Leipziger Buchmesse 2015 bis heute

    • Neu

      Mein Tag begann wie die letzten beiden Jahre um 5:30 Uhr. Ca. 7 Uhr bin ich dann zum Bahnhof gefahren.
      Ich bin extra, durch @Castor 's Rat, etwas eher losgefahren, weil ja ihr Zug früher abgefahren ist und deswegen habe ich mehr Zeit eingeplant. Der kam aber auch wirklich zur angegebenen Zeit an. Ich fand @Leseratte71 bereits an unserem Sitzplatz vor. Die Fahrt nach Leipzig ging problemlos. Es gab noch eine lustige Szene im Zug. Als eine Kontrolleurin durch die Sprechanlage sagte, dass doch bitte darauf geachtet wird nicht zuviel Haarspray und Parfum zu verspüren, da sonst die Feuermelder angehen. :totlach: :totlach:

      An der Messe angekommen mussten wir erst einmal durch die Sicherheitskontrolle. Unsere Sachen haben wir wieder an der Garderobe abgegeben, es so einfach bequemer. Kurze Zeit später haben wir @Nalla am unserem Treffpunkt getroffen und haben uns ins Getümmel gestürzt. Als erstes sind wir für das liebe @Pinguinchen (sie hatte ja einpaar Wünsche) zur Signierstunde von Nadine Roth „Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben“ (Sie war so erkältet und trotzdem hat sie die ganze Zeit signiert) gegangen. Als nächstes wollte ich zur Signierstunde von Sebastian Fitzek, um dem lieben @maiglöckchen und mir ein Autogramm zuholen.
      In der Zwischenzeit wollte Nalla das Autogramm von Janet Clark besorgen. Auf jeden Fall haben Leseratte71 und ich uns auf den Weg in Halle 3 gemacht. Wir waren so ca. 11:15 Uhr da. Die Schlange war da schon so lang. Mein erster Gedanke war, dass wird aber dauern und das sollte sich auch bewarheiten. :( Zwischendurch habe ich Leseratte71 immer wieder gebeten sich dochmal umzusehen. Sie musste ja nicht die ganze Zeit dabei sein, es reichte ja das ich schon da war. Das machte sie auch einpaar Mal.
      So gegen 13 Uhr sollte es eine Signierstunde von Sandra Regnier „Das Herz der Lilie“ geben. Nur wussten die Verantwortlichen nichts davon, dass es um diese Zeit hier eine geben sollte. Auch zu einem späteren Zeitpunkt war die Signierstunde nicht zu finden. Leseratte71 schrieb mir wieder eine sms (Whatsapp ging nicht, zu schlechter bzw. gar kein Empfang) und fragte mich was sie noch besorgen sollte. Ich schickte sie nochmal zu einer Signierstunde von Ursula Poznanski und da holte ich sie auch später wieder ab. Zu diesem Zeitpunkt habe ich bereits fast 3 Stunden in der Schlange von Herrn Fitzek gestanden. :cry: Zwischendurch sind Nalla (sie wollte mal schauen wie weit ich bin), @Kapo @Taraliva @ibikat @LeseSabse und @Missy1988 mit Lebensgefährte an mir vorbeigekommen. Als ich endlich dran war hat er mir mein Buch signiert und beim zweiten Buch, das vom glöckchen war, wollte er wissen für wen er es signieren soll. Ich sagte ihm für keinen und da schaute er mich ganz verwundert an, signierte es aber trotzdem. Ursprünglich wollte ich noch eine Foto mit Ihm machen, aber nach über 3 Stunden musste ich andere Prioitäten setzen... :-,
      So machte mich nach einer erneuten sms von Leseratte71 auf dem Weg zu ihr in Halle 2. Von dort aus sind wir auch gleich weiter in Halle 4 gegangen. Denn schließlich stand unser großes BT-Treffen im separaten Raum hinter dem Vorhang an. Natürlich folgten dann die gegenseitigen Unterschriften in den Büchern (oder wie bei mir auf einen Block). Es war wieder sehr schön die bekannten BT-ler vom letzten Jahr wiederzusehen bzw. die Neuen für mich unbekannten BT-ler kennenzulernen.
      Kurz nach 16:30 Uhr sind Nalla, Leseratte71, Taravila und ich nochmal in die Messebuchhandlung gegangen und darauf ohne Taravila zur Gardrobe. Wir mussten ja noch in unser Hotel einchecken.

      Später im Brauhaus haben wir den Tag lustig und durch die Lautsärke manchmal doch fast schreiend beendet. Heute morgen haben
      @Baba @Squirrel @Frühlingsfee @maiglöckchen @terry @Nalla und ich uns nochmal im Bäckerrei Cafe hingesetzt um ein letztes Mal zu quatschen und um auf unsere jeweiligen Züge zu warten. Am Bahnsteig haben Leseratte71 und ich auch @Castor gefunden, wo Sie bereits auf uns gewartet hat. Da wir alle zusammen zurück nach Hause fahren wollten. Als ich in BS ankam, wartete mein Mann bereits auf mich und zusammen sind wir per Tram nach Hause gefahren.

      Also nochmal danke an alle BT-ler für das schöne Treffen und bis nächstes Jahr. Ich freue mich schon.
    • Neu

      Was ich noch mal loswerden wollte:
      Ich persönlich finde, dass die Sicherheitskontrolle nen Witz war.
      Die Rucksäcke sind nur halbherzig kontrolliert worden und abgetastet hat mich auch keiner.
      Ohne Probleme hätte man ne Pistole oder Sprengstoffgürtel reinbringen können.
      Ich weiß, dass wir nich alles aufschließen können. Aber ich hätte mir nen bissel mehr gewünscht. Da hab ich auch kein Problem wenn ich beim Einlass nen bissel warten muss.
      Sorry, meine persönliche Meinung.

      Trotzdem bin ich in der Zukunft wieder dabei. Natürlich ohne Pistole und Sprengstoff :wink:
      LG Jani


      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine
    • Neu

      Jetzt zu meinen Messe-Haul. Ich werde das einpflegen, wenn ich wieder in Berlin bin aber hier schon einmal eine Aufzählung:

      - mehrere Leseproben
      - ein Brillen-/E-Bookreader-Putztuch
      - Verlagsprogrmme
      - Visitenkarten, Lesezeichen, ein Blogger hatte sogar eine Postkarte gestaltet
      - Verlagsverzeichnis
      - ein Logikspiel

      Die Bücher:
      Veit Etzold: Dark Web
      Susann Pasztor: Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster (Rezi-Exemplar)*
      Jens Andersen: Astrid Lindgren - Ihr Leben
      Ellen Lugert: Russisch rückwärts (Rezi-Exemplar)*
      Michael Schulte-Markwort: Super-Kids (signiert von euch)
      Marinne Zückler: Osteuropa Express (Rezi-Exemplar)
      Konrad Heiden: Adolf Hitler (Rezi-Exemplar)
      Stephan Orth: Couchsurfing in Russland (signiert von euch)
      Karlheinz Weißmann: Martin Luther für junge Leser (Rezi-Exemplar)
      Rafael Kühn: 24 Stunden in Berlin (als PDF, Rezi-Exemplar)

      Sebastian Fitzek "AchtNacht"* habe ich mir mein eigenes Exemplar signieren lassen.

      *signiert vom Autoren

      Es sind noch einige Rezi-Exemplare wahrscheinlich auf den Weg zu mir. Das ist nur die Auflistung von dem, was ich sicher habe.

      In den nächsten Wochen wird also einiges an Lese-Arbeit auf mich zukommen und nebenbei habe ich mehrere Ideen für weitere Blog-Projekte im Hinterkopf. Nächstes Jahr stelle ich euch dann als Assistenten ein, :)
    • Neu

      Nancy84 schrieb:

      Heute morgen haben
      @Baba @Squirrel @Frühlingsfee @maiglöckchen @terry @Nalla und ich uns nochmal im Bäckerrei Cafe hingesetzt um ein letztes Mal zu quatschen und um auf unsere jeweiligen Züge zu warten.
      Ja, das war auch richtig schön, so die Messezeit gemeinsam abzuschließen :friends: - allerdings mit unserem @nordlicht, nicht mit der Fee :wink:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: T.C. Boyle - The Terranauts
    • Neu

      Nancy84 schrieb:

      Squirrel schrieb:

      Nancy84 schrieb:

      Heute morgen haben
      @Baba @Squirrel @Frühlingsfee @maiglöckchen @terry @Nalla und ich uns nochmal im Bäckerrei Cafe hingesetzt um ein letztes Mal zu quatschen und um auf unsere jeweiligen Züge zu warten.
      Ja, das war auch richtig schön, so die Messezeit gemeinsam abzuschließen :friends: - allerdings mit unserem @nordlicht, nicht mit der Fee :wink:
      :pale:
      ach was, kein Grund für Tüten :friends: sooo viele Gesichter auf einen Schlag :)
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: T.C. Boyle - The Terranauts
    • Neu

      Squirrel schrieb:

      Nancy84 schrieb:

      Squirrel schrieb:

      Nancy84 schrieb:

      Heute morgen haben
      @Baba @Squirrel @Frühlingsfee @maiglöckchen @terry @Nalla und ich uns nochmal im Bäckerrei Cafe hingesetzt um ein letztes Mal zu quatschen und um auf unsere jeweiligen Züge zu warten.
      Ja, das war auch richtig schön, so die Messezeit gemeinsam abzuschließen :friends: - allerdings mit unserem @nordlicht, nicht mit der Fee :wink:
      :pale:
      ach was, kein Grund für Tüten :friends: sooo viele Gesichter auf einen Schlag :)
      Ja das stimmt. @Leseratte71 habe ich in der Aufzählung vergessen und irgendwie denke fehlt noch einer aus unserer Runde. :-k
    • Neu

      Icecube84 schrieb:

      Was ich noch mal loswerden wollte:
      Ich persönlich finde, dass die Sicherheitskontrolle nen Witz war.
      Die Rucksäcke sind nur halbherzig kontrolliert worden
      Das fand ich aber auch - besonders am Freitag: Ein Blick in meinen Rucksack, verbunden mit der Frage "Haben Sie spitze Gegenstände dabei - Messer, Gabel...". Meinen die allen Ernstes, irgendjemand antwortet: "Ja, ein Messer, und ich will es auch gebrauchen, und das in terroristischer Absicht." #-o ?

      Squirrel schrieb:

      Nancy84 schrieb:

      und irgendwie denke fehlt noch einer aus unserer Runde.
      Castor, die dann doch nicht kam :-k sonst fällt mir niemand ein
      Hatte ich heute Mittag schon zu @Nancy84 und @Leseratte71 gesagt: Ich hatte von dem "großen Treffen" gar nichts gewusst (genauer gesagt lese ich jetzt erst davon). Als ich mich Samstag Abend verabschiedete, hatte ich mit den beiden nur ausgemacht, dass sie sich melden, wenn sie am Bahnhof sind. War also irgendwie ein Missverständnis :uups: .
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Neu

      Seit 2 Stunden bin auch ich wieder glücklich von der LBM zurück. Obgleich ich mich allerorts auf der LBM und den Lesungen von "Leipzig liest" nach BT-Pins umgesehen habe, konnte ich keine orten. Einige große Badge mit Füchsen, viele Blogger-Badge (Mein Blog nennt sich: ...) aber kein Eichhörnchen auf einer Pin weit und breit. Das einzige Eichhörnchen, das ich gefunden habe, war auf einem Lesezeichen vom Bergverlag Rother :(

      Selbst als ich gestern gegen 15 Uhr am rechten Eingang der Messebuchhandlung vorbeikam und mich suchend nach den Pins umschaute, erblickte ich niemanden damit. Ihr ward zu diskret. Leider hatte ich keine Zeit mich durchzufragen, da ich nur über einen straffen Zeitrahmen in der Buchhandlung verfügte.

      Mein Highlight waren die beiden Werktage (Donnerstag und Freitag) auf der LBM, da dort bedeutend weniger Menschen in den Hallen herumgingen als am Wochenende. Man konnte wunderbaren mit den Autoren und Verlagsmitarbeitern diskutieren, kein Herumgeschupse. Auch an den Lesungen fand ich leicht einen Sitzplatz, egal ob bei den großen Sendern und TV-Gesprächen oder im Café Europa und Forum OstSüdOst oder an den verschiedenen Länderständen, wobei ich mich besonders bei Frankreich, Italien (zum 1. Mal dabei, meine ich), Israel, Litauen, Rumänien herumtrieb. Auch die kleinen unabhängigen Verlage hatten es mir angetan (z.B. Guggolz-Verlag).

      Am Sonnabend saß ich fast den ganzen Tag beim Bücherfrühling des MDR und folgte dem Programm, egal ob Lyrik, politische Bücher oder zeitgenössische Belletristik. Dabei gingen die bunten Cosplayer am Stand vorbei und brachten eine farbige Abwechslungins manchmal sehr ernste Programm.

      Mit den drei Preisträgern der Leipziger Buchmesse bin ich sehr einverstanden. Die Übersetzung von Die Reise in den Westen durch Eva Lüdi Kong habe ich mir als Erinnerung an die diesjährige Messe mitgebracht. Daneben gab es noch Unter Weissen. Was es heißt, privilegiert zu sein von Mohamed Amjahid, Zuckersand von Jochen Schmidt und Wir sind UNO. Deutsche bei den Vereinten Nationen herausgegeben von Ekkehard Griep.
      Viele Grüße von Yurmala

      :study: Klaus Reichert: Wolkendienst / Kristine von Soden: Über die Meere ins Exil
      :musik:

      Lesen heisst, eine Vielfalt von Ideen und Wirklichkeiten aufnehmen, nicht auf seiner eigenen Position bestehen. Thomas Stangl
    • Neu

      Missy1988 schrieb:

      Divi ein letztes Mal Bilder vermiest (noch mal Entschuldigung )
      Och - irgendeines wird schon dabei sein. Und wenn du nicht vernünftig drauf bist, bekommen dich alle anderen, die dabei waren, eben unvernünftig zu sehen :-,

      serjena schrieb:

      Italien ist ein leseschwaches Land: Nicht einmal jeder Zweite nimmt pro Jahr wenigstens ein Buch in die Hand.
      :shock: Wie schrecklich! Was machen die denn stattdessen? Ich kann mir jedenfalls ein Leben nicht ohne Bücher vorstellen.

      findo schrieb:

      Divina kann wesentlich besser vorlesen und in unserer Privat-Lesung im Pinguin war dies sehr schön und witzig. Und mit einer Geschichte im Hintergrund, nicht sinnfreien Geschreibsel. Man findet eben auch auf der Messe gutes und nicht ganz so gutes. @Divina gehört zu den ersteren.
      :uups: Vielen Dank. Streichle mein Ego noch ein bisschen mehr und du kannst bei deinem nächsten Bericht tatsächlich das Wort "selbstverliebt" benutzen :totlach:

      findo schrieb:

      Fotos geschossen. @Divina, viel Spaß beim Foto sichten.
      Ja, werde ich haben, denn ich sehe euch in allen möglichen und unmöglichen Posen - Bilder, die ihr nie zu sehen bekommen werdet :P

      Squirrel schrieb:

      Ich freu mich schon auf @Divinas Bilder
      Da sind, der ersten kurzen Sichtung nach, viele schöne dabei. Mal sehen, was ich daraus mache 8)

      findo schrieb:

      Und jetzt haben wir wieder ein Jahr, um die Gesichter schön aus unseren Köpfen zu räumen.
      ... und dafür könnt ihr dann meine Bilder nehmen, um sie euch einzuprägen (zumindest diejenigen von euch, die dazu fähig sind). Danach kennen mich wieder alle und ich frage mich ein weiteres Mal: Wer hat mich da jetzt schon wieder angesprochen? :wink:

      Yurmala schrieb:

      Selbst als ich gestern gegen 15 Uhr am rechten Eingang der Messebuchhandlung vorbeikam und mich suchend nach den Pins umschaute, erblickte ich niemanden damit.
      Beim nächsten Mal noch ein bisschen mehr nach rechts gucken. Ein Teil saß auf dem Boden und hat Bücher signiert, der Rest stand drum herum ...

      So, dann will ich auch mal meinen Bericht abgeben, auch wenn er geringfügig kürzer ausfallen wird als findos :lol:
      Da wir (meine Tochter, ihre Freundin und ich) knapp vierhundert Kilometer zurücklegen müssen, um zur Leipziger Buchmesse zu kommen, hat es natürlich auch entsprechend lange gedauert, bis wir in Leipzig waren. Demzufolge hatten wir am Donnerstag auch erst einmal nur zwei Stunden Messe angesetzt, auf der ich kaum etwas anderes gemacht habe, als mich am Qindie-Stand (also der, an dem auch meine Bücher lagen) blicken zu lassen und ein wenig herumzuschauen. Zwei Bücher gehörten zu meiner Ausbeute in der Messebuchhandlung. Ob der Kauf so eine gute Idee war ... Na, ich werde eine Rezi dazu schreiben - später. Am Abend habe ich mich dann mit ein paar Autorenkollegen getroffen, Geschichten erzählt und wichtige Abläufe für die Lesung am Samstag besprochen. Witzig war, dass ich keinen Parkplatz gefunden hatte. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und parkte mein Auto etwas weiter weg, um dann mit einem Taxi bei dem Treffen vorzufahren. Letztendlich stellte sich heraus, dass ich den Weg auch hätte zu Fuß laufen können, aber als Ortsfremde weiß man das ja nicht unbedingt. Gut, so habe ich die Leipziger Wirtschaft ein wenig mehr unterstützen können :totlach:

      Am Freitagvormittag hatte ich dann Standdienst und war über das Interesse doch sehr erstaunt, wenn auch nicht weniger erfreut. So nach und nach trudelte dann der eine oder andere Büchertreffler bei mir ein, was immer eine herzliche Begrüßung und ein nettes Gespräch zur Folge hatte. Es ist immer wieder toll, euch zu sehen und ein wenig mit euch zu reden. Und zu reden gibt es immer - kein Wunder bei gleichen Interessen :lol:
      Nachmittags bin ich dann schnurstracks zum Heyne-Stand gelaufen und habe mir ein weiteres Buch gekauft, um den Kauf am Tag zuvor etwas auszugleichen.
      Im Pinguin haben wir am Abend erst einmal gut gegessen, bevor ich alle wieder mit meiner Kamera genervt habe :loool: . Zwischendurch habe ich noch das eine oder andere Buch verkauft und signiert. Danach gingen dann die interessanten Gespräche los - natürlich rund ums Thema Bücher, Selfpublisher und Qualität. @findo hat mich tatsächlich damit überrascht, als er mit seinem Smartphone meine Amazonseite aufrief und mich fragte, welches Buch ich ihm zu lesen empfehlen würde. Nun bin ich ja furchtbar gespannt, ob meine Wahl wohl die richtige war, ich ihn überhaupt von Erotikgeschichten überzeugen kann oder ob er mir das Buch im Anschluss virtuell um die Ohren haut :lol:
      Den Samstag hatte ich am Stand "frei", konnte mich also wieder einmal in Ruhe umschauen. Da meine Tochter in einem League of Legends-Cosplay herumgelaufen ist, habe ich eine Menge Fotos von ihr und anderen Anhängern dieses Computerspiels geschossen und auch das eine oder andere Kostüm, das nicht zu diesem illustren Kreis gehörte, abgelichtet. Wir mussten dann auch relativ früh wieder los, da ich am Abend ja die Lesung hatte und ich noch ein wenig vorbereiten musste. Die Lesung war dann der Hammer! Einen kleinen Eindruck davon, wie gut das angekommen ist und welche Stimmung herrschte, könnt ihr in diesem Video sehen. Ganz kurz bin ich darin auch zu sehen (0:58 min).

      Am Sonntag ging es früh raus. Nicht nur, dass wir das Apartment räumen mussten, ich musste auch wieder einmal pünktlich am Stand sein und die Zeitumstellung musste ebenfalls berücksichtigt werden. Während sich mein Töchterlein in Belle (die Schöne und das Biest) und ihre Freundin in Alice (im Wunderland) verwandelten und von jeder Menge Leuten ablichten ließen, war ich am Stand und habe interessante Gespräche geführt, Bücher verkauft und signiert und wurde sogar von einer Leserin vor meinen Büchern fotografiert. Nach dem Ende meiner Schicht konnte ich noch hören, wie Klaus Seibel auf der Amazon-Bühne Qindie beim Thema Qualitätskontrolle kurz mit erwähnt hat. Im Anschluss habe ich noch ein paar nette Worte mit ihm gewechselt und bin dann zum Fotoshooting mit meiner Tochter und ihrer Freundin gegangen. So langsam klang der Tag dann auch aus - die Besucherzahlen wurden weniger, ich habe noch ein Buch mit Widmung verkauft und bin dann nach Hause gefahren, wo wir sehr gut durchgekommen sind.


      Ich habe wieder viele, viele schöne Erinnerungen mitnehmen können, und einen guten Teil davon verdanke ich euch! :friends: Ich freue mich auf das nächste Jahr!
      Bilder
      • DM-IMG_7506.jpg

        784,66 kB, 2.893×4.450, 18 mal angesehen
      23.03.-26.03.2017 Leipziger Buchmesse. Qindie-Stand Halle 5 C 301. Nicht böse sein, wenn ich euch nicht erkenne. Mein Gesichtergedächtnis ist katastrophal :uups:
      Samstagnachmittag: 15 Uhr! Treffen vor der Messebuchhandlung in Halle vier mit anschließendem Verschwinden hinter dem Vorhang rechts von der Messebuchhandlung
      Samstagabend: Lesung im Autohaus Baehrenstark
      Sonntagvormittag: Standdienst
    • Neu

      Guten Morgen zusammen,
      so ich hab mich nun auch ausschlafen können, da ich heute auch noch frei habe. Ich habe eure Berichte schon richtig verschlungen und nun kommt nachfolgend ein kurzer von mir.

      Bei uns begann das Leipzig-Wochenende am Donnerstag um 8 Uhr früh. @katzerl war so nett und hat mich wieder aufgegabelt. Auf der Fahrt sind wir gut voran gekommen und haben sehr viel gequatscht und ohne Probleme und Verzögerungen waren wir dann an unserem Hotel so gegen 17 Uhr. Da bis zum Abendessen noch etwas Zeit war konnten wir noch etwas ausspannen. Dann ging es zum Pinguin und im Hotel bzw. auf dem Weg dorthin haben wir schon viele BT'ler begrüßen dürfen. Der Abend im Pinguin war wieder spitze. Ich habe mich heuer für einen Nougat-Becher entschieden und den hab ich auch ganz alleine geschafft. Aber es lag wohl diesmal daran, da ich mein Eis ohne Sahne essen, und sie noch nachgefragt hab, ob ich statt der Sahne noch zusätzliches Eis haben möchte und dies verneint habe.

      Am Freitag gab es das erste kleine Treffen, wie auch an den nachfolgenden Tagen, beim Frühstück in unserem Hotel. Um kurz nach 9 Uhr standen wir dann aber auch schon in der schon recht gut gefüllten Straßenbahn in Richtung Messe. Rein ging es ganz fix, trotz der Kontrollen, die wirklich sehr rudimentär durchgeführt wurden (ich kenne das ja von diversen Metal-Konzerten etwas anders). Drinnen mussten @katzerl und ich erst mal einen Kaffee organisieren, da der im Hotel sehr sehr dünn war und wir noch nicht ganz munter waren.
      Danach haben sich unsere Wege getrennt und ich bin mal so die Hallen abmarschiert. Ab etwa Mittag war ich dann auf der Leseinsel Fantasy zu finden. Bei Markus Heitz musste ich jedoch gehen, der Moderator war ja furchtbar und ich hab ihn einfach nicht mehr ausgehalten. Daher hab ich dann noch die restliche Halle 2 angesehen und mal ein paar Bücher eingekauft. Am Nachmittag hab ich mir dann noch die Lesen von T.S Orgel angehört und das Buch dort signieren lassen und mich richtig nett mit den beiden unterhalten. Danach ging es wieder zurück ins Hotel und nach einer kurzen Pause ins Pinguin.

      Den Samstag hab ich etwas gemütlicher gestartet. Nach dem Frühstück wolle ich etwas durch die Stadt und ein Mosaik im Handyspiel "Ingress" abgehen. Nach etwa 2:30 Stunden hatte ich das dann auch fertig und danach ging es wieder zur Messe. Mein Samstag schaut auf der Messe meinst recht ähnlich aus: man findet mich auf der Leseinsel Fantasy. Dort kam ich dann noch rechtzeitig zur Die Geschichten von Yggdrasil - Luci van Org, welche mir richtig gut gefallen hat und somit landete das Buch doppelt signiert auch noch in meiner Einkaufstasche. Kurz vor unserem Treffen bin ich dann noch in die Messebuchhandlung und hab noch bei der Reise-Literatur zugeschlagen. Um 15 Uhr war dann großen BT-Treffen angesagt und wie jedes Jahr war es einfach toll euch alle wieder zu sehen bzw. neue Gesichter kennen zulernen. Der Abend haben wir noch im Brauhaus ausklingen lassen.

      Sonntag ging es nach dem Frühstück und einer herzlichen Verabschiedungsrunde wieder nach Hause, wo ich doch sehr müde um 16.30 Uhr wieder von @katzerl abgesetzt wurde.
      Danke euch allen für dieses wunderschöne Wochenende, es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Ganz besonders Danke aber an @katzerl, dass sie mich immer einpackt und nach Leipzig bringt :friends: :friends: :friends: :kiss: und heuer auch das Hotel für uns gebucht hat. Dankeschön :friends: .
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien