Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Jonathan Nasaw - Die Geduld der Spinne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Geduld der Spinne

    von

    4.2|40)

    Verlag: Heyne Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 420


    ISBN: 9783453436619


    Termin: Juli 2012

    • Jonathan Nasaw - Die Geduld der Spinne

      Für mich als absoluter Krimifan ein absolutes Muß und ich wurde nicht enttäuscht auch wenn es es nicht mit Hannibal Lecter aufnehmen kann.

      Der Täter, eine multiple Persönlichkeit, wie sich im Laufe der Ermittlungen rausstellt hat eine Vorliebe für Opfer mit rotem Haar. Warum ??? Die Opfer werden aufs grausamste gefoltert und ermordet was der Autor auch gerne mal detailliert beschreibt (also nichts für schwache Nerven)

      Ist superspannend und gibt auch einen Einblick in die Welt einer multiplen Persönlichkeit.

      Ich war begeistert. :lol:
    • Hallo Knoermel,

      dieses Buch klingt wirklich sehr gut und ich werde es sicher lesen.

      Habe mich ein bisschen umgesehen und festgestellt, dass es leider nur diesen einen Band auf deutsch gibt, alle anderen wurden nicht übersetzt.

      Schade, ich liebe solche spannenden Krimis. Jedenfalls Danke für diesen Tipp.

      Herzliche Grüße
      Helga :)
      Liebe Grüße
      Helga :winken:

      :study: ???

      Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)
    • Hallo Knoermel,

      hab's begonnen und habe im Augenblick ca. 1/3 des Buches gelesen. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut, aber wie Du schon erwähntest, nichts für schwache Nerven. Ich liebe solche Krimis. Bin schon gespannt wie's weitergeht?

      Liebe Grüße
      Helga :)
      Liebe Grüße
      Helga :winken:

      :study: ???

      Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)
    • Ich hab es nun auch gelesen und muss meinen Vorrednern ( :wink: ) )rechtgeben: Das Buch ist nichts für schwache Nerven.
      Hauptperson ist ein Typ mit multipler Persönlichkeit, der Frauen mit rotem Haar grausam foltert und tötet. Dr. Irene Cogan, ihres Zeichens Psychiaterin, möchte den Multiplen untersuchen, um ihre Erfahrungen für ihren Job zu erweitern..
      Nasaw beschreibt sehr genau, weshalb schwache Gemüter lieber nicht zu diesem Buch greifen sollten. Wer allerdings Mo Hayder & Co mag, wird mit diesem Buch vermutlich gut bedinet sein. Dieser Thriller ist nur insofern anders, als man den Täter bereits von der ersten Seite weg kennt und ihn sozusagen ein Stückchen seines Lebens begleitet. Durch die Gespräche zwischen dem Multiplen und Dt. Cogan erfährt man viel über die DIS (Dissoziatives Identitätssyndrom).
      Was den FBIler Pender betrifft, so fand ich ihn zu Beginn recht uninteressant, konnte mich gegen Schluß aber imer mehr mit ihm anfreunden und bin deshalg schon sehr gespannt, wie es ihm im nächsten Buch (Angstspiel) ergehen wird.
      Den ersten Teil des Buches fand ich generell etwas langatmig und auch ab und zu verwirrend, ab der Hälfte wurde es immer spannender und interessanter. Deshalb würde ich es all in all (zumindest Mo Hayder Fans) weiterempfehlen.

      Ach ja: den Vergleich zu Hannibal Lecter fand ich blöd, die beiden Figuren haben meiner Meinung nach wirklich nichts miteinander zu tun..
      Liebe Grüße,
      Azrael

      Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson
    • Hatte das Buch letztens auf dem Bücherbummel schon in der Hand, habe es dann aber wieder weggelegt.
      Ich glaub, wenn bei meinem SUB wieder Land in Sicht ist, werde ich es mir kaufen.
      Gibt es aber bei Amazon derzeit leider nur gebraucht :-(
      Liebe Grüsse
      Wonneproppen
      ;-)

      Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
      Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides
    • Ich habe das Buch soeben spontan von einer Freundin geliehen bekommen und werde es direkt anfangen, spätestens morgen zur Lesenacht!!

      .... sagte ich Nacht? :pale:

      .... und ich ganz allein zuhause?? :shock:

      .... aber ich bin nicht rothaarig!! :cherry:
      Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.
    • Ich hab's jetzt durch und fand es toll!

      Wenn ich auch in der zweiten Hälfte etwas enttäuscht war - es interessiert mich, wie Du das siehst, @Wonneproppen. Azrael fand dagegen, dass es ab der Hälfte immer spannender und interessanter wurde.
      Spoiler anzeigen
      Sobald Irene in Gefangenschaft war, wurde es meiner Meinung nach etwas zu beschaulich, der Spannungsbogen flachte ab, das Tempo wurde langsamer. Ich persönlich konnte die Gefahr, in der sie schwebte, nicht so empfinden. Und das Ende fand ich zu glatt, hätte mir noch einen allerletzten haarsträubenden Kick erhofft. Wobei das endgültige Ende (der Epilog) nochmal ganz witzig war.


      Der Einblick in die multiple Persönlichkeit (sagt man das so?) eines Serienmörders war hochinteressant und ich habe richtig Lust und Interesse bekommen, mal ein Sachbuch darüber zu lesen.
      Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.
    • Also ich bin gestern auch damit fertig geworden. Ich finde auch, daß es zum Ende hin etwas nachlässt. Ich finde die ganze Handlung super spannend, bis er mit der Psychologin auf seiner Farm eintrifft. Danach wird das ganze etwas langatmig. Das ein ausgemusterter FBI Agent den Verdächtigen auf eigene Faust findet und dann auch noch zur Strecke bringt...na ja..
      Wisst ihr eigentlich, ob es einen zweiten Teil gibt ? Das Ende lässt sich ja diese Option zumindest offen.
      Insgesamt jedoch ein super Thriller, nur zu empfehlen, aber sicher nichts für schwache Nerven.
      Liebe Grüsse
      Wonneproppen
      ;-)

      Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
      Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides
    • Schön, dass wir uns einig sind, @Wonneproppen! :D

      Ich kannte Jonathan Nasaw bisher nicht, aber vielleicht lege ich mir irgendwann mal die Fortsetzungen "Angstspiel" und "Seelenesser" zu. Fortsetzungen, weil der FBI-Agent Pender wieder tätig wird, aber unser Multipler Max hat wohl noch keine Fortsetzung bekommen.
    • Ich habe gestern mit dem Buch begonnen und bin trotz einem normalen Arbeitstag schon fast bei der Hälfte.

      Das Buch ist irrsinnig spannend, wenngleich auch oft sehr brutal und ausführlich geschildert :shock:
      Besonders interessant finde ich das ganze psychologische Drumherum mit den multiblen Persönlichkeiten.

      Bin schon gespannt, wie es weiter geht
      Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
      Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
      (unbekannt)
    • Ich hab das Buch jetzt auch :bounce: JUHU

      Es hört sich ganz nach meinem Geschmack an, leider bin ich von meinem derzeitigen Buch so gelangweilt, dass es wohl noch ein Bisschen warten muss, aber vielleicht nehme ich die Lesenacht zum Anlass und fange ein zweites Buch an. Schaun mer mal...

      Bye josy
    • @Kasalla,

      ja na dann... :lol: ...vielleicht, wenn mein buch nicht doch noch spannend wird, dann wirds wohl das werde, schließlich soll mich das Buch wachhalten und nicht einschläfern :dwarf:

      Übrigens find ich dein dickes Garfield Avatar total süss!!!!
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien