was später geworden. Ich werde auf jeden Fall lesen. Allerdings glaube ich nicht, dass ich hier großartig posten werde, da ich mich heute früh ins Schlafzimmer verkrümeln werde. Und da ginge das dann immer nur mit Handy, das ist doof. Richtig vorbereitet bin ich auf die Lesenacht sowieso nicht, habs einfach verschwitzt durch die Aufregung der letzten Tage :cry:
      Ich möchte auf jeden Fall heute "Die Blutlinie" beenden, davon trennen mich auch nur noch etwa 40 Seiten.
      Danach werde ich untenstehendes Buch weiterlesen. Bin jetzt um Seite 80 rum und es ist genial. ich erkenne mich sowas von wieder. Meine damaligen MMORPG Zeiten sahen genauso aus :mrgreen: Bisher wurde nur vieles erklärt und man merkt, dass die Sprache einem Nichtkenner ganz schön fremd vorkommen muss :mrgreen:
      So langsam wirds aber auch spannend, denn die Protagonisten wurde im Spiel schon einige Male angeflüstert, von einem merkwürdigen Kerl, und der scheint jetzt ihre Handynummer irgendwo her zu haben und schickt ihr gerade eine SMS 8-[ Bisschen gruselig ist das schon und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht! :thumleft:
      Das Buch gabs mal ne Weile kostenlos und jetzt auf Seite 80/315 ist es echt super bisher! :applause:

      Elayne ist ganz besessen von dem Spiel Fine Line, einem eigentlich typischen Onlinespiel. Doch bald stellt sie fest, dass an Fine Line eigentlich gar nichts normal ist, nachdem sie der Spieler-Gilde Xanadu beitritt. Denn die Gilde hat durch eine spezielle Technologie die Möglichkeit, in den Körper ihrer Avatare einzutauchen. Anfangs gefällt Elayne dieses phänomenale Spielgefühl, doch schon bald entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, als jemand versucht, diese Technologie zu stehlen.

      Während des Lesens werden Sie das dringende Bedürfnis verspüren, unbedingt ein Online-Computerspiel spielen zu wollen - nach diesem Buch werden Sie keines mehr spielen wollen! Versprochen!

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :montag: Das Erwachen - Andreas Brandhorst
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
    • Guten Abend zusammen!

      Auch ich werde mich euch heute anschließen. Lesen werde ich mein aktuelles Buch. Den letzten Teil einer Trilogie. Die ersten beiden Teile fand ich schon mal spitze. :thumleft: Ich hoffe ich halte etwas durch. Bin genau wie @xxmarie91xx jetzt schon ziemlich müde :uups:

      Ich wünsche euch einen unterhaltsamen Abend und MÖGEN EURE BÜCHER FESSELND SEIN! :friends:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien