Stephen King - Der Dunkle Turm (Bd. 1 - 8) ab 7.12.2015

    • Leon der Profi schrieb:

      Eine Frage bezüglich Mia.
      Bei der Mia-Erklärung bin ich mental ausgestiegen :ergeben: , das war mir zu konfus und abgedreht damals. Ich habe mir nur grob gemerkt, dass sie der weibliche Succubus war und danach der Dämon. Mia war sowieso nicht meine Lieblingsfigur, ich mochte Detta Walker lieber. :twisted:

      Spoiler anzeigen

      Buchcafe24 schrieb:

      Meine -Stelle mit Mordred und Walter das war ecklig
      :twisted: Oh ja, das war echt abartig. :mrgreen: Vor allem kam es so plötzlich, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

      Buchcafe24 schrieb:

      Nächste Woche geht's los (Hoffentlich schaffe ich das )
      :rambo: Tschaka. Und wenn nicht, können wir bestimmt noch ein paar Tage auf dich warten, oder @Hörbuch-Freak? Also von mir aus wäre das überhaupt kein Problem.
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    • @Studentine Nein. Mia war definitiv nicht der Dämon, wie ich bereits erklärt habe und es auch auf den verlinkten Seiten angeführt wurde. :)
      Der Dämon war ein eigenständiges Wesen. Mia war einfach nur eine Succubi (eine andere Form Dämon), und wurde zu der Leihmutter. Sie war jedoch nicht der Elementardämon, der Rolands Sperma genommen und Susannah gegeben hat. Mia spricht sogar am Ende des Buches selbst von dem Elementardämon, der dem Scharlachroten König einen Gefallen getan hat. Eigentlich wird alles ganz genau erklärt.

      Ich muss gestehen, dass Der dunkle Turm immer schlechter wird.
      Band 5 war bereits enttäuschend und bekam von mir nur noch drei Sterne und Band 6 scheint etwas besser zu sein, aber auch nicht viel.
      Ich bin bis jetzt wirklich enttäuscht und weiß nicht, ob ich die Serie tatsächlich begonnen hätte, da die Qualität nun dermaßen sinkt.
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • Leon der Profi schrieb:

      Ich muss gestehen, dass Der dunkle Turm immer schlechter wird.
      Band 5 war bereits enttäuschend und bekam von mir nur noch drei Sterne und Band 6 scheint etwas besser zu sein, aber auch nicht viel.
      Ich bin bis jetzt wirklich enttäuscht und weiß nicht, ob ich die Serie tatsächlich begonnen hätte, da die Qualität nun dermaßen sinkt.
      Halte durch, Band 6 wird noch besser, obwohl das Ende...nun ja, ich denke, du solltest dir selbst eine Meinung dazu bilden. :loool: Der 7. Band reißt alles wieder raus, der war einfach nur genial. :pray:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    • @Studentine Hoffentlich :) Übrigens habe ich den Beitrag oben noch editiert und geschrieben, dass Mia am Ende alles genau erklärt und auch selbst von dem Elementardämon spricht, der dem Scharlachroten König einen Gefallen getan hat, indem er den Sperma nahm und Susannah gab, was erneut verdeutlicht, dass es ein eigenständiges Wesen war.

      Die Sache mit Mia war eigentlich ganz einfach.

      Elementardämon nimmt den Sperma von Roland in weiblicher Form, gibt ihn (wenn auch verändert) an Susannah in männlicher Form. Roland packte ihn danach und zerrte ihn durch die Tür, woraufhin das Wesen, das als Haus getarnt war, bei Dutch-Hill an diesem erstickt. Mia dringt als Persönlichkeit in Susannah ein bzw. wird sogar eingeladen. Sie war früher ein Succubi und wurde verändert, damit sie eine Leihmutter werden kann, hatte aber nichts mit dem Elementardämon zu tun, von welchen laut ihr sechs existieren, ähnlich wie bei den Balken.

      @Hörbuch-Freak hat es, wie ich gerade sehe, genau so nur als eine Art lustiges Kochrezept beschrieben
      Übrigens ist es auch hier gut verfasst.
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • @Hörbuch-Freak

      Um ehrlich zu sein, fand ich es nicht verwirrend.
      Es wird doch alles mehrfach buchstäblich erklärt, was es mit Mia, Susannah, Walter und dem Elementardämonen auf sich hat. Sogar so oft, dass die Wiederholungen störten und zudem wurde das Ganze erneut am Ende durchgekaut, als man Mias Vergangenheit erfuhr. Buchstäblich jedes Detail. Ich frage mich eher, wie man das nicht verstehen konnte, so oft wie es durchgekaut wurde.
      Selbst das mit dem Faxen ist ausführlich erklärt worden.
      Susannah war, ist schwanger und durch eine Maschine in Fedic wird das Baby bzw. Seine Zellen an Mia weitergeleitet, was auch der Grund war, weshalb Susannah immer weniger das Gefühl hatte, schwanger zu sein. Mich hätte nur die genaue Funktionsweise der Maschine interessiert. Auch die Veränderung von Mia zu einer Sterblichen war etwas billig gelöst. Eine rote Dunkelheit, danach kann sie sich an nichts mehr erinnern. Billige Lösung. Man kann etwas nicht genau erklären, deshalb kann sich der Charakter nicht mehr daran erinnern.

      Mittlerweile bin ich fertig und wegen den massiven schriftstellerischen Schwächen, störenden Wiederholungen von Phrasen, zunehmender Wortveränderungen, die bereits lächerlich wirkten (sie fühlte sich naub und nicht taub, so schlimm war es, hongrig, das man innerhalb vier Seiten über sechsmal lesen musste, dass sich für Mia (eher Stephen King) asiatische Frauen wie Vogellaute anhören und hässlich lachen und dass sie Schlitzaugen haben etc.) vergebe ich noch gut gemeinte :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Das Stephen King sich selbst in die Handlung integrierte, wirkte auch etwas befremdlich und unnötig.

      Ich werde nun, wie von dir vorgeschlagen und ohnehin geplant, Buch 7 lesen. Aber langsam bin ich sehr enttäuscht. Ich habe beinahe alle Büche von Stephen King gelesen und seine Stärken liegen wirklich in den normalen Büchern und Kurzgeschichten. Ich hätte nicht gedacht, dass die Qualität nach Buch 4 derart fallen kann und ich das Ganze nur noch lese, weil ich wissen möchte, wie es endet.

      Meine bisherigen Bewertungen.

      1 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      2 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      3 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      4 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      5 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      6 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • Was haltet ihr davon, dass der Film und die kommende Serie Canon ist und somit offiziell zu den Büchern gehört? Mir wäre es lieber, Stephen King würde einfach selbst weiterschreiben. Für mich sieht das zu sehr danach aus, als ob Stephen King sein Werk nur für Geld verkauft und das Angesicht seines Vaters vergessen hat.
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • Leon der Profi schrieb:

      Aber langsam bin ich sehr enttäuscht. Ich habe beinahe alle Büche von Stephen King gelesen und seine Stärken liegen wirklich in den normalen Büchern und Kurzgeschichten. Ich hätte nicht gedacht, dass die Qualität nach Buch 4 derart fallen kann und ich das Ganze nur noch lese, weil ich wissen möchte, wie es endet.
      Schade das es dir nicht gefällt. Mir hat Susannah richtig gut gefallen und Stephen Kings eigenen Einstieg fand ich ziemlich cool, dafür konnte ich mit Bad 4 wenig anfangen. Ich hoffe du wirst mit Band 7 dann doch noch wieder versöhnt. Ich fand es einen sehr würdigen Abschluss :wink:

      Leon der Profi schrieb:

      Was haltet ihr davon, dass der Film und die kommende Serie Canon ist und somit offiziell zu den Büchern gehört? Mir wäre es lieber, Stephen King würde einfach selbst weiterschreiben. Für mich sieht das zu sehr danach aus, als ob Stephen King sein Werk nur für Geld verkauft und das Angesicht seines Vaters vergessen hat.
      Den Film habe ich mir noch nicht angeschaut, und auch kein ernsthaftes Interesse daran. Ich muss gestehen das ich diesbezüglich so voller Vorurteile stecke das ich ihn wohl nur schaue um am Ende zu sagen; "Ich wusste doch das das nichts wird". Bei der Serie wird es wohl hauptsächlich um Rolands Vergangenheit gehen, da gibt es sicher noch einiges was man dazudichten kann... Aber ja, ich bin voll und ganz bei dir: King sollte entweder dazu schreiben, oder es einfach so lassen wie es ist - Er scheint im moment das Lied der Schildkröte tatsächlich zu ignorieren....




      Und für alle in der Leserunde, hier nochmal die Kapiteleinteilung

      Ich hab gerade eben den halben Thread dafür durchsuchen müssen und ich dachte ich ziehs nochmal in den Vordergrund

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Einteilung "Wind"
      Woche 1: Ende Kapitel Stoßwind (Seite 44 Ebook)
      Woche 2: Ende Kapitel "Der Fellmann - Teil 1" (Ebook Seite 117)
      Woche 3: Kapitel "Der Wind durchs Schlüsselloch" - Letzter Satz: "Die Wasseroberfläche schlug kleine Wellen, und die Vision verschwand." (Ebook Seite 173)
      Woche 4: Kapitel "Der Wind durchs Schlüsselloch" - Letzter Satz: »Heil!«, wiederholte der Steuermann, und alle anderen nahmen den Ruf auf, bis der Sumpf davon widerhallte: Heil! Heil! Heil! (Ebook Seite 237)
      Woche 5: Ende Kapitel "Der Wind durchs Schlüsselloch" (Ebook Seite 303)
      Woche 6: Ende (Ebook Seite 347)
      :wink:
    • @Hörbuch-Freak Nicht gefallen würde ich auch nicht sagen. Drei Sterne (7/10) ist noch immer ein gutes Buch, nur hätte ich mir etwas mehr erhofft.
      Zusammengerechnet bin ich jetzt bei 8,5 als Wertung für die gesamte Serie, jedoch bekommt sie bis jetzt subjektiv eine 9, also :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: , da mir das Gesamtpaket
      gefällt und ich bin mir sicher, dass ich die Serie in meinem Leben noch öfter lesen werde, außer ich betrete die Lichtung am Ende des Pfades früher. Nächsten Montag beginne ich mit Teil 7 :) Leider wurde ich bereits gespoilert, was mit Mia zu Beginn von Buch 7 und Eddie und Jake passiert. Auch weshalb die Filmhandlung als Fortsetzung funktionieren würde, aber ansonsten weiß ich noch nichts von dem vorletzten Band (wobei 8 eine frühere Geschichte erzählt).

      Was den Film betrifft, wäre es mir lieber gewesen, er wäre nicht Canon und ich frage mich, ob der Film und die geplante Serie nun dadurch eine offizielle Fortsetzung der Bücher sind und jenen, die nur die Bücher kennen, somit das "wahre Ende" vorenthalten bleibt. In drei Wochen soll ich, wenn ich mich mit meinem besten Kumpel treffe, ihm die gesamte Handlung der sieben Bücher gestrafft erzählen, da er zu gemütlich ist um selbst zu lesen. Gestrafft bedeutet trotzdem 1-2 Stunden, aber so soll das Palaver beginnen.
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • :cheers: Habe gerade Band 7 beendet. Morgen geht es dann los mit "Wind" :thumleft: Ich muss die Geschichte noch sacken lassen, mal sehen ob meine Zeit es zu lässt das ich mich hier nochmal dazu auslasse.

      Ich wünsche allen viel Spaß beim "letzten" Band :winken:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Leon der Profi schrieb:

      zunehmender Wortveränderungen, die bereits lächerlich wirkten (sie fühlte sich naub und nicht taub, so schlimm war es, hongrig,
      Ich fand gerade, dass diese Wortkonstrukte wie "tervös-naub" noch unterstrichen, wie sehr die Figur verwirrt und völlig von der Rolle war. Oder bei Mordreds "hongrig" hatte ich jedes Mal eine Gänsehaut, weil dieses Wort die Andersartigkeit und absolute Bosheit von Mordred noch hervorgehoben hat - das passte einfach, dass er nicht einfach nur hungrig so wie du und ich war, sondern eklig, gruselig, tückisch, unheimlich und beunruhigend "hongrig". :twisted: :twisted: :twisted: Bei "Es" war es Beverlys "Vadder" :twisted: , der diesen absoluten Gruseleffekt auf mich hatte. :mrgreen:

      Leon der Profi schrieb:

      Ich werde nun, wie von dir vorgeschlagen und ohnehin geplant, Buch 7 lesen.
      Ich bin gespannt, was du dazu sagst.

      Leon der Profi schrieb:

      Leider wurde ich bereits gespoilert, was mit Mia zu Beginn von Buch 7 und Eddie und Jake passiert.
      Oh, wie fies. :wuetend: Gerade diese Szenen flashen die Handlung noch einmal so richtig, abgesehen vom emotionalen Supergau :cry: , den ich dabei erlebt habe. :uups: Ist mir so extrem noch bei keinem Buch passiert.

      Buchcafe24 schrieb:

      Habe gerade Band 7 beendet. Morgen geht es dann los mit "Wind" Ich muss die Geschichte noch sacken lassen, mal sehen ob meine Zeit es zu lässt das ich mich hier nochmal dazu auslasse.
      Vielleicht ja ganz kurz O:-) , wie ging es dir bei Eddies und Jakes Schicksal? Wie fandest du die letzten Szenen in Mittwelt und das Ende?

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Und für alle in der Leserunde, hier nochmal die Kapiteleinteilung

      Ich hab gerade eben den halben Thread dafür durchsuchen müssen und ich dachte ich ziehs nochmal in den Vordergrund
      Vielen Dank :thumleft: , habe mir gleich die Seitenzahl des Threads gemerkt....und auch schon mit lesen begonnen und bin sooooooooooooooo glücklich, das Ka-Tet wieder zusammen zu erleben. Wo man so ihr Schicksal kennt, empfnde ich es noch viel schöner, alle zusammen zu erleben. Aber mehr demnächst, habe ja gerade erst angefangen. :lol:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    • Studentine schrieb:

      Vielleicht ja ganz kurz
      Aber wirklich nur kurz :pale: Zeit ist momentan rar :(

      Studentine schrieb:

      wie ging es dir bei Eddies und Jakes Schicksal? Wie fandest du die letzten Szenen in Mittwelt und das Ende?
      Was soll ich dazu sagen :cry: :cry: :cry: Ich dachte das meint der jetzt nicht ernst oder? Selbst Oy? [-( Das geht nicht, das muss doch nicht sein. Aber irgend sowas in die Richtung musste ja passieren. Unglaublich, die letzten Szenen waren sehr aufwühlend, denn wir alle hier im Thread, waren von Anfang an dabei und wir wollten ja auch alle wissen, was ist denn nun mit dem Turm und Roland und und und, aber ich hätte auf ein anderes Ende spekuliert, frag mich nicht warum, aber damit habe ich weiß Gott nicht gerechnet. Aber es ist und bleibt nunmal King, also warum habe ich mit anderem gerechnet? :scratch: O:-) :totlach: Es war ein passendes Ende der Reihe.... nicht der beste Teil aber gut. Teil 8 bin ich schon fleißig dabei, ist nämlich mit im Auto, denn sonst würde ich es wohl nicht schaffen.




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Achja, manchmal gehts schneller als man denkt... Ein Termin ist ausgefallen, und schon habe ich Zeit...

      Woche 1: Ende Kapitel Stoßwind (Seite 44 Ebook)


      So, da ist es wieder unser Ka-Ted. Wie immer erst mit einem Vorwort von Herrn King in dem er u.A. auch erwähnt das man "Wind" auch theoretisch ohne Vorkenntniss der anderen Bücher lesen kann wenn man die von ihm kurz erklärten Rahmenbedingungen kennt. Und Walther/Randall/wie auch immer wird wohl auftreten - Sehr gut! Thematisch spielt das Buch zwischen Band 4 und 5.

      Oy verhält sich seltsam. Er schnüffelt in die Luft und dreht sich immer wieder im Kreis. Roland fällt dies auf, kann sich aber zunächst keinen Reim drauf machen. Dafür aber Bix - ein Fährmann der behauptet 120 Jahre alt zu sein - den Sie kurz darauf treffen. Oy spürt das der Stoßwind bald anrückt. So ein Stoßwind ist nicht nur ein lauhes Lüftchen, im Gegenteil. Die Temperatur sackt schnell auf weit unter 0 Grad ab und ein starker Wind macht das Schmuddelwetter perfekt. Vögel können es wohl nicht spüren wenn so ein Sturm anrückt, sie plumpsen dann tiefgefrohren vom Himmel...

      Bis bringt das Ka-Tet über den Whye - Als Preis will er hören was in Lud geschehen ist. Dann erwähnt er noch kurz Andy, was die Gang aber vergisst... zum Schutz vor dem Sturm gehen Sie in ein verlassenes Dorf, sammeln hektisch Holz für einen Kamin um den sie sich später versammeln. Plötzlich bricht der Sturm los, Oy kann in letzter Sekunde gerettet werden. Dann versammelt sich das Ka-Ted am Kamin - Roland erzählt ihnen 2 Geschichten die wir dann demnächst auch zu hören bekommen. Eine davon hat er selbst erlebt, die andere wohl nicht...

      Hmmm, also wie schon im letzten Post erwähnt ein eher kurzer einstieg. Ich fands trotzdem schön wieder vom gesammten Ka-tet zu lesen. Die Spannung ist ein wenig draußen nach dem die Große Geschichte ja jetzt bekannt und Präsent ist. So richtig drin in der Geschichte bin ich aber irgendwie noch nicht. Das liegt einerseits an der kürze des gehörten, vor allem aber am Hörbuch. Nach 7 Bänden die Vittorio Alfieri gelesen hat ist jetzt David Nathan an der Reihe. Theoretisch sehr begrüßenswert, weil ein sehr guter Sprecher. Nunja, in der Praxis fehlt mir Alfieri dann doch sehr. Vor allem 2 Sachen haben mich immer wieder aus der Geschichte "geworfen":

      1: Eigennamen betont Nathan anders. Früher wurde Gilead lang ausgesprochen (Quasi Gielead mit "ie") Nathan spricht es eher schnell aus (Gillead mit "ll")
      2: Viel Schlimmer ist die vertonung von Oy. Früher wurde ihm eine sehr deutliche monotone langsame Sprache mit tiefer Stimmme angedichtet, jetzt klingt er wie ein sprechender hektischer Zwergpincher dem gerade der Sabber aus dem Mund läuft weil er lieber einem Ball hinterherjagen will. :lechz: Nunja, auch daran werd ich mich gewöhnen.

      Tja, viel mehr kann ich nicht schreiben... Besonders gut hat mir Wind dann gefallen wenn bereits bekannte Namen wie Andy auftauchten, ansonsten ist es noch zu früh :wink:
      :wink:
    • Buchcafe24 schrieb:

      Aber es ist und bleibt nunmal King, also warum habe ich mit anderem gerechnet?
      :totlach: Du sagst es. :mrgreen: Er macht, was er will und die Leser verzeihen ihm (fast) alles.
      Spoiler anzeigen
      Naja, Jakes Schicksal habe ich ihm immer noch nicht verziehen, aber es ist schon besser geworden. :mrgreen:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Ich fands trotzdem schön wieder vom gesammten Ka-tet zu lesen. Die Spannung ist ein wenig draußen nach dem die Große Geschichte ja jetzt bekannt und Präsent ist.
      Ich war soooooo glücklich, wieder von unserem Ka-Tet zu lesen :drunken: und wieder in Mittwelt einzutauchen. Es wirkt alles noch so unbeschwert, lebendig und es ist alles noch in Ordnung - so völlig im Kontrast zu den letzten Bänden. Obwohl ich weiß, dass sie die Lichtung am Ende des Pfades noch nicht so schnell erreichen werden, fand ich die Ereignisse um den aufziehenden Eissturm dennoch spannend. Und irgendwie beruhigend, dass es noch nicht so weit ist für einen von ihnen.
      Detta Walker ist auch wieder da :twisted: - was habe ich mich kaputt gelacht, als Jake sie völlig ehrfürchtig für ihre Flüche lobt. :totlach:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Nach 7 Bänden die Vittorio Alfieri gelesen hat ist jetzt David Nathan an der Reihe. Theoretisch sehr begrüßenswert, weil ein sehr guter Sprecher. Nunja, in der Praxis fehlt mir Alfieri dann doch sehr.
      Das glaube ich dir gern. Als würde bei Harry Potter plötzlich nicht mehr Rufus Beck lesen. :ergeben:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      2: Viel Schlimmer ist die vertonung von Oy. Früher wurde ihm eine sehr deutliche monotone langsame Sprache mit tiefer Stimmme angedichtet, jetzt klingt er wie ein sprechender hektischer Zwergpincher dem gerade der Sabber aus dem Mund läuft weil er lieber einem Ball hinterherjagen will.
      So wie Dobby oder wie Kreacher bei Harry Potter?

      Bisher liest es sich sehr gut, die Gefährten sind mir so vertraut und noch in alter Form. Teilweise kennen sie einander noch nicht so gut, wie sie es schon bald tun werden und sind noch auf dem Weg, echte Revolvermänner und das Ka-Tet, wie wir es kennen, zu werden. Ich fühlte mich ein bißchen so wie ein allwissender Leser. :idea:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      War ja sehr kurz, wer hat das nur wieder eingeteilt
      Mal überlegen :-k :totlach:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Ich fands trotzdem schön wieder vom gesammten Ka-tet zu lesen.
      ich auch :wink: bei mir ist es ja noch nicht so lange her :-,

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Die Spannung ist ein wenig draußen nach dem die Große Geschichte ja jetzt bekannt und Präsent ist.
      ging mir ähnlich, aber trotzdem schön wieder dort zu sein

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Nach 7 Bänden die Vittorio Alfieri gelesen hat ist jetzt David Nathan an der Reihe.
      Ich habe zwar nicht alle Bücher gehört, aber die letzten schon und ich muss sagen, ich tue mich schwer jetzt mit Nathan warm zu werden, denn ich fand zb die Stimme von Oy von Alfieri wesentlich besser und auch Roland war bei Ihm mehr Mann als bei Nathan, aber das ist wohl Geschmacksache

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Nunja, auch daran werd ich mich gewöhnen.
      Ich mich wohl auch :friends:

      Studentine schrieb:

      Er macht, was er will und die Leser verzeihen ihm (fast) alles.
      Da kann ich dir nur Recht geben :wink:

      Studentine schrieb:

      was habe ich mich kaputt gelacht, als Jake sie völlig ehrfürchtig für ihre Flüche lobt.
      :totlach: Die Beste Szene bis jetzt, das war so bildlich vor meinen Augen, selbst ich saß im Auto und musste lachen :loool:

      Ich bin auch schon etwas weiter in der Geschichte :-, aber auch noch nicht ganz drin, liegt wohl wirklich am Hörbuch




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Studentine schrieb:

      Das glaube ich dir gern. Als würde bei Harry Potter plötzlich nicht mehr Rufus Beck lesen.
      Ehm, also ich hab die "Erwachsenen Edition" gelesen von Felix von Manteufel gehört... :totlach: - Ich will mir irgendwann mal die von Rufus Beck anhören, aber eigentlich auch nicht weil ich Manteufel liebgewonnen hab :lol:

      Studentine schrieb:

      was habe ich mich kaputt gelacht, als Jake sie völlig ehrfürchtig für ihre Flüche lobt.
      Oh, wie konnte ich das nur vergessen. Das war wirklich sehr witzig :lol:

      Studentine schrieb:

      So wie Dobby oder wie Kreacher bei Harry Potter?
      Naja, so wie ein Hund irgendwie. Ich will ja gar nicht sagen das die interpretation schlecht ist, sie ist nur komplett anders als die von Alfieri... Das ist quasi wie wenn man einen Film drehen würde in dem Roland plötzlich schwarz.... ehm... Blödes Beispiel :lol: (Hat sich eigentlich jemand den Film angeschaut??)

      Buchcafe24 schrieb:

      und auch Roland war bei Ihm mehr Mann als bei Nathan,
      Ja, das trifft es auch sehr gut... das Gefühl hab ich auch, wusste aber nicht wie ich es formulieren soll :D
      :wink:
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Das ist quasi wie wenn man einen Film drehen würde in dem Roland plötzlich schwarz.... ehm... Blödes Beispiel (Hat sich eigentlich jemand den Film angeschaut??)
      :totlach: :totlach: :totlach: Da sprichst du wahr. :totlach: Ich habe ein kleines Sekündchen überlegt, ob ich ins Kino gehe, aber ich werde es lassen und warten, bis ich es zu Hause gucken kann. Dann ärgere ich mich vielleicht nicht ganz so doll. :loool:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    • Studentine schrieb:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      Das ist quasi wie wenn man einen Film drehen würde in dem Roland plötzlich schwarz.... ehm... Blödes Beispiel (Hat sich eigentlich jemand den Film angeschaut??)
      :totlach: :totlach: :totlach: Da sprichst du wahr. :totlach: Ich habe ein kleines Sekündchen überlegt, ob ich ins Kino gehe, aber ich werde es lassen und warten, bis ich es zu Hause gucken kann. Dann ärgere ich mich vielleicht nicht ganz so doll. :loool:
      Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber es ärgert mich, dass Stephen King der Meinung ist, der Film sei Canon.
      Also, dass er offiziell nach den Büchern spielt. Wir kennen also noch nicht die ganze Geschichte, da ein Fremder die Handlung weiterentwickelt, wenn es Kings Ernst ist.
      Und eine Serie folgt nun ebenfalls... Ich hoffe wirklich, dass er das noch eimal widerruft und die Geschichte, wenn es schon sein muss, selbst weitererzählt. Und dann noch der Untertitel des Films, der das Ende des Buches verrät, dass es diesmal Rolands finaler Versuch ist...

      Derzeit ist er überhaupt sehr freizügig mit den Filmrechten. The Dark Tower 1, The Dark Tower 2, The Dark Tower Serie, Mr. Mercedes Serie, Der Nebel Serie, ES 1, ES Teil 2, Castle Rock Serie und es sollen noch mehr folgen...
      Derzeitiges Buch: Der dunkle Turm - Der dunkle Turm
      Derzeitige Serie: Vikings 4, Peanuts chronologisch, Darkwing Duck, King of Queens, TWD 6
    • Woche 2: Ende Kapitel "Der Fellmann - Teil 1" (Ebook Seite 117)

      Neu

      Ist dieses Filmcover im Startbeitrag nicht ätzend? Ich war gerade total überrascht und hab mich gefragt, ob ich wirklich im richtigen Thread bin. :roll: Naja, egal, können wir sowieso nicht ändern und es kommt ja immer auf den Inhalt und nicht das Cover an. :loool:

      In diesem Wochenabschnitt reisen wir in Rolands Vergangenheit, nachdem er aus Mejis zurück ist und seine Mutter versehentlich erschossen hat. Er pflegt Cort, seinen alten Mentor, was ich schon sehr beeindruckend finde. Er scheint das zu machen, um für seine Tat zu büßen, was sein Vater aber nicht gut heißt. Er hat eine andere Aufgabe für ihn und schickt ihn zusammen mit Jamie nach Debaria, wo ein Fellmann sein Unheil treiben soll. Auf dem Weg dahin begegnen sie einigen Nonnen, die in der Herrenwelt als männerfressende Weiber verschrien sind :roll: - ein typisches Vorurteil über Frauen, "die es wagen, selbständig zu leben" :totlach: , wie es die imposante Priorin Everlynne von Serenitas treffend formuliert. :totlach: Neben etlichen Farmern hatten auch die Nonnen unter dem Fellmann zu leiden, einem Wesen, das in Tiergestalt - aber auf 2 Beinen - Menschen reißt und mordet (und dabei auch nicht wirklich zimperlich ist :twisted: ), dabei seine Tiergestalt wechseln kann :-s und auch noch bei Verstand und nachtragend ist. :shock:
      Kurze Zeit später, nachdem sie sich im sehr ländlichen :loool: Debaria einquartiert haben, wo keiner die beiden jungen Revolvermänner so recht ernst nimmt, schlägt das Vieh auf einer Farm zu und und es gibt sogar einen Überlebenden und Augenzeugen des Massakers, Billy, den Sohn des Kochs auf der Farm. Roland hypnotisiert ihn und findet heraus, dass das Wesen in seinem menschlichen Körper eine Tätowierung am Fuß hat. Diese kommt vor allem bei Häftlingen eines in der Nähe liegenden Gefängnisses vor. Jamie hat im Vorfeld bereits vermutet, dass das Wesen/der Mensch bei den Salzschlägern im Bergbau zu finden sein muss und sie wollen dem Wesen eine Falle mit dem kleinen Billy als Köder stellen. Ich hoffe, das geht gut, Roland ist ja bekanntlich einer, der zur Erreichung seiner Ziele auch mal über Leichen geht. :-# Aber zunächst gibt es erst einmal eine Geschichte in der Geschichte... :study:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Stephen King - Wind (MLR)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien