Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Welches Hörbuch habt ihr zuletzt gehört?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cookie02 schrieb:

      Du weißt aber, dass die Chroniken der erste Teil und das Manifest der zweite Teil ist, oder?
      Ja, das habe ich gewußt. Zu dem Zeitpunkt, als ich aber ein Hörbuch gebraucht habe, waren die Chroniken leider verliehen, weshalb ich das Manifest genommen habe. Habe gedacht, dass es hier nicht viel ausmacht, mit dem zweiten Teil zu beginnen, auch wenn ich mich eigentlich immer streng an die Reihenfolgen halte.
    • Gestern habe ich Misterioso von Arne Dahl beendet. Ich konnte es von Audible kostenlos herunterladen, gekauft hätte ich es mir nicht. Dieses ist eines der wenigen gekürzten Hörbücher in meiner kleinen Sammlung.
      Mich konnte dieser Krimi nicht richtig fesseln. Erst folgt man einer gar nicht so uninteressanten Spur, landet dann aber in einer Sackgasse und findet irgendwann zur Musik und "Misterioso". Spannung gibt es wenig aber auch brutale Szenen kommen nicht vor, ich denke das dürfte vielen gefallen.
      Für die Handlung habe ich 3 :bewertung1von5: vergeben, für den Sprecher Till Hagen volle 5 :bewertung1von5: und insgesamt


      3 :bewertung1von5: .
    • Die Schattenschwester

      Ich habe die Schattenschwester von Lucinda Riley gehört. Nach den ersten beiden Büchern habe ich mich so darauf gefreut. Aber irgendwie war ich enttäuscht. Auch die Srpecher waren nicht so meine Kragenweite.
      Ich habe allerdings die ungekürzte Version von -audible gehört.
      Ich höre gerade:
      Meine geniale Freundin von Elena Ferrante

      Ich lese gerade:
      Der Nachsommer von Adelbert Stifter

      SaB
      Gustave Flaubert - Frau Bovery
      Doris Lessing - Sturmzeichen
    • Meine Reise durch die Scheibenwelt ging weiter. "Heiße Hüpfer" thematisiert vor allen Dingen die Evolution und Australien. Alles in allem sehr Witzig, aber aus meiner Sicht einer der schwächeren Bände. Erstmal fand ich die Hauptgeschichte um die Magier der Unsichtbaren Universität ziemlich flach. Auch fehlte mir bei dem Australischen Teil oft das nötige Wissen, um die Gags realen Gegebenheiten zuordnen zu können. Auch dieses mal hatte ich eine Ungekürzte Version die Volker Niederfahrenhorst mal wieder grandios in Szene setzt.

      Von mir gibts dieses mal nur :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: - Selbstkritisch sollte ich aber Anmerken das das Hörbuch an dieser vergleichsweise niedrigen Wertung weniger Schuld ist, als meine eigene Unwissenheit im Bezug auf die Australische Lebensart :ergeben: :pale:
      :wink:
    • Ich habe mir nun schon den zweiten Carl Morck-Fall als Hörbuch gegönnt. Auch wenn der siebte Fall genauso wenig spektakulär ist wie der 6., so werde ich trotzdem treuer Fan der Reihe bleiben. Die Charaktere bleiben interessant (und der Autor rückt einfach nicht mit Informationen über einen bestimmten Charakter heraus ...). Insgesamt handelt es sich um einen Fall, der am Ende auch mit Hilfe des Zufalls aufgeklärt wird und in dem es die ein oder andere kleinere Logiklücke gibt. Über weite Strecken werden zudem viele verschiedene Handlungs- und Zeitstränge miteinander verwoben, sodass man durchaus die Übersicht behalten muss, v.a. da auch die Vergangenheit von Rose, eine der Angestellten des Sonderderzernats, eine sehr große Rolle spielt. Mir fiel es aber nicht schwer dem Hörbuch zu folgen, auch wenn ich mal abgelenkt war. 100 % Konzentration ist also nicht notwendig.

      Der Sprecher Wolfram Koch passt perfekt zum Hörbuch und verwandelt dieses Hörbuch in eine Art "Krimi-Entspannung". Ich kann mir einfach keinen besseren Sprecher für die Carl-Morck-Krimis vorstellen als Wolfram Koch :love: . Alleine schon wegen des Sprechers werde ich auch alle Folgebände als Hörbuch hören und nicht als Buch kaufen. :thumleft:
      Insgesamt vier Sterne für feine Unterhaltung :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    • Zuletzt habe ich mir von Simon Jäger dieses hier vorlesen lassen, auch wieder ungekürzt.


      Mir gefällt es sehr gut, die Handlung finde ich persönlich spannend und was auf mich sehr sympathisch wirkt ist der Hinweis zu Beginn, dass Sebastian Fitzes sich von "The Purge" hat inspirieren lassen.


      Für die Stimme gibt es 5 Sterne für die Handlung 4 und insgesamt ebenfalls :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
    • Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, mir einige der Klassiker eher als Höbuch anzuhören. Hat sich bewährt :)
      Das letzte war 1984 und ich muss leider sagen, dass ich vom Ende doch halbwegs überrascht und auch ein wenig enttäuscht war. Alles in allem hat es sich aber auf jeden Fall gelohnt.
      'Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.' :study: - George Bernard Shaw
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Alles in allem sehr Witzig, aber aus meiner Sicht einer der schwächeren Bände.
      Das habe auch so empfunden.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Ich habe gestern "Girl on the Train" beendet. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen. Die Handlung beginnt etwas gemütlich, aber irgendwie auch faszinierend. Langsam aber sicher steigt auch die Spannung. Vor allem das die Handlung nie vorhersehbar, aber immer nachvollziehbar bleibt fand ich immer gut. Kurz zur Handlung (Falls noch nicht bekannt, da Bestseller): Eine Frau fährt mit dem Zug täglich an Häusern vorbei und schaut sich die Menschen dort an. Für Sie gibt es ein Haus mit einem perfekten Paar. Eines Tages beobachtet sie wie die Frau in ihrem Garten jemand anderen Küsst - Kurz danach wird diese Frau vermisst...
      Erzählt wird das ganze aus der Ich-Perspektive. Der Cloud dabei ist das es aus der Sicht von 3 verscheidenen Frauen erzählt wird. Im Hörbuch gibt es dafür auch 3 verschiedene Sprecherinen - Eine gute Lösung, auch wenn zumindest ich bei einem Personenwechsel immer kurz überlegen musste wer das nun ist. Das Hörbuch ist ungekürzt, und die Sprecherinnen machen einen guten Job (Keine Ahnung wer wen spricht, laut Amazon sind es sogar 4 Sprecherinnen: Britta Steffenhagen, Rike Schmid, Christiane Marx , Gabriele Blum) also eigentlich nichts zu meckern - Von mir gibt es zwar :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: , aber keine uneingeschränkte Empfehlung - Es gibt ein Manko, das mir persönlich egal war, aber für einige Sicher ein absolutes No-Go ist: Für die Handlung relevant sind 5 Personen und alle, wirklich alle 5, sind absolut Unsympatisch. Wer beim Lesen eine Identifikationsfigur braucht, jemand mit dem man mitfiebert der sollte besser die Finger davon lassan.
      :wink:
    • Hörbuch-Freak schrieb:

      Ich habe gestern "Girl on the Train" beendet. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen. Die Handlung beginnt etwas gemütlich, aber irgendwie auch faszinierend. Langsam aber sicher steigt auch die Spannung. Vor allem das die Handlung nie vorhersehbar, aber immer nachvollziehbar bleibt fand ich immer gut. Kurz zur Handlung (Falls noch nicht bekannt, da Bestseller): Eine Frau fährt mit dem Zug täglich an Häusern vorbei und schaut sich die Menschen dort an. Für Sie gibt es ein Haus mit einem perfekten Paar. Eines Tages beobachtet sie wie die Frau in ihrem Garten jemand anderen Küsst - Kurz danach wird diese Frau vermisst...
      Erzählt wird das ganze aus der Ich-Perspektive. Der Cloud dabei ist das es aus der Sicht von 3 verscheidenen Frauen erzählt wird. Im Hörbuch gibt es dafür auch 3 verschiedene Sprecherinen - Eine gute Lösung, auch wenn zumindest ich bei einem Personenwechsel immer kurz überlegen musste wer das nun ist. Das Hörbuch ist ungekürzt, und die Sprecherinnen machen einen guten Job (Keine Ahnung wer wen spricht, laut Amazon sind es sogar 4 Sprecherinnen: Britta Steffenhagen, Rike Schmid, Christiane Marx , Gabriele Blum) also eigentlich nichts zu meckern - Von mir gibt es zwar :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: , aber keine uneingeschränkte Empfehlung - Es gibt ein Manko, das mir persönlich egal war, aber für einige Sicher ein absolutes No-Go ist: Für die Handlung relevant sind 5 Personen und alle, wirklich alle 5, sind absolut Unsympatisch. Wer beim Lesen eine Identifikationsfigur braucht, jemand mit dem man mitfiebert der sollte besser die Finger davon lassan.
      Ich hatte es auch als Hörbuch gehört, und fand es ganz gut.
      Es ist bei mir aber schon eine Weile her, und bald möchte ich mal den Film dazu anschauen :D

      "Schlafen ist gut, und Bücher sind noch besser"
      Tyrion Lannister
      :love:
      :study: "Die Herren von Winterfell"- Georg R. R. Martin / " Der schwarze Thron- die Schwestern " Kendare Blake
      :musik: " Der Kuss der Lüge " - Mary E. Pearson
      Serie : Bates Motel
    • Ich habe gerade den 3. Teil der Weitseher-Trilogie beendet und bin total begeistert. Zum einen von der Geschichte (und hier noch mal vielen Dank an @El Novelero, der mich als Wichtelpapa einst mit dieser wunderbaren Reihe bekannt gemacht :friends: ) und zum anderen von dem großartigen Sprecher Matthias Lühn, der jeder Figur eine eigene Stimme und Charakter zu geben versteht. Irgendwie bin ich richtig froh, dass mein gedrucktes Exemplar aufgrund der zu kleinen Schrift so anstrengend zum Lesen war und mich deshalb das Hörbuch geholt habe.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      Ich habe gerade den 3. Teil der Weitseher-Trilogie beendet und bin total begeistert. Zum einen von der Geschichte (und hier noch mal vielen Dank an @El Novelero, der mich als Wichtelpapa einst mit dieser wunderbaren Reihe bekannt gemacht :friends: ) und zum anderen von dem großartigen Sprecher Matthias Lühn, der jeder Figur eine eigene Stimme und Charakter zu geben versteht. Irgendwie bin ich richtig froh, dass mein gedrucktes Exemplar aufgrund der zu kleinen Schrift so anstrengend zum Lesen war und mich deshalb das Hörbuch geholt habe.
      Hach, ich fand die Geschichte auch ganz gut aber ich hab nicht sehr weit gehört, da der Sprecher mir so komisch war. Das hörte sich alles so arrogant an, fand ich.... Vielleicht musste ich mich nur eingewöhnen? Keine Ahnung, aber er sprach immer so voller Bitterkeit und so komisch. Das kam bei mir nicht ganz an und ging mir nach einer Zeit auf den Keks. Vielleicht sollte ich das irgendwann nochmal probieren? :-k
      Denn interessant fand ich das schon bis daher!

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) - Kristin Cashore
    • pralaya schrieb:

      Keine Ahnung, aber er sprach immer so voller Bitterkeit und so komisch. Das kam bei mir nicht ganz an und ging mir nach einer Zeit auf den Keks. Vielleicht sollte ich das irgendwann nochmal probieren?
      Die Bitterkeit gehört zu den Figuren einfach dazu - sie haben einfach verdammt viel durchmachen müssen. Es gab aber auch Stellen, an denen ich wirklich Gänsehaut bekam (nicht, weil es so schrecklich war, sondern einfach nur schön) Vor allem, wie er Nachtauge spricht hat mir richtig gut gefallen.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      pralaya schrieb:

      Keine Ahnung, aber er sprach immer so voller Bitterkeit und so komisch. Das kam bei mir nicht ganz an und ging mir nach einer Zeit auf den Keks. Vielleicht sollte ich das irgendwann nochmal probieren?
      Die Bitterkeit gehört zu den Figuren einfach dazu - sie haben einfach verdammt viel durchmachen müssen. Es gab aber auch Stellen, an denen ich wirklich Gänsehaut bekam (nicht, weil es so schrecklich war, sondern einfach nur schön) Vor allem, wie er Nachtauge spricht hat mir richtig gut gefallen.
      Vielleicht geb ich dem Hörbuch wirklich nochmal eine Chance. Wenn du sagst, dass das Absicht ist. Ich bin wie gesagt auch nicht weit gekommen. Der Junge war gerade in der Stadt und ist von jemandem aufgenommen worden... das weiß ich noch. ist schon ein Weilchen her :)

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) - Kristin Cashore
    • pralaya schrieb:

      Vielleicht geb ich dem Hörbuch wirklich nochmal eine Chance. Wenn du sagst, dass das Absicht ist. Ich bin wie gesagt auch nicht weit gekommen. Der Junge war gerade in der Stadt und ist von jemandem aufgenommen worden... das weiß ich noch. ist schon ein Weilchen her
      Okay - dann redest du von Teil 1, oder? Das ist der dritte und letzte. Aber ich gehe davon aus, dass die anderen genauso gut sind :wink:
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      pralaya schrieb:

      Vielleicht geb ich dem Hörbuch wirklich nochmal eine Chance. Wenn du sagst, dass das Absicht ist. Ich bin wie gesagt auch nicht weit gekommen. Der Junge war gerade in der Stadt und ist von jemandem aufgenommen worden... das weiß ich noch. ist schon ein Weilchen her
      Okay - dann redest du von Teil 1, oder? Das ist der dritte und letzte. Aber ich gehe davon aus, dass die anderen genauso gut sind :wink:
      Ja genau. Hatte erst geschaut, ob der Sprecher der gleiche ist. Geh ich dann richtig in der Annahme, dass du Teil eins dann gelesen und nicht gehört hast?

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) - Kristin Cashore
    • pralaya schrieb:

      Hirilvorgul schrieb:

      pralaya schrieb:

      Vielleicht geb ich dem Hörbuch wirklich nochmal eine Chance. Wenn du sagst, dass das Absicht ist. Ich bin wie gesagt auch nicht weit gekommen. Der Junge war gerade in der Stadt und ist von jemandem aufgenommen worden... das weiß ich noch. ist schon ein Weilchen her
      Okay - dann redest du von Teil 1, oder? Das ist der dritte und letzte. Aber ich gehe davon aus, dass die anderen genauso gut sind :wink:
      Ja genau. Hatte erst geschaut, ob der Sprecher der gleiche ist. Geh ich dann richtig in der Annahme, dass du Teil eins dann gelesen und nicht gehört hast?
      Ja, genau. Die ersten beiden Teile hab ich gelesen.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Grace und Jack scheinen das perfekte Paar zu sein aber was steckt hinter der Perfektion? Was stimmt in deren Ehe nicht?

      Bei diesem ungekürzten Thriller kann ich eigentlich schon von einer Empfehlung sprechen. Der Schluss ist etwas kurz und oberflächlich aber der Rest (zumindest für mich) wirklich spannend. Grace ist vielleicht etwas naiv, okay an manchen Stellen ziemlich naiv, aber eine solche Person braucht ein Mann wie Jack wohl.
      Ich habe mir die Beschreibung vorher nicht genau durchgelesen, sondern bin auf dieses Hörbuch eher zufällig gestoßen und habe es spontan gekauft. Manchen Autoren gelingt es, ein Buch so zu schreiben, dass man sich von der ersten Seite/Minute darauf einlassen mag und immer wissen möchte, wie es weitergeht. B.A. Paris (wer auch immer das ist) gehört für mich zu solchen Schriftstellern.

      Sprecherin ist Christiane Marx, ihre Stimme passt sehr gut zu Grace aber auch Jack spricht sie erkennbar, ohne dass sie sich künstlich verstellen muss. :thumleft:

      Für den Schluss habe ich einen Stern abgezogen, bleiben also noch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien