Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Andreas Suchanek - Das Echo des Schreis

    • ab 14-16 Jahre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Ein MORDs-Team, Band 12

    von

    5|2)

    Verlag: Greenlight Press

    Bindung: E-Book Download

    Seitenzahl: 131


    eISBN: 9783958341814


    Termin: Februar 2016

    Das Buch ist der 12. Band der Reihe (21 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Andreas Suchanek - Das Echo des Schreis

      Wer trickst am Ende wen aus?

      Klappentext:
      Das Finale des 1. Falls ist da!
      Ein Sturm erreicht Barrington Cove, wie ihn das kleine Küstenstädtchen nie zuvor erlebt hat.
      Inmitten der Gewalten müssen sich Mason, Olivia und Danielle dem Mörder von Marietta King stellen. Noch einmal versammeln sie ihre Freunde und Gefährten, um eine Geschichte zu beenden, die vor dreißig Jahren ihren Anfang nahm.
      Unterdessen befinden sich Shannon, Jamie und Harrison in einem Privatjet auf dem Weg nach Barrington Cove. Doch der Sturm verwandelt den Flug in einen Höllenritt. Kommen die Drei noch rechtzeitig, um das Schlimmste zu verhindern?
      Dies ist der zwölfte Roman der Serie "Ein MORDs-Team".

      Rezension:
      Randy wird noch lebend aufgefunden, und die Ärzte im Krankenhaus sind zuversichtlich, dass er überleben wird. Doch das ist dem Mörder natürlich nicht recht – und so versucht er ‚nachzubessern‘. Wird es ihm gelingen, oder werden Randys Freunde seine Identität rechtzeitig enttarnen und ihn überführen können?
      Obwohl dem Leser die Identität des Mörders bereits seit dem vorhergegangenen Band bekannt ist, schafft es Andreas Suchanek auch hier wieder, die Spannung auf konstant hohem Niveau zu halten. Bis zum Schluss fiebert der Leser mit, ob auch wirklich alle Freunde, deren Familien und Freunde sowie die 84er des Finale überleben werden. Oder schafft es der Mörder etwa doch noch, alle Beweise zu vernichten? Und dann hat der Autor auch noch eine bestimmt von niemanden erwartete Überraschung parat.
      Für alle Leser der bisherigen 11 Bände des MORDs-Teams ist dieses Finale des 1. Falls ohnehin ein Muss. Ohne Kenntnis des bisherigen Geschehens dürfte es jedoch sehr schwer fallen, dem komplexen Geschehen zu folgen. Da sollte man dann doch lieber mit dem Anfang beginnen und sich bis hierher durcharbeiten. Bereuen dürften das eventuelle Neuleser bestimmt nicht.
      Wie bereits die anderen Teile der „Ein MORDs-Team“-Reihe ist auch „Das Echo des Schreis“ in einem sehr angenehmen Schreibstil verfasst und – heutzutage leider nicht selbstverständlich – ordentlich lektoriert und korrigiert. Und da sich im Laufe der Geschichte bereits neue Fragen für das MORDs-Team ergeben, wird es mit dem nächsten Fall wohl auch spannend weitergehen.

      Fazit:
      Für alle Fans der „Ein MORDs-Team“-Reihe ist „Das Echo des Schreis“ eine Pflichtlektüre!
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
    • „Ein MORDS-Team“ ist eine Jugend-Krimi-Reihe aus jeweils 12 aufeinander aufbauenden Bänden mit einer übergreifenden Handlung. Jeden Monat erscheint ein neuer Band, dies hier ist Nummer 12 und schliesst die erste Staffel ab. Zur Einzellektüre eignen sich die Bände nicht wirklich, im empfehle bei Interesse mit Band 1 zu beginnen und die komplette Serie der Reihe nach zu lesen. Der Handlungsbogen der ersten Staffel, die mit diesem Band abgeschlossen wird, dreht sich um den 30 Jahre zurückliegenden Mordfall an der Highschoolschülerin Marietta King.
      Nachdem der elfte Band mit einem Cliffhanger geendet hat, schliesst der zwölfte nahtlos daran an. Mit hohem Tempo werden mehrere Parallelhandlungen erzählt, sodass ständig etwas passiert und dem Leser kaum Zeit zum Durchatmen bleibt. Neben den bekannten Figuren, die mit im Laufe der Staffel ans Herz gewachsen sind, tauchen auch im Abschlussband der Staffel einige neue Charaktere auf, die wohl in der bald folgenden zweiten Staffel eine grössere Rolle übernehmen werden. Obschon der Mörder schon am Schluss des vorhergehenden Bandes enthüllt wurde, bleibt auch der 12. Band bis zum Schluss spannend. Der „Fall Marietta King“ wird mit diesem Band aufgeklärt, aber im kleinen Städtchen Barrington Cove bleiben noch genügend ungelöste Rätsel übrig, um und Leser noch für viele Staffeln ebenso mitreissend zu unterhalten.
      Mein Fazit
      Mit hohem Tempo und viel Action endet die erste Staffel mit einigen Überraschungen. Ich freue mich schon auf die zweite Staffel und empfehle bis dahin die komplette erste Staffel des „M.O.R.D.s-Teams“ gerne an Jugendliche und Erwachsenen weiter, die Krimis mit viel Action und Humor mögen.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien