Anzeige

Stephen King - Der Dunkle Turm (Bd. 1 - 8) ab 7.12.2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thodde schrieb:

      Ich würde auch gerne noch teilnehmen.
      Toll! Herzlich willkommen in unserer Runde :friends:

      Thodde schrieb:

      Anscheinend habe ich aber auch eine etwas andere Ausgabe. Bei mir sind es 285 Seiten inklusive Nachwort.
      Da scheinst du eine Ausgabe zu haben, die etwas "näher" an meiner ist. Meine hat 278 Seiten inklusive Nachwort :wink:
    • Ich überlege evtl auch mitzumachen. Habe hier die 7 "regulären" Bände als ungekürzte Hörbücher. Habe sie zwar vor ca 5 Jahren schon gehört, aber sie gemeinsam zu lesen klingt spannend. Muss mal schauen ob ich es einrichten kann oder evtl später dazustoße. Werde den Thread auf jeden Fall im Auge behalten um eure Meinungen zu hören :wink:
      :wink:
    • Also, ich habe mir die letzten Tage so meine Gedanken gemacht ob ich das Mamutwerk noch mal lesen will - Klare Antwort: Ja
      Dann habe ich mir überlegt ob ich dafür Zeit habe - nicht ganz so klare Antwort: eigentlich Nein, zumindest nicht wenn ich noch anderes hören will
      Aber, ich habe einfach mal Lust auf ne Leserunde, was mit Hörbüchern ja nicht einfach ist, deshalb werde ich mir Zeit freischaufeln. Mein Plan ist es die Reise zum dunklen Turm auf dem Weg zur Arbeit im Auto zu bestreiten (Normalerweise die Zeit für laute Musik :wink: ). Das sind jeden Tag 50-60 Minuten, damit müsste ich einigermaßen mitkommen (Schwarz sollte so in 2 Wochen erledigt sein).

      Ich hoffe das ich es einigermaßen schaffe hier mitzuposen, da ich außerhalb der Arbeit im Dezember wenig am PC sein werde... Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin dabei. :D Seid Nachsichtig mit mir, es ist meine erste Leserunde. :uups:

      Ich hoffe das ich auch bis zum Ende dabei bleiben kann. Nächstes Jahr verspricht ein spannendes zu werden, mal sehen wie sich alles auf meinen Hörbuchkonsum auswirkt. Außerdem habe ich heute mal versucht ob ich das Audible Hörbuch im Auto zum laufen kriege und bin ein wenig gefrustet. Ich muss noch eine praktikablere Möglichkeit finden es im Auto zu hören über den normalen Weg verweigert sich mein Bordcomputer. :evil:


      (Achtung, es folgt langweiliges technisches geplappere das ich zur Frustbewältigung niederschreiben muss. Ignoriert das einfach)
      Spoiler anzeigen
      Dummerweise sind die Audiodateinen ewig lang. Mit einem kleinen PC-Programm habe ich das ganze Hörbuch in handlich 5 Minuten Stücke zerhackt und auf nen Stick gezogen. Leider hat mein ach so kluger Bordcomputer der auch das Audiosystem beinhaltet Probleme mit alten Audible Dateien und erkennt die nicht. Die einfachste Möglichkeit wäre es jetzt eine CD zu brennen... Wenn ich einen CD-Player im Auto hätte. Dachte CD ist völlig retro, das Geld kannst du dir sparen, brauch ich nicht. Blöd!
      Dann habe ich mal versucht via Bluetooth direkt vom Handy auf den Bordcomputer zu streamen. Das klappt. Allerdings kann ich dann nicht pausieren oder spulen da dann sofort gemeckert wird das die beiden Geräte nicht synchron laufen. Mal sehen wie praktikabel das ist.
      Werde mal noch ein anderes Format für die Audio Dateien zu verwenden (Da bin ich aber schon mal gescheitert, habe wenig hoffnung) und das Handy mal über einen Klinkenstecker direkt mit dem Auto zu verbinden. Habe ja noch eine Woche Zeit zum experimentieren
      :wink:
    • Ich habe mir vorgestern das Buch in der Bücherei besorgt. Freue mich schon sehr.
      Ein Wort, ein Buch, ein Autor sind nichts als einzelne Wassertropfen. Alle zusammen ergeben den Strom, der alles hinwegreist und den keine Kraft zurückfließen lassen kann. Adalbert de Chamisso

      :study: LR:Nina Blazon-Wolfszeit / Stephan King-Schwarz
      :study: Michael Grant-Gone Angst
      :musik: Frank Schätzing - Breaking News
      Gelesene/Gehörte Bücher 2016
      :love: :love:
      Weltreise-Challenge erfüllte Aufgaben 0 von 17

    • Ich würde mich auch noch gerne anschließen, da ich aber bis zum 13.12. im Urlaub bin und nicht weiß, wie komfortabel das Kommentare schreiben am Handy ist, kann es sein, dass ich mich erst ab dem 14.12. beteilige, falls das in Ordnung ist.

      Ich habe eine Einleitung und ein Vorwort, insgesamt so um die 20 Seiten, Hörbuch-Freak.
      Ein Nachwort gibt es bei mir nicht.
      :study:
      :musik:
    • So, habe die Technik in den Griff bekommen. Kann am Montag also losgehen. :bounce:

      ~Emily~ schrieb:

      Sorry ... dass andere Ausgaben anders unterteilt sind, daran habe ich nicht gedacht Mal schauen, wie wir das hinbekommen ... vielleicht gebe ich für den passenden Tag den letzten Satz des Kapitels an???
      Das wäre total Super. Im Hörbuch werden leider keine Kapitel angesagt - Nicht das ich versehentlich zu weit höre und was spoilere :wink:
      :wink:
    • Ich lese ja schon seit einigen Jahren die Comics zum Dunklen Turm. Da wird zunächst die Vorgeschichte zu den Büchern erzählt. Bin aber jetzt bei Teil 9 und im ersten Buch "Schwarz" angelangt. Ich muss schon sagen, ich kriege wirklich Lust, die Bücher noch einmal zu lesen. :drunken: :lechz: :love:
      :study: Richard Laymon: Die Tür
    • Hier sind nun die letzten Sätze der Kapitel, damit jede/r weiß, wie weit er/sie an dem Tag lesen sollte :)

      07.12. Anfang bis Seite 22 (Teil 1 - Ende von Kapitel 4)
      Brown unterbrach ihn kein einziges Mal. Und auch der Vogel nicht.

      08.12. bis Seite 75 (Teil 1 - Ende von Kapitel 12)
      Es war beinahe Zeit, weiterzuziehen. Beinahe.

      09.12. bis Seite 97 (Teil 1 - Ende von Kapitel 20)
      Der Revolvermann schulterte seine Gunna und setzte sich damit in Bewegung.

      10.12. bis Seite 119 (Teil 2 - Ende von Kapitel 3)
      Während er seine Hand betrachtete, stirbt ... (Name wegen Spoilergefahr nicht eingefügt)

      11.12. bis Seite 139 (Teil 2 - Ende von Kapitel 7)
      Er sah dem Zigarettenrauch nach, der in die weiße Wüstenluft emporstieg und sich dort auflöste, und seine Gedanken wanderten weiter zurück.

      12.12. bis Seite 166 (Teil 2 - Ende von Kapitel 13)
      Der Revolvermann deckte ihn mit der Pferdedecke zu, dann rollte er sich selbst zum Schlafen ein.

      13.12. bis Seite 182 (Teil 3 - Ende von Kapitel 4)
      Jake sah ihm mit besorgtem Lächeln nach, bis er im Weidendschungel schwunden war.

      14.12. bis Seite 211 (Teil 3 - Ende von Kapitel 10)
      Die Dunkelheit verschluckte sie.

      15.12. bis Seite 235 (Teil 4 - Ende von Kapitel 4)
      Der Junge lächelte noch immer, während er zu seiner Prüfung ging.

      16.12. bis Seite 255 (Teil 4 - Ende von Kapitel 8 )
      Und in jener hagelprasselnden Stille dachte er, kurz bevor ihn der Schlaf überkam, zum ersten Mal, dass er auch der Letzte sein könnte.

      17.12. bis Seite 284 (Teil 4 - Ende von Kapitel 13)
      Der Revolvermann folgte ihm mit seinen zerschundenen Stiefeln zum Ort der Beratung.

      18.12. bis Seite 317 (Teil 5 - Ende von Kapitel 9)
      Bis zum Ende (Ist nicht der letzte Satz, sondern das Ende des Buches :wink: )


      Leila2002 schrieb:

      Ich lese ja schon seit einigen Jahren die Comics zum Dunklen Turm. Da wird zunächst die Vorgeschichte zu den Büchern erzählt.
      Die Vorgeschichte also ... :-k

      Leila2002 schrieb:

      Ich muss schon sagen, ich kriege wirklich Lust, die Bücher noch einmal zu lesen.
      Schließ dich uns an, tausch dich mit uns aus ... sei willkommen :D
      :study: George R. R. Martin - Game of Thrones: Der Winter naht
    • Ich freue mich auch schon total! :-D
      Ein Wort, ein Buch, ein Autor sind nichts als einzelne Wassertropfen. Alle zusammen ergeben den Strom, der alles hinwegreist und den keine Kraft zurückfließen lassen kann. Adalbert de Chamisso

      :study: LR:Nina Blazon-Wolfszeit / Stephan King-Schwarz
      :study: Michael Grant-Gone Angst
      :musik: Frank Schätzing - Breaking News
      Gelesene/Gehörte Bücher 2016
      :love: :love:
      Weltreise-Challenge erfüllte Aufgaben 0 von 17

    • So Leute, es geht los! Ich habe den ersten Abschnitt bereits hinter mich gebracht und freue mich auf mehr. Das erste Buch hatte ich schon mal vor fast 10 Jahren gelesen. Es kommt mir also ein bisschen bekannt vor. Trotzdem weiß ich halt nicht mehr genau, was passiert.
      Aktuelles Buch:
      :study: Dmitry Glukhovsky - Metro 2033 (245/764)

      :musik: Markus Heitz - AERA Die Rückkehr der Götter

      Wer Lust hat, schaut sich mal meinen Blog an...
    • Bei mir gings heute los... - Erneut... Das dritte mal breche ich zum Turm auf. Das erste mal muss 1992 gewesen sein. Damals habe ich die Reise am Ende von Band 3, "tot", angebrochen. Es gab noch keinen Nachfolger und als der dann 1997 kam hatte ich keine Lust es weiterzulesen. Trotzdem sind meine Gedanken immer wieder auf diese Geschichte gekommen. Allerdings habe ich fast nicht mehr damit gerechnet das King die Geschichte jemals abschließt. Als dann 2010 meine Tochter geboren wurde und ich die Hörbücher endgültig für mich entdeckt hatte, war genau jener Dunkle Turm eines der ersten Storys die ich gehört habe... So habe ich mich 18 Jahre danach wieder auf die Reise gemacht und sie vollendet. Jetzt freue ich mich auf den Weg mit euch hier... mal sehen wie viele von uns am Turm ankommen und wie viele wir auf dem Weg verlieren.... :wink:


      Ich hatte direkt 2 Vorworte in meiner Hörbuchfassung


      Vorwort 1: Über Dinge die 19 sind
      Das Vorwort entstand wohl vor der Veröffentlichung von Wolfsmond (Band 5). King erwähnt hier das die Manuskrippte für die letzten beiden Teile fertig sind. Es geht um die "Turm-Reihe" im Allgemeinen, wie er auf die Idee kam es zu schreiben und welche Werke ihn beeinflusst haben. Und eben auch darum das das Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit ihn dazu bewegt hat die letzen 3 Bände dann doch schnell hintereinander zu schreiben (Während die ersten 4 Bände einen Rhythmus von 4-6 Jahren pro Band hatten wurden die letzten 3 Bände in 2 Jahren "rausgehauen"). Es taucht auch das erste mal das Wort "Ka" auf.


      Vorwort 2:
      Das scheint mir das Vorwort zu sein das zu "Schwarz" gehört. Kurz geht King auf "The Stand" ein (Auf das hätte ich auch mal wieder lust). Hier gab es zunächst eine gekürzte Fassung, die dann um 100.000 Worte erweitert wurde. Warum er das erwähnt? Weil auch Schwarz nach Beendigung der Reihe überarbeitet wurde. Minimal verlängert, kleine Fehler im Gesamtkontext korrigiert und vor allen Dingen leichter zu lesen als die Urfassung (durch die ich mich 1992 wirklich quälen musste und nur weitergelesen habe weil ich beide Bände in einem Band hatte). Auch geht King darauf ein das er selbst oft nicht wusste wie die Reihe den nun eigentlich weitergeführt oder abgeschlossen werden soll. Ebenso entschuldigt sich King hier indirekt für die schreibweise von Schwarz, die deutlich anders ist als in den anderen Bänden.


      Los gehts...
      „Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“... ich liebe diesen ersten Satz. Eigentlich fasst der Satz auch schon ziemlich viel zusammen, denn so furchtbar viel passiert nicht. Alles wirkt trostlos, der Revolvermann (noch ohne Namen) vermisst ab und zu mal etwas oder jemanden, wie einen alten Freund oder ein Horn. Es werden Namen aus Rolands Vergangenheit genannt die noch keine echte Rolle spielen. Das ganze wirkt ziemlich zusammenhanglos, trägt aber zur ernüchternen Grundstimmung bei. Irgendwann landet er mit seinem Maultier bei Brown, einem Wüstenbewohner mit samt einem plappernden Raben. Das Maultier stirbt hier. Der Revolvermann macht sich Gedanken ob Brown selbst vielleicht der Mann in Schwarz ist, von dem wir auch nicht viel erfahren, nur das er ein Zauberer zu sein scheint. Die beiden reden, und Brown scheint immer die Gedanken des Revolvermanns zu erraten. Ich muss gestehen das ich auch nicht mehr weis welche Rolle er spielt, auch wenn ich das Buch zum dritten mal lese. :uups:

      So nebenbei und Spoilerfrei - ich war schon fast erschlagen wie offensichtlich hier schon das ein oder andere dargestellt ist, was einem aber erst am Ende klar wird. :wink:
      Und nochmal nebenbei: Den Schreibstil von "Schwarz" ist so gar nicht King. So richtig warm werde ich auch dieses mal nicht damit :ergeben:
      :wink:
    • Viel ist in den ersten 4 Kapiteln nicht passiert. Ein Revolvermann verfolgt einen Zauberer durch eine trostlose Wüste. Warum der Zauberer verfolgt wird, ist noch unklar. Da der Zauberer in der Stadt Tull einen Mann zum Leben erweckt hat, kann er ja eigentlich nicht böse sein. Für mich ist noch unklar, wer hier gut O:-) oder böse :twisted: ist.
      O:-) Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! O:-)
      Oscar Wilde
    • Schön, dass es endlich losgeht.
      Ich bin ja Comicmäßig an fast der selben Stelle, wie ihr. Ich hatte ja erwähnt, dass der Comic zunächst die Vorgeschichte von Roland erzählt. Aber ab Band 7 erzählten die Comics, was ab Band 1 "Schwarz" alles passiert.
      Tull habe ich auch hinter mir und noch ein paar Abenteuer danach. :wink:

      Hörbuch-Freak schrieb:

      So nebenbei und Spoilerfrei - ich war schon fast erschlagen wie offensichtlich hier schon das ein oder andere dargestellt ist, was einem aber erst am Ende klar wird.
      Ja, nicht! :shock: Das Ende ist wirklich besonders, aber irgendwie passt es auch. Ich will aber nicht zuviel verraten und euch erstmal weiter lesen lassen! :wink:
      :study: Richard Laymon: Die Tür
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien