Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Welches Hörbuch habt ihr zuletzt gehört?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • funny-valentine43 schrieb:

      Wie machst Du das? Nacheinander oder liest Du mit beim Hören?
      das hat mich übrigens auch interessiert. :) Wie funktioniert das eigentlich: Hören und Lesen? Liest man zuerst und dann hört man sich das an, oder umgekehrt. Das Konzept hört sich aber durchaus interessant an...
      2017: Bücher: 178/Seiten: 71 320
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Das funktioniert bei mir tatsächlich gleichzeitig. Zugegeben ist es mittlerweile eine kleine Macke von mir. Aber ich mag keine gekürzten Lesungen. Deswegen habe ich angefangen beides gleichzeitig zu tun. Man merkt halt sofort wenn etwas weggelassen wurde oder verändert. Das erste würde mich stören, das zweite weniger. Ich für meinen Teil empfinde auch eine höhere Konzentration und Aufmerksamkeit und habe das Gefühl, dass sich mir die Geschichte besser erschließt und ich sie besser behalten kann. Auch wenn ich mal nicht jede Zeile lese höre ich ja auch noch das Geschriebene. Also für mich funktioniert das System voll gut und mit David Nathan habe ich auch schon ein ersten Vorleser den ich gerne höre. :D

      Ganz ursprünglich bereite ich mich so darauf vor, falls meine Augen schlechter werden, dass ich wirklich dann Alternativen neben dem lesen habe. Dann weiß ich wenigstens das ungekürzte Lesungen tatsächlich ungekürzt sind. Es werden keine wesentlichen Dinge weggelassen. Manchmal verändern sich einzelne Wörter oder auch Satzstrukturen, aber nie so, dass es ein anderen Sinn ergibt, sondern meist nur in der Form, dass es besser anders vorzulesen ist. Wirklich häufig kommt es auch nicht vor, aber es kommt vor, gerade bei dickeren Büchern.

      Bei Stephen King haben sie zum Beispiel sehr häufig schwarzer Mann gesprochen statt "Neger" oder "Nigger". Das aber auch nicht immer.

      Ich finde es eine sehr schöne Möglichkeit und ich habe auch noch einige Bücher wie Hörbücher die ich so lese und hören werde. O:-) :D
      :study: Zorn - Lodernder Hass (Stephan Ludwig) 121 / 448 Seiten

      SUB: 546
    • Gaymax schrieb:

      Ganz ursprünglich bereite ich mich so darauf vor, falls meine Augen schlechter werden, dass ich wirklich dann Alternativen neben dem lesen habe.
      sehr vernünftig. Ich muss gestehen, dass ich auch große Angst genetisch bedingt um meine Augen habe und es schon in Betracht gezogen habe, Bücher als Hörbücher anzuhören. Was du berichtest ist gut nachvollziehbar. Vielleicht versuche ich es mal auch. Danke dir :friends:
      2017: Bücher: 178/Seiten: 71 320
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • In der letzten Zeit habe ich gleich mehrere Bücher gehört, die totale :-# Fehlgriffe waren. Ja, wenn es da nicht den/die SprecherIn gegeben hätte. Was diese aus dem (misslungenen) Text herausgeholt haben, war einfach Spitze. Und hat mich viel Zeit gekostet :mrgreen: denn ich habe einfach weiter zugehört, obgleich ich mich schrecklich gelangweilt habe :twisted:
      Viele Grüße von Yurmala

      :study: Zabor ou Les psaumes von Kamel Daoud

      :musik: Leere Herzen von Juli Zeh, gelesen von Ulrike C. Tscharre

      »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis
    • Inhalt:
      Spoiler anzeigen
      Ein Cottage. Eine Familie. Ein Wiedersehen.
      In einem gemütlichen Cottage in England verbringen die vier Bird-Geschwister eine idyllische Kindheit voller Wärme und Harmonie. Bis zu jenem schrecklichen Osterwochenende, nach dem nichts mehr ist wie zuvor. Die Jahre vergehen, und bald schon scheint es, als wären sie nie eine Familie gewesen ...Doch dann erreicht die in alle Himmelsrichtungen zerstreuten Birds eine Nachricht, die sie zurückkehren lässt in das Haus, in dem sie aufgewachsen sind. Endlich sollen sie die Wahrheit erfahren über das, was an jenem Osterfest vor vielen Jahren wirklich geschah.Svantje Wascher hat in diversen Fernseh- und Kinofilmen mitgespielt, zuletzt war sie im Frankfurter "Tatort" zu sehen. Mit ihrer dunklen, leicht rauchigen Stimme, mit Temperament und Charme lässt sie den Hörer am Familienleben der Birds teilhaben.


      Ich habe die Hälfte gehört und es dann abgebrochen. Die Synchronsprecherin ist super :bounce: Die Geschichte schnarchend langweilig und da es nach der Hälfte nicht besser wurde, habe ich es abgebrochen.
      "Aber sie hatten einander damals völlig natürlich verstanden und angenommen. So vollständig, dass es beinahe ein Wunder war"

    • Als Amory mit sieben von ihrem Onkel Greville eine Kamera geschenkt bekommt, entfesselt dies eine Leidenschaft, die sie ihr Leben lang begleiten wird. Statt in London als Gesellschaftsfotografin zu reüssieren, lässt Amory alles Vertraute hinter sich und beginnt ein neues Leben im verruchten Berlin der späten 20er Jahre. In New York begegnet sie dem Mann, der alles verändert, und in Frankreich ist sie als Kriegsfotografin tätig. Ihre Sehnsucht treibt Amory immer weiter: Sie nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand, lebt ihre Lieben und ist ihrer Zeit weit voraus. Dabei versucht sie immer, sich ihre Träume zu erfüllen und ihre Dämonen zu bekämpfen. - Amazon

      Das Printbuch gehörte 2016 in die oberen Ränge meiner Top 10. Aber mit dem Hören konnte ich meine Begeisterung nicht wiederholen.
      Die Sprecherin Elisabeth Günther (Syncronstimme von Cate Blanchett, Juliette Binoche oder Julianne Moore) liest gut und routiniert mit angemessenem Tempo und präziser Betonung. Einzige Kritik: In Dialogen geht sie beim Part der Männer mit der Stimme immer ein bisschen "in den Keller"; sprechen mehrere Männer miteinander, wird die Sache unklar.

      Es war ein überaus kluger Schachzug von Autor (oder Verlag?), das Papierbuch mit Fotografien aus der Lebenszeit von Amory Clay zu illustrieren, weil sich vieles von dem, was die Ich-Erzählerin berichtet, in den Fotos spiegelt, bzw. von ihnen nachdrücklich betont wird.
      Geht es beim Lebensthema der Protagonistin, dem Fotografieren, nicht um das Sehen? In diesem Fall scheint es angemessener, das Buch mit den Augen statt mit den Ohren zu lesen. :-k

      Möglicherweise wäre mein Eindruck anders, wenn ich das Buch gehört hätte, ohne vorher die Printversion gelesen zu haben.
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Ich höre gerade "Und dennoch war es Liebe" von Jodi Picoult.
      Es ist die gekürzte Version von audible.

      amazon-Beschreibung:
      Als Page den Medizinstudenten Nicholas kennenlernt, ist es die ganz große Liebe. Die junge Frau fühlt sich endlich angenommen. Ihre Mutter hatte sie im Alter von fünf Jahren verlassen, was zu einer tiefen Verletzung führte. Als das erste Kind geboren wird, sind die Selbstzweifel jedoch wieder da: Kann sie überhaupt eine gute Mutter sein? Sie fühlt sich gezwungen, ihre eigenen Wünsche komplett zurückzustellen. Emotional und physisch völlig erschöpft und unfähig, sich ihrem Mann mitzuteilen, verlässt sie schließlich ihn und das Baby, um nach ihrer Mutter zu suchen, in der Hoffnung, bei ihr die Antworten auf ihr Leben zu finden.Bestsellerautorin Jodi Picoult erzählt eine realistische Geschichte von Kindheit und Erwachsenwerden, Mutterglück und Überforderung - und der Liebe, die alles zusammenhält.
      Ich höre gerade:
      Podcasts
      Die Perlenschwester - Lucinda Riley

      Ich lese gerade:
      Weihnachtswunder von New York - Luanna Rice
      Mops und Marzipan - Silke Porath



      SaB
      Gustave Flaubert - Frau Bovery
      Doris Lessing - Sturmzeichen
    • Ich habe dieses Hörbuch aktuell gehört. Anne Moll hat eine sehr angenehme Stimme und man kann mit ihr der Geschichte sehr gut folgen. Zu der Geschichte selbst muss ich allerdings schreiben, dass sie mich nicht so überzeugen konnte wie schon etliche Bücher von ihr zuvor. Es bekam :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: von mir.

      Klappentext Amazon:
      Pia Korittkis Schwester heiratet! Doch statt zu feiern steckt die Lübecker Kommissarin bald schon mitten in einem Mordfall, der in jeder Hinsicht Grenzen überschreitet. Pia freut sich auf die Hochzeit ihrer Schwester Nele und auf ein paar unbeschwerte Tage mit ihrer Familie in dem Schlosshotel in Mecklenburg-Vorpommern. Doch dann macht einer der Gäste in den Ruinen eines nahegelegenen Dorfes einen unheimlichen Fund, der Pia keine Ruhe lässt.

      Ihre Nachforschungen treten allerdings rasch in den Hintergrund, als eine Hotelangestellte ermordet aufgefunden wird - bis Pia Hinweise für einen möglichen Zusammenhang entdeckt. Ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in einem Strudel an Ereignissen, der auch auf die Hochzeitsgesellschaft nicht ohne Auswirkungen bleibt - Ein neuer kurzer Urlaubskrimi mit der sympathischen Ermittlerin aus dem hohen Norden.
      :study: Stefanie Gerstenberger - Das Sternenboot
      :study: Patricia Koelle - Ein Engel vor dem Fenster
      :musik: Harry Potter und der Orden des Phönix - Joanne K. Rowling


      Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero
    • Wie immer ein toller Hörgenuss mit David Nathan. In diesem Hörbuch gibt es noch ein Vorleser nämlich Dietmar Wunder, den ich auch gut finde. Er liest sehr langsam und betont, aber auf Fälle mag ich seine Art der Betonung. Wenn meine Augen nicht mehr sind, dann kann ich mich zumindest auf das Label "ungekürzte Lesung" durchaus verlassen. Mittlerweile habe ich ja schon ein paar Titel auch als Hörbuch gehört und es ist definitiv auch ein neues und anderes Erlebnis. Die Sprecher kann ich definitiv weiter empfehlen und die Geschichte im Prinzip auch, allerdings fällt Band 2 insgesamt für mich ein wenig ab und als Hörbuch ist Band 1 leider nur gekürzt, warum auch immer. :-k ?(

      Habe auch noch weitere Titel, die ich demnächst hören werde. :D
      :study: Zorn - Lodernder Hass (Stephan Ludwig) 121 / 448 Seiten

      SUB: 546
    • Stellvertretend für alle Teile dieser Reihe nenne ich dieses Hörbuch. Vorgelesen wurde es von Annina Braunmiller-Jest, die es wirklich hervorragend gemacht hat. Die Stimme und Betonung passte einfach perfekt zu Anna, der Protagonistin :applause: Mal davon abgesehen, dass mir auch die Geschichten an sich super gefallen haben, hat sie das Ganze zu einem super Hör-Erlebnis werden lassen. Wirklich toll.

      Aber Achtung :!: Es gibt auch eine Version, die von Hannah Schepmann gelesen wird. Diese Version erhält auf Amazon fürchterliche Kritiken, daher war ich neugierig und konnte bei Napster auch in diese Version reinhören - sie liest wirklich sehr schlecht, absolut unpassend, langsam, die Betonung ist komisch und die Art und Weise passt überhaupt nicht zur Geschichte. Meiner Meinung nach passt es zu überhaupt keiner Geschichte. Sie ist als Hörbuchsprecherin einfach vollkommen ungeeignet. Das hat glaube ich auch der Verlag gemerkt, denn sie hat meines Wissens nach nur den ersten Teil eingesprochen, danach wurde dieser Teil sowie auch die beiden anderen erneut von Annina Braunmiller-Jest aufgenommen. Also bitte unbedingt zu dieser Version greifen :!:

      Wenn ich die ganze Reihe beurteilen sollte, würde ich für Story + Charaktere + Vorlesung volle :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: geben!

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • Eine nette Geschichte zum Schmunzeln, nochmal aufgewertet von Christoph-Maria Herbst :wink:
      People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.


      :musik:
    • Gerade habe ich dieses ungekürzte hier beendet. Uve Teschner liest es vor.
      Mit diesem Sprecher bin ich zumindest bei dem Kinderdieb nicht ganz zufrieden gewesen. Wenn jemand in der Geschichte schreit dann schreit er nämlich auch, was ziemlich unangenehm ist, wenn man nur ein paar Minuten vor dem Schlafen hören möchte.
      Die Handlung finde ich persönlich auch nicht so berauschend. Ich habe nie richtig hineingefunden. Von mir gibt es nur mittelmäßige :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
    • Das Hörbuch habe ich gestern beendet. Mehr als einen halben Stern konnte ich nicht geben. Warum, das habe ich in der Rezension begründet.
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Der Neue Roman von Ursula Poznanski hat mir sehr gefallen :thumleft:
      People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.


      :musik:
    • Ich habe gestern dieses hier beendet. Es hat mir sehr gut gefallen. :thumleft:
      :study: Stefanie Gerstenberger - Das Sternenboot
      :study: Patricia Koelle - Ein Engel vor dem Fenster
      :musik: Harry Potter und der Orden des Phönix - Joanne K. Rowling


      Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero
    • Britta Steffenhagen liest dieses ungekürzte Hörbuch, welches mir gut gefällt. Ihre Stimme ist angenehm und die Handlung eigentlich auch fesselnd.
      Ich habe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: , :bewertungHalb: vergeben. Die anderen Teile werde ich auch hören, allerdings nicht sofort im Anschluss.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien