Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Welches Hörbuch habt ihr zuletzt gehört?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin fast fertig mit diesem Hörbuch. Ich denke das werden 4,5 wenn nicht sogar 5 Sterne. Sehr gute Geschichte :thumleft:
      Ungekürzt (darauf achte ich, ich will keine verstümmelten Geschichten) und sehr gut vorgetragen von Petra Schmidt-Schaller. Sie mag ich auch als Schauspielerin sehr.
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Jessy1963 schrieb:

      Petra Schmidt-Schaller.
      Die musste ich jetzt tatsächlich erstmal googlen... kenn die gar nicht ?( Aber die Stimme klingt in der Hörprobe ganz angenehm :thumleft: Hab das Buch aber schon so auf meinem SuB.
      Freut mich, dass dein Einstieg mit Hörbüchern so gelungen ist! :applause:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Die musste ich jetzt tatsächlich erstmal googlen... kenn die gar nicht
      Du schaust zu wenig TV :lol: "Tatort" sag ich nur :wink: Hat eine Hamburger Ermittlerin gespielt. Ich kenne sie aber auch aus einigen anderen deutschen TV-Produktionen.

      pralaya schrieb:

      Aber die Stimme klingt in der Hörprobe ganz angenehm
      Ja, total ! Ich hatte mir auch schon Hörproben von einigen anderen Hörbüchern jetzt die Tage so angehört weil ich ein Nachfolgehörbuch dann brauche aber bei manchen Stimmen rollen sich mir echt die Zehennägel hoch. :geek: Denen möchte ich ganz sicher nicht stundenlang zuhören, manche Stimmen machen mich richtig aggressiv. :rambo: Da les ich lieber selber :totlach:

      pralaya schrieb:

      Hab das Buch aber schon so auf meinem SuB.
      Na, bin ich gespannt was Du sagst :)

      pralaya schrieb:

      Freut mich, dass dein Einstieg mit Hörbüchern so gelungen ist!
      Danke :friends: Ja, ich bin selbst etwas erstaunt, aber das macht echt Spass. :thumleft: Und vielleicht ganz gut dass man da schon etwas Erfahrung mit hat. Vielleicht ist man später irgendwann da echt drauf angewiesen. Bei meinen Augen nicht so ganz abwegig :-?


      EDIT: Wenn jemand mal Empfehlungen hat für gute Sprecher, ich wäre dankbar ! :D
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Jessy1963 schrieb:

      Du schaust zu wenig TV "Tatort" sag ich nur
      Ja das kann durchaus sein, schaue kaum... Tatort erst recht nicht :mrgreen:

      Jessy1963 schrieb:

      Denen möchte ich ganz sicher nicht stundenlang zuhören, manche Stimmen machen mich richtig aggressiv.
      Dito. Ich hab letztens das was Gelesenes von Hannes Jaennicke abgerbochen :roll:

      Jessy1963 schrieb:

      EDIT: Wenn jemand mal Empfehlungen hat für gute Sprecher, ich wäre dankbar !
      David Nathan kann ich dir unbedingt empfehlen, ist der Synchronsprecher von Johnny Depp und ich bin auch von Detlef Bierstedt sehr angetan. Er spricht zum Beispiel im deutschen die Stimmt von Bill Pullman :love:
      Friederike Walke fand ich bei den Sprecherinnen ganz passend zu dem Buch was ich gelesen hatte. War allerdings ein Jugendbuch. Und momentan höre ich judith Hoersch zu, sie gefällt mir sowohl von der Stimme als auch von der Betonung sehr gut :thumleft: Bin da auch sehr wählerisch gebe ich zu :uups:
      Richard Barenberg macht seine Sache auch ganz gut :thumleft:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Die ersten beiden Teile der Krosan Saga habe ich soeben beendet und gleich mit dem dritten Teil angefangen. Gefällt mir sehr gut :thumleft:
      People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.


      :musik:
    • Ich habe gerade dieses Hörbuch beendet. ich fands nach anfänglichen Startschwierigkeiten ganz toll :applause: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
    • Lange ist es her das ich eine 1 Sterne Bewertung abgegeben habe, aber jetzt ist es mal wieder so weit - "Sehr geehrter Herr M" hat es geschafft. Das Buch in dem es um einen verschwundenen Lehrer geht der wohl von 2 seiner Schüler "entsorgt" wurde beginnt sogar recht gut. Doch je länger es dauert desto mehr artet das alles in teilweise völlig sinnfreie Monologe der verschidenen Personen (Die übrigens alle nicht wirklich Sympatisch sind) aus. So ist der eigentlich spannende Teil irgendwie nur Beiwerk - mal davon abgesehen das die Geschichte nicht vorwärts kommt und mühelos in wenigen Sätzen zusammengefasst werden kann. Eigentlich ist nach wenigen Kapiteln klar war passiert, nur in den letzten 5 Minuten gibt es nochmal einen Fortschritt - Alles andere ist belanglos, sinnfrei oder teilweise lose Handlungsstränge. Da hilft es auch nicht das Johannes Steck als Sprecher eine sehr gute Leistung abliefert.
      :bewertung1von5: :thumbdown:
      :wink:
    • Im letzen Beitrag war ich am Meckern, jetzt wird es mal Zeit zum Schwärmen.

      Seit geraumer Zeit bin ich an Tad Williams Saga über "Das Geheimniss der Großen Schwerter" dran. Mittlerweile bin ich beim dritten Band der vierteiligen Serie angekommen. Das ganze ist sehr ausufernd, die ca. 4000 Buchseiten gibt es komplett als ungekürzte Hörbücher - Dementsprechend ist die Laufzeit mit ca 140 Stunden für alle 4 Teile sehr hoch (Zum Vergleich: Herr der Ringe in der komplett ungekürzen Lesung dauert knapp 60 Stunden). Jetzt zur Halbzeit kann ich eindeutig sagen: Es lohnt sich :thumleft: - Man wird in eine phantastische Welt entführt bekommt eine schön komplexe Fantasygeschichte, die sich aber genügend Zeit lässt einem alles näher zu bringen, so das ich mich trotz der vielzahl an Figuren nahezu nie fragen muss: "Wer war das nochmal?" :-k

      Der Inhalt ist schwer zusammenzufassen. Nach dem Tod des alten Königs erhält einer seiner Söhne den Thron. Doch es bricht eine unsagbare Kältewelle ein, die Pest wütet und der Sohn entwickelt sich zum Ekel. Sein Bruder versucht ihn zu stoppen. Das alles bekommt Simon mit - Ein Waisenjunge der in der Küche aushilft aber auch von dem großen Gelehrten unterrichtet wird. Wie es in solchen Geschichten immer passiert stolpert Simon immer tiefer in das Geschehen und tritt plötzlich unfreiwillig eine Flucht durch das halbe Königreich an - wo er noch tiefer in die Geschichte gezogen wird. Um die Schreckensherrschaft und dem was dahinter steht zu beenden braucht man die 3 großen Schwerter - Auf gehts zur Munteren Suche.... Kurz gesagt eben eine typische klassische High Fantsy Geschichte - Wobei die Welt im wesentlichen von Menschen bevölkert wird, aber auch andere Völker/Rassen spielen natürlich gewichtige Rollen.

      Mit Andreas Fröhlich wurde genau der richtige Sprecher verpflichtet. Tolle Stimme, tolle Erzählweise. :applause:

      Achja, es gibt auch Negatives - Wegen dieser Serie komme ich kaum dazu etwas anderes zu hören. Außerdem erwische ich mich auch immer wieder wie ich nochmal ein ganzes Kapitel zurückspule weil ich wieder ein wenig unaufmerksam war und doch voll und ganz in die Welt eintauchen will, was die Hörzeit natürlich noch verlänger :-, t. Und dann ist da auch noch das Wohlfühl-Gefühl das ich habe wenn ich höre. Was daran Negativ ist? Nunja, ich weis nicht wie oft ich schon in Windeseile eingeschlafen bin.... :lol: :sleep:

      Klarer Fall, bisher :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: - und eigentlich dachte ich im Februar mit Ready Player One mein Jahreshighlight ganz sicher gehört zu haben - Jetzt bin ich mir nicht mehr ganz so sicher :)
      :wink:
    • Dieses hier und die Geschichte fand ich sehr gut, spannend ! :thumleft: 4,5 Sterne dafür.
      Ich habe allerdings ab der Hälfte das Ganze mir nochmal als ebook aus der Onleihe geholt. Die Stimme des Sprechers (Jens Wawrczeck) ging mir irgendwann so dermassen auf den Geist :geek: dass ich das lieber selber zu Ende gelesen habe. :loool:
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Ich habe mir von Detlef Bierstedt "Die fremde Königin" vorlesen lassen und war wieder sehr begeistert. Sowohl vom Buch als auch vom Sprecher. :thumleft:
      Gelesen in 2017: 54 - Gehört in 2017: 24 - SUB: 340

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Ich hab die Hörbücher für mich entdeckt! :bounce:
      Nachdem ich momentan nur sehr wenig zum Lesen komme, ist das eine gute Alternative! Kopfhörer auf und schön nebenbei vorgelesen bekommen. Lässt sich super mit der Hausarbeit verbinden. Ich bin ganz begeistert.
      So höre ich jetzt auch schon mein drittes Hörbuch!

      Dieses hatte ich auf meinem Handy und hab einfach mal reingehört.
      Eine sehr einfach gehaltene Story, aber für den Anfang war das sehr passend, man muss sich ja erst mal "einhören".
      Wir brauchen Geschichten.
      Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
      Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin
    • Danach hab ich mir dieses Hörbuch geholt. Schon viel komplexer, es hat mir sehr gefallen.
      Nur mit den ganzen nordischen Namen und Orten hab ich mich etwas schwer getan.
      Wenn man die Namen nicht schriftlich vor sich hat, prägen sie sich auch viel schwerer ein.

      Da gab es auch ein Volk in Russland, leider ist mir der Name schon wieder entfallen. Das ist wohl der Nachteil daran.
      Wir brauchen Geschichten.
      Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
      Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Im letzen Beitrag war ich am Meckern, jetzt wird es mal Zeit zum Schwärmen.

      Seit geraumer Zeit bin ich an Tad Williams Saga über "Das Geheimniss der Großen Schwerter" dran. Mittlerweile bin ich beim dritten Band der vierteiligen Serie angekommen. Das ganze ist sehr ausufernd, die ca. 4000 Buchseiten gibt es komplett als ungekürzte Hörbücher - Dementsprechend ist die Laufzeit mit ca 140 Stunden für alle 4 Teile sehr hoch (Zum Vergleich: Herr der Ringe in der komplett ungekürzen Lesung dauert knapp 60 Stunden). Jetzt zur Halbzeit kann ich eindeutig sagen: Es lohnt sich - Man wird in eine phantastische Welt entführt bekommt eine schön komplexe Fantasygeschichte, die sich aber genügend Zeit lässt einem alles näher zu bringen, so das ich mich trotz der vielzahl an Figuren nahezu nie fragen muss: "Wer war das nochmal?"
      Das hört sich gut an ! Vielleicht sollte ich der Reihe doch nochmal eine Chance geben. In Buchform fand ich diese nämlich sehr langatmig und eher zum :sleep: als dass sie mich mitgerissen hätte. Und so hatte in Band 2 aufgegeben nachdem ich mich schon durch den 1. Band gequält hatte. :geek: Vielleicht ist das wenn man es nicht selber lesen muss, angenehmer und vor allem interessanter.
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Jessy1963 schrieb:

      Das hört sich gut an ! Vielleicht sollte ich der Reihe doch nochmal eine Chance geben. In Buchform fand ich diese nämlich sehr langatmig und eher zum als dass sie mich mitgerissen hätte. Und so hatte in Band 2 aufgegeben nachdem ich mich schon durch den 1. Band gequält hatte. Vielleicht ist das wenn man es nicht selber lesen muss, angenehmer und vor allem interessanter.
      Also Langatmig ist das Hörbuch ein Stück weit auch - Da kommts dann auf den Persönlichen Geschmack an. Ich mag es bei Fantasybüchern wenn da zwischendurch ein wenig mehr der Landschaft beschrieben wird und es gemächlich zugeht - Das hat dann sowas von Urlaub in einer Fremden Welt.
      :wink:
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Also Langatmig ist das Hörbuch ein Stück weit auch - Da kommts dann auf den Persönlichen Geschmack an. Ich mag es bei Fantasybüchern wenn da zwischendurch ein wenig mehr der Landschaft beschrieben wird und es gemächlich zugeht - Das hat dann sowas von Urlaub in einer Fremden Welt.
      Ich weiss was Du meinst :) In HdR hat mich das komischerweise überhaupt nicht gestört, da fand ich ellenlange lLndschaftsbeschreibungen auch nicht langweilig. Die Bücher kann man imho aber auch irgendwie nicht vergleichen, also ich finde da bleibt Tad Williams weit zurück hinter Tolkien. Ich fand auch die Charaktere irgendwie nicht so gut gelungen wie das bei Tolkien der Fall war. Aber das ist ja alles Geschmackssache :wink:
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Die Geschichte gefällt mir immer besser, jedoch ist sie nach Ende des dritten Teiles noch nicht beendet. Weiter gehts mit der zweiten Trilogie "Königsweg". Dann mal ran an die Kopfhörer :wink:
      People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.


      :musik:
    • Alle Jahre wieder - Harry Potter und der Stein der Weisen. :lol:
      :study: Stefanie Gerstenberger - Das Sternenboot
      :study: Patricia Koelle - Ein Engel vor dem Fenster
      :musik: Harry Potter und der Orden des Phönix - Joanne K. Rowling


      Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien