Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Leipziger Buchmesse 2015 bis heute

    • SweetGwendoline schrieb:

      Squirrel schrieb:

      nein, diesmal ist es das Marriott geworden, im Royal International war kein 3-Bett-Zimmer für uns Buchverrückte verfügbar aber wir zahlen das gleiche wie im Royal letztes Jahr
      Ich hab mir das mal angeschaut (hab ja tatsächlich überlegt mich da auch einzumieten), das ist aber ganz schön teuer! Oder sind das die Messepreise? :-k
      man muss immer wieder nachschauen, ob Schnäppchen auf den Portalen ausgeschrieben sind. Die regulären Preise sind natürlich hoch, besonders zu Messezeiten.
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Eine wichtige Information für die Blogger unter uns: Die Akkreditierung ist jetzt schon möglich, bis zum 07.03.2018. danach wird nur noch direkt vor Ort akkreditiert.

      Wichtig sind folgende Punkte:

      • Der Blog ist auf die Messe-Zielgruppe und/oder die Messethemen ausgerichtet.
      • Der Blog ist in der Branche etabliert, d.h. er besteht mindestens ein volles Kalenderjahr und es werden regelmäßig branchenspezifische Beiträge veröffentlicht.
      • Achtung: Bitte beachten Sie, dass wir keine reinen Social Media-Kanäle (Facebook, ...) oder Microblogs akkreditieren.
      ---

      Letztes Jahr hatten einige Youtuber Probleme, sich akkreditieren zu lassen. Es gab zu der Zeit auch einen Personalwechsel in der Pressestelle, weshalb es da zu Komplikationen kam. Sollte an sich nicht nochmal passieren.
      Blogger mit PKW können so auch an einen Parkplatz gelangen.

      ---

      Wie immer, man kann es gar nicht oft genug schreiben, weil's ja auch untergeht, meine Messe-Organisationstipps.

      Buchen ist natürlich bei den Hotels direkt, bei Hotelbuchungsportalen möglich, Couchsurfing, AirBnB und diverse Pensionen gibt es natürlich auch. Messepreise werden sie alle haben. Nach Schnäppchen suchen, lohnt sich aber. Die gibt's immer mal wieder. Und wer von der Messe begeistert ist, kann ja dann direkt in der Unterkunft gleich für die nächste buchen. Die Messetermine stehen mehrere Jahre im Voraus fest.

      Die Messe selbst, liegt im Norden von Leipzig, es empfiehlt sich eine dem entsprechende Unterkunft zu wählen. Wer dennoch in eine andere Himmelsrichtung bucht, sollte auf einen Straßenbahnanschluss mit guter Vebrindung zur TRAM 16 achten. Die fährt direkt zum Messegelände. Die Endhaltestelle heißt auch so.

      Nicht zu verwechseln, bitte, mit der Haltestelle "Alte Messe" oder gar "AGRA". Dort finden zwar auch immer wieder Veranstaltungen statt, aber nicht die Buchmesse. Wer in Leipzig nichts findet, kann auch in Schkeuditz, Halle/Saale oder Markkleeberg schauen. Diese Städte haben eine gute S-Bahn-Verbindung zu Leipzig (meist Richtung Hauptbahnhof, von dort fährt ebenfalls eine S-Bahn zum Messegelände.

      Zur Orientierung: Vom Innenstadtring/Hauptbahnhof braucht ihr ca. 15-20 Minuten bis zur Messe. Plant aber mehr Zeit ein, so dass ihr vielleicht eine oder zwei Bahnen verstreichen lassen könnt. Sie sind besonders zum Wochenende recht voll. Ihr werdet vielleicht nur stehen, kaum atmen, aber auf jeden Fall nicht umfallen können.

      Nehmt euch unbedingt ein paar Snacks und eine kleine Flasche Trinken mit. Auf der Messe verhungert zwar keiner, aber der Orangensaft und Kaffee müssen aus Gold sein und werden euer Portemonaie schröpfen.
      Und bitte die Damen, bequeme Schuhe. Ich habe keine Ahnung, wie Besucher es dort mit Stöckelschuhen aushalten, über die Messe zu laufen. es versuchen aber immer wieder einige.

      Zweite Bitte, keine Rollkoffer mitnehmen. Ihr könnt auf der Messe Bücher kaufen. An allen Tagen, aber auch in den Buchhandlungen in der Stadt. Leipzig hat da ein paar schöne. Außerdem blockiert ihr mit den Koffern nur die Gänge. Wenn es voll wird, wird zudem in den Gängen eine Art Einbahnstraßensystem eingeführt. Vorher da bitte auf die Hinweisschilder achten. Nicht, dass ihr zu spät zur nächsten Lesung kommt.

      Wenn ihr Bücher zum Signieren mitnehmt, bitte vielleicht nur eines pro Autor. Wenn Fitzek seine gesamten Werke signiert, dauert das a Weil und die Schlange hinter euch ist lang. bei Fitzek ging die das letzte Mal über vier Gänge und er hat mindestens 3 Stunden gestanden. Bringt bei bestimmten Autoren Zeit mit und nehmt euch da nichts vor.

      Wer etwas auf der Messe abgreifen will, der wird nicht viel finden. Inzwischen muss man selbst für jeden einzelnen Kuli höflich nachfragen. Ihr bekommt aber sicher einen.

      An den Verlagsständen sind großteils mobile Verkäufer tätig. Das heißt, bei größeren Verlagen oder direkt nach Interviews, Diskussionsrunden und anschließendem Signieren könnt ihr Bücher direkt dort kaufen. Kartenzahlung ist aber da nicht immer möglich. Das geht aber in den Messebuchhandlungen. An der großen Messebuchhandlung in Halle 4 finden dann auch die Blogger-/Booktuber- und natürlich unser treffen statt. Termine und Zeiten werden wir aber noch ausmachen, genau so wie das abendliche Klönen im Pinguin [ Wer zuerst dort ist, muss für @Squirrel den Nusskuchen und für @Heidi08 das Tartufo bestellen. :) ). Bei den letzten Malen hat uns @Divina auch eine Lesung gehalten. Ansonsten wird viel gelacht, geschwatzt, Bücher gezeigt, sich ausgetauscht und die eine oder andere Slapstick-Einlage präsentiert. Das werden wir aber alles noch besprechen.

      Parkplätze vor oder in Reichweite der Messe sind rar gesät, öffentliche Verkehrsmittel sind das Mittel der Wahl. Die TRAM 16 wird im 5-10 Minuten-Takt zur Messe fahren. Die Tickets gelten üblicherweise auch als Fahrkarte. Es wird aber in den vollen Bahnen keiner kontrollieren. Man muss bei Busfahrern aber das Ticket vorzeigen. Es empfiehlt sich die Tickets im Vorverkauf zu erwerben. man kann sie für einen oder alle Tage kaufen, sammt Programmheft und Messeplan. ist auf jeden Fall günstiger als ein Tagesticket und lohnt sich schon bei zwei Tagen. Schüler und Studenten können ihren Studentenausweis nutzen.

      Gefühlt war es letztes Mal auf der Messe leerer, aber es waren zahlenmäßig mehr Besucher als bei den Messen zuvor da. Wer Veranstaltungen etwa beim Blauen Sofa besuchen will oder in der LVZ Autorenarena, sollte das möglichst schon früh tun und dann gar nicht mehr aufstehen. Dann ist der Platz sonst weg. Für den Bereich der Antiquariatsmesse achtet bitte, dass ihr eure Taschen abgeben müsst. Bepackt euch nicht zu voll.

      Vor der Messe gibt es kleinere Taschenkontrollen (zur Sicherheit). Zumindest war es letztes Jahr so. Plant dafür etwas Zeit ein. Aber sie waren, glaube ich, letztes Jahr fix.

      Noch Fragen, immer her damit.
    • Noch eines, hatte ich vergessen:

      In die Glashalle, die zugleich auch Eingangshalle ist, könnt ihr schon ab 9 Uhr rein, die Messehallen selbst öffnen erst 10 Uhr. Vorher wird keiner außer die Fachbesucher (nicht mal die Blogger) reingelassen. 10 Uhr ist auch Beginn der ersten Veranstaltungen. Keine Angst, die beginnen nicht Punkt Um. Ein paar Minuten später, denn natürlich wird keiner lesen, wenn noch niemand vor ihm sitzt. Ihr braucht also nicht die armen Aufpasser zu bedrängen, die euch vorher nicht reinlassen dürfen. Da habe ich beim letzten mal eine sehr unschöne (von einem Messebesucher ausgehende) Szene erlebt.
    • @findo
      Danke für die vielen LBM-Tipps. Sie sind überaus nützlich.

      - Apropos Kontrollen in den öffentlichen Verkehrsmitteln: Letztes Jahr muss ich die Ausnahme gewesen sein, die im Allgemeinen die Regel bestätigt. Ich wurde in der Bahn und im Tram kontrolliert.

      - Rückfahrt von der Messe in die Innenstadt: Zu mehreren lohnt sich ein Taxi. Der Halteplatz ist gleich neben dem Messeausgang. Das hilft Zeit zu gewinnen (für die Lesungen am Abend), schont die Nerven und hilft ein paar Glückshormone ausschütten, wenn man an den Menschenmassen vorbeifährt, die zum Bahnhof strömen.
      Viele Grüße von Yurmala

      :study: Zabor ou Les psaumes von Kamel Daoud

      :musik: Leere Herzen von Juli Zeh, gelesen von Ulrike C. Tscharre

      »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis
    • findo schrieb:

      Bei den letzten Malen hat uns @Divina auch eine Lesung gehalten.
      Wenn gewünscht, kann ich das natürlich gerne wieder tun. Wie ihr ja bei den letzten Malen mitbekommen habt, wird es dabei trotz meines Genres keine übermäßig pikanten Szenen geben :lol: :friends:
      "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt."(Simon Stiegler)
      Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein
    • Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      Glückwunsch zur Akkreditierung, lieber @findo :friends:

      Ich habe eben die Dauerkarten für @Kittelbiene und mich gekauft!!! :bounce: :bounce: :bounce:
      Von mir aus kanns also losgehen! :lechz: :lechz: :lechz:
      oh, das geht schon? Sofort loseile!
      Ich lese gerade

      “Words are pale shadows of forgotten names. As names have power, words have power. Words can light fires in the minds of men. Words can wring tears from the hardest hearts.”
      ― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
    • Neu

      katzerl schrieb:

      xxmarie91xx schrieb:

      Glückwunsch zur Akkreditierung, lieber @findo :friends:

      Ich habe eben die Dauerkarten für @Kittelbiene und mich gekauft!!! :bounce: :bounce: :bounce:
      Von mir aus kanns also losgehen! :lechz: :lechz: :lechz:
      oh, das geht schon? Sofort loseile!
      Jup, schon seit Dienstag, glaube ich. :lechz:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Neu

      2018 bin ich nicht dabei, sondern spekuliere eher auf einen Besuch bei der Frankfurter Buchmesse. Als Buchhändlerin interessiert mich da natürlich auch sehr. :wink:
      Ich wünsch euch trotzdem viel Spaß. :winken:
      "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
      (Sherri Chasin Calvo)

      “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)

      Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words
    • Neu

      LaRelieuse schrieb:

      Castor schrieb:

      Missy1988 schrieb:

      aber ich hoffe, ich treffe am Freitag auch schon den einen oder anderen.
      Mich, zum Beispiel :kiss: .
      Ich bin auch da :winken:
      Echt - du auch :shock: ? Nicht zu fassen :totlach: .
      :kiss:
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien