Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Noah Gordon - Der Medicus/The Physician

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Der Medicus

    von

    4.5|206)

    Verlag: Heyne Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 864


    ISBN: 9783453503946


    Termin: Oktober 2013

    • Noah Gordon - Der Medicus/The Physician

      Noah Gordon erzählt vom Leben des Engländers Rob J. Cole, der schon als kleiner Junge viele Schicksalsschläge erleben musste.
      Doch durch seinen eisernen Willen und seinen unerschütterliche glauben an den guten Menschen ist es ihm möglich eine Lehre bei einem Bader anzufangen bei dem er einiges über die Kunst zu heilen lernt.
      Als der Bader stirbt, nimmt Rob sein erlerntes können und führt das Geschäft seines Ziehvaters weiter.Doch schon schnell stösst er an die Grenzen seines Wissens und muss hilflos zusehen wie Menschen Krankheiten erleiden, ohne auch nur zu wissen wieso sie krank sind. Und so entwirft er einen Wahnwitzigen Plan, der ihm über die Grenzen seines Glaubens führt,und dies nicht nur wörtlich, er will sich als Jude ausgeben um nach Persien zu reisen, um dort an der grössten Medizinischen Fakultät zu studieren, so packt er seine Sachen und macht sich auf die beschwerliche,gefahrenvolle Reise...

      Dieses Buch, ist ein Hammer!Ein spannendes Buch,welches Romanelemente, Sachbuchelemente und ebenfalls Historische Elemente kombiniert!Ich bin sowieso liebhaber von Kombi Büchern!
      Also,dieses Buch ist sehr empfehlenswert ...oder besser: dieses Buch gehört in jede vernünftige Sammlung!

      Mfg Alex
      Na dann noch viel Spass!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K.-G. Beck-Ewe ()

    • Hallo Alex!

      "Das Buch gehört in jede vernünftige Sammlung!" Hast du geschrieben und genau das habe ich mir auch gedacht und mir den Schmöker zugelegt. Meine Mum hat geschwärmt ohne Ende. Dennoch steht das wahnsinns-dicke Buch noch mit einem Lesezeichen (eingemerkt irgendwo so um die 100. Seite) im Regal... Über diese Seiten bin ich noch nicht hinausgekommen. Anfangs soll es tatsächlich etwas langatmig sein, aber danach unübertrefflich werden. Hast du den Anfang langatmig gefunden?
      Hoffentlich raff ich mich bald auf und nehme das Buch wieder zur Hand. Denn ich höre von vielen Seiten eigentlich nur Lob über den Medicus - so wie von dir.

      Viele Lesegrüße
      Süße
      Liebe Lesegrüße
      Eure Süße
      :study: :)

      Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.
    • Liebe Süße

      HM,ich muss gestehen,ja,der medicus ist am anfang etwas langatmig!Aber ich habe bemerkt das bei allen guten Romanen die Spannung langsam,WIRKLICH LANGSAM(sozusagen Unmerklich) Aufgebaut wird bis sie in einem GRossen Feuerwerk der Lesesucht versprühen!Nein,schluss der blumigen worte,ich geb die noch 150 seiten danach lesen sich die zeilen wie von selbst!Kannst mir ja mal ne priv. Nachricht senden wo du grad bist (nicht nur im buch)!!
      Mfg
      Alex
      Na dann noch viel Spass!
    • Hallo,

      welch ein Zufall. "Der Medicus" ist meine derzeitige Lektüre, und komischerweise hatte ich ebenfalls auf den ersten hundert Seiten ungewohnte Schwierigkeiten, in den Leserythmus hineinzufinden. Der Schreibstil von Gordon ist etwas ganz besonderes und sicher eigenwillig, trotzdem kommt bald die Faszination von Rob Cole in Erscheinung, wenn man nur Geduld bewahrt.

      Zusammenfassend: Ein absolut empfehlenswertes Buch. Fans von Historischen Romanen müssen es gelesen haben, da es ein Paradebeispiel für dieses Genre ist. Schließlich ist "Der Medicus" einer der bekanntesten Historischen Romane.

      mfg Historikus
    • ich habe den medicus vor 11 jahren gelesen, als ich in der ausbildung war. hat mir damals schon super gefallen und ich konnte die nachfolger kaum erwarten. allerdings war ich von denen etwas enttäuscht.
      vor einiger zeit habe ich mir den medicus von saragossa gekauft (auch von gordon), bin aber noch nicht zum lesen gekommen.
    • Der Medicus steht auch bei mir unter absoluten Lieblingsbüchern im Regal. :D

      Witzigerweise hatte ich am Anfang nicht die geringsten Probleme in das Buch hineinzufinden, dafür hatte ich das Problem dann am Ende - ab der Stelle, wo Rob Cole wieder nach England zurückkehrt und geschildert wird, wie er sich eine Existenz aufbaut und gegen Widersacher kämpft, fehlte mir irgendwie die vorherige Lebendigkeit und Farbigkeit an den Schilderungen.

      Dennoch finde ich, dass der Medicus auf jeden Fall ein herausragendes Buch ist ! Leider aber auch unerreicht von den anderen Büchern (der Schamane, der Medicus von Saragossa) Noah Gordons.
    • Hallo alle zusammen!

      Auch ich war von dem Medicus hin und weg und hab wochenlang davon geschwärmt.

      Ich möchte nur einmal für alle begeisterten medicus-leser erwähnen: die Familiengeschichte der Coles zieht sich noch über zwei Bücher hin. Der Nachfolger heist "Der Shamane" und spielt zur Zeit der Besiedelung Amerikas. Das Buch ist auch noch ganz schön, aber nicht mehr so genial wie der Medicus.
      Der Letzte Band nennt sich "Die Erben des Medicus" und handelt in der heutigen Zeit. Darin geht es um eine Landärztin, die sich u. a. mit Abtreibung befasst und dafür ganz schön Trouble bekommt. Das Buch ist das schwächste von allen. Es steht auf meinem Bewertungsschema aber noch unter befriedigend. Soooo schlecht fand ich es also auch nicht.
      Aber soviel erwarten, wie vom Medicus sollte man sich von den Nachfolgern nicht... :?

      Gruß

      Tara
      Neues Browserspiel! :wink:
      Ziehe als Ritter durch die Lande, ob gut oder böse? Deine Entscheidung!
      (natürlich ebenfalls kostenlos und mit hohem Spassfaktor!)
      spielwelt4.knightfight.de/?ac=vid&vid=84002849
    • nach einem kleinen lesemarathon habe ich das buch jetzt auch gelesen
      kann mich meinen vorgängern eigentlich nur anschließen
      der medicus ist wirklich ein verdammt gutes buch
      es lässt sich wirklich gut lesen und ist sehr spannend, so das man das buch kaum noch aus der hand legen möchte
      den anfang empfand ich übrigens nicht als langatmig

      zu den nachfolgeromanen:
      sind die hauptcharaktere noch verwandt mit dem medicus aus diesem buch?
      Lesen und lesen lassen

      :study: -
    • Hallo Zweiblum!

      Ja, die Hauptpersonen in den Nachfolgebänden sind aus der selben Familie Cole! Allerdings ein jeweils einige Generationen weiter. Die Gabe der Coles spielt auch in diesen Romanen eine große Rolle, da sie ja immer weitervererbt wird. Aber wie gesagt, erwarte von diesen Bänden nicht so viel, wie vom Medicus. Sind sind zwar iO, aber nichts besonderes..

      LG

      Tara
      Neues Browserspiel! :wink:
      Ziehe als Ritter durch die Lande, ob gut oder böse? Deine Entscheidung!
      (natürlich ebenfalls kostenlos und mit hohem Spassfaktor!)
      spielwelt4.knightfight.de/?ac=vid&vid=84002849
    • hi schnakchen,
      stimmt, jetzt erinnere ich mich wieder. ich habe auch gesucht, und ein paar gefunden. einen stein, der ganz genau wie ein herz aussah habe ich auch jahrelang aufgehoben, aber nach einigen umzügen weiß ich gar nicht, wo der abgeblieben ist.
    • nein, ich habe nicht angefangen Herzsteine zu sammeln. Obwoh, ich die Idee echt süß finde *gg*. Aber ich hatte als Kind schon immer kein Glück mit vierblättrigen Kleeblättern und ich glaube ich würde nie so einen schön geformten Stein finden... :?

      Wie fandet ihr denn die Nachfolgebände? Meint ihr auch, dass die an den ersten Band nicht heranreichen, oder findet die jemand auch so genial? Das würde mich wirklich einmal interessieren... :)

      LG

      Tara
      Neues Browserspiel! :wink:
      Ziehe als Ritter durch die Lande, ob gut oder böse? Deine Entscheidung!
      (natürlich ebenfalls kostenlos und mit hohem Spassfaktor!)
      spielwelt4.knightfight.de/?ac=vid&vid=84002849
    • hallo tara,

      mir haben die nachfolgebände nicht so gut gefallen, wie der medicus, den ich auf jeden fall nochmal lesen werde. die anderen eher nicht. ich war damals schon beim lesen etwas enttäuscht, da ich mir erhofft hatte, sie könnten genauso gut sein, wie der medicus.
    • ich hab zuerst den shamanen gelesen und wusste gar nicht, dass das der zweite teil von irgendetws war. hat mir sehr gut gefallen.
      hab dann erst im forum gelesen, dass es den medicus gibt, sozusagen als ersten teil.
      der medicus war spitze!
      wag mich nun gar nicht, den letzten teil zu lesen....
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien