Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Teil 3: Kapitel 24 bis 35 (Seiten 298-445)​

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin nun auch durch. :applause: Werde dazu aber später erst was schreiben. Muss mich erstmal etwas sortieren. :uups:
      Eine Sache habe ich, die mich etwas stört und zum grübeln bringt. Anfangs waren die Layer doch immer nur "Bilder", die Dorian durch die Brille sehen konnte. Am Ende hin, besonders da, wo es bedrohlich wurde, kamen Geräusche dazu (das einstürzende Haus, das Fauchen der Drachen, das knisternde Feuer etc. ). Rein logisch gesehen frage ich mich, wie Dorian diese Geräusche wahrgenommen hat. :-k Wenn die direkt aus der Brille gekommen wären, quasi durch einen Lautsprecher, hätte seine Umgebung die ja auch hören müssen. Vielleicht ist die Kritik etwas übertrieben, ein bisschen Freiheitsgrade muss man der Autorin ja schon zugestehen, aber berufsbedingt muss ich gerade technische Dinge immer in Frage stellen. :pale:
      :study: Ursula Poznanski - Schatten :musik: Andreas Föhr - Schwarzwasser
      2017 gelesen: 23
    • Ich bin seit gestern Abend auch durch und es hat mir wirklich gut gefallen. Es hat sich alles schön aufgelöst und für mich sind alle Verwirrungen und offenen Fragen beantwortet worden :thumleft:
      Aber Stella mag ich immer noch nicht, auch wenn sie mit all dem wirklich nichts zu tun hatte.

      Warum hat Nico eigentlich das Geld Dorian gegeben damit er flüchten kann, wenn er doch eigentlich wollte, das Dorian nicht geht? Hat er schon gewusst/geahnt, dass Stella nicht mitgeht? Das ist mir im Nachhinein nicht so klar, was er damit bezwecken wollte.

      Mojoh schrieb:

      Vielleicht hat Nico ja diese Mitarbeiter als erstes auf seine Seite gezogen. Es gab ja offenbar nicht nur im Kader sondern auch unter den Mitarbeitern Bornheims zwei Lager.
      So habe ich das auch verstanden. Nico hat ja erzählt, dass er Mitarbeiter von Bornheim schon auf seine Seite gezogen hatte.

      €nigma schrieb:

      Meine Lieblingsfigur im Roman war übrigens Hugo.
      Ich mochte ihn am Anfang. Als er dann angefangen hat nur noch in Rätseln zu sprechen war er mir nicht mehr so sympathisch

      BellaX schrieb:

      Rein logisch gesehen frage ich mich, wie Dorian diese Geräusche wahrgenommen hat.
      Hmm, das ist mir gar nicht so aufgefallen, aber jetzt wo du es sagst, ist das wirklich eine berechtigte Frage :-k
      "But you know, happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light." (J.K.Rowling - Harry Potter)

      "One must always be careful of books, and what is inside them, for words have the power to change us" (C.Clare - Clockwork Angel)


      :study: 2017:6 Bücher - 4 eBooks - 5350 Seiten

      Mein Kreativblog
    • Da hat es sich gelohnt, dass ich ein paar Tage verstummt bin. Endlich bin ich nicht mehr die Einzige, die schon durch ist :D

      Erstmal: ein wunderbares Buch - ich werde mich auch gleich an die Rezension für mein Blog setzen. Ich hab es förmlich verschlungen. Hab lange nicht mehr das Vergnügen gehabt, ein so tolles Buch zu vernichten :applause:

      Mojoh schrieb:

      Das stimmt, das würde mich ebenfalls noch interessieren. Möglicherweise ist das eine Nebenwirkung, ähnlich der, dass man beim ständiger Monitorarbeit auch gelegentlich Kopfschmerzen bekommt, durch die Brille in der Wirkung natürlich um ein vielfaches erhöht. Aber darauf habe ich auch keine wirkliche Antwort.
      Na das wundert mich weniger. Es ist ja schon eine Umstellung für die Augen, wenn man zusätzlich noch Layer sieht. Überlegt euch mal, wie es euch geht, wenn ihr tagtäglich im Büro auf den Bildschirm starrt. Da kann man ja schon Kopfschmerzen bekommen und man hat die Möglichkeit, immer mal wieder wegzusehen. Das geht bei der Brille garnicht. Ich finde die Kopfschmerzen ganz natürlich
      Gelesen 2016: 5 (1.907 Seiten)

      Rezensionen, Gewinnspiele und mehr gibt es auch in meinem Blog: Literary Walk

      ==============
      Gelesen 2015: 22 (9.552 Seiten)
      Gelesen 2014: *nicht der Rede wert*
      Gelesen 2013: 56 (21.456 Seiten)
      Gelesen 2012: 54 (21.167 Seiten)
      Gelesen 2011: 65 (23.539 Seiten)
    • Cinna schrieb:

      Aber hat er das wirklich? Ich sehe nicht wie er ihm geholfen hätte.

      Er hat doch die Bilder in der Zentrale gestört. Das habe ich unter "Helfen" gespeichert.

      traummalerin schrieb:

      Warum hat Nico eigentlich das Geld Dorian gegeben damit er flüchten kann, wenn er doch eigentlich wollte, das Dorian nicht geht? Hat er schon gewusst/geahnt, dass Stella nicht mitgeht? Das ist mir im Nachhinein nicht so klar, was er damit bezwecken wollte.

      Ich denke, dass er schon geglaubt hat, dass Dorian keinen Erfolg haben würde, sodass er ihm das Geld hat gefahrlos geben können. Seine Absicht war wahrscheinlich, als "Gutmensch" dazustehen.

      D-Rache schrieb:

      Hab lange nicht mehr das Vergnügen gehabt, ein so tolles Buch zu vernichten

      Bitte?? :shock: :totlach:
      :queen: Colonia im Mittelalter // Dieter Breuers
      :jocolor: Verschwundene Reiche: Die Geschichte des vergessenen Europa // Norman Davies (Projekt)


      You cannot open a book without learning something. - Konfuzius
    • traummalerin schrieb:

      Aber Stella mag ich immer noch nicht, auch wenn sie mit all dem wirklich nichts zu tun hatte.
      Ich mochte sie auch bis zum Schluß nicht. Dafür gibt es nicht mal einen besonderen Grund - sie ist mir einfach unsympathisch.
      Ein Leser hats gut: er kann sich seine Schriftsteller aussuchen.
      (Kurt Tucholsky)
      ____________________________________
      meinebuecherwelt.wordpress.com/
    • Kapitel 24 - 30
      Melvin ist nicht schlecht im klauen. Da scheint er Talent dazu zu haben.
      Der tote Vogel kann ja Zufall sein. Sowas gibt's schon öfter mal. Oder es war jemand dem aufgefallen ist, dass Leute unberechtigt im Gartenhaus sind und die nur verschrecken will.
      Dir Brille wird immer unheimlicher.

      25
      Nun ist Melvin weg. Da kann ich mir keinen Reim drauf machen.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hugo erschaffen wurde, ohne dass Einfluss ausgeübt werden kann auf das was der von sich gibt.

      26
      Spuren suchen, Spuren finden, das riecht wieder sehr nach einer Falle, wie ich meine.
      Schon am Anfang habe ich bezweifelt, dass Emil wirklich tot ist. Dorian zweifelt aber weiterhin. Warum sollte die Brille ihm das vorspielen. Wer hätte da was davon?
      Die große Überraschung überhaupt ist Nico. Gehen ihm Bornheims Pläne nun doch zu weit? Man wünscht Dorian ja Hilfe, aber ob die echt ist? Er gibt ihm den Rat mit Stella zu verschwinden. Nur wie soll Dorian an sie ran kommen und was soll er ihr erzählen, dass sie ihm glaub?

      27
      Hugo wieder und seine Rätsel :lechz:

      28
      Stella erkennt Dorian nicht? Dann erkennt ihn auch kein anderer wenn er die Brille nicht aufhat. Und sie vertraut ihm nicht, geht nicht mit ihm mit. Jetzt wird's schwierig für Dorian.

      29
      Was Hugo von der Show sagt, hört sich an wie ein Horrorszenario. Soll Dorian damit angelockt werden? Die Brille braucht er nun wieder ständig. um hinweise und Wegweißer zu finden. Das kommt mir doch unlogisch vor. Dann wieder der Hinweis er soll nach Hause kommen.
      Emil mit klaffender Wunde taucht auf. Dorian sieht ihn aber natürlich nur mit Brille. naja.
      Glaubt dieser Dr. veight wirklich, dass sich Bornheim Sorgen um Dorian macht? Wieviel wissen die anderen Brillenträger überhaupt?
      Dorians Kopfschmerzen werden immer schlimmer, je länger er die Brille aufhat. Am liebsten würde ich rufen "Werfe sie weg!"

      30
      Warum taucht Melvin in der Brille auf? Das deutet darauf hin, dass Bornheim weiß, dass er mit Dorian zusammen war.
      Er hat das Haus gefunden und ich frage wieder, wie schon mal, was will er eigentlich machen, wenn die Show los geht?

      Bald werde ich es wissen :loool:


      Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




    • Hallo ihr alle,

      ich bin inzwischen auch durch und werde mich auch spätestens am Wochenende ausführlich melden. Nur im Moment hab ich den Kopf nicht frei. Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird. Aber ich werde mich schon wieder einkriegen. Ihr versteht sicherlich, dass ich mehr hier nicht öffentlich schreiben will... ich wollte euch nur Bescheid geben, dass ich weder Buch noch Leserunde den Rücken gekehrt habe.

      Zum Buch: der Schluss hat mich nicht überzeugt, aber gefallen hat es mir trotzdem. Und an manchen Stellen
      Spoiler anzeigen
      gab's auch ein "Ha - ich hab's doch gewusst" :wink:
      Mehr dann am Wochenende.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Ich bin auch durch mit dem Buch, bin zur Zeit aber wenig online bis Sonntag. Von unserem 4er Team in der Praxis bin im moment nur noch ich übrig, da hier die Grippe umgeht und meine Jobsharing-Partnerin am Wochenende noch einen Unfall gebaut hat und jetzt Gips spazieren trägt. Und zusammen mit Familie und Haushalt hinke ich etwas hinterher mit kommentieren O:-)

      Traute schrieb:

      Melvin ist nicht schlecht im klauen. Da scheint er Talent dazu zu haben.
      Vorallem das Talent macht mich misstrauisch, entweder er ist nicht das was er zu sein scheint und bekommt von irgendwoher Geld, oder er ist wirklich David Copperfield und kann alles ungesehen rausnehmen ohne misstrauen zu erwecken.

      Traute schrieb:

      Stella erkennt Dorian nicht? Dann erkennt ihn auch kein anderer wenn er die Brille nicht aufhat. Und sie vertraut ihm nicht, geht nicht mit ihm mit. Jetzt wird's schwierig für Dorian.
      Das war auch mein Gedanke, entweder stellt Stella sich doof und will ihn nicht kennen und weigert sich deshalb, oder sie wird mit irgendeinem Versprechen in der Villa gehalten.

      Traute schrieb:

      Dorians Kopfschmerzen werden immer schlimmer, je länger er die Brille aufhat. Am liebsten würde ich rufen "Werfe sie weg!"
      Nicht nur Du :wink: Hab ihm das Teil gedanklich auch schon vom Kopf geschlagen und geschimpft mit ihm :lol:



      Kapitel 24 - 35
      Bei der Schlange wär ich wohl schreiend weggelaufen, und hätte wohl den Visioner nicht mehr in die Finger genommen. Krass find ich den Vorfall und die Erkenntniss mit dem Auto, das find ich eine schreckliche Vorstellung und allein wär er mehr als nur etwas hilflos.
      Und dann ist Marvin weg, dafür taucht Hugo auf und redet in Rätseln und fasselt noch unverständliche Hinweise. Ich hoffe Dorian weiss sich zu helfen wenn Hugo ihn in die Falle locken sollte.
      Und schon wieder ein Vorfall mit einem Brillenträger, das geht doch echt nicht mit rechten Dingern zu. Das Gespräch mit Nico find ich einerseits unheimlich und andererseits ruft das böse Teufelchen auf meiner Schulter ständig Dorian lauf weg. Genauso bei der Tankstelle, ich könnte an Dorians Stelle schon lange nicht mehr durchblicken was jetzt real ist und was bloss ne Vision. Das sind ja jede Menge Infos die da auf den armen Kerl einprasseln.
      Der Inhalt vom Rucksack macht das ganze ja auch nicht wirklich besser und Emils auftauchen schon dreimal nicht.
      Bei der Spinne hab ich ernsthaft kurz in erwägung gezogen das Buch wegzuschmeissen :lol: hab es aber natürlich nicht getan, aber mein Mann wusste ohne ein Wort von mir das ich so ein Vieh gefunden habe im Buch :lol: Und dann all die anderen Viecher, das hatte ganz schönen Gruselfaktor :pale:
      Melvins Aktion bei Nico fand ich hingegen richtig cool und hab ihn regelrecht angefeuert das es auch ja zu klappen kommt.

      Mehr schreib ich jetzt noch nicht, will ja nicht spoilern :uups:
      Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. - Francis Bacon
      Lesereise 2017: :arrow: Karte
    • Bis Kapitel 28​

      Bis Kapitel 28

      Studentine schrieb:

      Dorian liest Stella´s Layer, was ich doch schon sehr riskant fand, da er somit seinen Standort verrät. Sie ist also Showgirl 27...
      Ich denke, wenn sie ihn wirklich fangen wollte, dann hätten sie es mit Sicherheit geschafft... schließlich war doch klar, dass er früher oder später mit Stella Kontakt aufnehmen wird, wenn er wegen ihr nicht türmt.

      traummalerin schrieb:

      Stella's Lebenslauf ist nicht sehr aufschlussreich, ich habe etwas schlimmeres erwartet, nachdem sie ja immer so über ihre Vergangenheit geschwiegen hat.
      Ich hatte auch den großen Knüller erwartet, sowas wie: "Bornheims Tochter" zum Beispiel

      Irongretta schrieb:

      Er hat doch die Bilder in der Zentrale gestört. Das habe ich unter "Helfen" gespeichert.
      Hmmm.. überzeugt mich immer noch nicht wirklcih, weil das ja jeder behaupten könnte.

      Traute schrieb:

      Stella erkennt Dorian nicht? Dann erkennt ihn auch kein anderer wenn er die Brille nicht aufhat.
      Melvin hat ihn allerdings erkannt und das nur an seinem Gang :loool:
    • Hirilvorgul schrieb:

      Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird.
      Oh, das tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, dass Bangen und Hoffen bald vorbei sein wird, und sich alles zum Guten wendet. Ich schicke dir ein paar positive Gedanken und wünsche dir viel Kraft!
      Ein Leser hats gut: er kann sich seine Schriftsteller aussuchen.
      (Kurt Tucholsky)
      ____________________________________
      meinebuecherwelt.wordpress.com/
    • Hirilvorgul schrieb:

      Nur im Moment hab ich den Kopf nicht frei. Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird. Aber ich werde mich schon wieder einkriegen
      Das hört sich nicht gut an :-? Ich hoffe das sich bei dir bald wieder alles einpendelt und zum Guten wendet :friends:
      "But you know, happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light." (J.K.Rowling - Harry Potter)

      "One must always be careful of books, and what is inside them, for words have the power to change us" (C.Clare - Clockwork Angel)


      :study: 2017:6 Bücher - 4 eBooks - 5350 Seiten

      Mein Kreativblog
    • traummalerin schrieb:

      Hirilvorgul schrieb:

      Nur im Moment hab ich den Kopf nicht frei. Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird. Aber ich werde mich schon wieder einkriegen
      Das hört sich nicht gut an :-? Ich hoffe das sich bei dir bald wieder alles einpendelt und zum Guten wendet :friends:
      Wünsche dir alles Liebe und ganz viel Kraft das durchzustehen. :friends:
    • Susannah schrieb:

      traummalerin schrieb:

      Aber Stella mag ich immer noch nicht, auch wenn sie mit all dem wirklich nichts zu tun hatte.
      Ich mochte sie auch bis zum Schluß nicht. Dafür gibt es nicht mal einen besonderen Grund - sie ist mir einfach unsympathisch.
      Ich stimme Euch zu, Stella erschien mir von Anfang bis Ende als ziemlich dumme Tussi.

      @Hirilvorgul
      Ich drücke Dir alle Daumen und Zehen, dass schnell ein idealer Behandlungsweg eingeschlagen wird und Du wieder ganz gesund wirst! :friends:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Susannah schrieb:

      Ich schicke dir ein paar positive Gedanken und wünsche dir viel Kraft!

      traummalerin schrieb:

      Ich hoffe das sich bei dir bald wieder alles einpendelt und zum Guten wendet

      Cinna schrieb:

      Wünsche dir alles Liebe und ganz viel Kraft das durchzustehen.

      €nigma schrieb:

      Ich drücke Dir alle Daumen und Zehen, dass schnell ein idealer Behandlungsweg eingeschlagen wird und Du wieder ganz gesund wirst!
      :friends: Danke euch allen, ihr seid so lieb :uups:
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      Hallo ihr alle,

      ich bin inzwischen auch durch und werde mich auch spätestens am Wochenende ausführlich melden. Nur im Moment hab ich den Kopf nicht frei. Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird. Aber ich werde mich schon wieder einkriegen. Ihr versteht sicherlich, dass ich mehr hier nicht öffentlich schreiben will... ich wollte euch nur Bescheid geben, dass ich weder Buch noch Leserunde den Rücken gekehrt habe.
      Ich wünsche dir alles Gute. :friends:

      Cinna schrieb:

      Irongretta schrieb:

      Er hat doch die Bilder in der Zentrale gestört. Das habe ich unter "Helfen" gespeichert.
      Hmmm.. überzeugt mich immer noch nicht wirklcih, weil das ja jeder behaupten könnte.
      Das könnte immerhin erklären, warum Dorian so lange auf freiem Fuß herumläuft. Aber deine gesunde Paranoia gefällt mir. :loool:
      :queen: Colonia im Mittelalter // Dieter Breuers
      :jocolor: Verschwundene Reiche: Die Geschichte des vergessenen Europa // Norman Davies (Projekt)


      You cannot open a book without learning something. - Konfuzius
    • Hirilvorgul schrieb:

      Nur im Moment hab ich den Kopf nicht frei. Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen. Leider ist das Bangen und Hoffen immer noch nicht vorbei, weil noch nicht feststeht, wie es jetzt weitergehen wird.
      @Hirilvorgul Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass dieses Bangen und Hoffen hilft und du wieder gesund wirst. :friends:
      "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht aus Intelligenz, sondern aus Phantasie." - Terry Pratchett

      :study:
      Kein Land für alte Männer - Cormac McCarthy
      Reread: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (mit meiner Tochter)

      :bewertung1von5: 2017: 42 :bewertung1von5:
    • Auch ausgelesen! Schreibe aber erst morgen was dazu. Muss nachher gleich zum Spätdienst.

      @Hirilvorgul, oh das ist Mist. Kann es total nachvollziehen wie es dir geht. Drücke ganz doll die Daumen, dass alles gut wird!
      Ich habe eine Diagnose und muss mit Leben. Stehe vor der Option O.P. mit 3 Monaten Krankenstand und ohne Garantie dass es gut wird. Alles :puker: .


      Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




    • Ich bin seit gestern abend auch fertig mit dem Buch und auch nach einer Nacht drüber schlafen muss ich sagen, dass ich wirklich enttäuscht vom Ende bin. Insgesamt hat meiner Meinung nach das Buch im letzten Drittel wirklich nachgelassen.

      Mojoh schrieb:

      Zunächst freut mich einfach die Tatsache, dass Frau Poznanski alle wichtigen roten Fäden am Schluss aufgreift und zuende bringt. Außerdem gefällt mir dieser Schluß sehr.
      Wie ich ja oben schon angedeutet habe, teile ich deine Meinung da leider nicht. Am allerschlimmsten waren die letzten 5 Sätze - viel zu kitschig, was sollte denn das noch? Ja, mit Stella wird alles ganz super toll und er hat mit 17 die Liebe seines Lebens gefunden. :roll: Aber insgesamt sind mir manche Sachen doch viel zu einfach gelöst worden oder aber auch gar nicht.

      Mojoh schrieb:

      Die Erklärungen waren für mich durchweg schlüssig, selbst für Hugo.
      Das ist die erste Sache, die ich nicht schlüssig fand. Ein interaktiv reagierender Vogel ist sicherlich sehr schwer zu programmieren. Wieso sollte man sich für eine Person so eine Mühe geben? Und noch dazu hat Hugo ja nur minimal beigetragen, das hätte man sicher auch mit anderen Mitteln erreichen können.

      Pöppel schrieb:

      Alles hat sich aber nicht aufgelöst, z.B. mir fehlt die Verbindung zu Emil, seine eigentliche Rolle.
      Diese Auflösung hat mir auch gefehlt. Wie kam es, dass Emil zu Nico stieß. War er obdachlos oder doch eigentlich bei den Mambas und ist Dorian nur geschickt schon einmal begegnet? Woher wusste Nico, dass Dorian seine Zielperson sein würde und so immer mit Emil in Kontakt kam? Es musste ja irgendwie klar sein, dass Dorian a) als Überbringer der Pakete ausgewählt wird (ok, das konnte Nico vielleciht noch etwas steuern) und b) dass etwas schiefgeht und c) dass er dann den Visioner ausprobiert und denkt, dass er verfolgt wird. Bornheims - Nico wollte dich auf die Probe stellen - reicht mir da nicht als Erklärung.

      Pöppel schrieb:

      Auch hier fehlt mir noch ein Punkt: woher kommen die Kopfschmerzen beim Tragen der Brille, bzw. warum wird es immer mehr und so extrem?
      Und auch dieser Punkt hat mir gefehlt. Die Kopfschmerzen (die ja nach Beschreibung weit über normale Kopfschmerzen hinausgingen) haben so eine zentrale Rolle eingenommen und wurden immer wieder thematisiert. Aber kein Wort der Erklärung, wo das herkommt. Und auch dass die Intensität so stark zunimmt.

      Pöppel schrieb:

      Auch fehlt mir noch die Auflösung, wie sie Dorian die Illusion mit Emil aufgedrückt haben, eine Brille hat er ja scheinbar nicht getragen. Das Blut war Schweineblut, okay, aber was ist mit dem Rest?
      Ja, K.O. Tropfen fand ich da als Erklärung auch wirklich, wirklich schwach. Und wieder die Frage - wieso wurde Dorian ausgewählt.

      D-Rache schrieb:

      Na das wundert mich weniger. Es ist ja schon eine Umstellung für die Augen, wenn man zusätzlich noch Layer sieht. Überlegt euch mal, wie es euch geht, wenn ihr tagtäglich im Büro auf den Bildschirm starrt. Da kann man ja schon Kopfschmerzen bekommen und man hat die Möglichkeit, immer mal wieder wegzusehen. Das geht bei der Brille garnicht. Ich finde die Kopfschmerzen ganz natürlich
      Das gehört jetzt zwar eigentlihc einen Abschnitt höher, aber ich kann es irgendwie nicht verschieben. Also wenn ich von Kopfschmerzen ausgehe, die ich mal habe, weil ich eine falsche Brillenstärke habe etc., dann sind die vorhanden aber sicherlich nicht so, dass sie mich 10 Minuten lang lahmlegen, wenn ich die Brille abnehme. Dieser Punkt ist für mich überhaupt nicht aufgelöst.

      Hirilvorgul schrieb:

      Nach zwei Wochen Warten, Grübeln, Bangen und Hoffen hab ich heute eine ziemlich miese Diagnose bekommen.
      Das tut mir sehr leid. Ich drücke dir die Daumen, dass man eine gute Behandlungsmethode für dich findet. Bei Bedarf kannst du dich gerne per PN bei mir melden. Ich bin ja in der medizinischen Forschung unterwegs, vielleicht kann ich dir den einen oder anderen Tipp geben.

      Traute schrieb:

      Ich habe eine Diagnose und muss mit Leben. Stehe vor der Option O.P. mit 3 Monaten Krankenstand und ohne Garantie dass es gut wird.
      Alles Gute für die OP!
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien