Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Anthony Ryan - Rabenschatten-Trilogie (ab 11.9.2015)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich poste einfach mal jetzt Kapitel 5 hinterher :mrgreen:
      Das hat mir irgendwie besonders gut gefallen und ich glaube, dass jetzt alles ein wenig an Fahrt aufnimmt.

      Kapitel 5:

      Die Jungen sollen jetzt einige Tage in der Schmiede arbeiten, um sich ihr eigenes Schwert zu schmieden, was sie dann auch die nächsten Jahre im Orden behalten sollen. Gar nicht dumm, so kommt wenigstens keiner auf die Idee zu schludern :shock:
      Jedenfalls wissen wir nun, dass Barkus' Vater ein guter Schmied war. Barkus hat ebenfalls sein Talent, allerdings erzählt er Vaelin, dass er auch die "Gabe" hat! Da schleicht sich mir doch der Verdacht ein, ob nicht vielleicht sogar alle im Orden die dunkle Gabe haben? Das wäre eine Erklärung für einiges. Zumal ja auch die Meister sie zu haben scheinen. Zumindest von Sollis und jetzt Meister Jestin wissen wir es sicher.

      Ich bin mal gespannt, ob im nächsten Kapitel ein weiterer Junge der Bande beleuchtet wird. Anscheinend bekommen wir ja jetzt den Einblick in deren Leben vor dem Orden :)
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      .... aus den Diensten des Königs austreten musste. Aus welchem Grund auch immer. Und womöglich hat er erfahren, dass im Orden eine Art Verschwörung läuft und will seinen Sohn deswegen wieder bei sich haben?
      Hm, ich bin mir bei diesem Punkt ehrlich gesagt immer noch nicht so richtig sicher, ob und wie das alles so zusammenhängt. Dazu wissen wir aktuell leider noch viel zu wenig darüber, was außerhalb des Ordens passiert, bzw über den Orden selbst. Ich würde allerdings weiterhin behaupten, sobald wir wissen, ob der Vater von Vaelin von sich aus da ausgestiegen ist oder vom König gezwungen wurde, kämen wir schon einen großen Schritt voran.

      pralaya schrieb:

      Caenis anscheinend sehr viel über den orden weiß. Warum? Hat das auch etwas mit der Skepsis zu tun, die er jetzt Vaelin gegenüber hält?
      Ich habe meine Zweifel gegenüber Caenis inzwischen eigentlich weitesgehend begraben. Ja, er weiß sehr viel. Aber ich vermute jetzt, dass er entweder einfach nur schon vorher eine gute Bildung genossen hat, bzw einfach ein schlaues Köpfchen ist.

      pralaya schrieb:

      Dentos und Nortah
      Es waren Dentos und Caenis, die sich gestritten haben. Und an dieser Stelle war ich ziemlich überrascht, dass der sonst so ruhige Caenis so ausrasten kann.

      pralaya schrieb:

      Meister Sollis behauptet Vaelin habe die Rolle als Anführer
      Wie bitte kommt der denn jetzt darauf? Das fand ich ein bisschen weit hergeholt, muss ich ganz ehrlich sagen und auch nicht so super umgesetzt. Vaelin bekommt das gesagt, findet sich in dieser - doch recht anspruchsvollen - Rolle direkt zurecht und setzt das ziemlich gut um und die anderen akzeptieren das einfach so. Das fand ich nicht so gelungen, da ich vor allem Nortah anders eingeschätzt hatte. Der war ja bis jetzt eigentlich nicht so sehr der Fan von Vaelin und da hätte ich mir vorstellen können, dass er sich da ein bisschen querstellt, wenn Vaelin jetzt den Boss raushängen lässt. Immerhin ist er ja eigentlich selbst auch ein recht dominanter Charakter, durch seine teilweise Großspurigkeit.

      pralaya schrieb:

      (mir ist da jetzt der Name entfallen^^
      Arlyn heißt der Chef von dem Orden. :wink:
      (Musste aber auch nachschlagen :uups: )

      pralaya schrieb:

      Hat das einen besonderen Hintergrund? Oder gehört es nur zur Ausbildung?
      Da der sechste Orden ja in gewisser Weise ein Kriegerorden ist, denke ich mal, dass es schon irgendwie zur Ausbildung gehört, dass die Lehrer die Gruppenzusammenhalte fördern und stärken wollen. Immerhin müssen die das später auch draufhaben, wenn sie ein Heer leiten/unterstützen müssen.

      pralaya schrieb:

      Wissen sie es vielleicht doch von Caenis?
      Neeeein, das glaube ich nicht. Ich denke mal, dass die einzelnen Aspekte der Orden (wie viele davon gibt es eigentlich?) vielleicht so eine Art Rat bilden und sich in regelmäßigen Abständen gegenseitig über die neusten Neuigkeiten beraten.

      pralaya schrieb:

      Woher wissen sie von seinem Mord. Bei Sella kann ich mir ja noch Tendris vorstellen. Der wird ihnen das erzählt haben, aber bei dem Tod des Jungen war doch niemand bei oder?
      Ich persönlich hatte so ein bisschen das Gefühl, dass der Aspekt Sentis auch eine dunkle Gabe hat. Möglicherweise kann er ja doch entweder Gedanken lesen oder er ist so eine Art Seher, der aber quasi in beide Richtungen sehen kann. Immerhin prophezeit er Vaelin am Ende der Prüfung eine schwere Zeit, die bald auf ihn zukommen würde oder sowas in der Art.

      pralaya schrieb:

      Wir erfahren ausserdem, wie seine Mutter und sein Vater sich kennen gelernt haben
      Schade, dass das nicht noch mehr vertieft wurde. Das klang, vom Ansatz her, total schön... :love:
      Die beiden scheinen sich wirklich geliebt zu haben.

      pralaya schrieb:

      Ganz am Ende sagt Nortah, dass er nach Hause gehen würde, wenn er die Wahl hätte. Dies sagt er, als alle Durchgefallenen den Orden mit ihrer Habe verlassen. Also ist er vielleicht doch nicht freiwillig beim Orden und tut deswegen so großspurig? Um das zu überspielen?
      Das denke ich auch. Nortah ist bestimmt eigentlich ein total lieber Typ. Oh, ich fand die Stelle so traurig. Zumal sie für mich irgendwie bedeutet hat, dass Nortah irgendwann im Laufe der Handlung als Opfer auf der Strecke bleibt, vielleicht um Vaelin vor irgendwas zu beschützen und dann nie wieder nach Hause kann, weil er draufgeht. :cry:

      pralaya schrieb:

      Generell finde ich, kommt in dem Kapitel so langsam das, was wir bis jetzt vermisst haben. Die Charaktere bekommen jetzt durch die Handlung und das Verhalten untereinander in meinen Augen mehr Tiefe und auch Vaelin wird etwas durchschaubarer. Wir erfahren etwas von seiner Vergangenheit und können wieder mal weiterspekulieren
      Ja, endlich kriegt man so ein bisschen ein Gefühl für die Charaktere. Auch wenn ich es nach wie vor ein bisschen seltsam finde, dass die alle Vaelin so in den Himmel loben, meiner Meinung nach bisher grundlos. Ich würde mir da noch ein paar Hintergründe wünschen, wenn ich die Wahl hätte. Bis jetzt wirkt er dadurch auf mich ein bisschen abgehoben. 8-[
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      sobald wir wissen, ob der Vater von Vaelin von sich aus da ausgestiegen ist oder vom König gezwungen wurde, kämen wir schon einen großen Schritt voran.
      Jawollaj! Halten wir die Augen nach Hinweisen offen :rambo:

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich habe meine Zweifel gegenüber Caenis inzwischen eigentlich weitesgehend begraben. Ja, er weiß sehr viel. Aber ich vermute jetzt, dass er entweder einfach nur schon vorher eine gute Bildung genossen hat, bzw einfach ein schlaues Köpfchen ist.
      Okay hast mich überzeugt. Irgendwie mag ich auch gar nicht schlecht von ihm denken, da ich ihn auch irgendwie mag :uups:

      xxmarie91xx schrieb:

      Es waren Dentos und Caenis, die sich gestritten haben.
      Ups da hab ich wohl was vertauscht :pale:

      xxmarie91xx schrieb:

      Der war ja bis jetzt eigentlich nicht so sehr der Fan von Vaelin und da hätte ich mir vorstellen können, dass er sich da ein bisschen querstellt, wenn Vaelin jetzt den Boss raushängen lässt. Immerhin ist er ja eigentlich selbst auch ein recht dominanter Charakter, durch seine teilweise Großspurigkeit.
      Stimmt, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Zumal sich Vaelin ja auch nicht wirklich fragt, was das ganze soll. Der scheint auch alles hinzunehmen.

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich persönlich hatte so ein bisschen das Gefühl, dass der Aspekt Sentis auch eine dunkle Gabe hat. Möglicherweise kann er ja doch entweder Gedanken lesen oder er ist so eine Art Seher, der aber quasi in beide Richtungen sehen kann. Immerhin prophezeit er Vaelin am Ende der Prüfung eine schwere Zeit, die bald auf ihn zukommen würde oder sowas in der Art.
      Uhhh, das mit der seherischen Gabe würde mir ja gefallen. Irgendwie mag ich sowas :love:
      Im Grunde auch gar kein schlechter Ansatz! Immerhin war der Sentis ja nicht bei der Wissensprüfung dabei und konnte das nicht lesen, was Vaelin gedacht hat. Er hätte sich aber durchaus mit den anderen Aspekten über die Geschehnisse im Wald austauschen können.

      xxmarie91xx schrieb:

      Zumal sie für mich irgendwie bedeutet hat, dass Nortah irgendwann im Laufe der Handlung als Opfer auf der Strecke bleibt, vielleicht um Vaelin vor irgendwas zu beschützen und dann nie wieder nach Hause kann, weil er draufgeht.
      Ach Mensch, sag nicht sowas... Das Gleiche dachte ich beim Lesen nämlich auch und da ich auch anfange den zu mögen, mag ich mir das gar nicht vorstellen. Interessant zu wissen, wer denn am Ende des Buches überhaupt auf der Strecke geblieben ist. Wahrscheinlich alle ausser Vaelin :shock:

      xxmarie91xx schrieb:

      Bis jetzt wirkt er dadurch auf mich ein bisschen abgehoben.
      Och geht eigentlich. Bissl blass halt noch. Diplomatisch hat er es ja gelöst und auch im 5. Kapitel war es ganz okay, wie er an Barkus herangetreten ist und ihn nicht gezwungen hat, darüber zu reden, was ihn bedrückt. Ich glaube er entwickelt sich langsam^^
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Okay hast mich überzeugt. Irgendwie mag ich auch gar nicht schlecht von ihm denken, da ich ihn auch irgendwie mag
      Ich fange langsam an, sie alle ins Herz zu schließen. Von den Jungs scheint jeder so ein bisschen ne besondere Gabe zu haben...Wär doof, wenn da auf einmal einer sich als Verräter herausstellt oder einfach mal stirbt... :cry:

      pralaya schrieb:

      Der scheint auch alles hinzunehmen.
      Eben, das stört mich generell immer bei Charakteren. Wenn die gar so passiv sind und einfach alles hinnehmen. Undich finde, Vaelin ist inzwischen auch so. Der hat einfach hingenommen, dass sein Vater ihn in dem Orden abgegeben hat, nimmt den Glauben einfach so an und jetzt nimmt er eben hin, dass er der Anführer von den Jungs werden soll.
      Und die anderen nehmens ja auch einfach hin. :roll:

      pralaya schrieb:

      Uhhh, das mit der seherischen Gabe würde mir ja gefallen. Irgendwie mag ich sowas
      Im Grunde auch gar kein schlechter Ansatz! Immerhin war der Sentis ja nicht bei der Wissensprüfung dabei und konnte das nicht lesen, was Vaelin gedacht hat. Er hätte sich aber durchaus mit den anderen Aspekten über die Geschehnisse im Wald austauschen können.
      Äh...irgendwie bist du, glaube ich, grad ein bisschen durcheinander gekommen. Sentis war doch bei der Wissensprüfung dabei. Das war der Hagere im schwarzen Umhang vom dritten oder vierten Orden.

      pralaya schrieb:

      Das Gleiche dachte ich beim Lesen nämlich auch
      Na toll...ich glaube, das ist ein schlechtes Omen... 8-[ :cry:

      pralaya schrieb:

      Wahrscheinlich alle ausser Vaelin
      Hoffentlich nicht... :cry:


      Übrigens habe ich mich gefragt, wie man bei dieser Wissensprüfung eigentlich durchfallen kann? Es wurden ja eigentlich nur persönliche Fragen gestellt. Haben die diejenigen durchfallen lassen, bei denen sie gespürt haben, dass sie lügen?

      Kapitel 5

      pralaya schrieb:

      Gar nicht dumm, so kommt wenigstens keiner auf die Idee zu schludern
      Ja, die Idee fand ich auch irgendwie cool. Das hatte was von Learning by Doing. Und der Meister Jestin hat das auch echt gut erklärt.

      pralaya schrieb:

      Jedenfalls wissen wir nun, dass Barkus' Vater ein guter Schmied war. Barkus hat ebenfalls sein Talent, allerdings erzählt er Vaelin, dass er auch die "Gabe" hat! Da schleicht sich mir doch der Verdacht ein, ob nicht vielleicht sogar alle im Orden die dunkle Gabe haben?
      Für mich klang es auch nach dunkler Gabe und ich finde es traurig, dass er deswegen von seinem Vater verstoßen worden ist und jetzt Angst hat, wieder zu schmieden, weil er fürchtet, dass diese Gabe wieder aus ihm herausbricht. Dabei sah es ja so aus, als habe er wirklich Spaß dabei gehabt. Allerdings müsste er doch dann vor Jestin keine Angst haben, immerhin scheint der die Gabe ja auch zu besitzen, wenn sie das gegenseitig voneinander gespürt haben.

      Nein, ich glaube nicht, dass alle im Orden so eine Gabe haben. Es werden, zumindest unter den Novizen sicher auch welche dabei sein, die keine dunkle Gabe haben, sondern ganz normale Jungs sind.
      Allerdings glaube ich auch, dass sowohl der Aspekt als auch die Meister alle so eine Gabe haben.

      pralaya schrieb:

      Ich bin mal gespannt, ob im nächsten Kapitel ein weiterer Junge der Bande beleuchtet wird. Anscheinend bekommen wir ja jetzt den Einblick in deren Leben vor dem Orden
      Ja, da bin ich auch sehr gespannt drauf. Ich werd mich gleich mal dran setzen. :bounce:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Äh...irgendwie bist du, glaube ich, grad ein bisschen durcheinander gekommen. Sentis war doch bei der Wissensprüfung dabei. Das war der Hagere im schwarzen Umhang vom dritten oder vierten Orden.
      Gnahhhh, das gibts doch nicht :totlach:
      Na gut, aber dann kann Sentis ja wohl keine Gedanken lesen. Vaelin denkt doch während der Prüfung was Schlechtes und erkennt dann doch, dass die Aspekten zumindest die Gedanken nicht lesen können, sondern sich nur irgendwie ausgetauscht haben. Oder auch der Sentis verschweigt da was...

      xxmarie91xx schrieb:

      Wär doof, wenn da auf einmal einer sich als Verräter herausstellt oder einfach mal stirbt...
      Passiert aber in fast allen längeren düsteren Fantasy Romanen :-,

      xxmarie91xx schrieb:

      Haben die diejenigen durchfallen lassen, bei denen sie gespürt haben, dass sie lügen?
      Das vermute ich stark. Denn man sagt ja, dass es die Prüfung der Seele ist. Wenn sich also die Jungen ihre Fehler und Schwächen nicht eingestehen können/wollen, wird das wohl ein Durchgefallen-Kriterium sein.

      xxmarie91xx schrieb:

      Dabei sah es ja so aus, als habe er wirklich Spaß dabei gehabt. Allerdings müsste er doch dann vor Jestin keine Angst haben, immerhin scheint der die Gabe ja auch zu besitzen, wenn sie das gegenseitig voneinander gespürt haben.
      Wenn er aber nun schon so lange seine Gabe verheimlicht hat, fällt es ihm bestimmt schwer und er hat dennoch Angst. Fand das aber richtig cool von Jestin, dass er ihm die Arbeit in der Schmiede angeboten hat :love: Und total süß, wie Barkus seinem Vater eine Sonnenfahne geschmiedet hat :love: Und dann wird mit so harter Ablehnung darauf reagiert :cry: Das fand ich wirklich tieftraurig :(

      xxmarie91xx schrieb:

      Ja, da bin ich auch sehr gespannt drauf. Ich werd mich gleich mal dran setzen.
      Tu das, vor heute abend komme ich da nicht zu. Das Sch... Amt zwingt mich wieder zu verfluchten Papierkram... Soviel zu meiner Mittagspause... Danach darf ich dann bügeln. Heute sollte eigentlich Haushaltstag werden, aber das kann ich schon wieder zerschießen :roll: :computer:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Na gut, aber dann kann Sentis ja wohl keine Gedanken lesen. Vaelin denkt doch während der Prüfung was Schlechtes und erkennt dann doch, dass die Aspekten zumindest die Gedanken nicht lesen können, sondern sich nur irgendwie ausgetauscht haben. Oder auch der Sentis verschweigt da was...
      Naja, das ist eben der Punkt, wo ich mir nicht so richtig sicher bin.
      Dazu zitier ich hier mal die Textstelle, die mich da so irritiert hat.

      Anthony Ryan schrieb:

      "Meine Brüder bedeuten mir etwas, und ebenso der Glaube und die Königslande..." Und Sella, die Hexe, und Erlin, der ihr bei der Flucht geholfen hat. Ihr hingegen könnt mir getrost gestohlen bleiben, Aspekt.
      Er erstarrte und wartete darauf, dass er getadelt oder bestraft werden würde, doch die drei Aspekte sagten nichts, sondern tauschten nur schwer deutbare Blicke aus. Sie können wahrnehmen, wenn jemand lügt, wurde ihm klar. Aber sie können keine Gedanken lesen.
      ...
      "Bruder Vaelin." Corlin Al Sentis' kalte, rauhe Stimme ließ ihn innehalten, als er gerade nach dem Türknauf griff.
      Vaelin unterdrückte ein verzweifeltes Seufzen und wandte sich widerwillig um. Corlin Al Sentis' fanatischer Blick war auf ihn gerichtet. Aspektin Elera hingegen sah zu Boden, und Dendrish Hendrahl musterte ihn nur noch flüchtig und desinteressiert.
      "Ja, Aspekt?"
      "Hat sie dich berührt?"
      Vaelin wusste natürlich, von wem er sprach. Es war närrisch von ihm gewesen zu glauben, dass er die Prüfung beenden konnte, ohne sich dieser Frage stellen zu müssen. "Ihr meint Sella, Aspekt?"
      "Ja, Sella, die Mörderin, Leugnerin und Adeptin des Dunklen. Du hast ihr und dem Verräter in der Wildnis geholfen, nicht wahr?"
      ...
      Weiß der Aspekt das da jetzt durch die Gedanken von Vaelin? Oder wurden die drei zuvor darüber informiert?

      pralaya schrieb:

      Passiert aber in fast allen längeren düsteren Fantasy Romanen
      Ja, leider... 8-[

      pralaya schrieb:

      Das vermute ich stark. Denn man sagt ja, dass es die Prüfung der Seele ist. Wenn sich also die Jungen ihre Fehler und Schwächen nicht eingestehen können/wollen, wird das wohl ein Durchgefallen-Kriterium sein.
      Spoiler anzeigen
      Aber Nortah gesteht Vaelin ja, dass er mit Absicht in der Prüfung gelogen hat, da er so gerne wieder nach Hause will. Also kann es das ja letztendlich auch nicht sein... :scratch:

      pralaya schrieb:

      Und total süß, wie Barkus seinem Vater eine Sonnenfahne geschmiedet hat Und dann wird mit so harter Ablehnung darauf reagiert Das fand ich wirklich tieftraurig
      Ja, oh...der Junge tat mir so unglaublich leid... :cry:

      pralaya schrieb:

      Tu das, vor heute abend komme ich da nicht zu. Das Sch... Amt zwingt mich wieder zu verfluchten Papierkram... Soviel zu meiner Mittagspause... Danach darf ich dann bügeln. Heute sollte eigentlich Haushaltstag werden, aber das kann ich schon wieder zerschießen
      :friends: :friends: :friends:

      Kapitel 6
      Die Jungs dürfen nach den schweren Schwertübungen endlich auf den Jahrmarkt gehen, ausgenommen Vaelin und Nortah, was zunächst von allen als Strafe angesehen wird. In Wirklichkeit will Meister Sollis seinen Schüler nur schützen, denn auf dem Fest soll Nortahs Vater gehängt werden. Er soll den König bestohlen haben, wenn ich das richtig verstanden habe. Allerdings glaubt Nortah an die Unschuld seines Vaters und unternimmt kurzerhand den Versuch, ihn zu retten. Dabei gerät er mit den sogenannten Falken aneinander, die sozusagen den Job der Security des Festes übernommen haben (wobei ich nicht so richtig weiß, ob ich so einen Job wirklich als Ehre ansehen würde...). Vaelin eilt ihm hinterher, um ihn vor dem Schlimmsten zu bewahren und schlägt ihn letztendlich nieder.
      Sogar der Prinz höchstselbst greift in diese Auseinandersetzung ein und scheint offenbar auch nicht so recht überzeugt zu sein, dass Nortahs Vater so etwas tun würde, denn er hilft den Jungen und spricht Nortah sein Beileid aus.
      Zurück im Orden sehen die Meister und der Aspekt davon ab, die beiden zu bestrafen, was ich ganz gut finde und der Aspekt hat meiner Meinung nach vollkommen recht, wenn er sagt, dass Nortah schon genug bestraft ist.
      Der hat in der Zwischenzeit einen Nervenzusammenbruch und scheint völlig auszurasten, weswegen er ruhiggestellt werden muss.
      Deswegen kann er seiner Trauer und Wut auch erst am nächsten Tag Luft machen. Ich hoffe, er tut nichts dummes... 8-[

      Das Kapitel war ja auch wieder ziemlich vollgepackt mit Informationen. Und so langsam wird irgendwie klar, dass da bei dem König irgendwas schief läuft. Erst entlässt er seinen Kriegsherrn und dann richtet er seinen ersten Minister hin. Haben die Väter der Jungen sowas vielleicht geahnt, und wollten ihre Kinder schützen, indem sie sie in den Orden gesteckt haben?

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, was der zweite Teil bringen wird. :bounce:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Kurzer Zwischenbericht^^
      Ich hab gestern doch noch ein anderes Buch gelesen und Kapitel 6 heute erst begonnen. ich werds also erst heute abend weiter in Angriff nehmen können. Wenn du magst, kannst du aber gerne schon Kapitel 7 lesen, dann lese ich heute beide auf einmal :)
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Ich will dich nicht unter Druck setzen und kann auch gerne warten. Scheint ja momentan generell ein bisschen stressig bei dir zu sein...
      Abgesehen davon ist 'Kapitel 7' auch eher relativ zu sehen, da an dieser Stelle der 'zweite Teil' anfängt, und zwar wieder mit einem 'Vernier's Bericht'. Und da der nicht besonders lang ist, wollte ich den eigentlich in Zusammenhang mit dem darauffolgenden Kapitel lesen.

      Deswegen würde ich noch warten, bis du ran bist, damit du nicht zu viel zum Aufholen hast. :friends:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Ich will dich nicht unter Druck setzen und kann auch gerne warten. Scheint ja momentan generell ein bisschen stressig bei dir zu sein...
      Ach ja, aber das wird jetzt immer ruhiger. jetzt kommt das Wochenende, da haben wir nichts weiter vor. Daher wird das schon hinhauen, da der Kleine dann endlich mal wieder seinen geregelten Mittagsschlaf halten kann^^ Da hab ich dann wieder über Tag auch was Zeit. Haushalt ist soweit auch erstmal durch :rambo:
      Heute Abend schaue ich mit meinem Männe einen Film und danach gehts sicher nochmal ins Bettchen was lesen :mrgreen:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • xxmarie91xx schrieb:

      Er soll den König bestohlen haben
      Das glaube ich nicht. Ich denke, dass es nur ein Vorwand ist, ihn loszuwerden, weil wie du sagst irgendetwas im Argen liegt. Mir schwant irgendwie, dass der König eine Linie fährt, wogegen sich Nortahs Vater ausgesprochen hat und auch Vaelins Vater muss dagegen sein und ist deswegen aus der Wache ausgetreten.

      xxmarie91xx schrieb:

      . Dabei gerät er mit den sogenannten Falken aneinander, die sozusagen den Job der Security des Festes übernommen haben (wobei ich nicht so richtig weiß, ob ich so einen Job wirklich als Ehre ansehen würde...)
      Ist das denn eine Gruppierung, die nur auf Festen eingesetzt wird? Es war ja die Rede von Soldaten. Oder unterstehen sie jemandem Bestimmten? Das würde mich noch interessieren, ob der Angriff vielleicht später nochmal weitreichende Folgen haben wird. Zumindest einer scheint ja verletzt geworden zu sein, er könnte ja Rache nehmen wollen.

      xxmarie91xx schrieb:

      Zurück im Orden sehen die Meister und der Aspekt davon ab, die beiden zu bestrafen, was ich ganz gut finde und der Aspekt hat meiner Meinung nach vollkommen recht, wenn er sagt, dass Nortah schon genug bestraft ist.
      Das stimmt. Der arme Nortah... Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich er wäre. Er wird nicht einfach so weitermachen können wie bisher und bestimmt sehr viel Unruhe jetzt in den Orden bringen. Er will garantiert herausfinden, warum sein Vater hängen musste und wird versuchen die "Verschwörung" aufzudecken, die dahintersteckt. Und Vaelin wird ihm helfen, da sein Vater ja auch involviert war. Er wird wahrscheinlich den Balanceakt zwischen Nortah und dem Orden irgendwie hinbiegen^^

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich hoffe, er tut nichts dummes...
      Ich befürchte doch. Aber ich denke, dass Vaelin ihn dabei decken wird, da er ja auch irgendwie mit drinsteckt. (bzw sein Vater) und ich glaube, dass auch er neugierig st und wissen will, was dahinter steckt.

      xxmarie91xx schrieb:

      Und so langsam wird irgendwie klar, dass da bei dem König irgendwas schief läuft. Erst entlässt er seinen Kriegsherrn und dann richtet er seinen ersten Minister hin. Haben die Väter der Jungen sowas vielleicht geahnt, und wollten ihre Kinder schützen, indem sie sie in den Orden gesteckt haben?
      Möglich. Vielleicht sollten sie es nicht mitbekommen, ganz vielleicht wollten ihre Väter aber auch, dass sie erst ausgebildet werden, um dann wenn die Zeit reif ist, das alles zu erkennen und dagegen anzugehen. Wer weiß wie viele Orden denn auch mit in der "Verschwörung" stecken könnten? :-k

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich bin auf jeden Fall gespannt, was der zweite Teil bringen wird.
      Ich auch! Und du darfst jetzt auch weiterlesen. Ich hol das heute im Laufe des Tages auch wieder nach :)
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Ist das denn eine Gruppierung, die nur auf Festen eingesetzt wird? Es war ja die Rede von Soldaten. Oder unterstehen sie jemandem Bestimmten? Das würde mich noch interessieren, ob der Angriff vielleicht später nochmal weitreichende Folgen haben wird. Zumindest einer scheint ja verletzt geworden zu sein, er könnte ja Rache nehmen wollen.
      Also ich habe das so verstanden, dass diese Falken eigentlich ein Teil der Armee sind. Sie scheinen in ihren Aufträgen aber irgendwie besonders erfolgreich zu sein, bzw generell eine etwas gehobene Stellung innerhalb der Armee innezuhaben. Immerhin stand da was von 'besondere Ehre'. Vielleicht sind sie aber auch nur so eine Art 'Polizei' und werden generell für solche Angelegenheiten abgestellt.
      Auf jeden Fall denke ich aber auch, dass wir die nicht zum letzten Mal gesehen haben und dass die auch noch richtig Ärger mit sich bringen werden.

      pralaya schrieb:

      Er wird nicht einfach so weitermachen können wie bisher und bestimmt sehr viel Unruhe jetzt in den Orden bringen. Er will garantiert herausfinden, warum sein Vater hängen musste und wird versuchen die "Verschwörung" aufzudecken, die dahintersteckt. Und Vaelin wird ihm helfen, da sein Vater ja auch involviert war. Er wird wahrscheinlich den Balanceakt zwischen Nortah und dem Orden irgendwie hinbiegen^^
      Ja, irgendsowas in der Richtung befürchte ich auch. Ich hoffe nur, dass er jetzt nicht so einer wird, der total verbittert und nur noch nach Rache dürstet, obwohl es leider zu seinem Wesen, zumindest wie wir es bisher kennengelernt haben, passen würde. Er scheint ja auch ein ziemlicher Dickschädel zu sein.
      Ich hoffe, Vaelin und die anderen können ihn vor dem Schlimmsten bewahren. 8-[

      pralaya schrieb:

      Vaelin ihn dabei decken wird, da er ja auch irgendwie mit drinsteckt. (bzw sein Vater)
      Naja, im Moment bin ich mir noch gar nicht so sicher, ob Vaelin die Zusammenhänge schon bemerkt hat. Immerhin stand da noch nirgends was davon, dass er irgendwie stutzig geworden wäre über die Handlungen des Königs.

      pralaya schrieb:

      Wer weiß wie viele Orden denn auch mit in der "Verschwörung" stecken könnten?
      Ja, das ist ja generell so eine Sache. Bisher wissen wir ja noch nicht einmal, wie viele Orden es eigentlich gibt. Ist der sechste Orden, der Kriegerorden, der letzte? Oder gibt es vielleicht auch noch einen siebten, geheimen, Orden? Immerhin ist die Sieben ja immer eine magische Zahl...Und überhaupt wissen wir im Prinzip gar nichts über die Orden.

      pralaya schrieb:

      Ich auch! Und du darfst jetzt auch weiterlesen. Ich hol das heute im Laufe des Tages auch wieder nach
      Fein fein. :applause:
      Dann würd ich heute 'Vernier's Bericht' und das nächste Kapitel schonmal anlesen. Ich glaube, das ist auch nicht so viel... :-k

      (Übrigens habe ich mich jetzt auch endlich mal angefangen, mit McFadyen auseinanderzusetzen. Und ich muss sagen, dass es echt ganz schön spannend geworden ist, nach dem nicht so grandiosen Anfang. Ich hab gestern Abend einfach mal 1oo Seiten inhaliert... :lechz: Ich denke, die anderen drei Teile von Smoky Barrett kannst du auch schonmal bereit halten... :-, )
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Vielleicht sind sie aber auch nur so eine Art 'Polizei' und werden generell für solche Angelegenheiten abgestellt.
      Ach okay, das hatte ich irgendwie überlesen, bzw gar nicht so wahrgenommen. Danke! :thumleft:

      xxmarie91xx schrieb:

      Er scheint ja auch ein ziemlicher Dickschädel zu sein.
      Ja leider, aber ich denke, dass er erst mal herauszufinden versucht, was überhaupt passiert ist. Das natürlich mit aller Macht. Ich glaube, dass Rache dann danach erst eine Rolle spielen wird.

      xxmarie91xx schrieb:

      Naja, im Moment bin ich mir noch gar nicht so sicher, ob Vaelin die Zusammenhänge schon bemerkt hat. Immerhin stand da noch nirgends was davon, dass er irgendwie stutzig geworden wäre über die Handlungen des Königs.
      Nja, auch wieder wahr. Allerdings hatte er ja aber auch erstmal einige Dinge um die Ohren. Das mit seinem Vater hat er hingenommen, allerdings hatte er ja jetzt noch nicht großartig die Zeit über die Situation nachzudenken. Erst musste er Nortah zurückholen und sich dann mit den Falken anlegen. Ich denke mal, dass das noch kommen wird.

      xxmarie91xx schrieb:

      Und überhaupt wissen wir im Prinzip gar nichts über die Orden.
      Das stimt allerdings und das gefällt mir irgendwie gar nicht. Daran merke ich, dass zum Beispiel die Hintergrundinformationen irgendwie so willkürlich eingestreut sind. Einerseits erfährt man etwas über verschiedene Völker andererseits hat man von den eigentlichen Zusammenhängen kaum was begriffen. Ehrlich gesagt stört mich das. gerade bei Fantasy-Welten finde ich das echt super, wenn einem die Welt auch gerne mit vielen Details nahegebracht wird. Man muss sich ja irgendwie einfinden in die Erfindung des Autors. Das gelingt mir hier noch nicht so wirklich. Schade. Hoffentlich kommt das noch, auch wenns für mich jetzt schon recht spät wäre.

      xxmarie91xx schrieb:

      (Übrigens habe ich mich jetzt auch endlich mal angefangen, mit McFadyen auseinanderzusetzen. Und ich muss sagen, dass es echt ganz schön spannend geworden ist, nach dem nicht so grandiosen Anfang. Ich hab gestern Abend einfach mal 1oo Seiten inhaliert... Ich denke, die anderen drei Teile von Smoky Barrett kannst du auch schonmal bereit halten... )
      Ja seeeehr cool :lechz: Kann ich gerne machen, kein Problem :mrgreen:
      Tess Gerritsen, Chris Carter und Max Bentow warten ja dann auch noch auf dich, wenn du willst :totlach:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Ich denke mal, dass das noch kommen wird.
      Hoffentlich, denn bis jetzt hat der junge Vaelin noch nicht so wirklich viel mit dem Vaelin aus 'Verniers' Berichten' gemein. Deswegen habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

      pralaya schrieb:

      Daran merke ich, dass zum Beispiel die Hintergrundinformationen irgendwie so willkürlich eingestreut sind. Einerseits erfährt man etwas über verschiedene Völker andererseits hat man von den eigentlichen Zusammenhängen kaum was begriffen. Ehrlich gesagt stört mich das. gerade bei Fantasy-Welten finde ich das echt super, wenn einem die Welt auch gerne mit vielen Details nahegebracht wird.
      Geht mir ganz genau so. Ich finde, wenn ein Autor eine eigene Welt erschafft, dann sollte er auch versuchen, sie seinen Lesern so nah wie möglich zu bringen und so viele Hintergrundinformationen über Art, Beschaffenheit, Geschichte, Kultur und Politik dieser Welt zu geben, damit man sich da hineinversetzen richtig in diese Welt eintauchen kann.

      pralaya schrieb:

      Das gelingt mir hier noch nicht so wirklich
      Ja, mir leider auch nicht.

      pralaya schrieb:

      Hoffentlich kommt das noch, auch wenns für mich jetzt schon recht spät wäre.
      Naja, aber besser spät als nie. Wobei es jetzt dann schon fast wieder unglaubwürdig erscheinen würde, sollten die Orden doch was mit dem ganzen Geschehen zu tun haben, immerhin ist von deren Seite bis jetzt noch gar nichts nach außen gedrungen, wie sie in das System integriert sind.

      pralaya schrieb:

      Ja seeeehr cool Kann ich gerne machen, kein Problem
      Tess Gerritsen, Chris Carter und Max Bentow warten ja dann auch noch auf dich, wenn du willst
      Jup, es hat mich tatsächlich gepackt. Die Szenen bisher sind schon ziemlich grausam, vor allem das mit dem Mädchen, das 3 Tage an ihre tote Mutter gefesselt worden ist, fand ich ganz schön schlimm. Aber bisher war noch kein Gänsehaut-Moment dabei. Was sagt das über mich aus? 8-[

      Ja, das ist schön, dass die auf mich warten. Ich habe nur schon so viele angefangene Reihen, da will ich dann erstmal wenigstens die von McFadyen beenden. Wenn ich damit durch bin, will ich glaub ich mit Carter weiter machen. Und Max Bentow war der mit dem 'Federmann', oder? Vielleicht schieb ich auch den dazwischen... :-, Ich muss mir mal ne Liste machen... O:-)

      Teil 2, Verniers' Bericht
      Die Reise auf dem Schiff geht weiter. Im Prinzip passiert in diesem Kapitel nicht so viel. Aber Vaelin erzählt dem Schreiber die Geschichte von einer Hexe und deren Sohn und...Alter, die fand ich ja mal sowas von genial. Auf genau diese Art von Märchen steh ich irgendwie total. :lechz: Einfach Hammer und auch noch so genial erzählt...ich liebe sowas. :love:

      Achso, und ja, Magie scheint es hier jetzt doch tatsächlich zu geben und das finde ich gut. :thumleft:

      Teil 2, Kapitel 1
      Anfangs war ich von dem Kapitel ein wenig genervt. Ich hatte nämlich eigentlich gehofft, dass es jetzt, da das ja Teil 2 schon ist, mal einen kleinen Zeitsprung geben würde und die endlich mal mit ihrer Ausbildung fertig wären. Aber nein, sie lernen jetzt Reiten und es folgen weitere Prüfungen. Dann aber nahm das Kapitel doch eine interessante Wendung.
      Frentis, der Straßenjunge, den Vaelin bei dem Jahrmarkt kennengelernt hat, will dem Orden beitreten. Und an dieser Stelle erfahren wir auch, dass es doch einen Stichtag für die Aufnahme von Rekruten gibt und die Anwärter, die schon eher eintreffen, in der Zeit bis dahin als Stallburschen und so weiter arbeiten. Ich denke, mit dieser Lösung kann ich leben.
      Trotzdem blieb dieses Kapitel leider wieder recht ereignislos, die Handlung dümpelt im Moment ein bisschen vor sich hin und ich hoffe sehr, dass es bald spannend wird.

      Und Nortah scheint sich langsam, aber sicher von dem Schock zu erholen. Er ist zwar jetzt deutlich ruhiger und nicht mehr so vorlaut, aber von Rachegelüsten ist da bis jetzt auch nicht viel zu merken. Oder könnte man das in seinen Bemühungen beim Training interpretieren, dass er auf etwas bestimmtes hinarbeitet?


      Ich habe übrigens schonmal ein bisschen vorgeblättert. Kapitel zwei und drei sind nicht sonderlich lang, deswegen würde ich die morgen zusammen lesen, Kapitel vier dagegen ist wesentlich länger. Deswegen weiß ich noch nicht, ob ich das am Montag schaffen werde, da ich den Großteil des Tages in Dresden unterwegs sein werde und vermutlich erst Abends nach Hause komme. Auf jeden Fall werd ich das aber dann am Dienstag nachholen und vielleicht gleich noch Kapitel fünf anhängen.
      Das alles aber unter Vorbehalt, immerhin will ich dich ja nicht drängeln. Ich passe mich vom Tempo her also gerne an dich an. :friends:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Naja, aber besser spät als nie. Wobei es jetzt dann schon fast wieder unglaubwürdig erscheinen würde, sollten die Orden doch was mit dem ganzen Geschehen zu tun haben, immerhin ist von deren Seite bis jetzt noch gar nichts nach außen gedrungen, wie sie in das System integriert sind.
      Ich glaube das fast auch schon gar nicht mehr. Denn in Verniers Berichten taucht ja auch gar nichts mehr von ihnen auf. Vaelin hat ja an einer bedeutenden Schlacht teilgenommen, das wird erzählt, aber von den verschiedenen Orden bis jetzt immer noch nichts. Vielleicht geht es in den Orden wirklich nur um die "Ausbildung" und den Schutz vor der Gesellschaft?

      xxmarie91xx schrieb:

      Jup, es hat mich tatsächlich gepackt. Die Szenen bisher sind schon ziemlich grausam, vor allem das mit dem Mädchen, das 3 Tage an ihre tote Mutter gefesselt worden ist, fand ich ganz schön schlimm. Aber bisher war noch kein Gänsehaut-Moment dabei. Was sagt das über mich aus?
      Haha, nur, dass du genauso tickst wie ich :totlach:

      xxmarie91xx schrieb:

      Wenn ich damit durch bin, will ich glaub ich mit Carter weiter machen. Und Max Bentow war der mit dem 'Federmann', oder? Vielleicht schieb ich auch den dazwischen...
      Tu das, von Chris Carter und Max Bentow habe ich allerdings nur die ersten Bände da. Den Bentow selber habe ich noch nicht gelesen :)

      xxmarie91xx schrieb:

      Die Reise auf dem Schiff geht weiter. Im Prinzip passiert in diesem Kapitel nicht so viel. Aber Vaelin erzählt dem Schreiber die Geschichte von einer Hexe und deren Sohn und...Alter, die fand ich ja mal sowas von genial. Auf genau diese Art von Märchen steh ich irgendwie total. Einfach Hammer und auch noch so genial erzählt...ich liebe sowas.
      Ich auch, sooo klasse :love:
      Und aber gerade das ist das was ich nicht verstehe. Da schafft der Autor es einen so in diese Welt mitzunehmen und verpasst es eben an anderer Stelle. DAS sind die Passagen, die ich lesen will, ich liebe sowas nämlich auch und die Geschichte scheint ja noch etwas zu bedeuten. Man erfährt ja, dass der Schreiber die Gelegenheit versäumt hatte darüber nachzudenken, und das er das wohl anscheinend bereut hat :scratch:
      Ich bin mordsgespannt :bounce: Vielleicht treffen wir im Laufe der Erzählung ja noch auf den Funken Wahrheit der Geschichte? Wäre super :love:

      xxmarie91xx schrieb:

      Achso, und ja, Magie scheint es hier jetzt doch tatsächlich zu geben und das finde ich gut.
      Ja, wobei das ja auch wieder nicht ganz klar geäußert wird^^ Anscheinend weiß man in der ganzen Welt selber nicht, ob es so etwas wie das Dunkle wirklich gibt. Selbst der Schreiber fragt ja danach, woraufhin Vaelin ja erst das Märchen erzählt.

      Das erste Kapitel lese ich dann heute abend :bounce:

      Ich frage mich übrigens noch, ob es was zu bedeuten hatte, dass Vaelin bei der Hinrichtung Sella nochmal wiedergetroffen hatte? :-k
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Vielleicht geht es in den Orden wirklich nur um die "Ausbildung" und den Schutz vor der Gesellschaft?
      Das wäre aber schon ein bisschen traurig, immerhin wird hier, in der Haupthandlung den Orden so viel Aufmerksamkeit entgegen gebracht. Und dieses System hätte außerdem auch eine Menge Potenzial, wenn man es richtig ausbauen würde.

      pralaya schrieb:

      Haha, nur, dass du genauso tickst wie ich
      Okay...und ist das jetzt gut oder schlecht? :P

      pralaya schrieb:

      Tu das, von Chris Carter und Max Bentow habe ich allerdings nur die ersten Bände da. Den Bentow selber habe ich noch nicht gelesen
      Achso, naja... den Bentow kann ich mir ja auch als eBook runterladen. Dann könnten wir's vielleicht zusammen lesen? O:-)

      pralaya schrieb:

      Und aber gerade das ist das was ich nicht verstehe. Da schafft der Autor es einen so in diese Welt mitzunehmen und verpasst es eben an anderer Stelle. DAS sind die Passagen, die ich lesen will, ich liebe sowas nämlich auch und die Geschichte scheint ja noch etwas zu bedeuten. Man erfährt ja, dass der Schreiber die Gelegenheit versäumt hatte darüber nachzudenken, und das er das wohl anscheinend bereut hat
      Ja, da hast du Recht. Wenn ich so darüber nachdenke, verstehe ich das ehrlich gesagt auch nicht. Er hätte von Anfang an auch in die eigentliche Handlung genauso viele Details und Liebe reinpacken können. Ich meine, ich finde das Buch jetzt nicht schlecht oder so, aber irgendwie fehlt eben doch so das Fünkchen, das es perfekt machen würde. Mir fehlt da irgendwie die Leidenschaft...

      Oh ja, da bin ich auch mal gespannt, was der Schreiber damit sagen will. Hoffentlich kommt das nochmal zur Sprache.

      pralaya schrieb:

      Vielleicht treffen wir im Laufe der Erzählung ja noch auf den Funken Wahrheit der Geschichte?
      Das wäre so toll. :bounce: Ich mag verrückte, grausame, schwer durchschaubare Hexer in solchen Geschichten- :bounce:

      pralaya schrieb:

      Ja, wobei das ja auch wieder nicht ganz klar geäußert wird^^ Anscheinend weiß man in der ganzen Welt selber nicht, ob es so etwas wie das Dunkle wirklich gibt. Selbst der Schreiber fragt ja danach, woraufhin Vaelin ja erst das Märchen erzählt.
      Naja, aber zumindest der Begriff 'Magie' scheint denen nicht unbekannt zu sein, auch wenn der Schreiber offenbar nicht wirklich daran zu glauben scheint und es als 'Aberglaube' abtut.

      pralaya schrieb:

      Ich frage mich übrigens noch, ob es was zu bedeuten hatte, dass Vaelin bei der Hinrichtung Sella nochmal wiedergetroffen hatte?
      Stimmt. :-k
      Naja, er hat ja aber nicht Sella selbst gesehen. Viel mehr nur ihren Begleiter, Erlin.
      Mir kommt es ja so vor, als wäre er ein bisschen in Sella verliebt. Immerhin hat er immernoch ihr Halstuch. Und denken tut er auch ganz schön oft an sie. O:-)
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Okay...und ist das jetzt gut oder schlecht?
      Das weiß ich selbst noch nicht O:-) :totlach:

      xxmarie91xx schrieb:

      Achso, naja... den Bentow kann ich mir ja auch als eBook runterladen. Dann könnten wir's vielleicht zusammen lesen?
      Von mir aus gerne! Wir könnten auch nach "Nachtland" mit Band 2 hier weitermachen, so wir es denn dann noch lesen wollten O:-)
      Ich find die Leserunde mit dir echt klasse! :thumleft: Dafür, dass wir hier nur zu zweit lesen, kommt ganz schon was zusammen. Ich bin wirklich begeistert :bounce:

      xxmarie91xx schrieb:

      ich finde das Buch jetzt nicht schlecht oder so, aber irgendwie fehlt eben doch so das Fünkchen, das es perfekt machen würde.
      Besser hätte ich es nicht ausdrücken können!

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich mag verrückte, grausame, schwer durchschaubare Hexer in solchen Geschichten-
      Ich auuuuuch :love:

      xxmarie91xx schrieb:

      Naja, er hat ja aber nicht Sella selbst gesehen. Viel mehr nur ihren Begleiter, Erlin.
      Gnaaaah, schon wieder die Namen durcheinander geschmissen :totlach: Meinte ja den Typ und nicht sie^^

      xxmarie91xx schrieb:

      Und denken tut er auch ganz schön oft an sie.
      Naja, die Romanze fehlt ja noch in der Geschichte :roll:
      Wäre also nicht auszuschließen, wenn sie vielleicht sogar ein tragisches Ende nehmen würde
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Von mir aus gerne! Wir könnten auch nach "Nachtland" mit Band 2 hier weitermachen, so wir es denn dann noch lesen wollten
      :lechz: Auch sehr verlockend. Aber ich würde den zweiten Band schon gerne auch noch lesen. Und Final Cut wollten wir ja auch noch lesen. Da haben wir noch einiges vor uns, wie mir scheint. Find ich aber gut. :loool: :thumleft:

      pralaya schrieb:

      Ich find die Leserunde mit dir echt klasse! Dafür, dass wir hier nur zu zweit lesen, kommt ganz schon was zusammen. Ich bin wirklich begeistert
      :friends: Geht mir genauso. Es macht wirklich Spaß, mit dir zusammen die Geheimnisse des Buchs zu entwirren. In einer anderen Leserunde waren wir zu dritt, aber da ist nie so eine tolle Diskussion aufgekommen. Es passt einfach super. :friends: :thumleft:

      pralaya schrieb:

      Gnaaaah, schon wieder die Namen durcheinander geschmissen Meinte ja den Typ und nicht sie^^
      :friends: Das wird schon noch. Einige Namen sind ja auch ziemlich ähnlich, da muss ich manchmal auch zweimal gucken, bzw überlegen, wer jetzt wer ist... :roll:

      pralaya schrieb:

      Naja, die Romanze fehlt ja noch in der Geschichte
      Wäre also nicht auszuschließen, wenn sie vielleicht sogar ein tragisches Ende nehmen würde
      Stimmt. Aber Vaelin ist ja auch erst 15. Da wird sicher noch was kommen. Vielleicht wird Sella auch nicht seine einzige Liebschaft und er entwickelt sich noch zu einem richtigen Weiberheld, obwohl das wahrscheinlich nicht wirklich zu ihm passt.
      Oh nein...das äre echt doof. :cry:

      Vielleicht ist sie aber auch schon tot, wenn er Erlin allein auf dem Fest gesehen hat. Oder Sella ist nicht so lieb und unschuldig, wie sie aussieht. Vielleicht hat sie irgendeine geheime Verbindung mit dem König und hat ihn berührt und ihm das Hirn erweicht, dass er jetzt so eigenartige Entscheidungen trifft. Vielleicht ist sie wirlich eine böse Hexe, die nach Macht und Rache dürstet... :shock: 8-[
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Auch sehr verlockend. Aber ich würde den zweiten Band schon gerne auch noch lesen. Und Final Cut wollten wir ja auch noch lesen. Da haben wir noch einiges vor uns, wie mir scheint. Find ich aber gut.
      Von mir aus nehmen wir das alles in Angriff :rambo: :lechz:

      xxmarie91xx schrieb:

      In einer anderen Leserunde waren wir zu dritt, aber da ist nie so eine tolle Diskussion aufgekommen.
      Ja ging mir auch so. Jemand hier ausm Forum hat eine Leserunde gestartet, die ich dann für mich abgebrochen hatte. Erstens gefiel mir das Buch sowieso nicht und zweitens kam gar nichts von den drei Teilnehmern. Auch Versuche hin eine Diskussion zu eröffnen ging dann immer unter. Das war mir dann einfach zu doof^^ Dadurch, dass ich mit Kai Meyer ja nun schon eine Leserunde hatte, gefiel mir das da überhaupt nicht. Mit dir ist es genauso wie ich mir eine Leserunde vorstelle und eben nicht nur Kapitelzusammenfassungen lesen muss :roll:

      xxmarie91xx schrieb:

      Vielleicht hat sie irgendeine geheime Verbindung mit dem König und hat ihn berührt und ihm das Hirn erweicht, dass er jetzt so eigenartige Entscheidungen trifft. Vielleicht ist sie wirlich eine böse Hexe, die nach Macht und Rache dürstet...
      Uhhhh, zwei sehr geile Ansätze :lechz: Das fänd ich ja mal richtig cool, allerdings war der es doch ein Hexer am Ende des Märchens, oder? Vielleicht dann doch Erlin? Obwohl mir das jetzt selber zu weit hergeholt ist :scratch:

      Netter Avatar! Aber so farblich ganz anders, muss ich mich erst dran gewöhnen :mrgreen:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Sooo, Kapitel 7:

      Die Jungs bekommen jetzt Reittraining und daher auch ihre eigenen Pferde, um die sie sich auch kümmern müssen. Vaelin bekommt ein gezähmtes Wildpferd, so dass er sich in seiner "Führerrolle" nochmal ein bisschen üben darf.
      Ausserdem wird klar, dass Nortah sehr daran zu knabbern hat, was passiert ist und sich von den anderen ausschließt. Er scheint sich momentan nur im Kampf wohlzufühlen und da auch ordentlich auszuteilen :-?
      Vaelin wird wieder zum Meister gerufen und bürgt tatsächlich für Frentis, den Jungen, den er auf dem Fest beim Klauen erwischt hat :shock: Dieser will in den Orden, da er mit Hunlis (?) Probleme hat und der ihn töten würde, da Frentis im Alleingang schonmal messerwerfen geübt hat :mrgreen:
      Frentis bleibt also im Orden und hat noch drei Monate Zeit beim Trupp Vaelins zu bleiben, bis die neuen Rekruten aufgenommen werden. (Was also bestätigt, dass Vaelins Vater eine Deadline eingehalten hat und schon länger plante, seinen Sohn in die Obhut des Ordens zu geben. Die Frage nach dem Warum bleibt allerdings :wuetend: )
      Die anderen Brüder bringen Frentis einige Sachen bei und auch Nortah scheint dabei wieder aufzuleben und lehrt ihn sehr geduldig!
      Vaelins Hund hat übrigens nun eine Gefährtin, die bald Welpen wirft. Ich hoffe ja irgendwie, dass der Hund nochmal wichtig wird, da ich die Idee mit dem Sklavenhund ja ziemlich gelungen fand. Vielleicht bekommt Frentis ja auch seinen gewünschten Welpen, wer weiß :mrgreen:

      Das Kapitel selbst war nicht wirklich spektakulär, allerdings finde ich die Wendung mit Frentis gar nicht mal schlecht. Der hat so ein freches Mundwerk, das gefällt mir^^
      Weiter gehts mit Kapitel 8 :-,
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • (Ich hatte gestern Vormittag auch schon was zu dem Kapitel geschrieben. Da du das scheinbar überlesen hast, hol ich den Post einfach mal nochmal hier runter.)

      Teil 2, Kapitel 1
      Anfangs war ich von dem Kapitel ein wenig genervt. Ich hatte nämlich eigentlich gehofft, dass es jetzt, da das ja Teil 2 schon ist, mal einen kleinen Zeitsprung geben würde und die endlich mal mit ihrer Ausbildung fertig wären. Aber nein, sie lernen jetzt Reiten und es folgen weitere Prüfungen. Dann aber nahm das Kapitel doch eine interessante Wendung.
      Frentis, der Straßenjunge, den Vaelin bei dem Jahrmarkt kennengelernt hat, will dem Orden beitreten. Und an dieser Stelle erfahren wir auch, dass es doch einen Stichtag für die Aufnahme von Rekruten gibt und die Anwärter, die schon eher eintreffen, in der Zeit bis dahin als Stallburschen und so weiter arbeiten. Ich denke, mit dieser Lösung kann ich leben.
      Trotzdem blieb dieses Kapitel leider wieder recht ereignislos, die Handlung dümpelt im Moment ein bisschen vor sich hin und ich hoffe sehr, dass es bald spannend wird.

      Und Nortah scheint sich langsam, aber sicher von dem Schock zu erholen. Er ist zwar jetzt deutlich ruhiger und nicht mehr so vorlaut, aber von Rachegelüsten ist da bis jetzt auch nicht viel zu merken. Oder könnte man das in seinen Bemühungen beim Training interpretieren, dass er auf etwas bestimmtes hinarbeitet?
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien